Archiv des Tags ‘nudeln’

Veggie-Tag: Asia-Pesto

Donnerstag, den 10. April 2014

…und schon wieder Nudeln mit Pesto. Dieses Mal mit einem ganz anderen Geschmack.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asia-Pesto
Kategorien: Beilage, Sauce
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Bund   Koriander
1     Knoblauchzehe
1 Stück   Ingwer (2 cm)
1     Rote Chilischote
1     Limette; Schale und Saft
5 Essl.   Olivenöl
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Ria Lottermoser
  Tutto Pesto, Edition Styria
  ISBN 978-3-99011008-9
  Erfasst *RK* 22.07.2011 von
  M.T.

Zubereitung

1. Den Koriander abspülen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Den Knoblauch klein schneiden. Den Ingwer schälen und klein schneiden. Die Chilischote entkernen, die Trennwände entfernen und die Schote klein schneiden.

2. Alle Zutaten pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

=====

Veggie-Tag: Sesam-Pesto

Donnerstag, den 3. April 2014

Zum Veggie-Tag gibt es mal wieder Nudeln mit einer neuen Pesto-Variante.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sesam-Pesto
Kategorien: Beilage, Sauce
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Bund   Petersilie
3 Essl.   Sesamsamen
4     Knoblauchzehen
4 Essl.   Parmesan
6 Essl.   Olivenöl
      Salz und Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Ria Lottermoser
  Tutto Pesto, Edition Styria
  ISBN 978-3-99011008-9
  Erfasst *RK* 22.07.2011 von
  M.T.

Zubereitung

1. Die Petersilie abspülen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten und in einem Mörser zerstoßen. Den Knoblauch klein schneiden. Den Parmesan reiben.

2. Alle Zutaten mit Ausnahme des Parmesans pürieren.

3. Den Parmesan unterrühren. Mit Salz und reichlich Pfeffer aus der Mühle würzen.

=====

Veggie-Tag: Kokos-Limetten-Pasta

Donnerstag, den 13. März 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Kokos-Limetten-Pasta. (Und für die halbe übriggebliebene Kokosmilchdose empfehle ich wie immer die Kokos-Curry-Nudelsuppe mit Huhn).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokos-Limetten-Pasta
Kategorien: Pasta
Menge: 2 Portionen

Zutaten

150 Gramm   Zuckerschoten
1     Bio-Limette
40 Gramm   Erdnusskerne mit Wasabi
1 klein.   Zwiebel
1 Essl.   Öl
1 Dose   Kokosmilch (200 ml)
200 Gramm   Vollkornspaghetti
      Salz
100 ml   Gemüsebrühe
2 Essl.   Sojasauce

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2011
  Erfasst *RK* 28.06.2011 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zuckerschoten putzen und schräg in 2 cm große Stücke schneiden. Limette heiß waschen, trocknen und 2 Tl Schale fein abreiben. Limettensaft auspressen. Wasabi-Nüsse grob hacken.

2. Zwiebel fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl glasig braten. Kokosmilch zugeben und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen.

3. Inzwischen Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. 3 Min. vor Ende der Garzeit die Zuckerschoten zugeben und mitgaren.

4. Brühe zur Sauce geben und aufkochen. Mit Sojasauce und 2 El Limettensaft würzen. Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen und mit der Sauce mischen. Mit den Wasabi-Nüssen bestreut anrichten.

* Zubereitungszeit: 30 Minuten
* Pro Portion: 20 g E, 31 g F, 76 g KH = 680 kcal (2844 kJ)

=====

Veggie-Tag: Blumenkohl-Pasta con alio e olio

Donnerstag, den 27. Februar 2014

Dieser Beitrag sollte am 29.01.2014 kommen und irgendwie hatte ich ihn nicht freigeschaltet

Ich habe gerade gesehen, dass die Zimtschnecken mein 1000. Beitrag waren.

Heute gibt es zum Veggie-Tag eine leckere Blumenkohl-Pasta con alio e olio.

Schnell, einfach und lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohl-Pasta con aglio e olio
Kategorien: Nudeln, Blumenkohl, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Kurze Nudeln (z. B. Muschelnudeln)
300 Gramm   TK-Blumenkohlröschen (Katja: frischer Blumenkohl, Röschen 5 min blanchiert)
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Glatte Petersilie
5 Essl.   Olivenöl
1/4-1/2 Teel.   Chiliflocken
      Salz
2 Essl.   Ital. Hartkäse, gerieben
      – (z. B. Parmigiano reggiano)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2013
  Erfasst *RK* 29.03.2013 von
  T. S.

Zubereitung

1. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Blumenkohlröschen 5 Min. vor Ende der Garzeit zu den Nudeln geben.

