Veggie-Tag: Maiseintopf

Letzte Woche mußte der Veggie-Tag aus verschiedenen Gründen ausfallen, aber heute geht es weiter.

Es gibt einen Maiseintopf aus Bolivien. Das Rezept stammt ebenfalls aus dem ‚World Food Café‘ Kochbuch, wie auch das Kasmiri Gobi.

Bisher habe ich noch nie Spinat in einem Eintopf gegessen, aber es hat sehr gut gepaßt. Das Essen der Maiskolbenstücke ist etwas schwierig, aber wenn man sich dazu durchgerungen hat, sie mit der Hand zu essen, dann geht das.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Maiseintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Vegetarisch, Südamerika
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

3     Karotten, gewürfelt
3     Kartoffeln, mittelgroß, geschält und gewürfelt
4 Essl.   Sonnenblumenöl
2     Zwiebeln, klein geschnitten
4     Knoblauchzehen, zerdrückt
1     Jalapeno-Chilischote, klein geschnitten
2     Flaschentomaten, groß, reif, in Würfel
      — geschnitten
1 Essl.   Paprika, edelsüß
1 Handvoll   Oregano, klein geschnitten
1 Handvoll   Petersilie, gehackt
2 Handvoll   Spinat, gehackt
4     Maiskolben, vorgekocht, in 2,5 cm dicke Scheiben
      — geschnitten
600 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
1 Handvoll   Korianderblätter, gehackt

Quelle

  world food cafe, Seite 155
  Erfasst *RK* 25.02.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Karotten und die Kartoffeln in Salzwasser vorkochen. (Katja: 10 min)

Zwiebeln, Knoblauch und die Chilischote anbraten, Tomaten, Paprikapulver, Oregano sowie die Petersilie dazugeben. Die vorgekochten Karotten und Kartoffeln sowie den Spinat zufügen und so lange dünsten, bis der Spinat zusammenfällt.

Geben Sie den Mais und die Brühe dazu. Bei geschlossenem Deckel das Ganze so lange auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis das Gemüse weich ist. (Katja: ca. 60 min). Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Karotten und Kartoffeln leicht zerdrücken.

Garnieren Sie den Eintopf mit Korianderblättern und reichen Sie dazu knuspriges Brot und grünen Blattsalat.

=====

Veggie-Tag: Tomaten-Rucola-Pizza

Am heutigen Veggie-Tag gibt es Pizza. Mein Standardpizzateig stammt aus der (leider eingestellten) schöner essen.

Für den Belag habe ich eine große Hand voll Rucola, halbierte Cocktailtomaten und geriebenen Mozzarella (Fertigprodukt) genommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizzateig – Schöner Essen
Kategorien: Grundrezept, Teig, Pizza
Menge: 2 PIZZEN ODER 1 BACKBLECH

Zutaten

250 Gramm   Mehl
1/2 Teel.   Salz
1/2 Teel.   Zucker
1/2 Würfel   Hefe (20 g)
4 Essl.   Olivenöl

Quelle

  schöner essen August 2005
  Das Beste aus Bella Italia
  Erfasst *RK* 22.07.2005 von
  IS

Zubereitung

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Zucker, zerbröselte Hefe und 150 ml lauwarmes Wasser verrühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Mit den Knethaken des Handrührers unter das Mehl mischen, dann das Olivenöl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel mit Folie abgedeckt 30 Minuten an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen.

Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen erneut kräftig durchkneten und wie im Rezept beschrieben weiterverarbeiten.

Tipp: Statt frischer Hefe 1/2 Pk. Trockenhefe mit Mehl, Zucker und Salz mischen. Dann wie beschrieben weiterverarbeiten.

Zubereitung 10 Minuten (Plus Zeit zum Gehen)

In vorgeheizten Backofen bei 250 grad Oberhitze 18 – 20 min backen.

