Archiv des Tags ‘Kuchen’

Rosinenschnecken

Sonntag, den 19. März 2017

Beim Durchblättern des Jamie-Magazins sind mir die Rosinenschnecken gleich entgegengesprungen. Ich wollte diese schon ewig mal probieren, aber ich weiß nicht, warum es beim wollen geblieben ist.

Die Zubereitung des Teiges ist etwas aufwändig, aber lohnend. Das Orangeat habe ich weggelassen und das Lebkuchengewürz durch Zimt ersetzt.

Meine Viereck-Springform ist zu groß und die Schnecken am Rand hatten keinen Widerstand und konnten sich wild ausbreiten.

Ich werde das nächste Mal nach einem Rezept in einer runden Spingform suchen. Mit einer etwas saftigeren Füllung und einem dickeren Zuckerguss.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rosinenschnecken
Kategorien: Kuchen, Hefe, Jamie Oliver
Menge: 12 Stück

Zutaten

H TEIG
25 Gramm   Hefe
50 ml   Milch, warm
500 Gramm   Mehl (Typ 550)
50 Gramm   Zucker
1 Teel.   Salz
50 Gramm   Butter, weich
1     Ei, verquirlt
      Eiermilch (1 Ei, verquirlt mit 1-2 EL Milch, zum
      – Bestreichen)
H FÜLLUNG
50 Gramm   Butter, weich
70 Gramm   Orangeat
50 Gramm   Brauner Zucker
1     Bio-Zitrone, dünn abgeriebene Schale davon
1 Teel.   Lebkuchengewürz
110 Gramm   Rosinen
H GLASUR
3 Essl.   Zucker

Quelle

  Jamie-mehr Leben in der Küche
  Heft 1 - Januar/Februar 2017
  Seite 110
  Erfasst *RK* 24.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zerbröselte Hefe und Milch in einer kleinen Schüssel mischen und zugedeckt ca. 10 min gehen lassen.

2. Mehl, 50 g Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen. Butter zufügen und alles zwischen den Fingern zu feinen Krümeln verreiben oder mit den Knethaken des Handrührers kurz zu einer krümeligen Mischung verkneten.

3. Verquirltes Ei, Hefemilch und 150 ml lauwarmes Wasser mit einem Kochlöffel oder den Händen unterrühren, bis sich alles leicht verbunden hat. Zugedeckt ca. 5 min gehen lassen.

4. Anschließend den Teig mit den Knethacken des Handrührers bei mittlerer Geschwindigkeit 6-8 min kneten, bis er glänzt und geschmeidig ist und sich von der Schüssel löst.

5. Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen ca. 10 min durchkneten. In eine saubere Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken. Teig an einem warmen Ort ca. 1,5 h gehen lassen, bis er sich ungefährt verdoppelt hat.

6. Teig nachmals 2-3 min von Hand durchkneten, dann 5 min ruhen lassen. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit einem bemehlten Rollholz zu einem 40*25 cam großen Rechteck ausrollen.

7. Für die Füllung alle Zutaten (außer Rosinen) gut vermischen und gleichmäßig auf der Teigplatte verteilen, dabei an der oben liegenden Längsseite einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Teigplatte mit Rosinen bestreuen und von der Längsseite her stramm aufrollen, Nahtstelle gut andrücken.

8. Eine große rechteckige Backform mit Backpapier auslegen. Teigrolle mit einem großen scharfen Messer in 12 gleich große Stücke schneiden, diese mit der Schnittfläche nach oben dicht an dicht in die Form setzten. Zugedeckt an einem warmen Ort weitere ca. 30 min gehen lassen.

9. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Schnecken mit der Eiermilch bestreichen, im heißen Ofen 15-20 min goldbraun backen.

10. In einem kleinen Topf 3 EL Zucker mit 2 EL Wasser köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat.

11. Rosinenschnecken noch heiß mit der Zuckerglasur bestreichen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

: Pro Stück: 295 kcal, 6,3 g Fett (3,5 g gesättigte Fettsäuren), 6,6 g Eiweiß, 57 g KH, 22,3 g Zucker)

=====

Nachgebacken: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln

Samstag, den 8. Oktober 2016

Eine der guten Seiten am Herbst, ist, dass es wieder leckere, süße Pflaumen zu kaufen gibt.
Auf diesem Blog gibt es schon einige Pflaumenkuchenrezepte, wie zB den Pflaumen-Butterkuchen, Pflaumenkuchen vom Blech, Mandelkuchen mit Pflaumen und Orangen oder auch den leckeren Fruit-Crumble.

