Würzige Tomatensauce mit Gemüse

Während ich ab Mai gefühlt jedes Wochenende mit meiner Tochter, Kindern anderer Eltern oder selbst auf den Tennisplätzen des Tenniskreises bzw. -bezirkes unterwegs war, ist es zwischen Mitte September bis zum Beginn der Weihnachtszeit hier am Wochenende eher ruhig.

Zur Zeit nutze ich das, um für den Vorrat zu kochen oder mal wieder was zu backen, außer die auf dem Mannschaftsbuffet so beliebten Zitronenkuchen oder Mini-Muffins (oh, die muss ich mal verbloggen).
An den letzten Samstagen habe ich im Slowcooker nebenher die cremige Tomatensuppe, Ragu alla Bolognese und Gemüsebolognese schmurgeln lassen und eingefroren.

Für spontanes Essen sind diese eingefrorenen Portionen eher ungeeignet. Wir haben keine Mikro und bis das aufgetaut ist, haben die Kinder schon so viel aus dem Kühlschrank oder den Vorratsschränken gegessen, dass der Heißhunger weg ist. Ich möchte deshalb auch Saucen einkochen, damit ich diese aufwärmen kann während die Nudeln kochen. Bei Chefkoch.de habe ich das Rezept für die würzige Tomatensauce mit Gemüse gefunden.

Ich habe den Versuch gemacht, das ganze im Backofen einzuwecken – von der Einkochfunktion hatte der Herr berichtet, der den neuen Herd installiert hat. Kurz danach habe ich den Artikel bei Wurzelwerk über Botulismus gelesen und dann habe ich mich vertrauensvoll an Ulrike Küchenlatein gewandt. Auf ihren Rat hin habe ich die Gläser dann nochmal im Kochtopf eingeweckt.

Eine Notfallportion haben wir schon gegessen und die Sauce hat uns gut geschmeckt. Für uns vier war sie etwas wenig. Entweder muss ich die Sauce in größeren Gläsern einwecken, was das mit dem Einwecken im Kochtopf wieder schwieriger macht, wenn sich die Gläser nicht berühren sollen oder es gibt einfach noch angebratenes Gemüse dazu. Da findet sich im Kühlschrank immer etwas.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzige Tomatensauce mit Gemüse
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 2 ,7 l Crockpot

Zutaten

2 Essl.   Öl
1     Zwiebel, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1,2 Ltr.   Stückige Tomaten aus der Dose
1 Stange   Staudensellerie, in feine Scheibchen geschnitten
1     Möhre, geraspelt
1 Teel.   Basilikum, getrocknet
1 Teel.   Oregano, getrocknet
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Prise   Rosmarin, gemahlen
      Evtl. Liebstöckel
1     Lorbeerblatt
1 gestr. TL   Zucker
1 geh. TL   Salz
1/2 Teel.   Schwarzer Pfeffer
1 Stück   Butter zum Verfeinern

Quelle

  Chefkoch.de
  Erfasst *RK* 16.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zunächst die Zwiebel in einer Pfanne in heißem Öl anschwitzen und zum Schluss den Knoblauch unterrühren. In den Crockpot geben.

Dann die restlichen Zutaten, bis auf die Butter hinzufügen und alles gut umrühren.

3 – 6 Stunden auf niedriger Stufe (LOW) schmoren. Mit Salz, Pfeffer und der Butter abschmecken.

=====

Veggie-Tag: Gnocchi mit geschmolzenen Tomaten

Heute kommt zum Veggie-Tag eines meiner Lieblingsrezepte. Leckere Gnocchi – für sich schon super – mit leckeren, gebratenen Kirschtomaten.

Wir haben es schon vor einiger Zeit gegessen und es muss noch verbloggt werden, bevor es untergeht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi mit geschmolzenen Tomaten
Kategorien: Kartoffeln, Gnocchi, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Kirschtomaten
1 klein.   Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1     Rote Chilischote
5 Stiele   Glatte Petersilie
2 Essl.   Öl
1 Essl.   Butter
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
400 Gramm   Gnocchi
6 Essl.   Ital. Hartkäse, gerieben, (z. B. Grana Padano)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 8/2013
  Erfasst *RK* 04.08.2013 von
  T. S.

Zubereitung

1. Einen großen Topf voll Wasser zugedeckt zum Kochen bringen. Kirschtomaten halbieren. Zwiebel und Knoblauchzehe würfeln. Chilischote entkernen und fein hacken. Die Blättchen von der Petersilie hacken.

2. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin glasig dünsten. Tomaten zugeben und 3 Min. mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker kräftig würzen.

3. Kochendes Wasser salzen und Gnocchi darin nach Packungsanweisung ca. 1 Min. gar ziehen lassen. Abgießen und tropfnass unter die Tomaten mischen. Abschmecken und die Petersilie untermischen. Mit dem ital. Hartkäse bestreut servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 15 g E, 23 g F, 74 g KH = 572 kcal (2291 kJ)

=====

Veggie-Tag: Bohnensalat mit Tomaten und rotem Pesto

Eines vorweg: dieses Rezept gab es in meiner blogfreien Zeit und die Brechbohnen waren frische Bohnen vom Bauern. Damit es nicht in Vergessenheit gerät, wird es noch schnell gebloggt, auch wenn es nicht wirklich Saison hat.
Bei den weißen Bohnen fiel die Wahl auf die großen Bohnen, da wir diese am Liebsten essen.
Die Frühlingszwiebeln waren sehr scharf und haben uns eher gestört; die werden wir beim nächsten Mal weglassen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnensalat mit Tomaten und rotem Pesto
Kategorien: Salat, Bohnen, Vegetarisch, Beilage
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Grüne Bohnen (Brechbohnen)
      Salz
      Pfeffer
1 Dose   Weiße Bohnen ( 400 g)
200 Gramm   Kirschtomaten
1 Bund   Frühlingszwiebeln
5 Teel.   Rotes Pesto
2 Essl.   Dunkler Aceto balsamico
1     Knoblauchzehe
4 Essl.   Olivenöl
1/2 Bund   Basilikum

Quelle

  Chefkoch, Juli 2018
  Seite 57
  Erfasst *RK* 21.07.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Grüne Bohnen putzen und halbieren oder dritteln. In kochendem Salzwasser 8-10 min bissfest kochen. Abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.

2. Weiße Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Tomaten halbieren. Frühlingszwiebeln putzen, weiße und hellgrüne Teile schräg in feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den grünen Bohnen in eine Schüssel geben.

3. Pesto, Aceto balsamico, 3 EL kaltes Wasser, Salz, Pfeffer, durchgepressen Knoblauch und Olivenöl zu einem Dressing verrühren. Basilikumblättchen fein schneiden und untermischen.

4. Dressing mi den Salatzutaten in der Schüssel mischen. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Katja: die Frühlingszwiebeln stören. Beim nächsten Mal weglassen.

=====

Veggie-Tag: Tomaten-Quiche mit Oliven

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Tomaten-Quiche. Ich befinde mich noch in der Übergangsphase. Es gibt schon wieder oft Kartoffeln, Pilze, Kohl und Wurzelgemüse, aber so ganz kann ich mich noch nicht damit abfinden.

Deshalb gibt es nochmal ein Rezept mit Tomaten. Das Rezept ist sehr schnell zubereitet, aber mit Blätterteig als Quichegrundlage ist für mich eigentlich gar keine Quiche. So ein richtig toller Mürbeteig ist doch durch nichts zu ersetzen.

Eigentlich kommt Schmand auf den Blätterteig. Irgendwie habe ich mich beim Einkaufszettel vertan und der Schmand war am Tag davor fast komplett auf die Flammkuchen (dieses Mal mit Bacon und Steinpilzen) gekommen. Den Rest habe ich dann mit gekaufter Aioli (die im gelben Töpfchen) gestreckt, was aber sehr gut geschmeckt hat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Quiche mit Oliven
Kategorien: Quiche, Tomaten, vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Pack.   Blätterteig (270 g, z. B. Tante Fanny)
600 Gramm   Tomaten, gemischt
2 Zweige   Rosmarin
5-6 Stiele   Thymian
2-3 Stiele   Salbei
100 Gramm   Schmand
1     Ei (Kl. M)
100 Gramm   Schwarze Oliven (mit Stein)
      Salz
      Pfeffer
4-5 Stiele   Basilikum

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 8/2016
  Erfasst *RK* 17.07.2016 von
  T.S.