2. Inzwischen Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden. Die Blättchen von der Petersilie hacken.

3. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch und Chiliflocken bei mittlerer Hitze kurz darin andünsten, Petersilie untermischen.

4. Die Nudeln abgießen und tropfnass in das Petersilienöl geben. Kurz untermischen, mit Salz abschmecken und mit ital. Hartkäse bestreut servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten
* PRO PORTION 20 g E, 29 g F, 75 g KH = 650 kcal {2728 kJ)

=====

Veggie-Tag: Tagliatelle mit einer Sauce aus getrockneten Tomaten

Donnerstag, den 20. Februar 2014

Das Rezept für den heutigen Veggie-Tag habe ich im großen Pasta-Kochbuch gefunden. Daraus habe ich schon so einiges nachgekocht.

Die Sauce wird zwar aus haltbaren Zutaten zubereitet, aber sie schmeckt schon so leicht nach Sonne. Einfach, schnell und sehr lecker.
(Wie immer hat die Qualität der Zutaten einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Ergebnis)

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tagliatelle in einer Sauce aus getrockneten Tomaten
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Tagliatelle
2 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gehackt
80 Gramm   Getrocknete Tomaten, feingeschnitten
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
450 Gramm   Dosentomaten, zerkleinert
120 Gramm   Scharze Oliven, entsteint
20 Gramm   Frisches Basilikum, feingezupft
      Frisch geriebener Parmesan zum Servieren

Quelle

  Das große Pasta-Kochbuch, Seite 118
  Erfasst *RK* 17.02.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Tagliatelle in einem großen Topf mit sprudelndem Salzwasser al dente kochen. Abtropfen und wieder in den Topf geben.

2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel 3 min unter gelegentlichen Rühren weich dünsten. Die getrockneten Tomaten und den Knoblauch zugeben und 1 min dünsten.

3. Die Dosentomaten, die Oliven und das Basilikum beigeben und mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Aufkochen und bei Niedrighitze 10 min köcheln lassen.

4. Nun die Sauce vorsichtig mit der warmen Pasta mischen, mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Hinweis: Getrocknete Tomaten sind entweder lose oder in einer Öltunke im Glas erhältlich. Letztere müssen nur abgetropft werden, während man die losen Tomaten 5 min in kochendem Wasser einweichen muss. Auf diese Weise werden sie weich und können wieder Feuchtigkeit aufnehmen.

=====

Veggie-Tag: Penne mit Spinat-Erdnuss-Sauce

Donnerstag, den 2. Januar 2014

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins Neue Jahr gestartet. Ich wünsche Euch für 2014 alles Gute!

Bei mir gibt es auch weiterhin am Donnerstag ein vegetarisches Rezept.

Und wenn ihr nicht wisst, was ihr mit der angebrochenen Kokosmilch machen sollt, dann empfehle ich Euch erneut Kokos-Curry-Nudelsuppe mit Huhn (die schmeckt auch ohne Huhn).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Spinat-Erdnuss-Sauce
Kategorien: Nudeln, Spinat, Nuss, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Ingwer, frisch
200 Gramm   Penne
1 Essl.   Öl
250 Gramm   TK-Blattspinat, aufgetaut
200 ml   Kokosmilch, ungesüßt
100 ml   Gemüsebrühe
2 Essl.   Erdnussbutter, stückig
      Salz
1/2-1 Teel.   Sambal oelek
2 Essl.   Limettensaft
2 Essl.   Erdnusskerne (geröstet und gesalzen)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 12/2010
  Erfasst *RK* 07.04.2011 von
  T.S.

Zubereitung

Fernweh ade: Wenn Nudeln eine Reise machen, Kokosmilch, Ingwer und Erdnüsse einpacken, dann scheint die Sonne Asiens mitten in Ihre Küche

1. Zwiebel, Knoblauchzehe und Ingwer fein würfeln. Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.

2. Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer 2 Min. darin dünsten. Blattspinat ausdrücken, zugeben und kurz mitdünsten.

3. Kokosmilch und Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Erdnussbutter einrühren und die Sauce bei milder Hitze 5 Min. kochen. Mit Salz, Sambal oelek und Limettensaft würzen. Nudeln abgießen und mit der Spinat-Erdnuss-Sauce mischen. Erdnusskerne hacken und über die Nudeln streuen.

* Zubereitungszeit: 30 Minuten
* Pro Portion: 28 g E, 43 g F, 82 g KH = 842 kcal (3525 kJ)

=====

Veggie-Tag: Makkaroni spezial

Donnerstag, den 21. November 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Makkaroni spezial aus dem vegetarischen Kochbuch von Linda McCartney. Dieses Rezept gab es schon in unserem Familiekochbuch, bevor es diesen Blog gab und den gibt es jetzt auch schon seit über acht Jahren.

Im letzten Jahr habe ich mir nach und nach meine lose Blattablage geschnappt und die Rezepte in meine Rezeptdatenbank eingegeben. Dort ist es mir bei meiner Suche nach einem leckeren Comfortfood wieder begegnet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Makkaroni Spezial
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Makkaroni (Katja: Casareccia von DeCecco)
2     Lauchstangen, klein, in feine Ringe geschnitten
2     Frische Eier
600 ml   Fettarme Milch oder Sojamilch
2 Essl.   Olivenöl
175 Gramm   Cheddarkäse, gerieben
      Salz
      Pfeffer a.d.M
1 Messersp.   Muskatnuss, gerieben
175 Gramm   Champignons, blättrig geschnitten

Quelle

  Linda’s Rezepte, Seite 93
  Erfasst *RK* 10.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Makkaroni zusammen mit dem Lauch 5 min in Salzwasser halbgar kochen. Das Wasser abgießen, Nudeln und Lauch abtopfen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit der Milch verquirlen, das Olivenöl und den geriebenen Käse unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Die Makkaroni-Lauch-Mischung in eine feuerfeste Auflaufform geben, mit den geschnittenen Champignons bedecken und mit der Eiermilch übergießen.

Den Auflauf 35 bis 45 min goldbraun backen und vor dem Servieren ein paar Minuten abkühlen lassen.

=====

Veggie-Tag: Fenchel-Tomaten-Spaghetti

Donnerstag, den 14. November 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein Rezept, dass ich irgendwann mal beim Chefkoch gesehen habe und auf der Nachkochliste gelandet ist.

Zur Zeit gibt es im Hofladen Fenchel und daran kann ich auch meist nicht vorbei gehen. Die verwendete Chili - eine Habanero - ist selbstgeerntet von einer Chilipflanze, die Sus mir geschenkt hat. Die Chili war mal richtig scharf, denn das, was es im Dorfsupermarkt gibt, ist weit von scharf entfernt.

Da ich mir mit ‘fein würfeln’ immer sehr schwer tue, habe ich die Zwiebeln, Chili und den Knoblauch grob gewürfelt und dann mit der Mühle vom Zauberstab verkleinert. Das funktioniert sehrt gut.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Fenchel - Tomaten - Spaghetti
Kategorien: Nudeln, Fenchel, Tomaten, Vegan
Menge: 4 Portionen

Zutaten

50 Gramm   Sultaninen
300 Gramm   Nudeln (Vollkornspagetti)
      Salz
50 Gramm   Pinienkerne
1     Peperoni, rot, evtl, getrocknet
100 Gramm   Zwiebeln
4     Zehe/n Knoblauch
400 Gramm   Fenchel
      Fenchel - Grün, fein gehackt
2 Essl.   Öl, z.B. Olivenöl
6 Essl.   Gemüsebrühe
350 Gramm   Tomaten, gehäutet und entkernt
      Pfeffer
6 Essl.   Petersilie, fein gehackt
1/2 Teel.   Zitronenschale, abgerieben

Quelle

  www.chefkoch.de
  Erfasst *RK* 08.09.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Sultaninen mit Wasser bedeckt einweichen, Spagetti in Salzwasser al dente kochen und abseihen.

Inzwischen Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett und Flüssigkeit hellbraun rösten und beiseite stellen.

Peperoni entkernen und sehr fein würfeln, Zwiebeln fein würfeln und den Fenchel in dünne Streifen schneiden.

Zwiebelwürfel in Olivenöl anbraten, Knoblauch darüber pressen, Peperoni und Fenchel zugeben und unter Rühren andünsten.

Die Sultaninen zufügen, die Gemüsebrühe angießen und zugedeckt 6-10 Min. garen. Die Tomaten würfeln, zugeben und noch weitere 4 Min. garen.

Fenchelgrün, Pfeffer, Petersilie und Zitronenschale zufügen, abschmecken, mit den Spagetti mischen, mit den Pinienkernen betreuen und servieren.

=====

Veggie-Tag: Tagliatelle mit Feldsalatpesto

Donnerstag, den 7. November 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Tagliatelle Fedellini mit Feldsalatpesto. Nudeln gehen bei mir ja immer und Pesto eigentlich auch.

Das Hoflädchen hatte frischen Feldsalat und da bot sich dieses Rezept ja an. Das liebe ich so beim Einkaufen im Hoflädchen. Da kann ich auch mal nur eine Handvoll Feldsalat kaufen, denn es ist ja alles offen und es wird gewogen. Wenn ich dann im Dorfsupermarkt immer den aufwändig verpackten Salat in Plastikschale in der Platiktüte sehe, dann vergeht mir schon die Lust darauf. Wenn ich ins Hoflädchen gehe, dann bringe ich meine Verpackung oft schon mit und benutze Eierkartons, Obstschälchen und Tüten mehrfach.

Die Nudeln sind Fedellini von De Cecco. Ich habe im Sommerurlaub (der passenderweise nach Italien führte) von Stefan Maiwald ‘Meine Suche nach der besten Pasta der Welt’ gelesen und achte jetzt beim Einkaufen mehr darauf, welche Nudeln in den Einkaufswagen wandern.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tagliatelle mit Feldsalatpesto
Kategorien: Nudeln, Pesto, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Feldsalat
80 Gramm   Walnüsse
150 Gramm   Gruyère Supreme
1     Knoblauchzehe
80 ml   Walnussöl
500 Gramm   Nudeln, z.B. Tagliatelle
      Salz, Pfeffer

Quelle

  Anne Rogge
  Herbst.Winter.Gemüse
  Wohlfühl-Rezepte für kalte Tage; Kosmos
  ISBN 978-3-440-11614-2
  Erfasst *RK* 06.03.2013 von
  MT

Zubereitung

Den Feldsalat waschen, trockenschleudern und die Wurzelenden abschneiden.

Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten und grob hacken. Den Gruyere fein reiben. Die Knoblauchzehe schälen. Die Tagliatelle nach Packungsanweisung bissfest garen.

150 g Feldsalat zusammen mit den Walnüssen, der Hälfte des Gruyere, dem Knoblauch und dem Walnussöl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertigen Nudeln mit dem Pesto und dem übrigen Feldsalat vermengen. Der restliche Gruyere kann nach Belieben über das Gericht gestreut werden.

Anmerkung: Mehr braucht man(n) nicht

=====

Spätzle mit Lauch und Speck

Dienstag, den 29. Oktober 2013

Wieder mal ein leckeres Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer.

Ich habe dieses Mal Fertigspätzle verwendet, aber beim nächsten Mal gibt es wieder hausgemachte Spätzle dazu. Das Gericht ist einfach und schnell zubereitet. Es eignet sich hervorragend für Samstage, an denen man den ganzen Vormittag den Garten winterfest macht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätzle mit Lauch und Speck
Kategorien: Nudeln, Spätzle
Menge: 4 Personen

Zutaten

100 Gramm   Speck in einer dicken Scheibe
2 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen
2 geh. EL   Pinienkerne (oder gehackte Haselnüsse)
1     Lauchstange
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
1 Prise   Cayennepfeffer
      Eventuell 2-3 EL Brühe
1 Portion   Spätzle (Grundrezept)

Quelle

  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Samstag, 11. Mai 2013
  Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
  WDR-Fernsehen

Zubereitung

Allgemein:

Wenn Spätzle die Hauptrolle spielen sollen, muss man ihnen die richtige Begleitung geben. Prototyp sind die berühmten Allgäuer "Kässpätzle". Unser Rezept ist eine leichtere, elegantere, aber durchaus herzhafte Variante.

Zubereitung:

Den Speck in feine Streifen schneiden und in einer großen Pfanne sie soll später das gesamte Gericht mit den Spätzle fassen können in einem Esslöffel Olivenöl auslassen und ein kleines bisschen knusprig rösten. Fein geschnittenen Knoblauch sowie die Pinienkerne hinzufügen und kurz mitbraten.

Den Lauch putzen, welke Außenblätter entfernen, die Stange längs aufschlitzen und unter fließendem Wasser gründlich auswaschen. Quer in feine Ringe schneiden und in die Pfanne geben, den weiteren Esslöffel Olivenöl hinzufügen, außerdem wenig Salz, Pfeffer, Muskat und eine Prise Cayennepfeffer. Alles auf nunmehr milder Hitze einige Minuten zugedeckt dünsten lassen. Am Ende einen Schuss Spätzlekochwasser oder Brühe sowie die gut abgetropften Spätzle hinzufügen. Alles innig miteinander vermischen, bis sie glänzen und duften.

Ein einfaches, aber köstliches Essen, das schnell auf dem Tisch steht. Wer mag, reibt sich noch etwas Parmesan über seine Portion.

Beilage:

ein grüner oder ein bunt gemischter Salat. Am besten säuerlich angemacht mit Apfelessig, Olivenöl, etwas Kürbiskernöl, Pfeffer und Salz.

Getränk:

ein herzhafter, säurefrischer Riesling. Wir haben einen herrlich knackigen Riesling aus Österreich dazu getrunken.

=====

Blog Widget by LinkWithin