Dieses sehr leckere Pflaumenkuchenrezept habe ich bei Petra gefunden. Ich lese den Blog Chili & Ciabatta schon länger als ich selber blogge und die Rezepte von Petra haben Gelinggarantie. So wie auch dieser Pflaumenkuchen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln
Kategorien: Kuchen, Früchte, Nuss, Streusel
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

H STREUSEL
100 Gramm   Mehl
100 Gramm   Brauner Zucker
50 Gramm   Walnüsse; grob gehackt
90 Gramm   Butter; in Flöckchen
1 Teel.   Zimt
1/4 Teel.   Gemahlene Muskatnuss
H TEIG UND BELAG
120 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Zucker
2 groß.   Eier
1     Vanilleschote: das ausgekratzte Mark
175 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
350-400 Gramm   Rote runde Pflaumen; in Spalten, Menge anpassen
      Puderzucker; zum Bestreuen

Quelle

  nach
  Gourmet September 1995
  Erfasst *RK* 20.09.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Eine runde Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen, den Rand buttern.

Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen verreiben und zu Streuseln zusammendrücke, kalt stellen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Rührgerät hellcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander zugeben, dabei jeweils so lange weiterschlagen, bis die Masse gut bindet. Mehl, Backpulver und Salz zusammen sieben und unter die Crememasse ziehen.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Die Pflaumenspalten überlappend in konzentrischen Kreisen darauf legen. Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen etwa 50 Minuten backen (Stäbchentest), die Streusel sollen goldbraun sein.

Den Kuchen bei Raumtemperatur servieren.

Anmerkung Petra: Relativ kleiner Kuchen, sehr lecker! Sahne dazu kann, muss aber nicht unbedingt (wir hatten ihn sogar beim Wandern dabei).

Das Mehl in den Streuseln habe ich wie in den Kommentaren bei epicurious empfohlen auf 100 g reduziert.

=====

Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn

Samstag, den 20. August 2016

Uns war mal wieder nach Obstkuchen und da mein Mann sehr gerne Mohn isst, bin ich mit diesen Vorgaben auf die Suche gegangen und wurde via Pinterest bei Backgaudi fündig.

Auf die Glasur habe ich verzichtet, dann konnten wir den Kuchen sogar schon zum Frühstück essen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Up-Side-Down Cake Aprikosen-Mohn
Kategorien: Kuchen, Aprikosen, Mohn
Menge: 26 Springform

Zutaten

500 Gramm   Aprikosen
100 Gramm   Butter
170 Gramm   Zucker
2     Eier
1 Prise   Salz
170 Gramm   Dinkelmehl
10 Gramm   Backpulver
60 ml   Milch
90 Gramm   Mohn
2 Essl.   Aprikosenmarmelade + 1 EL Wasser

Quelle

  Backgaudi dd. 15.05.2015
  Erfasst *RK* 09.08.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Butter und Zucker gut verrühren, danach die Eier dazugeben und schaumig schlagen. Mehl, Salz, Backpulver und Mohn mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Aprikosen waschen und in Spalten schneiden. Eine Springform am Rand einfetten und auf den Boden ein Backpapier legen. Darauf die Aprikosen-Spalten verteilen und den Teig darauf geben.

im vorgeheizten Backofen je nach Backofentyp bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe) Danach den Kuchen auskühlen lassen und vorsichtig stürzen.

Marmelade und Wasser erhitzen und auf den Aprikosen verteilen.

Wer möchte kann noch Mandelblättchen auf dem Kuchen verteilen.

=====

Erdbeer-Tarte

Samstag, den 4. Juni 2016

Es war mal wieder Zeit für den ersten Erdbeer-Kuchen der Saison. Das Rezept ist aus E&T. Nix mit Puddingpulver aus der Tüte und kein Fertigguss. Alles selbstgemacht.

