Gefüllte Paprika mit ohne Schote (aus dem Slowcooker)

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, gibt es von Gabi vom Crockyblog ein neues Slowcooker-Kochbuch mit dem Titel Langsam kocht ‚einfach‘ besser.
Ich durfte Probekochen und Korrekturlesen und habe von daher schon einiges leckeres aus dem Kochbuch auf den Tisch gebracht, aber gar nicht alles fotografiert.

Manchmal frage ich kühn meine Familie, was sie gerne am Wochenende essen möchte und die Antwort von einer Seite des Tisches waren gefüllte Paprika und auf der anderen Seite gab es dazu nur ein Naserüpfen.

Wie gut, dass es im neuen Kochbuch ein leckeres Rezept für Gefüllte Paprika mit ohne Schote gibt. Da ist für jeden das Passende dabei.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Paprika mit ohne Schote
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Paprika, Fleisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

H PAPRIKA
500 Gramm   Putenhack
2 Essl.   Röstzwiebeln (für Hot Dogs)
2 Essl.   Paniermehl
1     Ei
      Salz
      Pfeffer
      Knoblauchpulver
1 Teel.   Paprika edelsüß
350 Gramm   Mini-Paprika (rot&gelb)
H SAUCE
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
500 Gramm   Passierte Tomaten (Tetra-Pak)
1 Essl.   Ajvar (Paprikapaste)oder Tomatenmark
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Gabriela Frankemölle
  Langsam kocht einfach besser
  Seite 102
  Erfasst *RK* 19.11.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Aus dem Putenhack, den Zwiebeln, Paniermehl, Ei und Gewürzen einen glatten Hackteig herstellen.

Von den Mini-Papirka einen ‚Deckel‘ abschneiden und die Hackmasse mit einem Teelöffel oder einem Spritzbeutel hinein füllen. Aus der restlichen Hackmasse tischtennisgroße Bällchen formen. Erst die gefüllten Schoten in den Einsatz des Slowcookers legen, dann die Fleischbällchen obenauf.

Im Zerhacker die Zwiebel, den Knoblauch und das Fruchtfleisch vom ‚Deckel‘ zerkleinern (alternativ mit dem Messer sehr fein hacken). Alles zu den Tomaten geben, Ajvar oder Tomatenmark einrühren und mit den Gewürzen abschmecken, auf die Schoten und Fleischbällchen gießen.

Auf Stufe LOW etwa 6 Stunden garen. Mit Reis oder Nudeln servieren.

=====

Kalte Paprikasuppe

Eine kalte Suppe sollte es sein. Da traf es sich auch noch gut, dass im Kühlschrank noch Schinkenwürfel und ein angebrochenes Glas Ajvar standen.

Sehr lecker und angenehm bei diesen Temperaturen. Wir haben das Rezept verdoppelt und für zwei mit Baguette war es ausreichend.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Paprikasuppe
Kategorien: Suppe, kalt
Menge: 1 Portion

Zutaten

1     Tomate (150 g)
1/4     Salatgurke
1     Rote Paprikaschote
1-2 Essl.   Ajvar mild oder scharf (Paprikapaste),
      — je nach Geschmack
1 Essl.   Weißweinessig
      Salz
20 Gramm   Schinkenwürfel, roh
1     Brötchen

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2016
  Erfasst *RK* 29.06.2016 von
  T.S.

Zubereitung

1. Von der Tomate den Stielansatz entfernen, Tomate vierteln. Gurke schälen, 2 Scheiben abschneiden und klein würfeln. Restliche Gurke in grobe Stücke schneiden. Paprikaschote vierteln und putzen. Ein Viertel klein würfeln und mit den Gurkenwürfeln beiseitestellen. Rest grob schneiden.

2. Tomaten-, Gurken- und Paprikastücke zusammen mit 200 ml kaltem Wasser, 1 El Ajvar, Essig und etwas Salz mit dem Mixer oder dem Schneidstab in einem hohen Gefäß sehr fein pürieren. Mit Salz und Ajvar abschmecken. Am besten in ein Thermosgefäß füllen, damit die Suppe schön kühl bleibt.

3. Gurken-, Paprika- und Schinkenwürfel separat, z.B. in einem Twistoff-Glas, zusammen mit der Suppe und dem Brötchen mitnehmen. Später die Suppe mit den Würfeln toppen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 13 g E, 6 g F, 38 g KH = 290 kcal (1217 kJ)

=====

Paprika-Tomaten-Suppe

Eine sehr leckere Suppe mit Biss.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika-Tomaten-Suppe
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Tomaten, Paprika
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Knoblauchzehe
3     Frühlingszwiebeln
3     Rote Paprikaschoten
2 Essl.   Olivenöl
1 Dose   Tomaten, stückig (400 g)
      Salz
      Zucker
100 Gramm   Bulgur
4 Stiele   Thymian (oder 1/2 Tl getrockneter Thymian)
1/4-1/2 Teel.   Chiliflocken

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2014
  Erfasst *RK* 22.03.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Knoblauchzehe hacken. Frühlingszwiebeln putzen. Das Weiße und Hellgrüne längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Ein Drittel davon beiseitestellen. Paprikaschoten putzen und mit dem Sparschäler schälen. Ein Drittel davon klein würfeln und beiseitestellen. Restliche Paprika grob würfeln.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und den jeweils größeren Anteil von Zwiebeln und Paprika zugeben und bei mittlerer Hitze andünsten. Tomaten und 500 ml Wasser zugeben, aufkochen. Mit Salz und 1 Prise Zucker würzen, bei milder bis mittlerer Hitze 20 Min. zugedeckt garen.

3. Inzwischen 200 ml Wasser aufkochen, salzen und den Bulgur zugeben. Zugedeckt bei sehr milder Hitze 25 Min. quellen lassen.

4. Die Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Mit Salz abschmecken. Thymianblättchen von den Stielen streifen und hacken. Mit restlicher Paprika und Zwiebeln unter den Bulgur mischen, mit Chiliflocken würzen. Mit der Suppe servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
* PRO PORTION 8 g E, 11 g F, 50 g KH = 347 kcal (1452 kJ)

=====

Gelbe Paprikasuppe mit Pinienkernen

Ein feines, vegetarisches Paprikasüppchen aus einer alten ‚vegetarisch fit!‘.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gelbe Paprikasuppe mit Pinienkernen
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Paprika
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
2     Möhren
3 groß.   Gelbe Paprika
1/2     Chilischote, entkernt, fein gehackt
4 Essl.   Olivenöl
500 ml   Gemüsebrühe
1-2 Teel.   Rosmarin, fein gehackt
      Salz
      Pfeffer a.d.M
100 ml   Sahne
20 Gramm   Pinienkerne, geröstet

Quelle

  vegetarisch fit! 06/2004
  Erfasst *RK* 02.01.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel grob hacken, Möhren in Scheiben schneiden, Paprika würfeln, eine Hälfte in schmale Streifen schneiden. Entkernte und gehackte Chili in 3 EL Olivenöl kurz anbraten, Zwiebeln zugeben und glasig schwitzen. Paprikawürfel und Möhre zugeben und alles pfannenrühren, bis Zwiebeln leicht anbräunen.

2. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Hitze reduzieren und Gemüse leicht köchelnd weich kochen. Im Mixer pürieren, glatt rühren und noch einmal erwärmen. Rosmarin zufügen.

3. Inzwischen Backofengrill vorheizen, Paprikastreifen in restlichem Öl wenden, salzen und pfeffern und für 10 min grillen. Nach der Hälfte der Zeit evtl. wenden.

4. Sahne in Suppe einrühren, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken. Mit gegrillten Paprikastreifen und Pinienkernen garniert servieren.

