Archiv des Tags ‘Veggie-Tag’

Veggie-Tag: One-Pot Pasta mit getrockneten Tomaten und Spinat

Donnerstag, den 23. März 2017

Es sollte mal wieder schnell gehen und da bot sich One-Pot Pasta an. Dieses Mal mit getrocknete Tomaten und Spinat.

Das Originalrezept ist von Goodcook.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: One-Pot Pasta mit getrockneten Tomaten und Spinat
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Vegetarisch, Spinat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Schalotte, gewürfelt
2     Knoblauchzehen, gewürfelt
1 Essl.   Butter
75 Gramm   Getrocknete Tomaten, gehackt
100 Gramm   Babyspinat
230 Gramm   Linguini
500 ml   Hühnerbrühe
250 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
50 Gramm   Parmesan, gerieben
      Parmesan zum Servieren

Quelle

  abgewandelt nach:
  Everyday cooking
  Erfasst *RK* 22.03.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einer großen Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Schalotte und den Knoblauch zugeben und 2 min dünsten.

2. Die getrockneten Tomaten, den Spinat, die Linguini, die Brühe und die Milch zugeben. Alles gut verrühren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren, so dass die Flüssigkeit nur noch simmert. Gelegentlich umrühren, so lange, bis die Pasta gar ist. (15 bis 20 min).

4. Den Topf vom Herd nehmen. Den Parmesan zugeben und unterrühren. Mit geriebenem Parmesan servieren.

=====

Veggie-Tag: Kichererbsen-Couscous

Donnerstag, den 2. März 2017

Ich schaue in letzter Zeit immer mal wieder in Kitchen impossible rein und sah dort kürzlich Tim Raue in Marrakesch Couscous zubereiten. Couscous gab es bei uns auch schon lange nicht mehr. Warum eigentlich?

Anstatt Rauchsalzmandeln gab es die von uns favorisierten Cashews.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Couscous
Kategorien: Couscous, Kichererbsen, Möhren, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Möhren
1     Zwiebel
4 Essl.   Olivenöl
2 Teel.   Tomatenmark
1 Teel.   Honig
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
300 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Kichererbsen (Dose)
150 Gramm   Couscous
100 Gramm   Sahnejoghurt
1/4 Teel.   Chiliflocken
30 Gramm   Rauchsalzmandeln

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2014
  Erfasst *RK* 23.03.2014 von
  T. S.

Zubereitung

1. Möhren schälen, längs halbieren und in schräge, ca. 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Zwiebel fein würfeln. Beides in 2 El heißem Olivenöl andünsten. Tomatenmark und Honig kurz mitdünsten, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und zugedeckt 5 Min. garen.

2. Kichererbsen kalt abspülen, mit Couscous nach 5 Min. zu den Möhren geben und auf der ausgeschalteten Herdplatte 5 Min. quellen lassen. Sahnejoghurt, etwas Salz und Chiliflocken verrühren. Rauchsalzmandeln hacken. 2 El Olivenöl zum Couscous geben, evtl. nachwürzen, mit Joghurt und Mandeln servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten

* PRO PORTION 18 g E, 35 g F, 75 g KH = 701 kcal (2940 kJ)

=====

Veggie-Tag: Gemüse-Risotto

Donnerstag, den 23. Februar 2017

Uns war mal wieder nach Risotto und die Wahl fiel auf ein Rezept ohne exotische Zutaten, sondern auf ein Rezept mit Suppengemüse. Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Rezept mit TK-Gemüse zubereitet, aber das hat wohl den Weg in den Blog nicht gefunden. Dort hatte ich das TK-Suppengemüse auch durch frisches Suppengemüse ersetzt.

Ich habe entgegen den Angaben des Rezeptes, das Gemüse gar nicht exakt abgewogen und habe den Lauch und die Möhre komplett verwendet. Die Kresse habe ich beim Einkaufen vergessen und hat dafür etwas Petersilie verwendet.

Herrliches Winter-Comfort-Food.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Risotto
Kategorien: Risotto, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 ml   Gemüsebrühe
250 Gramm   Suppengrün
1     Zwiebel
125 Gramm   Risotto-Reis (Katja: 200 g)
2 Essl.   Butter
100 ml   Weißwein
50 Gramm   Ital. Hartkäse (z.B. Grana Padano)
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss
      Gartenkresse, 1 Beet

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2014
  Erfasst *RK* 17.02.2014 von
  T. S.