Der Kuchen ist sehr lecker. Der Boden ist aber doch schneller weich geworden, als ich dachte. Aber bei der Springformgröße und vier Essern, bleibt sowie nicht viel zum Aufheben übrig.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Tarte (e&t)
Kategorien: Kuchen, Tarte, Erdbeeren
Menge: 10 Stücke

Zutaten

H TEIG
70 Gramm   Zucker
      Salz
250 Gramm   Mehl
180 Gramm   Butter in kleinen Stücken
20 Gramm   Butter, weich, für die Form
H ZUM BESTREICHEN NACH DEM BACKEN
1     Eiweiß (Kl. M)
H VANILLECREME
1     Vanilleschote
50 Gramm   Zucker
30 Gramm   Speisestärke
3     Eigelb (Kl. M)
500 ml   Vollmilch
H BELAG
500 Gramm   Erdbeeren
4 Essl.   Erdbeerkonfitüre

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2015
  Erfasst *RK* 22.05.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. 70 g Zucker, 1 Prise Salz und Mehl mischen. Butter und 2 El kaltes Wasser zugeben und alles erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen und flach drücken. In Klarsichtfolie verpackt 1 Std. kaltstellen.

2. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Eine Tarte- Form mit herausnehmbarem Boden (26 cm Ø) fetten. Teig auf einem großen Stück Klarsichtfolie mit etwas Mehl bestäuben und rund ausrollen (30 cm Ø). Mithilfe der Folie in die Tarte-Form stürzen und in den Rand drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Überstehenden Teig abschneiden. Im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20-25 Min. goldbraun backen.

3. Heißen Tarte-Boden sofort dünn mit Eiweiß bepinseln und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

4. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Vanillemark, 50 g Zucker und Stärke in einer Schüssel verrühren. Nach und nach Eigelbe und 100 ml Milch mit dem Schneebesen einrühren. 400 ml Milch aufkochen. Eiermilch unter Rühren zugießen. Alles bei mittlerer Hitze einmal aufkochen. Vanillecreme auf den abgekühlten Tarte-Boden gießen und direkt mit Klarsichtfolie bedecken. Erst 1 Std. bei Raumtemperatur, dann 1 Std. im Kühlschrank abkühlen lassen.

5. Folie von der Creme ziehen. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und darauf verteilen. Konfitüre mit 2 El Wasser in einem Topf erhitzen und über die Erdbeeren träufeln. Die Tarte aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte geben.

* ZUBEREITUNGSZEIT 1:15 Stunden plus Kühlzeiten
* PRO STÜCK 6 g E, 20 g F, 44 g KH = 392 kcal (1642 kJ)

=====

Nachgebacken: Espresso-Kuchen

Samstag, den 16. Januar 2016

Wie das unter Foodblogger ja oft so ist, bloggt Deichrunner einen Kuchen, den Chili&Ciabatta nachbackt und so dann auch in meiner Nachkochliste landet.

In der Vorweihnachtszeit wurde dann samstags öfters mal ein Kuchen gebacken und da kam auch das Rezept vom Espresso-Kuchen zum Einsatz. Ich habe die Mengenangaben von Deichrunner verwendet.

Den Kindern, die nur auf Zitronenguss stehen, hat der Kuchen erwartungsgemäs nicht geschmeckt, aber allen anderen schon.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Espresso-Kuchen
Kategorien: Kuchen, Kaffee, Kasten
Menge: 25 Cm-Form*

Zutaten

H TEIG
125 Gramm   Weiche Butter (165 g)
200 Gramm   Zucker (260 g)
3     Eier (4)
1 Teel.   Vanilleextrakt; oder Mark einer Stange (1 1/3)
1 Teel.   Lösliches Espressopulver (1 1/3)
150 Gramm   Mehl (200 g)
1 Teel.   Backpulver (1 1/3)
2 Prisen   Salz (3)
90 Gramm   Saure Sahne (120 g)
H GLASUR**
1 Essl.   Sehr starker Espresso
125 Gramm   Puderzucker
20 Gramm   Zerlassene Butter

Quelle

  modifiziert nach
  Deichrunner bzw.
  Susen Savignano/Claudia Timmann
  Backbuch aus der Alten Vierländer Bäckerei
  Erfasst *RK* 13.08.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 170°C vorheizen, eine Kastenform (25 cm) mit Backpapier auslegen.