=====

Ungarischer Nudelauflauf

Klingt wie das perfekte Familienessen, aber leider hat den Kindern die Cabanossi nicht geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ungarischer Nudelauflauf
Kategorien: Hauptgerichte, Auflauf
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 klein.   Rote Paprikaschote
1 klein.   Gelbe Paprikaschote
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
150 Gramm   Cabanossi
3 Essl.   Öl
150 Gramm   Kurze Nudeln, (z.B. Trulli oder Hörnchennudeln)
2 Essl.   Tomatenmark
500 ml   Gemüsebrühe
      Salz
1/2-1 Teel.   Paprikapulver, rosenscharf
100 Gramm   Gouda, mittelalt, geraspelt

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 1/2012
  Erfasst *RK* 11.01.2012 von
  T S

Zubereitung

Katja: Vorbemerkung: Rezepte lesen ist ja für Anfänger. Aus diesem Grund hatte ich die Nudeln schon gekocht, bevor ich gelesen habe, das sie gar nicht vorgekocht werden. Ich habe die Gemüsebrühe dann auf 250 ml reduziert.

1. Paprikaschoten putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Cabanossi in Scheiben schneiden.

2 3 El Öl in einer großen Pfanne oder in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig braten. Paprikastücke und Wurstscheiben zugeben und kurz mitbraten. 150 g kurze Nudeln (z.B. Trulli oder Hörnchennudeln) und 2 El Tomatenmark zugeben und 1/2 Min. mitbraten. 500 ml Gemüsebrühe zugießen, mit Salz und 1/2-1 Tl rosenscharfem Paprikapulver würzen und aufkochen.

3. Alles in eine Auflaufform (ca. 25 x 15 cm) geben und mit dem Gouda bestreuen. Auf dem Rost im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 30 Min. überbacken (Umluft nicht empfehlenswert). Dazu passt Schmand.

* ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
* PRO PORTION 34 g E, 65 g F, 60 g KH = 964 kcal (4034 kJ)

=====

Veggie-Tag: Roter Pastasalat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen roten Pastasalat. Das Rezept ist für eine Person gedacht und deckt eine Singlemahlzeit ab. Dient der Salat nur als Beilage, dann ist er für zwei Personen ausreichend.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Roter Pastasalat
Kategorien: Salat, Nudeln, Paprika, Schafskäse
Menge: 1 Person

Zutaten

1     Rote Paprika
15 Gramm   Getrocknete Tomaten
8 Essl.   Gemüsebrühe
80 Gramm   Schafskäse light
180 Gramm   Gegarte Nudeln
1 Essl.   Essig
1/2 Teel.   Senf
1 Teel.   Pflanzenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Gehackte Schnittlauchröllchen

Quelle

  die Tchibo Genuss-Diät
  in Kooperation mit Weightwatchers entwickelt
  Erfasst *RK* 16.01.2007 von
  AO

Zubereitung

Paprika würfeln.

Getrocknete Tomaten mit 4 EL heisser Gemüsebrühe überbrühen, kurz ziehen lassen und in Stücke schneiden.

Schafskäse in Würfel schneiden.

Gegarte Nudeln in eine Salatschüssel geben und mit den Zutaten mischen. Essig mit 4 EL Gemüsebrühe, Senf und Pflanzenöl verrühren. Schnittlauchröllchen hinzufügen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben.

Als Dessert 2 Mandarinen.

: 7 Points

=====

Nachgekocht: Gefüllte Paprika aus dem Crockpot

Schon wieder ein Slowcookerrezept.

Als ich klein war, dann durften wir uns am Geburtstag ein Essen wünschen. Im Gegensatz zu meinen Kindern, die ich immer zwischendurch frage, was sie essen möchten, hat meine Mutter ihren Essensplan ohne Rücksprache erstellt und wem etwas nicht geschmeckt hat, der hat es eben weggelassen.
An meinem Geburtstag habe ich mir jedes Jahr gefüllte Paprika gewünscht und als Geburtstagskuchen einen kalten Hund (den ich schon ewig nicht mehr gegessen habe. Wir hatten mal eine Revivalaktion in der Firma, da haben wir kalten Hund gegessen, oder Möhrenkopfbrötchen).

Das Rezept habe ich aus dem Crockyblog von Gabi und es war extralecker. Mein Sohn hat sich das Gericht jetzt gleich nochmal gewünscht.

Veggie-Tag: Gefüllte gelbe Paprika mit Pilau-Reis


Laut Kochbuch ist das Rezept für sechs Personen, aber wir haben es zu viert gegessen.