=====

DKduW: WOK – die besten Rezepte

Es gab ein Zeit, da war ich absolut sicher, dass ich keinen Wok brauche. Bis ich eine Freundin besucht habe, die oft und gerne im Wok gekocht hat. Wir sind einfach in die Gemüseabteilung gegangen, haben geschaut was es gibt und dann wurde zuhause alles klein geschnippelt und losgewokt. Lecker, schnell, gesund.
In der darauffolgenden Woche hatte ich mir dann einen Wok gekauft. Er lebt jetzt schon recht lange bei uns, aber kommt nicht mehr so oft zum Einsatz.

Diese Freundin hat mir dann mal das Buch ‚WOK – die besten Rezepte‘ aus dem Weltbildverlag geschenkt.

Das Buch besteht aus einer Einführung, dann folgen Rezepte in den Kategorien Gemüse, Reis&Nudeln, Curries, Fisch&Meeresfrüchte, Wild&Geflügel, Fleisch und Desserts. Abschließend kommt noch das Register.

Wir haben uns für das ‚Scharfe Gemüse in Kokossauce‘ entschieden, weil sich im Keller noch eine überfällige Dose Kokosmilch befand.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfes Gemüse in Kokossauce
Kategorien: Wok, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Chinakohl
200 Gramm   Rote Paprika
100 Gramm   Lauch
250 Gramm   Zuckerschoten
120 Gramm   Möhren
150 Gramm   Shiitakepilze (Katja: Champignons)
40 Gramm   Schalotten
2     Knoblauchzehen
1-2     Getrocknete Chilischoten
4 Essl.   Pflanzenöl
1 Dose   Kokosmilch (400 ml)
1 Essl.   Zitronensaft
2 Essl.   Sojasauce
      Salz

Quelle

  WOK, die besten Rezepte, Seite 23
  Erfasst *RK* 27.01.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Chinakohl in einzelne Blätter zerteilen und waschen; die Blätter in Streifen schneiden. Paprikaschote waschen, halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in Rauten schneiden. Lauch putzen, waschen und in 1/2 cm breite Ringe schneiden. Zuckerschoten waschen und putzen. Möhren schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Pilze mit Küchenpapier sauber abreiben, von den Stielen befreien und die Hüte in Streifen schneiden. Schalotten und Koblauch schälen und fein hacken. Chilischoten im Mörser zerreiben. Das Öl im Wok erhitzen, Möhren, Lauch und Zuckerschoten bei starker Hitze 3 Min pfannenrühren. Pilze, Schalotten, Knoblauch und Chilis zufügen, alles weitere 2 min braten. Paprika und Chinakohl untermischen und nochmals 2 min garen. Das Gemüse an den Rand schieben. Die Kokosmilch zugießen, kurz köcheln lassen, dann das Gemüse untermischen. Mit Zitronensaft, Sojasauce und Salz würzen und mit Reis servieren.

=====

Veggie-Tag: Spaghettini mit Balsamico-Gemüseragout

Am heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder Pasta. Dieses Mal mit einem Balsamico-Gemüseragout.
Im Rezept sind 1 kg passierte Tomaten angegeben, aber ich mag das nicht so soßig und habe nur eine 700 ml Flasche verwendet.

Ein schnelles und leckeres Gericht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghettini in Balsamico-Gemüseragout
Kategorien: Nudeln, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

200 Gramm   Zucchini
300 Gramm   Gelbe Paprikaschoten
200 Gramm   Tomaten
1 Zweig   Rosmarin
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
300 Gramm   Spaghettini
      Salz
2 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Tomatenmark
1 kg   Passierte Tomaten (Katja: 700 ml)
1 Bund   Basilikum
      Schwarzer Pfeffer
4-5 Essl.   Bio-Balsamico von Mazzetti
60 Gramm   Parmesankäse

Quelle

  Vegetarisch fit! 8/2004
  Erfasst *RK* 13.03.2006 von
  A.B.

Zubereitung

1. Zucchini, Paprika und Tomaten waschen, putzen, klein würfeln. Rosmarinnadeln abstreifen, fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen, sehr fein würfeln. Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen.

2. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Rosmarin und Tomatenmark zufügen, kurz mitdünsten. Mit passierten Tomaten auffüllen, etwas einkochen lassen.

3. Basilikum waschen, einige Blätter zum Garnieren beiseite legen. Rest in feine Streifen schneiden, mit dem Gemüse unter die Soße rühren. Soße mit Salz, Pfeffer und Bio-Balsamico abschmecken. Parmesan fein hobeln oder reiben. Nudeln abgießen, mit der Soße, Parmesan und Basilikum servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

=====

Veggie-Tag: Penne mit würziger Tomaten-Mozzarella-Sauce

Das heutige Veggie-Tag Rezept stammt von der BBC-Homepage. Ich habe das Rezept übersetzt. Das Originalrezept gibt es hier und weitere leckere Pasta-Rezepte gibt es hier.

Ich habe leider kein frisches Basilikum bekommen. Da habe ich es lieber weggelassen, als TK-Basilikum zu kaufen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit würziger Tomaten-Mozzarella-Sauce
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, Käse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Teel.   Olivenöl
1     Zwiebel, geschält, fein gehackt
3     Knoblauchzehen, geschält, fein gehackt
1     Rote Chili, Samen entfernt, fein gehackt
400 Gramm   Tomaten aus der Dose
1 Schuss   Rotweinessig
1 Essl.   Tomatenmark
      Tabasco nach Geschmack
1 Teel.   Zucker
1 klein.   Bund Basilikum, zerrupft
      Salz
      Pfeffer a.d.M
125 Gramm   Büffelmozzarella
400 Gramm   Penne
      Parmesan

Quelle

  nach: BBC Food-Receipes
  http://www.bbc.co.uk/food/recipes/
  pennewithspicytomato_92443
  übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 26.01.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Öl in einen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Zwiebel dazugeben und 4 bis 5 min anbraten, oder bis sie weich sind und bräunen.

2. Den Knoblauch und die Chili zugeben und weitere 1 bis 2 min anbraten.

3. Die Tomaten, den Rotweinessig, das Tomatenmark, ein oder zwei Spritzer Tabasco (nach Geschmack), Zucker und die Hälfte der Basilikumblätter zugeben und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Sauce zum Köcheln bringen und 18 bis 20 min köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten.

5. Kurz vor dem Servieren den Mozzarella in die Sauce rühren. Zur abgetropften Pasta geben und gut vermischen.

6. Die Penne auf vier Teller verteilen. Die restlichen Basilikumblätter darüberstreuen und mit Parmesan servieren.

=====

Veggie-Tag: Minestrone – Gemüsesuppe mit Nudeleinlage

Am heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder eine Gemüsesuppe, aber bei diesem Wetter gibt es ja auch nichts besseres. Dieses Mal stammt das Rezept aus einer Rezeptaktion von Ökolandbau „Donnerstag ist Ökotag“. Damals ging es darum, dass einmal pro Woche aus Biozutaten gekocht wird.

Eines der verwendeten Gemüse ist der Fenchel, den ich gerne, aber eher selten esse, da ihn die Kinder nicht so mögen. Die Buchstabennudeln waren der Wunsch meiner Tochter.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Minestrone – Gemüsesuppe mit Nudeleinlage
Kategorien: Suppe, Gemüse
Menge: 6 Personen

Zutaten

3     Feste Tomaten*
150 Gramm   Kartoffeln*
1 Stange   Lauch*
1     Fenchelknolle*
1     Gemüsezwiebel*
3 klein.   Möhren*
      Evtl. Staudensellerie
2     Knoblauchzehen
3 Essl.   Olivenöl
1/2 Ltr.   Gemüse- oder Rinderbrühe (oder beides)
      Gehackter Oregano und Petersilie
      Salz (oder Kräutersalz)
      Schwarzer Pfeffer
      Suppennudeln (oder kurze Nudeln)

Quelle

  nach: www.ökolandbau.de, Donnerstag ist Ökotag
  Erfasst *RK* 25.01.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1.

