Spargeltorte

Dieses Rezept habe ich bereits vor dem Urlaub ausprobiert, aber habe das bloggen nicht mehr geschafft. Das Rezept ist ebensfalls aus dem Lafer-Kochbuch, dass anläßlich des 125jährigen Jubiläum von Tengelmann herausgegeben wurde.

Die Torte war sehr lecker, aber sie ist kein leichtes Sommeressen. Nach der angegebenen Backzeit war der Guss noch sehr flüssig und das essen wir nicht so gerne. Nach weiteren 10 Minuten war der Guss dann in Ordnung.
Eine nette Abwechslung, wenn man täglich Spargel isst, aber am besten schmeckt uns der einfach in Folie gegarte Spargel mit Dampfkartoffeln.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargeltorte mit gekochtem Schinken
Kategorien: Quiche, Spargel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1,2 kg   Weißer Spargel
1     Schalotte
11 Essl.   Butter
      Salz
      Zucker
2     Zitronenscheiben ohne Schale
80 ml   Trockener Weißwein
600 Gramm   Weißbrot (Katja: Dreikorn-Toast)
3     Eigelb
2     Eier
100 ml   Milch
125 Gramm   Sahne
      Pfeffer
      Muskatnuss
100 Gramm   Geriebener Bergkäse
2 Essl.   Schnittlauchröllchen
200 Gramm   Gekochter Schinken

Quelle

  Frisch, preiswert & schnell, 125 Rezeptideen von
  Starkoch Johann Lafer
  Erfasst *RK* 08.05.2007 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1,2 kg weißen Spargel sorgfältig über einer Schüssel schälen und die holzigen Enden abschneiden, dabei den abtropfenden Spargelsaft in der Schüssel auffangen. 1 Schalotte schälen, in feine Würfel schneiden und in 4 EL Butter glasig dünsten. Den noch feuchten Spargel mit dem abgetropften Saft dazugeben. 4 EL Butter hinzufügen, alles mit Salz und Zucker würzen. 2 Zitronenscheiben ohne Schale darauf legen. 80 ml trockenen Weißwein angießen und den Spargel bei milder Hitze zugedeckt (das ist sehr wichtig!) ca. 15 min garen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Spargelfond durch ein Sieb gießen, auf ein Drittel einkochen und 3 EL Butter darin zerlassen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. 600 g Weißbrot in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und entrinden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Scheiben dicht nebeneinander darauf legen und mit dem Spargelfond gleichmäßig beträufeln. Die Spargelstangen nebeneinander auf die getränkten Weißbrotscheiben legen. Für den Guss 3 Eigelb, 2 Eier, 100 ml Milch und 125 ml Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. 100 g geriebenen Bergkäse und 2 EL Schnittlauchröllchen darunter rühren und die Eiermilch gleichmäßig über den Spargel gießen. 200 g gekochten Schinken in kleinere Stücke teilen und so auf den Spargel legen, dass man die Spargelspitzen noch sehen kann. Die Torte im Backofen auf der mittlerern Schiene ca. 20 min backen. Anschließend auf Unterhitze schlaten und die Torte weitere 5 min backen. (Katja: Guss war noch sehr flüssig. Weitere 10 min gebacken).

=====

Spargel in der Folie

Ich hatte ja schon bei Kerner’s Köche gesehen, dass Kolja Kleeberg seine Spargel im Backofen zubereitet. Jetzt hat mir auch noch eine Freundin, die zur Spargelzeit fast täglich Spargel isst, erzählt, dass sie ihren Spargel auch nur noch im Ofen zubereitet. Also haben wir das auch ausprobiert. Ich sollte dazu sagen, dass wir hier in einem großen Spargelanbaugebiet (Hessisches Ried) leben, aber nicht so die Spargelfreaks sind. Wir essen sie so zwei, drei Mal in der Saison und dann reicht es auch schon wieder.

Heute gab es dann also die Spargel aus dem Ofen und wir waren angenehm überrascht. Der Spargel hat wesentlich intensiver geschmeckt als sonst. Dazu gab es Kartoffeln und geschmolzene Butter. Der Spargeltopf (ein Hochzeitsgeschenk) wird wohl eingemottet.

Der Spargel wird geschält und je 500 g-weise auf Alufolie gelegt, gezuckert und gesalzen. Die Päckchen werden verschlossen und auf das Rost gelegt. Bei 180 grad 45 min garen.

Ein Foto gibt es nicht, aber ihr wißt ja sicher, wie gegarter Spargel aussieht 🙂

Blog Widget by LinkWithin