Erst dachte ich, dass eine Sauce fehlt, aber der Reis war gar nicht so trocken, wie es sich liest. Andererseits würde eine leicht fruchtige Sauce gut zu den Korinthen passen.
Minze gab es keine dazu, denn der war es draußen schon zu kalt geworden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte gelbe Paprika mit Pilau-Reis, Korinthen und gerösteten Pinienkernen
Kategorien: Paprika, Vegetarisch
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE GERÖSTETEN PAPRIKAS
3 groß.   Gelbe Paprika
1     Knoblauchzehe, geschält und gepresst
4-5 Essl.   Olivenöl
      Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
H FÜR DEN PILAU-REIS
1 1/2 Teel.   Olivenöl
1 mittl.   Zwiebel, geschält und fein gehackt
50 Gramm   Pinienkerne
50 Gramm   Korinthen
1     Zimtstange, längs halbiert
1     Knoblauchzehe, geschält und gepresst
300 ml   Basmati-Reis (im Messbecher abmessen)
600 ml   Heiße Gemüsebrühe (Instant)
      Salz
6     Frische Minzezweige zum Garnieren
1     Backblech (35 x 25 cm)
1 mittl.   Pfanne mit Deckel

Quelle

  Delia Smith – Grüne Küche
  Erfasst *RK* 05.07.2008 von
  b

Zubereitung

Das Schöne an diesen gefüllten Paprikas ist, dass sie weit im Voraus zubereitet und dann zum Servieren einfach wieder aufgewärmt und mit dem Pilau-Reis gefüllt werden können.

Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Die Paprikas längs halbieren, dabei durch den Stiel schneiden. Die Samen entfernen und die Hälften auf das Backblech legen. In jede Hälfte etwas zerdrückten Knoblauch und 1 Teelöffel Öl geben. Die Ränder mit etwas zusätzlichem Öl bestreichen, mit Salz und Pfefferwürzen und auf der oberen Einschubleiste 50-60 Minuten im Ofen backen, bis sie an den Rändern deutlich braun sind.

Inzwischen für den Reis das Öl auf mittlerer Hitze in der Pfanne erwärmen. Zwiebeln und Pinienkerne zufügen und 10 Minuten goldbraun braten. Korinthen, Zimtstange und Knoblauch zufügen, Reis einrühren und im Öl wenden, bis die Körner gut benetzt sind und glänzen. Heiße Brühe zugießen und mit Salz nachwürzen. Einmal kurz umrühren und den Reis zugedeckt auf schwächster Hitze genau 15 Minuten garen. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen, Deckel abnehmen und den Reis bis zur Weiterverwendung mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken.

Die gerösteten Paprikas auf einen vorgewärmten Servierteller legen und mit dem Reis füllen, jede Hälfte mit einem Minzezweig garnieren. Den übrigen Reis in einer vorgewärmten Schüssel als Beilage servieren.

=====

Nachgekocht: Seelachsfilet mit Paprikakruste

Ich freue mich immer wieder über Fischrezepte aus dem Ofen. Wir haben einen offene Küche und wenn ich den Fisch in der Pfanne brate, dann haben wir den Geruch immer nberall.

Das Seelachsfilet mit Paprikakruste von Chaosqueen landete sofort auf der Nachkochliste und wurde jetzt nachgekocht.

Seelachsfilet mit Paprikakruste

Ich hatte keine getrockneten Tomaten, sondern halbgetrocknete Tomaten in Öl. Dafür habe ich das Öl, das im Zutatenteil steht, weggelassen. Durch die Spitzpaprika schmeckte die ‚Kruste‘ (die bei mir nicht richtig fest war) sehr fruchtig und der Fisch war auch nicht ausgetrocknet. Als Beilage gab es Wildreismischung.

Paprikapizza

Letzte Woche hatten wir mal wieder Pizza auf dem Speiseplan.
Diese Mal habe ich ganz vergessen, mir einen alternativen Belag zum üblichen ‚Salami-Dosenpilzen‘-Belag meiner Kinder zu überlegen. Im Gemüsefach lag noch eine Paprika und so gab es dann eine Belag aus Zwiebel- und Paprikawürfeln und Knoblauchscheibchen.

Paprikapizza

Blog Widget by LinkWithin