Zubereitung

1. Brühe in einem kleinen Topf aufkochen. Suppengrün putzen und fein würfeln. Zwiebel fein würfeln, mit dem Risotto-Reis in 1 El zerlassener Butter glasig andünsten. Weißwein zugießen, offen bis auf einen kleinen Rest einkochen lassen. Gemüse zugeben. Etwas heiße Brühe angießen, sodass der Reis gerade bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze 20-25 Min. garen, dabei öfter umrühren. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, nach und nach die restliche Brühe zugießen.

2. Hartkäse reiben, 20 g Käse und restliche Butter unter den fertigen Risotto mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Kresse vom Beet schneiden, mit restlichem Käse über den Risotto streuen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 14 g E, 21 g F, 55 g KH = 493 kcal (2066 kJ)

RISOTTO-REIS

Für Risotto nimmt man am besten italienischen Rundkornreis, z. B. Arborio oder Avorio, weil dieser besonders stärkehaltig ist. Wichtig: den Reis nicht waschen, damit die Stärke nicht weggespült wird. Diese bindet nämlich die Garflüssigkeit. Je mehr Flüssigkeit man zugibt, desto suppiger wird der Risotto.

=====

Veggie-Tag: Pasta mit geröstetem Blumenkohl und Tomaten-Pesto

Donnerstag, den 9. Februar 2017

Bei meiner Suche nach leckeren Blumenkohlrezepten bin ich bei Essen&Trinken auf dieses Rezept gestoßen. Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit geröstetem Blumenkohl und Tomaten-Pesto
Kategorien: Nudeln, Blumenkohl, Pesto, Vegetarisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H TOMATEN-PESTO
25 Gramm   Getrocknete Tomaten, (ohne Öl)
20 Gramm   Pinienkerne
25 Gramm   Italienischer Hartkäse, (z.B. Grana Padano)
10 Stiele   Petersilie
1     Knoblauchzehe
1 Teel.   Chiliflocken
5 Essl.   Kaltgepresstes Olivenöl
H NUDELN UND BLUMENKOHL
40 Gramm   Rosinen
1     Blumenkohl, (ca. 1 kg)
3 Essl.   Kaltgepresstes Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
300 Gramm   Kurze nudeln, (z.B. Penne rigate)
25 Gramm   Kapern, (z.B. Nonpareilles; abgetropft)
3 Essl.   Schwarze Oliven, (ohne Stein;abgetropft)
1     Bio-Zitrone

Quelle

  essen&trinken 10/2012
  Erfasst *RK* 16.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für den Tomaten-Pesto die getrockneten Tomaten mit kochend heißem Wasser übergießen und 20 Minuten einweichen lassen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Den Käse fein reiben. Petersilienblättchen abzupfen, grob hacken und die Hälfte abgedeckt beiseite stellen. Die restliche Petersilie, Käse, Knoblauch, Chiliflocken, Pinienkerne und ausgedrückte Tomaten in einem Mixer fein zerkleinern. das Öl mit einem Löffel unterrühren. Den Pesto beiseite stellen.

2. Für die Nudeln und den Blumenkohl die Rosinen mit kochend heißem Wasser übergießen und einweichen lassen. Den Backofen mit einem Backblech auf 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) vorheizen. Blumenkohl putzen, vom Strunk schneiden und abspülen. Blumenkohl in etwa 2 cm große Röschen schneiden. Blumenkohl mit Olivenöl mischen, salzen und pfeffern. Vorsichtig auf dem heißen Blech verteilen und 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene rösten, dabei nach 15 Minuten wenden.

3. Inzwischen die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Kurz vor Ende der Nudelgarzeit den Pesto mit 150 ml Nudelkochwasser in einer großen Schüssel verrühren. Kapern, abgetropfte Rosinen und Oliven untermischen. Nudeln abgießen und unterrühren. Blumenkohl und restliche Petersilie unterheben.

4. Die Zitrone heiß waschen, trocken reiben, 2 Tl Schale fein abreiben und zu den Nudeln geben. 2 El Zitronensaft auspressen und untermischen.

5. Tipp: Die Pasta lässt sich nach Belieben mit gehobeltem Käse anrichten - der für den Pesto verwendete Grana Padano eignet sich dafür.

