Polenta-Nockerln als Suppeneinlage

Bei der Oma (meiner Kinder) ist schwäbische Knöpfle-Suppe ein Klassiker und den darf auch außer ihr niemand zubereiten. Ich habe es mal versucht (ich habe gerade festgestellt, dass ich das Rezept noch gar nicht verbloggt habe) und meine Kinder haben dann meine Knöpfle immer nur als gefälschte Oma-Knöpfle bezeichnet.

Auf meiner Suche nach einer anderen Suppenbeilage (Flädle kann ich auch nicht gut genug) bin ich bei guteküche.at auf die Polenta-Nockerln gestoßen.

Meine Nockerln sind leider nicht ganz so schön geworden, wie auf dem Originalfoto, aber ich fand sie ganz schön lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Nockerln als Suppeneinlage
Kategorien: Suppe, Polenta, Fleisch
Menge: 20 Stück

Zutaten

60 Gramm   Polentagrieß
40 Gramm   Durchzogener Frühstücksspeck
125 ml   Milch
1 Stück   Ei
1 Essl.   Zwiebel
1 Prise   Salz
1 Ltr.   Fertige Rindsuppe
1 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  gute küche. at
  Erfasst *RK* 01.03.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein hacken. Den Speck von der Schwarte schneiden und feinst würfeln, in einem Topf glasig anrösten, die Zwiebel beifügen und mitrösten.

2. Mit der Milch aufgießen, aufkochen und den Polenta einrühren, einige Minuten dicklich einkochen und die Masse dann erkalten lassen.

3. Die Polentamasse mit dem Ei und dem nötigen Salz glatt vermengen und danach mit Hilfe zweier Teelöffeln kleine Nockerln formen und in Salzwasser 10-15 Minuten köcheln lassen. Die Nockerln in die heiße Rindsuppe einlegen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

=====

Veggie-Tag: Schnelles Wirsing-Polenta-Gratin

Nachdem uns der Wirsing-Graupen-Eintopf so gut geschmeckt hat, sollte es nochmal Wirsing sein. Polenta gab es auch schon länger nicht mehr und da kam mir das Rezept für das schnelle Wirsing-Polenta-Gratin gerade recht. Irgendwie ist es mir beim Surfen über den Weg gelaufen und Rezepte der Küchengötter sind ja immer gut.

Ich habe nur den Fehler gemacht, dass die Polenta schneller fertig war als das Wirsing-Gemüse. Die Polenta wartete dann schon etwas länger in der Auflaufform bis der Wirsing soweit war. Danach habe ich aber anstatt des Umluft-Grills nur den Oberhitze-Grill eingeschaltet und somit waren der Wirsing und der Käse schön warm – die Polenta eher kalt.

Aber sonst hat es wunderbar geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelles Wirsing-Polenta-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Polenta, Wirsing
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 ml   Gemüsebrühe
1 Essl.   Butter
200 Gramm   Polenta
1 klein.   Wirsing (ca. 600 g)
1     Zwiebel
2 Essl.   Öl
150 Gramm   Bergkäse
      Salz
      Pfeffer
      Currypulver
100 Gramm   Sahne
      Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

  Küchengötter.de
  Original: Express-Kochen
  Erfasst *RK* 16.02.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Gemüsebrühe mit der Butter aufkochen. Die Polenta einrühren und zugedeckt bei ausgeschaltetem Herd ca. 10 Minuten quellen lassen.

2. Inzwischen den Wirsing waschen, putzen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Den Wirsing dazugeben und kurz mitbraten. 150 ml Wasser angießen, die Pfanne schließen und das Gemüse ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

3. Den Backofengrill vorheizen. Den Käse reiben. Die Polenta mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und in eine flache Auflaufform streichen. Die Sahne zum Gemüse geben und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Gemüse über die Polenta geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Das Ganze unter dem Backofengrill ca. 5 Minuten überbacken.

=====

Veggie-Tag: Cremige vegane Polenta mit Pilzen und Spinat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Polenta mit Pilzen und Spinat und Pinienkernen. Sehr lecker.

Das Rezept habe ich via Pinterest bei Bianca Zapatka gefunden.

Ich habe im Gegensatz zum Rezept, die Polenta mit meinem normalen Polentarezept zubereitet und nur das Topping von ihr übernommen. Die Pinienkerne geben dem Topping noch eine ganz besondere Note.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremige Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat
Kategorien: Polenta, Pilze, Spinat, Vegetarisch, Vegan
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H POLENTA
150 Gramm   Polenta
200 ml   Kokosmilch
300 ml   Gemüsebrühe
2-3 Essl.   Hefeflocken oder veganer Parmesan
H PILZ-SPINAT TOPPING
1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
200 Gramm   Pilze, in Scheiben geschnitten
2     Knoblauchzehen, gehackt
1-2 Essl.   Sojasoße
200 Gramm   Spinat, grob gehackt
      Salz
      Pfeffer
1 Spritzer   Limettensaft
2-3 Essl.   Pinienkerne

Quelle

  Foodblog Bianca Zapatka
  Erfasst *RK* 17.07.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Polenta:

1. Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Etwa 1 bis 2 Minuten weiter rühren, um Klumpen zu vermeiden. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren.

2. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Polenta ca. 10 min ausquellen lassen, dabei gelegentlich umrühren. (Sollte die Polenta zu dick werden, etwas mehr Milch und/oder Wasser einrühren).

3. Die Polenta ist fertig, sobald sie schön cremig ist. Optional kann man dann noch Hefeflocken oder veganen Parmesam unterrühren.

Pilz-Spinat-Topping:

1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit den Zwiebeln hinzugeben und ca. 3 min bei hoher Hitze anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

2. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und etwa 30 sek lang mitrösten. Dann mit Sojasoße ablöschen. Die Hitze reduzieren, Spinat hinzugeben und für weitere 1-2 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. mit einem Spritzer Limettensaft abrunden, wenn man mag.

3. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten.

4. Die Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen servieren und sofort verzehren, solange sie noch warm und schön cremig ist.

Katja: Ich habe die Polenta nach meinem normalen Grundrezept mit 300 ml Wasser und 300 ml Milch zubereitet.

=====

Veggie-Tag: Überbackene Polenta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine überbackene Polenta, die sich als Beilage zu allen möglichen Gemüsen, Eiern oder auch als (kleines) Hauptgericht eignet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Überbackene Polenta e&t
Kategorien: Beilagen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2 Zweige   Rosmarin
350 ml   Milch
70 Gramm   Maisgrieß (Polenta)
1     Brötchen, altbacken
4 Essl.   Olivenöl
60 Gramm   Ital. Hartkäse (z.B. Grana padano)
1     Knoblauchzehe
      Salz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2011
  Erfasst *RK* 07.03.2012 von
  T.S.

Zubereitung

Kulinarischer Escort-Service: Italienische Hostess – innen cremig, außen knusprig – begleitet Fleisch bei Tisch und streichelt hungrige Seelen

1. Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und grob hacken. Milch mit 350 ml Wasser und der Hälfte des Rosmarins aufkochen. Maisgrieß einrühren und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze 1 Min. kochen. Bei kleinster Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Rühren mit einem Schneebesen 20 Min. quellen lassen.

2. Brötchen in Scheiben schneiden, in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Topfboden zu groben Bröseln zerkleinern. Brösel mit 2 El Öl und dem restlichen Rosmarin mischen. Käse reiben. Knoblauch halbieren und eine Auflaufform (25 x 15 cm) mit den Schnittflächen des Knoblauchs einreihen. Form mit 1 El Olivenöl fetten.

3. Die Hälfte des Käses unter die Polenta rühren und mit Salz würzen. Polenta in die Auflaufform füllen, mit dem restlichen Käse und den Rosmarinbröseln bestreuen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene 10 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert). Mit 1 El Olivenöl beträufelt servieren.

* Zubereitungszeit: 50 Minuten
* Pro Portion: 20 g E, 36 g F, 47 g KH = 596 kcal (2494 kJ)

SCHUTZ VOR SPRITZERN

Kochender Polenta ist mit Vorsicht zu begegnen, da sie stark spritzt: Regelmäßig umrühren, rechtzeitig Temperatur runterschalten und lange Ärmel – das schützt vor dem heißen Blubb.

=====

Veggie-Tag: Zitronen-Pfeffer-Polenta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Zitronen-Pfeffer-Polenta von essen&trinken.

Sehr lecker und sehr scharf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronen-Pfeffer-Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Unbehandelte Zitrone
4 Teel.   Grüner Pfeffer (Glas, eingelegt)
375 ml   Milch
125 ml   Wasser
1/2 Teel.   Salz
100 Gramm   Polentagrieß

Quelle

  essen&trinken für jeden Tag 08/2007
  Erfasst *RK* 23.10.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zitrone heiß waschen und die Schale mit einem Zestenreißer abschälen oder abreiben. Pfeffer abtropfen lassen und grob hacken.

Milch mit Wasser, Salz, Zitronenschale und 3 Tl grünem Pfeffer würzen und aufkochen. Polenta zugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Min. quellen lassen. Restlichen Pfeffer und 1 Tl Zitronenschale über die Polenta streuen.

: Zeit: Arbeitszeit: 30 Min.

: Nährwert: Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 7 g

Veggie-Tag: Polenta-Salbei-Auflauf

Ich essen ja so gerne Polenta und bin immer auf der Suche nach Rezepten.