Die Tomaten kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser tauchen. Sie dann mit einer Schöpfkelle herausheben und in kaltem Wasser abschrecken. Mit einem spitzen Messer die Haut abziehen und die grünen Stielansätze herausschneiden. Den weichen Kernanteil der Tomaten mit einem Löffel herausnehmen und das feste Fruchtfleisch klein schneiden.

2. Die Kartoffeln und das restliche Gemüse je nach Gemüseart schälen, putzen oder waschen. Alles in feine Streifen, Ringe oder Stücke von gleicher Größe schneiden, damit alles gleichzeitig gar ist.

3. Den Knoblauch schälen und hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Das Öl in einem genügend großen Topf erhitzen. Nun den Knoblauch und das vorbereitete Gemüse – bis auf die Tomaten dazugeben und leicht andünsten. Danach die Tomaten hinzufügen.

4. Das Gemüse mit der Brühe aufgießen und mit Salz, Pfeffer und gehacktem Oregano würzen.

5. Die Suppe im geschlossenen Topf etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Nudeln zugeben und nochmals ziehen lassen, bis die Nudeln bissfest sind (siehe Tipp). Kurz vor dem Servieren die Suppe mit der gehackten Petersilie bestreuen.

=====

Veggie-Tag: Kasmiri Gobi

Das heutige Veggie-Rezept habe aus meinem Weihnachtsgeschenk, dem Kochbuch ‚World Food Café‘, über das ich nochmal extra berichten werde.

Das Gericht heißt Kasmiri Gobi und hierbei handelt es sich um ein nordindisches Gericht, das hauptsächlich aus Blumenkohl besteht. Leider wurde der Blumenkohl nicht gleichmäß weich.(Beim nächsten Mal würde ich noch eine Zeit lang mit geschlossenem Deckel garen.) Ansonsten war es sehr lecker. Das Gericht ist würzig, aber nicht scharf. Bei uns gab es Basmati dazu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kasmiri Gobi
Kategorien: Gemüse, Blumenkohl, Indien, Vegetarisch
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel, groß
4     Knoblauchzehen
5 cm   Ingwerknolle, geschält
3     Tomaten, mittelgroß
6 Essl.   Öl
1     Blumenkohl, groß, in Röschen zerteilt
1 Teel.   Kurkuma, gemahlen
1 Teel.   Cayennepfeffer
1 Teel.   Zimt, gemahlen
1/2 Teel.   Gewürznelken, gemahlen
1 Teel.   Kardamom, gemahlen
4     Lorbeerblätter
1 Teel.   Zucker
1 Teel.   Salz

Quelle

  Carolyn & Chris Caldicott, World Food Café, Seite 64
  Erfasst *RK* 08.01.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Pürieren Sie die Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch, dem Ingwer und den Tomaten in einem Mixer.

Braten Sie die Blumenkohlröschen im heißen Öl in einer Pfanne braun und weich an (Katja: beim nächsten Mal zum Schluß mit geschlossenem Deckel, damit alles weich wird). Zur Seite stellen.

Anschließend das Püree zusammen mit Kurkuma und Cayennepfeffer 3 min lang anbraten. Zimt, Nelken, Kardamom, Lorbeerblätter, Zucker und Salz hinzufügen.

Geben Sie nun den Blumenkohl zum Püree und erhitzen Sie das Gericht unter Rühren noch einmal gut. Mit den Cashewnüssen und Rosinen anrichten.

Mit Reis servieren.

