Archiv des Tags ‘pikant’

Kartoffel-Käse-Muffins

Dienstag, den 22. November 2011

In dem Kindergarten, den meine Tochter besucht, wird öfter mal gekocht, Brot gebacken, Marmelade gerührt, Plätzchen gebacken. Es gab auch mal ein Projekt, in dem das Lieblingsessen jedes Kindes gekocht und verkostet wurde.

Vor kurzem wurden diese leckeren Kartoffel-Käse-Muffins gebacken. Es wurden so viele, dass die Mütter während der Abholzeit auch davon probieren durften.

Der Teig ist so flüssig, dass ich schon Bedenken hatte, dass da überhaupt was rauskommt. Die Muffins gehen sehr auf und fallen dann wieder zusammen. Ich habe sie in Papierförmchen gebacken, aber diese lassen sich eher schwer wieder von den Muffins entfernen.

Aber sie schmecken sehr lecker. Ich kann mir die Muffins auch gut mit Schmand und Räucherlachs vorstellen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Käse-Muffins
Kategorien: Backen, Muffins, Pikant, Kartoffeln
Menge: 12 Stück

Zutaten

150 Gramm   Mehl Typ 405
100 Gramm   Kartoffelpüree
100 Gramm   Fontina
200 Gramm   Saure Sahne
2 Teel.   Backpulver
1 Teel.   Natron
1 Teel.   Salz
1 Bund   Schnittlauch
1     Ei
50 ml   Öl
200 ml   Milch 1,5% Fett
      Muskat
      Paprikapulver
      Pfeffer

Quelle

  Kindergarten
  Erfasst *RK* 17.10.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Schnittlauch hacken, Käse grob reiben, in einer Schüssel mit Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Muskatnuss, Pfeffer und Paprika mischen.

In einer weiteren Schüssel Ei, Milch, Öl, Saure Sahne, Kartoffelpüree schaumig schlagen und unter das Mehlgemisch unterheben.

Teig in Förmchen (ohne Papier) füllen und ca. 20 bis 25 min backen.

Muffins 5 min ruhen lassen, aus den Förmchen nehmen und noch warm servieren.

: Zubereitung: 20 min
: Backzeit: 20 min

=====

Nachgebacken: Parmesan-Kekse

Dienstag, den 25. Januar 2011

Zu einem Quiltertreffen sollte jede was zum Knabbern zum Sekt mitbringen. Da habe ich mich sofort an die Parmesan-Kekse von der Hedonistin erinnert, die schon lange auf der Nachkochliste standen.

Ich habe etwas mehr Parmesan verwendet, als im Rezept angegeben war. Außerdem habe ich den Teig in Kugeln geformt und dann platt gedrückt. Die Kekse waren so lecker, dass ich vorher schon einige gegessen habe.

Jubiläums-Blog-Event LVI: Brunch

Dienstag, den 11. Mai 2010

Jubiläums-Blog-Event LVI - Brunch & Giveaway (Einsendeschluss 15. Mai 2010)

Zorra lädt anläßlich es Jubiläums des Blog-Events im Kochtopf alle zum Brunch ein.

Mein Beitrag fürs Buffet sind diese leckeren Blätterteig-Lachs-Schnecken. Man muß sie aber vor dem Brunch frisch zubereiten, denn sie schmecken frisch am Besten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blätterteig - Lachs - Schnecken
Kategorien: Snack, Fingerfood, Blätterteig
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Pack.   Blätterteig (Rolle) aus dem Kühlregal
100 Gramm   Frischkäse
200 Gramm   Lachs (Räucherlachs), in Scheiben
  Etwas   Dill
1     Ei(er)

Quelle

  http://www.chefkoch.de/rezepte/1284471233769588/
  Blaetterteig-Lachs-Schnecken.html
  Erfasst *RK* 05.05.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Den Blätterteig auslegen und mit dem Frischkäse bestreichen. Den Räucherlachs gleichmäßig darauf verteilen. Mit etwas Dill bestreuen und zu einer Schnecke rollen.

Mit einem sehr scharfen Messer in gleichmäßige Scheiben (ca. 1 cm) schneiden, nebeneinander auf einem Backblech (ausgelegt mit Backpapier) verteilen und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Auf mittlerer Schiene 20 - 25 Minuten backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen.

Tipp: Anstatt Lachs, Frischkäse und Dill kann man auch geräucherten Schinken verwenden. Dieser ist jedoch etwas trockener und benötigt nur 15 - 20 Minuten im Backofen.

=====

Mürbeteig-Käse-Cräcker

Donnerstag, den 22. Dezember 2005

Heute waren mein Vierjähriger und ich nochmal im Backwahn. Nachdem ich heute vormittag alle Einkäufe erledigt habe, haben wir heute nachmittag nochmal gebacken. Es gab wieder Buttergebackenes mit Zitronenguss und da ich jetzt von süßen Plätzchen genug habe, mußte etwas salzigeres her. Also habe ich mal die Mürbeteig-Käse-Cräcker aus Marions Kochbuch ausprobiert. Der Teig war wirklich sehr ‘mürbe’, aber das Ergebnis ist lecker. Ein lockerer Mürbeteig mit leichter Käsenote. Eigentlich wollte ich ein paar davon verschenken, aber ich glaube, daraus wird nichts :-)

Mürbeteig-Käse-Cräcker

Blog Widget by LinkWithin