Zubereitung

1. Blätterteig auf einem Backblech entrollen. Mit einem kleinen spitzen Messer rundum einen 2 cm breiten Rand ein-, aber nicht durchschneiden. Große Tomaten in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kirschtomaten halbieren.

2. Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Rosmarinnadeln und Thymianblättchen abzupfen, fein hacken. Abgezupfte Salbeiblättchen fein schneiden. Mit Rosmarin, Thymian, Schmand und Ei verrühren. Auf den Blätterteig geben, dabei den Rand frei lassen. Tomaten darauf verteilen, Oliven dazwischenstreuen.

3. Im heißen Ofen im unteren Drittel 20-25 Min. backen. Tomaten erst jetzt salzen und nach Belieben pfeffern. Quiche auf dem Blech auf einem Rost 10 Min. ruhen lassen. Mit Basilikumblättchen bestreuen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten plus Backzeit
* PRO PORTION 8 g E, 30 g F, 28 g KH = 427 kcal (1787 kJ)

=====

Veggie-Tag: Bohnen-Tomaten-Pasta I

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckere Bohnen-Tomaten-Pasta.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen-Tomaten-Pasta I
Kategorien: Nudeln, Bohnen, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Grüne Bohnen
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
1/2 Teel.   Bohnenkraut, getrocknet
6 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Zucker
200 Gramm   Nudeln (z. B. Linguine)
200 Gramm   Kirschtomaten
100 Gramm   Ricotta, grob zerbröckelt

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 9/2014
  Erfasst *RK* 13.08.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Bohnen putzen und schräg halbieren. In kochendem Salzwasser 8 Min. garen. Dann kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

2. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauchzehen fein hacken. Mit dem Bohnenkraut in 4 El heißem Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 5 Min. andünsten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

3. Kirschtomaten halbieren, zu der Zwiebelmischung geben und weitere 3 Min. dünsten. Nudeln abgießen, dabei 200 ml Kochwasser auffangen. Kochwasser mit den Bohnen in die Pfanne geben, aufkochen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln untermischen und mit Ricotta bestreut und 2 El Olivenöl beträufelt servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 21 g E, 38 g F, 87 g KH = 800 kcal (3345 kJ)

=====

Veggie-Tag: Risotto mit getrockneten Tomaten

Ich versuche immer am Wochenbegin einen Speiseplan aufzustellen und mit einem Mann im Homeoffice und zwei Kindern, die so gut wie immer zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause kommen, ist das oft trickreich.

Ich versuche dabei auch saisonal zu kochen und den Großteil des Gemüses im Hofladen zu kaufen. Manchmal entscheidet sich das Rezept auch danach, was gerade weg muß. Wie zum Beispiel getrocknete Tomaten, die vom letzten Nudelsalat übrig sind.

Dieses Risottorezept der Tomateninsel ist jahreszeitenunabhängig und manchmal braucht man auch im Sommer mal Comfortfood.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mit getrockneten Tomaten
Kategorien: Risotto, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Schalotten
2     Knoblauchzehen
1 Teel.   Olivenöl
600 ml   Gemüsebrühe
200 ml   Weißwein
200 Gramm   Risotto
3/4 Essl.   Butter
50 Gramm   Parmesan
10     Getrocknete Tomaten; ca.
1 Handvoll   Frisches Basilikum

Quelle

  die Tomateninsel
  Erfasst *RK* 15.05.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Schalotten und den Knoblauch klein schneiden und im Olivenöl glasig anbraten.

Risotto dazu geben und ein paar Sekunden anbraten.

Den Wein dazu geben und unter ständigem Umrühren verkochen lassen.

Sobald keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist, die heiße Gemüsebrühe hinzugeben und ebenfalls unter ständigem Umrühren verkochen lassen.

Sind die getrockneten Tomaten nicht in Öl eingelegt, so sollten sie jetzt zusammen mit der Gemüsebrühe in den Topf gegeben werden, damit sie noch ein bißchen weicher werden.