=====

Veggie-Tag: Kartoffel-Erbsen-Curry

Das heutige Veggie-Tag-Rezept ist wieder ein Currygericht. Heute ist es aus dem großen Buch der Asiatischen Küche – Sektion Indien. Außer der Gewürze, die aber alle in meinem Haushalt vorhanden waren, braucht es keinerlei exotische Zutaten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Erbsen-Curry
Kategorien: Kartoffeln, Erbsen, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Kartoffeln
2 Teel.   Braune Senfkörner
2 Essl.   Ghee oder Öl
2     Zwiebeln, mittelgroß, in Ringe geschnitten
2     Knoblauchzehen, zerstoßen
2 Teel.   Ingwer, frisch gerieben
1 Teel.   Kurkuma, gemahlen
1/2 Teel.   Chilipulver
1 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teel.   Garam marsala
125 ml   Wasser
100 Gramm   Erbsen
2 Essl.   Minze, frisch, gehackt

Quelle

  Das große Buch der Asiatischen Küche, Seite 227
  Erfasst *RK* 31.12.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

2. Senfkörner in einer großen trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie anfangen zu platzen. Ghee, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zugeben und mitbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

3. Kurkuma, Chilipulver, Kreuzkümmel, Garam Masala und die Kartoffeln zugeben. Rühren bis die Kartoffeln überzogen sind. Das Wasser zugießen. Unter gelegentlichem Rühren alles etwa 15 bis 20 Min köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

4. Erbsen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt weitere 3-5 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln sollten gar und die Flüssigkeit absorbiert sein. Minze unterrühren und mit Reis servieren.

:Vorbereitungszeit: 15 min
:Gesamtkochzeit: 20 bis 25 min

=====

Veggie-Tag: (italienische) Linsensuppe mit Gemüse

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber Supermärkte im Ausland finde ich immer klasse. Besonders in Italien, wenn ich die vielen verschiedenen Nudelsorten sehe. Auch aus dem letzten Sommerurlaub an der Adria kamen Unmengen an Nudelsorten (wie zB die Sternnudeln), 2 kg Risotto und diese Hülsenfrüchtemischung mit.

Genauer betrachtet:

Gemäß dem Rezept auf der Rückseite sollten die Hülsenfrüchte zusammen mit einer Zwiebel, einer Möhre, einer Kartoffel, einer Zucchini und 2,5 l Wasser 25 min im Schnellkochtopf oder 60 min im normalen Kochtopf kochen.

Ich habe mich dann an mein Pasta e fagioli Rezept gehalten und habe die Hülsenfrüchte 45 min im Wasser weichgekocht, die gewürfelten Gemüse in der Pfanne angebraten und nur die letzten 15 min in der Suppe mitgekocht.

Veggie-Tag: Bunte Kartoffelpfanne

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine bunte Kartoffelpfanne. Für die Optik wären kleinere Kartoffeln besser gewesen, aber ich habe beim Bauern keine bekommen. Für den leckeren Geschmack war es egal.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bunte Kartoffelpfanne
Kategorien: Kartoffeln, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 kg   Kleine Kartoffeln
2     Möhren
1     Rote Paprika
1     Gelbe Paprika
2 Essl.   Olivenöl
150 ml   Gemüsebrühe
1 Staude   Brokkoli, in Röschen
1/2 Teel.   Thymian, getrocknet
1/2 Teel.   Oregano, getrocknet
1     Zucchini
      Kräutersalz
      Frischer Pfeffer
50 Gramm   Saure Sahne, evtl

Quelle

  Schrot&Korn 09/2008, Rezepte mit Kartoffeln
  Erfasst *RK* 16.08.2008 von
  CS

Zubereitung

1. Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen. Pellen.

2. Möhren in Scheiben, Paprika in Streifen schneiden. Im heißen Öl kurz anbraten. Mit Brühe ablöschen. Zugedeckt 5 Minuten dünsten.

3. Brokkoli, ganze Kartoffeln, Thymian und Oregano zugeben. 5 Minuten dünsten.

4. In Scheiben geschnittene Zucchini zugeben. 5 Minuten zugedeckt garen.

5. Deckel abnehmen, Gemüse bei ausgeschalteter Herdplatte 5 Minuten im offenen Topf stehen lassen. Salzen und pfeffern. Saure Sahne unterheben. (Katja: gabs obendrauf)

=====

Blog Widget by LinkWithin