Hier kommt wieder ein sehr leckeres Rezept, das sich auch gut als Beilage eignet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta-Salbei-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Vegetarisch, Polenta
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE POLENTA
375 ml   Gemüsebrühe
400 ml   Milch
125 Gramm   Schlagsahne
3/4 Teel.   Salz
175 Gramm   Maisgrieß
1/2 Bund   Salbei
50 Gramm   Greyerzer Käse
25 Gramm   Parmesan-Käse
      Fett für die Form
H FÜR DAS GEMÜSE
300 Gramm   Zucchini
350 Gramm   Flaschentomaten
      Frisch gemahlener Pfeffer
50 Gramm   Entsteinte schwarze Oliven
75 Gramm   Greyerzer Käse
30 Gramm   Parmesan-Käse

Quelle

  Brigitte 06/2013
  Erfasst *RK* 17.03.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für die Polenta:

Brühe, Milch, Sahne und Salz aufkochen. Polenta einstreuen, bei kleiner Hitze 2 Minuten kochen. Salbei abspülen und hacken. Greyerzer und Parmesan fein reiben. Käse und Salbei unter Polenta rühren. Mit Salz abschmecken. Polenta in eine gefettete ofenfeste Form streichen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Für das Gemüse:

Die Zucchini und Tomaten abspülen, putzen und in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Gemüsescheiben im Wechsel aufrecht in die Polenta stecken und dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Oliven eventuell grob hacken. Den Greyerzer grob und den Parmesan fein raspeln. Zuerst die Oliven, dann beide Käsesorten über den Auflauf streuen. Im Ofen etwa 30 Minuten backen.

=====

Cremige Tomaten-Polenta

Die cremige Tomaten-Polenta gab es bei uns schon des Öfteren.

Entweder als Beilage zu gegrilltem/gebratenem Fleisch oder die doppelte Menge als vegetarisches Mittagessen. Polenta ist auch ein Gericht, von dem ich nicht genug bekommen kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremige Tomaten-Polenta
Kategorien: Polenta, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 2 P Beilage, 1 P Haupt

Zutaten

30 Gramm   Tomaten, weich, getrocknet
150 ml   Gemüsebrühe
250 ml   Milch
80 Gramm   Polenta (Maisgrieß)
1 Essl.   Butter
      Pfeffer
      Salz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2015
  Erfasst *RK* 27.02.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Tomaten in Streifen schneiden. Zusammen mit Gemüsebrühe und Milch in einem Topf aufkochen. Polenta unter Rühren einrieseln lassen. (Vorsicht, die Polenta spritzt!) Bei mildester Hitze unter Rühren 1/2 Min. quellen lassen.

2. Butter unterrühren und die Polenta mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken. Sofort servieren, da die Polenta schnell fest wird.

TIPP Wem die Polenta zu fest wird, rührt einfach bei mittlerer Hitze noch etwas mehr Milch unter.

* ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten
* PRO PORTION 8 g E, 11 g F, 37 g KH = 288 kcal (1204 kJ)

=====

Veggie-Tag: Polenta mit gerösteten Radieschen

Radieschenblätter ist zur Zeit das Lieblingsfrischfutter unseres Hasenmannes. Da wir aber Radieschen roh gar nicht so gerne essen, mussten da mal andere Verwendungsmöglichkeiten her. Und da habe ich im Bloglovin-Feedreader dieses Rezept bei Naturally Ella gefunden. Sie bloggt vegetarische Rezepte und ist auch Kochbuchautorin.

Es ist sehr interessant, wie sich der Geschmack der Radieschen durch das Dünsten verändert.

Wir freuen uns über weitere Rezeptempfehlungen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polenta mit gerösteten Radieschen
Kategorien: Polenta, Vegetarisch, Kichererbsen, Radieschen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H POLENTA
250 ml   Wasser
250 ml   Gemüsebrühe
125 Gramm   Polenta
1 Teel.   Butter
      Salz
      Pfeffer
H RADIESCHEN
1 Bund   Radieschen, gewaschen und geviertelt
3     Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1 Teel.   Olivenöl
1/4 Teel.   Salz
1/4 Teel.   Schwarzer Pfeffer
1/2 Dose   Kichererbsen
1 Teel.   Zitronensaft
3 Teel.   Glatte Petersilie, fein gehackt
H SERVIEREN
      Olivenöl

Quelle

  nach: Roasted Radish Polenta by Naturally Ella*
  Erfasst *RK* 09.08.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

In einem Topf das Wasser und die Gemüsebrühe aufkochen. Die Polenta einstreuen, mit einem Schneebesen verrühren bis ein Brei entsteht und die Polenta eindickt. Die Hitze reduzieren und die Polenta 25 bis 30 min ausquellen lassen. Zwischendurch immer mal rühren. Wenn die Polenta fertig ist, 1 TL Butter einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Polenta eindickt, den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Radieschen mit den Frühlingszwiebeln, dem Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Alles in eine große Auflaufform geben und 15 min im Backofen rösten lassen. Die Kichererbsen zugeben, mit den anderen Zutaten vermischen und weitere 5 bis 10 min rösten (bis die Radieschen durch und die Kichererbsen warm sind). Aus dem Ofen nehmen, Zitronensaft und Petersilie zugeben und verrühren, bis alles gut vermischt ist.