Geriebenen Parmesan und Butter hinzu geben.

Sind die getrockneten Tomaten in Öl eingelegt, so müssen sie nun unter das Risotto gemischt werden. Zum Schluss noch die Basilikumblätter hinzu geben.

Evtl. noch mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

: http://tomateninsel.de/risotto-mit-getrockneten-tomaten/

=====

Veggie-Tag: Nudeln mit kaltem Tomatensugo

Heute gibt es ein leckeres Pastagericht für warme Tage. Schnell zubereitet und trotzdem lecker.

Aus den Anfangszeiten des Blogs gibt es noch ein anderes Rezept mit kalten Tomaten aus dem River Cafe. Dort werden die Tomaten eine Stunde mariniert. Das lohnt sich aber. Wenn ihr also etwas mehr Zeit habt, dann schaut Euch die Spaghetti mit den roh marinierten Tomaten an.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Conchiglioni mit kaltem Tomatensugo
Kategorien: Nudeln, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

600 Gramm   Gemischte Tomaten (was der Markt hergibt)
      Meersalz
      Pfeffer
      Zucker
      Zitronensaft
100 ml   Bestes Olivenöl
8 Stiele   Basilikum + einige Blätter zum Servieren
400 Gramm   Muschelnudeln (Conchiglioni, getrocknet oder ca. 500 g frisch)
1 Kugel   Frischer Büffelmozzarella (300 g)

Quelle

  www.daserste.de/timmaelzer – 2011-05-28
  Erfasst *RK* 28.05.2011 von
  F.T.

Zubereitung

Von den Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten in kleine Stücke schneiden und in eine vorgewärmte Servierschüssel geben.

Mit Meersalz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und 1 Spritzer Zitronensaft würzen, Olivenöl unterrühren. Basilikumblätter grob zerzupfen und zugeben. Mit den Händen leicht zerquetschen.

Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser ca. 12 Minuten garen. Mozzarella gut abtropfen lassen und mit den Händen zerzupfen.

Nudel abgießen, kurz abtropfen lassen und sofort unter die Tomaten mischen. Mozzarella darüber verteilen, mit einigen Basilikumblättern bestreut sofort servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

=====

Veggie-Tag: Shakshuka

Ein weiteres Gericht, das ich bei Kitchen Impossible gesehen habe, war Shakshuka, gekocht von Hans Neuner in Tel Aviv.

Das sah sehr lecker aus und musste mal ausprobiert werden. Es war auch sehr lecker, nur sind mir leider die Eier durchgegart, da ich die Pfanne zugedeckt habe.

Ich werde das Rezept sicher nochmal zubereiten und dann hoffentlich ordentlich pochierte Eier hinbekommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Shakshuka (Pochierte Eier in Tomatensauce)
Kategorien: Eier, Vegetarisch, Tomaten
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1,2 kg   San-Marzano-Tomaten
      Salz
160 Gramm   Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
1     Rote Paprikaschote
1 Teel.   Kreuzkümmelsaat
1 Teel.   Koriandersaat (grob zerstoßen)
2     Kardamomkapseln
1     Zimtstange (5 cm)
1     Getrocknete Chilischote
5 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Paprikamark (ersatzweise Tomatenmark)
1 Teel.   Paprika edelsüß
      Brauner Zucker
4     Eier
1     Frühlingszwiebel
3 Stiele   Glatte Petersilie
1/2 Teel.   Schwarzkümmelsaat

Quelle

  essen&trinken 08/2014
  Seite 57
  Erfasst *RK* 27.12.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Tomaten am Stielansatz einritzen und 1 min in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten klein schneiden.

2. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Paprika putzen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Zimt und Chili in einer großen Pfanne ohne Fett rösten, bis die Gewürze zu duften beginnen, und auf einen Teller geben. 3 el Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, Paprika zugeben und 5 min weich dünsten, Paprikamark zugeben und kurz mitrösten. Tomaten, Gewürze und Paprikapulver zugeben. Mit Salz und 1-2 TL Zucker abschmecken, bei mittlerer Hitze 30-40 min zu einer dicklichen Sauce einkochen und eventuell erneut abschmecken.

3. 4 Mulden in die Tomatensauce drücken. Eier einzeln aufgeschlagen und je 1 in die Mulden geben. Eiweiß jeweils vorsichtig in die Sauce rühren, dabei aufassen, dass das Eigelb nicht verletzt wird. Die Eier in 10-15 min bei mittlerer Hitze stocken lassen, Pfanne evtl. zudecken.

4. Inzwischen das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden.

5. Shashuka mit Frühlingszwiebeln, Petersilie und Schwarzkümmelsaat bestreuen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufelt servieren. Dazu passt Baguette oder Fladenbrot.

=====

Tomaten-Zucchini-Eintopf

Auch heute gibt es einen leckeren Sommereintopf, der auf Tomaten basiert. Zur Zeit bekommt man sie ja sehr gut und sie schmecken auch noch. Das Rezept habe ich bei einer gezielten Zutatensuche in meiner Rezeptdatenbank gefunden.
Ich hatte es mal bei einer Zeitungsaufräumaktion in einer vegetarisch fit! gefunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Zucchini-Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Vegetarisch, Tomaten
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Margarine
2 Scheiben   Tostbrot
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
600 Gramm   Tomaten
400 Gramm   Zucchini
2 Essl.   Sonnenblumenöl
1/2 Teel.   Thymian getrocknet
1 Teel.   Zucker
4 Essl.   Gemüse Bouillon

Quelle

  vegetarisch fit! 06/2003, Seite 29
  Erfasst *RK* 06.10.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Butter in einer Pfanne zerlassen. Brot würfeln und darin goldbraun rösten. Herausnehmen und warm stellen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und klein würfeln. Tomaten überbrühen, Haut abziehen und und klein würfeln. Zucchini putzen und waschen. Eine halbe Zucchini raspeln und beiseite stellen. Restliche Zucchini würfeln.

2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin etwa 7 min dünsten. Zucchiniwürfel nch 3 min zugeben und mitdünsten. Tomatenwürfel zugeben, 500 ml Wasser zugießen und Thymian und Gemüse Bouillon zufügen. 2 Minuten bei geringer Wärmezufuhr kochen. Den Eintopf mit den Croutons und den Zucchiniraspeln garniert servieren.

=====

Veggie-Tag: Caprese-Reisnudel-Salat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen Nudelsalat mit den geliebten Reisnudeln.

Das Rezept wurde mir im Bloglovin Feedreader angeboten und ist im Original von Cupcakes and Cashmere.

Wir haben den Salat zu Zweit zum Mittagessen gegessen. Als Beilage reicht er für mehr.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Caprese Reisnudel Salat
Kategorien: Salat, Nudeln, Tomaten, Käse, Vegetarisch
Menge: 2 Als Hauptspeise

Zutaten

H FÜR DAS DRESSING
4 Essl.   Olivenöl
3 Essl.   Balsamic-Essig, dunkel
3     Knoblauchzehen, gehackt
      Salz
      Pfeffer a.d.M
H SALAT
200 Gramm   Reisnudeln
2 Essl.   Olivenöl
500 Gramm   Kirschtomaten
500 Gramm   Gemischte Cocktailtomaten
250 Gramm   Kleine Mozzarella
      Frisches Basilikum
      Salz
      Pfeffer a.d.M

Quelle

  nach: Cupcakes and Cashmere *
  Erfasst *RK* 09.08.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Reisnudeln gemäß Packungsbeilage kochen. Während die Reisnudeln kochen das Dressing zubereiten. Dazu alle Zutaten in einer Schüssel so lange verrühren bis sie zu vermischt sind. Die Reisnudeln abschütten und leicht abkühlen lassen, dann in eine große Schüssel umfüllen. Mit zwei TL Olivenöl beträufeln, damit sie nicht zusammenkleben.

Die Tomaten waschen, halbieren und zu den Nudeln geben. Den Mozzarella abgießen. Die Basilikumblätter in Streifen schneiden und beides ebenfalls zu den Nudeln geben. Das Dressing zugeben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

: http://cupcakeandcashmere.com/food/caprese-orzo-salad

=====

Blog Widget by LinkWithin