:Zeit: 35 min plus Garzeit 25 Minuten
:Nährwerte pro Portion: 383 kcal, 11 g Eiweiß, 17 g Fett, 43 g KH

=====

Veggie-Tag: Tomaten-Fenchel-Pasta

Donnerstag, den 2. Februar 2017

Im Hofladen hat mich der Fenchel so angelacht, dass er mitmusste. Ich bin ja immer auf der Suche nach leckeren Fenchelrezepten.

Dieses Mal habe ich wieder über die Suite gesucht und dort wurde diese leckere Tomaten-Fenchel-Pasta ausgespuckt. Mangels Küchenmaschine mit Messer habe ich alles mit dem Messer kleingeschnitten und das wurde etwas gr&oiml;ber als das Rezept verlangt. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Fenchel-Pasta
Kategorien: Nudeln, Fenchel, Vegetarisch, Käse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Fenchelknolle
2     Schalotten
200 Gramm   Nudeln (z. B. Penne rigate)
      Olivenöl
1 Dose   Pizza-Tomaten (400 g)(Katja: 400 g frische
      – Tomaten, gewürfelt)
2 Teel.   Oregano, getrocknet
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
1-2 Essl.   Aceto balsamico
125 Gramm   Büffelmozzarella

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 12/2013
  Erfasst *RK* 26.11.2013 von
  T.S.

Zubereitung

1. Von der Fenchelknolle die Stiele abschneiden. Knolle vierteln und den Strunk herausschneiden. Schalotten vierteln. Fenchel und Schalotten in der Küchenmaschine intervallartig nicht zu fein zerkleinern.

2. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

3. Inzwischen 3 El Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Fenchel-Schalotten darin bei starker Hitze 5 Min. unter Rühren braten. Mit 1 Tl Zucker bestreuen und schmelzen lassen. Pizza- Tomaten, Oregano und 100 ml Nudelkochwasser zugeben, aufkochen und bei milder Hitze 3-4 Min. kochen lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Aceto balsamico abschmecken.

4. Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und unter die Sauce mischen. Büffelmozzarella darüber zerzupfen und nach Belieben mit Olivenöl beträufeln.

* ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten
* PRO PORTION 26 g E, 30 g F, 87 g KH = 736 kcal (3083 kJ)

=====

Veggie-Tag: gerösteter Blumenkohl mit Mandeln, Koriander und Kreuzkümmel

Donnerstag, den 26. Januar 2017

Bei meiner Suche nach Blumenkohlrezepten bin ich mal wieder bei Jamie Oliver fündig geworden.

Es ist etwas aufwendiger, da der Blumenkohl erst blanchiert, dann angebraten und dann fertig gebacken wird. Da ich meine Pfanne nicht in den Ofen stellen kann, habe ich den Pfanneninhalt dann in ein hohes Blech umgefüllt.

Der Blumenkohl hat sehr lecker geschmeckt. Bei uns gab es das Rezept zu zweit und wir haben Basmati dazugegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gerösteter Blumenkohl mit Mandeln, Koriander und Kreuzkümmel
Kategorien: Gemüse, Blumenkohl, Vegetarisch, Jamie Oliver
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Blumenkohl, die Hüllblätter entfernt, in Röschen zerteilt
      Meersalz
      Olivenöl
1     Stückchen Butter
2 Teel.   Kreuzkümmelsamen
2 Teel.   Koriandersamen
1-2     Getrocknete rote Chilischoten
1 Handvoll   Blanchierte und enthäutete Mandeln, zerstoßen
1     Zitrone; abgeriebene Schale und Saft

Quelle

  Jamie Oliver, Besser kochen mit Jamie
  Erfasst *RK* 18.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Blumenkohl in kochendem Salzwasser einige Minuten blanchieren, anschließend in einem Durchschlag abtropfen und ausdampfen lassen (er wird sonst nicht braten, wie er soll, wenn in den Röschen noch Wasser ist).

In einer Schüssel den Blumenkohl mit 1 ordentlichen Schuss Olivenöl und der Butter vermischen. Im Mörser die Gewürze mit den Mandeln und den Chilischoten zusammen mit 1 Prise Salz zerstoßen. Eine ofenfeste Pfanne erhitzen und die Gewürzmischung darin ohne Zugabe von Fett einige Minuten rösten, anschließend den Blumenkohl dazugeben. Sobald er nach ein paar Minuten erkennbar Farbe angenommen hat, die Schale und den Saft der Zitrone gründlich untermischen. Etwa 1 Minute weiter braten, dann die Pfanne in den Ofen schieben.

Nach etwa 15 Minuten ist das Ganze wundervoll knusprig.

: Katja: als Hauptgericht für zwei Personen mit Basmati-Reis.

=====

Veggie-Tag: Blumenkohl-Pasta (e&t)

Donnerstag, den 19. Januar 2017

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Blumenkohl-Pasta von essen&trinken. Während ich den Blumenkohl im Ofen gegart habe, habe ich mich gefragt, warum wir nicht viel öfter Blumenkohl essen, da er ja wirklich sehr lecker ist. Das muss wahrscheinlich mit den Dareichungsform in meiner Kindheit zusammenhängen…

Auf jeden Fall gibt es hier im Blog unter dem Tag Blumenkohl einige leckere Rezepte und ich werde mal in der Rezeptverarbeitung auf die Suche gehen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohl-Pasta (e&t)
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, Blumenkohl
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 klein.   Blumenkohl
7 Essl.   Olivenöl
30 Gramm   Petersilienblättchen
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Parmesan, gerieben
20 Gramm   Mandeln, gehackt
      Salz
      Pfeffer
200 Gramm   Nudeln, kurz (z. B. Penne)
1 Spritzer   Zitronensaft

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2016
  Erfasst *RK* 31.01.2016 von
  TS

Zubereitung

1. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Blumenkohl putzen und in 3 cm große Röschen teilen. Den dicken Strunk schälen und würfeln. Alles mit 2 El Olivenöl mischen, auf ein Backblech geben und leicht salzen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 Min. garen.

2. Inzwischen einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Petersilienblättchen, Knoblauchzehe, Parmesan, Mandeln und 5 El Olivenöl in den Blitzhacker geben und mit Salz und Pfeffer würzen, dann fein hacken.

3. Kochendes Wasser salzen und Nudeln darin nach Packungsanweisung garen. Nudeln abgießen, dabei 150 ml Nudelwasser auffangen.

4. Aufgefangenes Nudelwasser wieder in den Topf geben. Pesto unterrühren und mit 1 Spritzer Zitronensaft und Salz abschmecken. Nudeln und Blumenkohl untermischen und sofort servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 22 g E, 45 g F, 76 g KH = 820 kcal (3439 kJ)

=====

Veggie-Tag: Feiner Erbsen-Risotto

Donnerstag, den 12. Januar 2017

Heute gibt es ein leckeres Erbsen-Risotto aus Essen&Trinken. Das Rezept ist für vier Personen angegeben, aber wir haben die Menge zu Zweit gegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Feiner Erbsen-Risotto
Kategorien: Risotto, Erbsen, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Schalotten
1     Knoblauchzehe
1 Ltr.   Gemüsefond
2 Essl.   Öl
200 Gramm   Risotto-Reis
3 Stiele   Estragon
200 ml   Weißwein
300 Gramm   TK-Erbsen
3 Stiele   Estragon
      Salz, Pfeffer
30 Gramm   Butter
30 Gramm   Italienischen Hartkäse, (z. B. Grana Padano)
100 Gramm   Ziegenfrischkäse

Quelle

  Essen&Trinken 04/2014
  Erfasst *RK* 08.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 2 Schalotten fein würfeln, 1 Knoblauchzehe leicht andrücken. 1 l Gemüsefond in einem kleinen Topf aufkochen. 2 El Öl in einem breiten topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten.

2. 200 g Risotto-Reis und 3 Stiele Estragon zugeben, 1 Minute dünsten. Mit 200 ml Weißwein ablöschen, stark einkochen lassen. Je so viel kochenden Fond zugießen, dass der Reis knapp bedeckt ist.

3. Risotto unter Rühren 16-18 Minuten garen. Dabei nach und nach den restlichen heißen Fond zugießen. Wenn der Risotto schön cremig ist und der Reis noch etwas Biss hat, Topf vom Herd nehmen.

4. Inzwischen 300 g TK-Erbsen in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, abgießen und abschrecken.

5. Von 3 Stielen Estragon die Blätter abzupfen und grob hacken. Risotto mit Salz und Pfeffer würzen, Knoblauch und Estragonstiele entfernen. 30 g Butter, Erbsen und Estragonblätter unterrühren, 30 g italienischen Hartkäse (z. B. Grana Padano) darüberreiben und unterrühren, 2 Minuten ziehen lassen. 100 g Ziegenfrischkäse in Stückchen über den Risotto streuen und servieren.

:Zeit 35 min
: Nährwerte pro Portion 400 kcal, 14 g Eiweiß, 12 g Fett, 52 g KH

=====

Veggie-Tag: Linguine mit Zitrone und Walnüssen

Donnerstag, den 5. Januar 2017

Dieses leckere Rezept habe ich beim Surfen bei Prostmahlzeit gefunden. Die Anmerkungen im Rezept sind auch von ihr.

Es ist mein erstes Ottolenghi-Rezept, aber sicher nicht das letzte. Sehr einfache Zubereitung und ein sehr leckeres Ergebnis.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Linguine mit Zitrone und Walnüssen
Kategorien: Nudeln, Nüsse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

60 Gramm   Walnüsse, grob gehackt
30 Gramm   Butter
10 Gramm   Salbeiblätter - das ist ein mittelgroßer Stängel,
      – davon die Blätter fein gehackt, bei großen
      – Blättern die Mittelrippe entfernt, weil die
      – ist hart
1     Bio-Zitrone, davon Schale und Saft
3 Essl.   Schlagobers
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
300 Gramm   Tagliolini (ich: Linguine)
50 Gramm   Parmesan, gehobelt
15 Gramm   Petersilie, gehackt (das ist ca. ein halber Bund)

Quelle

  Blog Prostmahlzeit, dd 02.01.2014
  Original von Ottolenghi
  Erfasst *RK* 03.01.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Backofen auf 140°. Walnüsse auf einem Backblech ausbreiten und ca. 15 Minuten backen, dann herausnehmen und zum Abkühlen beiseite stellen.

Nudelwasser zustellen und die Nudeln kochen. Währenddessen die Sauce zubereiten. Vom Nudelwasser 2 Schöpfer aufheben.

Eine Bratpfanne erhitzen und die Butter hinzufügen. Eine Minute brutzeln lassen, den Salbei dazugeben und zwei Minuten braten, bis die Butter braun wird, sich also in Nussbutter verwandelt. Zitronenschale, Schlagobers, einen halben Teelöffel Salz und reichlich schwarzem Pfeffer dazugeben, kurz aufkochen lassen, damit die Sauce ein wenig eindickt. Aber bloß nicht zu lange, sonst gerinnt die Sauce. Die Pfanne aus diesem Grund auch von der heißen Platte nehmen. Wenn die Nudeln fertig sind, das Kochwasser zur Sauce geben und alles ein wenig einreduzieren. Nüsse, Nudeln, Parmesan, Zitronensaft und Petersilie dazugeben, alles gut vermengen. Servieren.

=====

Veggie-Tag: Pappardelle mit Kürbis und Salbei

Donnerstag, den 17. November 2016

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckere Pappardelle mit (Butternuss)Kürbis und Salbei. Das Rezept kam gerade recht, da ich den restlichen Salbei noch abernten musste.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pappardelle mit Kürbis und Salbei
Kategorien: Nudeln, Kürbis, Pilze, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

600 Gramm   Butternusskürbis
4     Knoblauchzehen (blättrig geschnitten)
20 Blätter   Salbei
250 Gramm   Champignons
350 Gramm   Pappardelle
      Olivenöl
      Butter
      Salz, Pfeffer
2 Essl.   Frisch geriebenen Parmesan

Quelle

  ORF [Alexander Fankhauser, "Alexander", Hochfügen]
  FR 14.1.2011
  Erfasst *RK* 09.01.2011 von
  H.F.

Zubereitung

Den Kürbis halbieren, entkernen und in 1 cm-Würfel schneiden. Etwas Öl und Butter in einem Topf erhitzen und die Kürbiswürfel darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, den Knoblauch zugeben und kurz anschwitzen lassen.

Die Pappardelle in Salzwasser bissfest kochen und abgießen. (Einen Teil des Kochwassers aufbewahren.) Den angebratenen Kürbis mit etwas Kochwasser untergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Die in Scheiben geschnittenen Champignons in Öl scharf anbraten. Dann mit den Nudeln sowie dem grob geschnittenen Salbei zur Kürbis- Mischung geben. Mit Olivenöl und frisch geriebenen Parmesan abschmecken.

=====

Blog Widget by LinkWithin