Die Polenta auf zwei Teller verteilen, die Radieschenmischung darauf geben und mit Olivenöl betröpfeln.

: http://natruallyella.com/roasted-Radish-Polenta

=====

Polenta mit Ragu Napolitano

In regelmäßigen gibt es bei uns das Ragu Napolitano von der wunderbaren Peppinella, deren Blogposts ich vermisse. Die Schnuppschnüss, die leider auch nicht mehr so viel bloggt, hatte das Rezept dann für den Slowcooker umgeschrieben. Wenn ich beim Metzger Hochrippe angeschrieben sehe, dann kaufe ich gleich ein Kilo und bereite das Gericht zu.

Meist essen wir die erste Runde am Tag der Zubereitung und den zweiten Teil aufgewärmt am nächsten Tag oder es wird eingefroren.

Im Italienurlaub ist mir schon oft aufgefallen, dass zum Gulasch Polenta gereicht wird und das konnte ich mir immer nicht so gut vorstellen. Jetzt habe ich das mal ausprobiert und es ist wirklich lecker. Sehr zu empfehlen.

Polenta mit Ragu Napolitano

Veggie-Tag: Spinat in Zitronensauce mit Polenta

Polenta ist bei mir wie Risotto – geht immer.

Auf der Suche nach einem Rezept in meiner Rezeptdatenbank habe ich dieses Rezept gefunden, das ich als Inspiration genommen habe und dann habe ich es doch anders gemacht.

Mir ist es noch nie gelungen, die abgekühlte Polenta in Rauten anzubraten. Das zerfällt leider immer. Also habe ich gleich gelassen.
Den Spinat habe ich nicht blanchiert. Im Hoflädchen gab es jungen Spinat. Diesen habe ich einfach gewaschen in die zubereitete Zitronensauce gelegt und zusammenfallen lassen.

Wir haben das Gericht zu zweit gegessen. Ich habe die Spinatmenge halbiert, aber die Polentamenge beibehalten. Wir sind gut satt geworden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinat mit Zitronensauce und Polenta
Kategorien: Polenta, Spinat, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H POLENTA
50 Gramm   Getrocknete Tomaten in Öl
1     Zwiebel
50 Gramm   Parmesan
1 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
1/4 Ltr.   Milch
150 Gramm   Polentagrieß
60 Gramm   Butter
  Etwas   Öl für Form und Backblech
H SPINAT
1 kg   Blattspinat
      Salz
1     Zwiebel
1-2     Knoblauchzehen
1     Unbehandelte Zitrone
1 Essl.   Butter
1 Essl.   Öl
200 ml   Gemüsebrühe
250 ml   Schlagsahne
      Geriebene Muskatnuss

Quelle

  abgewandelt nach:
  Essen & trinken 4/03
  Erfasst *RK* 07.03.2007 von
  J.K.

Zubereitung

1. Für die Polenta die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Zwiebel pellen und fein würfeln. Parmesan fein reiben. Tomaten und Zwiebel im heißen Öl andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen,

2. Milch, 1/2 l Wasser und 1/2 Tl Salz aufkochen. Polentagrieß unter ständigem Rühren einrieseln und bei milder Hitze 15-20 Minuten ausquellen lassen. Die Tomaten-Zwiebel-Mischung, Butter und Parmesan unterrühren. (Katja: weggelassen) Eine Schale (ca. 25×15 cm) mit Öl einstreichen. Die heiße Polenta hineingießen, glatt streichen und abkühlen lassen.

3. Die Polenta auf die Arbeitsfläche stürzen. 8 Rauten von 10 cm Länge aus der Polenta schneiden. Auf ein geöltes Backblech legen und kurz vorm Servieren unter dem vorgeheizten Grill auf der 2. Schiene von oben 7-10 Minuten überbacken.

(4. Spinat putzen und mehrmals gründlich waschen. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Spinat in 2 Portionen darin in 2-3 Minuten blanchieren, herausnehmen und abschrecken. Dann gut ausdrücken.)

5. Zwiebel pellen und fein würfeln. Den Knoblauch pellen und durchpressen. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. Butter und Öl in einem großen flachen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Mit Brühe und Sahne ablöschen und um ein Drittel einkochen lassen. Den Spinat zugeben(Katja: zusammenfallen lassen) und mit Salz, Pfeifer, Muskat, Zitronenschale und 2 El Zitronensaft würzen. Den Spinat 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze kochen und mit der Polenta servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin