Veggie-Tag: Spätzle Caprese

Es mussten mal wieder Spätzle sein und die Wahl fiel auf ein Rezept von Martina und Moritz. Eigentlich mache ich meine Spätzle nach einem Familienrezept mit handelsüblichem Mehl.

Beim Rezept war ein Grundrezept dabei und ich habe dieses auf verwendet, einschließlich des angegebenen Spätzlesmehls. Leider hatte ich große Probleme die Spätzle durch den Schwob zu drücken und da musste der Herr des Hauses ran.

Die Weiterverarbeitung war einfach und das Gericht sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Spätzleteig
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Grundrezept
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

350 Gramm   Mehl
4-5     Eier
1/2 Teel.   Salz

Quelle

  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Samstag, 11. Mai 2013
  Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
  WDR-Fernsehen

Zubereitung

Allgemein:

Eines sei vorab angemerkt: Wer Spätzleteig ohne Küchenmaschine herstellen möchte, sollte schon einiges an Muskelkraft und Ausdauer mitbringen.

Zubereitung:

Zuerst das Mehl in die Schüssel geben, Eier und Salz hinzufügen und jetzt mit dem Kochlöffel oder mit den Knethaken des Handrührers zu einem zähen, aber glatten Teig rühren. Er sollte luftig sein und regelrecht Blasen werfen. Wenn man ihn vom Brett schaben will, kann er fester sein. Durch die Presse lässt er sich leichter drücken, wenn er etwas weicher ist. Unbedingt mindestens eine halbe Stunde ruhen und quellen lassen.

Inzwischen in einem breiten Topf Wasser aufkochen und salzen. Daneben eine große Schüssel mit heißem Wasser bereitstellen. Den Teig portionsweise verarbeiten. Fertige Spätzle im heißen Wasser abspülen. Zum Servieren oder Weiterverarbeiten in einem Sieb gründlich abtropfen lassen.

Tipp:

Spätzle auf Vorrat

Das ist wirklich praktisch – wenn man sich schon die Mühe macht, Spätzle zu produzieren, dann kann man mit kaum mehr Aufwand gleich einen ganzen Vorrat herstellen. Diesen Überschuss dann in Portionsbeutel einschweißen und einfrieren. Bei Bedarf die Beutel rechtzeitig aus dem Gefrierer holen und die Spätzle auftauen. In der Mikrowelle sind die Spätzle ganz fix aufgewärmt – sie schmecken wie frisch und sind nicht so kalorienreich, wie wenn man sie in der Pfanne in Butter aufschmälzt. Auf diese Weise kann man seine Gäste beeindrucken und auch einmal dreierlei Spätzle servieren: rote, grüne und goldgelbe – sieht einfach umwerfend aus.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätzle Caprese
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Grundrezept Spätzle
200 Gramm   Mozzarella
3     Frühlingszwiebeln
4     Tomaten
      Salz
      Pfeffer
3-4 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen
      Nach Belieben 1 kleine rote Chilischote
1 Bund   Basilikum

Quelle

  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Samstag, 11. Mai 2013
  Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
  WDR-Fernsehen

Zubereitung

Allgemein:

Hier haben wir das Allgäuer Rezept einfach "auf mediterran" umgemodelt. Die fertigen Spätzle werden in eine flache, feuerfeste Form geschichtet – zusammen mit kleinen Würfeln Mozzarella, feinen Ringen von Frühlingszwiebeln, Streifen von Tomaten und reichlich Basilikum dazwischen. "À la caprese" sozusagen. Und dann wird alles kurz in den Ofen gegeben, bis der Käse schmilzt und sich die Aromen gut verbinden.

Zubereitung:

Die Spätzle nach dem Grundrezept zubereiten. Den Käse zentimeterklein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, dann schräg in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten kurz ins Spätzlewasser tauchen, dann eiskalt abschrecken – nun lassen sie sich kinderleicht häuten. Die Früchte aufschneiden, alle Kerne herausstreifen und in einem Mixbecher sammeln. Das Fruchtfleisch würfeln.

Die Kerne im Mixbecher salzen und pfeffern, das Öl, Knoblauch, nach Gusto die entkernte Chilischote sowie drei bis vier Basilikumblätter hinzufügen. Zu einer cremigen Soße – wir nennen das "Tomagrette" mixen. Das restliche Basilikum fein schneiden.

Die Spätzle in eine flache, feuerfeste Form einschichten. Dabei die Käsewürfel, Zwiebelscheiben, Tomatenwürfel und das restliche, in Streifen geschnittene Basilikum dazwischen verteilen und überall Kleckse der Tomagrette setzen.

Die Form in den 200 Grad Celsius heißen Ofen stellen und alles in etwa 10 bis 15 Minuten durchwärmen lassen. Eventuell mit Alufolie locker bedecken, damit nichts austrocknet.

Beilage:

Natürlich gehört ein erfrischender Salat dazu, zum Beispiel aus frischen Rucolablättern, mit einer Soße aus Zitronensaft, Balsamessig, Pfeffer und Salz.

Getränk:

ein schwungvoller Wein. Er darf ruhig aus Italien stammen und so den Kreis wieder schließen. Zum Beispiel ein Fiano di Avellino oder ein Greco di Tufo. Wir haben dazu einen Doce assaje getrunken – ein kraftvoller, reicher, großartiger Weißwein aus Kampanien.

=====

Hähnchenkeulen vom Blech

Ich unterbreche mal die Suppenreihe und setze diese nach den Feiertagen fort.

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach leckeren und unkompliziert zubereiteten Hauptgerichten, weil ich über die Feiertage zwar lecker essen möchte, aber nicht unnötig lange in der Küche stehen möchte.

Was es sicher geben wird, sind die Hähnchenkeulen vom Blech. Das Rezept kann man problemlos verdoppeln. Aus der Kinderecke kam der Wunsch nach viel mehr Kartoffeln.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenkeulen vom Blech
Kategorien: Geflügel, Huhn
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Möhren
1     Rote Paprikaschote
200 Gramm   Kleine Kartoffeln
2 Zweige   Rosmarin
1/2 Bund   Thymian
2     Hähnchenkeulen (à 200 g)
2     Knoblauchzehen
6 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2011
  Erfasst *RK* 25.09.2011 von
  T.S.

Zubereitung

1. Möhren schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprikaschote schälen, vierteln, entkernen und grob in Stücke schneiden. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Die Nadeln vom Rosmarin und die Blättchen vom Thymian fein hacken. Hähnchenkeulen im Gelenk teilen.

2. Alles in eine große Schüssel geben. Knoblauchzehen dazupressen. Olivenöl, Salz und Pfeffer zugeben und alles mit den Händen gut durchmischen. Auf ein Backblech geben und gleichmäßig verteilen.

3. Im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) in der Ofenmitte 45 Min. goldbraun braten.

* Zubereitungszeit: 30 Minuten, plus Garzeit 45 Minuten
* Pro Portion: 30 g E, 47 g F, 21 g KH = 630 kcal (2640 kJ)

=====

Veggie-Tag: Fenchel aus dem Backofen

Heute gibt es ein superleckeres Rezept für alle Fenchelliebhaber.

Entschuldigt die Fotos, ging nicht besser.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fenchel aus dem Backofen
Kategorien: Gemüse, Vorspeise, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4 klein.   Fenchelknollen
1/2     Unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
1 Bund   Glatte Petersilie
2 Essl.   Frisch geriebener Parmesan
1 klein.   Dose geschälte Tomaten (400 Gramm)
4 Essl.   Semmelbrösel
1 klein.   Zwiebel
2     Knoblauchzehen
6 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle
  Erfasst *RK* 23.10.2005 von
  G.D.

Zubereitung

Fenchelknollen längs halbieren, die äußeren Schalen und harten Stiele entfernen. Das Fenchelgrün aufbewahren.

1 Liter Salzwasser mit dem Saft einer halben Zitrone aufkochen. Fenchelhälften 20 Minuten garen. Abtropfen lassen und den Sud aufbewahren.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Form mit 2 Eßlöffeln Olivenöl ausstreichen. Tomaten aus der Dose abtropfen lassen. Die Tomaten grob zerteilen, in die Form geben. Die Fenchelhälften hineinsetzen. Mit etwa 125 ml der Fenchelbrühe beträufeln. Alles kräftig salzen und pfeffern.

Petersilie, Fenchelgrün, Zwiebel und Knoblauchzehen sehr fein hacken, in einer Pfanne 4 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin sanft andünsten. Semmelbrösel einrühren und goldbraun rösten. Vom Herd nehmen. Kräuter und Parmesan unter die Brösel mischen, über den Fenchel verteilen.

Im vorgeheizten Backofen 20 Minuten backen.

=====

Veggie-Tag: Mediterrane Käse-Polenta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Mediterrane Käse-Polenta.

Ich weiß, es gibt Polenta-Liebhaber und Polenta-Hasser (wie es Robert hier beschrieben hat). Wir scheinen südlich des Polentagrabens zu leben, da wir Polenta lieben. Als gelben Kuhfladen mit Gemüse oder wie hier überbacken mit Gemüse.

(Ich habe mal wieder alte Kochzeitschriften durchgeschaut und weitergeben. Dabei ist mir dieses Rezept aufgefallen.)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mediterrane Käse-Polenta
Kategorien: Polenta, Vegetarisch, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
1/4 Teel.   Getrockneter Thymian
1/4 Teel.   Oregano
500 ml   Gemüsebrühe
160 Gramm   Maisgrieß
      Fett für die Form
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1     Rote Paprikaschote
1/2 Teel.   Paprikapulver
2 Messersp.   Cayennepfeffer
      Salz
      Pfeffer
100 Gramm   Bergkäse
1     Unbehandelte Zitrone
2 Essl.   Petersilie
200 Gramm   Zucchini

Quelle

  vegetarisch fit! 07/2004
  Seite 33
  Erfasst *RK* 02.01.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Thymian und Oregano darin kurz andünsten und mit Brühe ablöschen. Maisgrieß einrühren, ca. 3 min kochen und anschließend 10 min quellen lassen. Polenta in eine gefettete Auflaufform streichen.

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Paprika-, Zwiebel- und Knoblauchwürfel im restlichen Öl andünsten. Mit Paprikapulver, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer kräftig würzen.

3. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Bergkäse grob reiben. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Abgeriebene Zitronenschale mit Käse, Petersilie und Rosmarin sorgfältig unter Paprikagemüse rühren.

4. Zucchini putzen, waschen und in dünne Stifte schneiden. Mit 2 EL Zitronensaft und Salz würzen und auf Polenta verteilen. Paprikagemüse darüber geben und Polenta im Backofen ca. 20-25 min backen. Auf Wunsch mit Rosmarinzweigen garnieren.

=====

Gebratener Lachs mit Knoblauch und Speck

Schon vor einiger Zeit gab es den gebratenen Lachs mit Knoblauch und Speck. Es sieht auf dem Foto etwas komisch aus, aber es war extralecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Lachs mit Knoblauch und Speck
Kategorien: Lieblingsrezept, Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

400 Gramm   Lachsfilet mit Haut (geschuppt)
  Etwas   Salz, Pfeffer
  Etwas   Mehl
60 Gramm   Geräucherter Speck
1 Essl.   Olivenöl
4     Knoblauchzehen
1     Schalotte
1 Essl.   Sherryessig
50 Gramm   Crème fraîce
50 ml   Kalbsfond
30 Gramm   Kalte Butter
H FÜR DEN SPINAT
1     Schalotte
300 Gramm   Blattspinat
2 Essl.   Butter
  Etwas   Salz, Pfeffer, Muskat

Quelle

  ARD-Buffet – Oktober 2010
  Die Lieblingsgerichte der Zuschauer
  Erfasst *RK* 05.11.2010 von
  J.H.

Zubereitung

Den Backofen auf 210 Grad vorheizen.

Eine tiefe feuerfeste Platte in den Ofen geben und vorwärmen. Das Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Speck in feine Streifen schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs darin auf der Fleischseite 2 Minuten braten. Die Knoblauchzehen schälen und mit dem Speck zugeben. Den Lachs wenden und auf der Hautseite 3 Minuten braten. Dann mit der Hautseite nach unten auf eine heiße Platte oder Backblech gleiten lassen, mit Knoblauch und Speck umlegen und ca. 10 Minuten im Backofen braten.

In der Zwischenzeit für die Sauce die Schalotte schälen und fein schneiden. Das Öl aus der Bratpfanne abgießen und Schalotte und Essig in die Pfanne geben. Gut verrühren, bis der Essig verdampft ist. Crème fraîce und Kalbsfond angießen und die Sauce einkochen lassen, bis sie schön sämig ist. Mit dem Schneebesen die Butter in kleinen Flöckchen einarbeiten und die Sauce vom Herd nehmen.

Für den Spinat Schalotte schälen und fein schneiden. Spinat waschen und putzen. In einer Pfanne oder einem großen Topf mit Butter die Schalotte anschwitzen, Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken. Den Fisch mit der Sauce anrichten, dazu den Blattspinat reichen.

Pro Portion: 728 kcal / 3046 kJ 6 g Kohlenhydrate, 49 g Eiweiß, 57 g Fett

=====

Veggie-Tag: geschmorter Fenchel

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Fenchel. Ich esse Fenchel sehr gerne, aber leider viel zu wenig. Ich muß mich mal wieder auf die Suche nach Fenchelrezepten machen.

Dieses Rezept stammt aus dem Italien-Heft von Jamie Oliver.

Ich habe keine ofenfeste Pfanne. Deshalb habe ich alles wie im Rezept angegeben in der Pfanne gemacht und habe dann alles in eine Auflaufform umgefüllt. Leider habe ich vergessen die Auflaufform abzudecken, deshalb ist der Fenchel etwas braun geworden.

Aber lecker war es trotzdem.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorter Fenchel
Kategorien: Beilage, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

      Olivenöl
2     Anchovisfilets
1     Zwiebel, groß, in dünne Scheiben geschnitten
3     Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
1 Prise   Chili, getrocknet (nach Geschmack)
1     Chilischote, rote, entkernt, fein gehackt
1 Essl.   Kapern
600 Gramm   Fenchelknollen, groß, (ca. 3 Stück), je in 6
      — Spalten geschnitten
3 Essl.   Tomaten-Basilikum-Sauce
225 ml   Gemüsebrühe
      Basilikum (nach Geschmack)

Quelle

  Jamie – mehr Leben in der Küche
  Heft März/April 2012
  Seite 70
  Erfasst *RK* 26.04.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Ofen auf 160 grad vorheizen. Einen guten Schuß Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Anchovis zugeben, mit der Rückseite eines Holzlöffels zerdrücken. Rühren, bis sie zergehen.

2. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Kapern zufügen und ca. 5 min anbraten, bis die Zwiebeln weich, aber noch nicht braun sind. Fenchel zugeben, abschmecken und noch 1 guten Schuss Olivenöl zugeben. Ca. 10 min weiterkochen, bis der Fenchel etwas Farbe annimmt.

3. Tomatensauce einrühren, dann die Brühe. Zum Kochen bringen. Zugedeckt 25-30 min in den Ofen geben, bis der Fenchel sehr weich ist. Mit etwas Basilikum garnieren.

=====

Mozzarella mit Speck

Wieder mal ein schnelles Rezept von Jamie Oliver. Leider war bei meinem Ofen der Mozzarella nicht so verlaufen, wie ich mir das gewünscht hatte. Aber weil der Rest schon fertig war, habe ich es dann so gegessen. Aber lecker war es.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mozzarella mit Speck
Kategorien: Kartoffeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Kartoffeln, groß, gerieben
140 Gramm   Mozzarella
      Olivenöl
4-6 Scheiben   Räucherspeck

Quelle

  jamie – mehr Leben in der Küche
  März/April 2012
  Seite 115
  Erfasst *RK* 30.03.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ofen auf 180 g vorheizen.

Kartoffeln in einer Schüssel mit Meersalz bestreuen. 5-10 min ziehen lassen, dann in eine Küchentuch wickeln und Wasser ausdrücken.

1 Lage Backpapier zusammenknüllen, wässern. Ausbreiten, Wasser abtropfen lassen, umd den Käse wickeln. 10 min lang im Ofen garen.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Kartoffeln in 2 Portionen hineingeben, würzen.

Sind die Puffer von unten braun, wenden und weiterbraten. Mit dem Speck und dicken Käsescheiben belegen.

=====

süss-scharfe Auberginen

Auf der Suche nach einem Auberginenrezept für den Garten-Koch-Event habe ich auch die süss-scharfen Auberginen aus jamie-mehr Leben in der Küche ausprobiert.

Auf dem Foto siehen die Auberginen wirklich nicht besonders appetitlich aus, aber sie schmecken viel besser.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süß-scharfe Auberginen aus dem Ofen
Kategorien: GEmüse, Auberginen, Beilag
Menge: 4 Portionen(als Beilage

Zutaten

2     Auberginen, in Stücken
1 Prise   Gemahlener Zimt
1     Getrockente Chilischote, zerkrümelt
      Olivenöl
3 Essl.   Ahornsirup

Quelle

  jamie – mehr Leben in der Küche, Heft 3/2011
  Erfasst *RK* 21.09.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ofen auf 180 g vorheizen. Auberginen in einer Auflaufform mit Zimt und Chilibröseln bestreuen, mit Öl beträufeln. Gut schütteln.

1 Stunde backen. Ahornsirup zugeben, umrühren und weitere 20-25 min rösten, bis die Auberginen karamelisiert sind.

=====

Veggie-Tag: gebackener Schafskäse

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen gebackenen Schafskäse aus dem Backofen. Ich war letzte Woche mit meiner Freundin in einer Straußwirtschaft und habe dort einen gebackenen Schafskäse gegessen und am nächsten Tag versucht, das Rezept nachzumachen. Dazu paßt frisches Baguette.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: gebackener Schafskäse
Kategorien: Vorspeise, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

      Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Chiliflocken
      Fetakäse
2     Tomaten
      Eingelegte Peperoni (nach Belieben)

Quelle

  selbst
  Erfasst *RK* 20.06.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Eine Auflaufform mit Olivenöl ein bißchen einfetten. Die Tomaten halbieren, den Feta in die Auflaufform legen, die Tomaten und die Peperoni zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen und mit Olivenöl betreufeln. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 min bei 150 grad backen.

=====

Nachgekocht: Gebackene Zucchinikeulen

Wir hatten aus Schwiegermutters Garten auch zwei Zucchinikeulen. Da kam das Rezept von Robert bzw. seiner Leserin Susanne zur rechten Zeit.
Leider war keine Sahne im Haus, da mußte ich mir mit Milch aushelfen.
Bei uns gab es die gebackenen Zucchinikeulen als Beilage zu Grillsteaks.

Blog Widget by LinkWithin