Die Butter und den Zucker mit dem Rührgerät gut schaumig rühren, die Eier nach und nach einrühren. Vanilleextrakt, Salz und den in 1 El heißem Wasser aufgelösten Espresso unterrühren.

Mehl und Backpulver zusammen sieben und im Wechsel mit der sauren Sahne unter die Schaummasse heben.

Den Teig in die Backform füllen und glattstreichen. 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe!), dann noch 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen.

Den Kuchen herausnehmen, etwa 5 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Aus den Glasurzutaten eine Glasur herstellen und diese gleichmäßig auf der Oberseite des Kuchens verteilen.**

Petra: Wunderbar saftiger Kuchen, sehr schöne Glasur - diese wird schnell fest und ist sehr reichlich.

Ich werde beim nächsten Mal die auf 4 Eier umgerechneten Mengen nehmen, da sonst Kastenform nicht ganz voll ist. Backzeit muss dann gegebenenfalls angepasst werden.

=====

Cranberry-Orangen-Kuchen mit Orangen-Guss

Montag, den 14. Dezember 2015

Das Rezept für diesen leckeren Kuchen habe ich bei Averie cooks gefunden, die auch viel schönere Fotos davon zeigt, als ich.

Cranberry schmecken ‘roh’ ja sehr sauer, aber gebacken in der Kombination mit dem süß-herben Teig passt der Geschmack sehr gut.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cranberry-Orangen-Kuchen mit Orangen-Guss
Kategorien: Kuchen, Cranberry, Orangen
Menge: 1 Kastenform

Zutaten

H FEUCHTE ZUTATEN
125 ml   Milch
2 Teel.   Zitronensaft
1     Ei, groß
125 ml   Raps- oder Pflanzenöl
125 Gramm   Zucker, weiß
75 Gramm   Zucker, braun
1 Teel.   Orangenschale, frisch gerieben (von einer großen Orange)
75 ml   Orangensaft, gepresst
2 Teel.   Vanilleextract
H TROCKENE ZUTATEN
320 Gramm   Mehl
1 Teel.   Natron
1/2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
150 Gramm   Frische Cranberrys
H GUSS
150 Gramm   Puderzucker, gesiebt
      Frische gepresster orangensaft

Quelle

  Blog: Averiecooks.com, Eintrag vom 09.11.2015
  übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 13.12.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kuchen: den Backofen auf 180 grad vorheizen. Eine Kastenform mit Backspay einsprühen oder einfetten und mehlen.

2. In einer mittelgroßen Schüssel oder einem Glasmessbecher die Milch und den Zitronensaft vermischen und umrühren. 10 min beiseite stellen. Die Milch bekommt dadurch eine buttermilchartige Konsistenz.

3. In einer großen Schüssel das Ei, das Öl, die Orangenzesten, den Orangensaft und das Vanilleextrakt verrühren.

4. Die Milch-Zitronen-Mischung zugeben und gut verrühren.

5. Das Mehl, das Natron, das Backpulver und das Salz zugeben und gut verrühren.

6. Den Großteil der Crannberrys unterrühren.

7. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, die Oberfläche mit einem Spatel glattstreichen und die Ecken damit gut ausfüllen.

8. Die restlichen Cranberry gleichmäßig darauf verteilen.

9. 70 min backen. Nach 30 min mit einer Folie abdecken, damit der Kuchen nicht zu braun wird. Das verhindert, dass der Kuchen innen nicht durchbäckt, während die Seiten und die Oberfläche zu sehr bräunen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Stäbchenprobe gelingt. 20 min in der Form abkühlen lassen, dann auf einen Kühlgitter ganz abkühlen lassen.

10. Guss: In einer großen Schüssel den gesiebten Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Damit den Kuchen verzieren. (Averie serviert den Guss mit zum Kuchen und verstreicht den Guss auf jeder Scheibe). Ich habe den Guss wie immer oben verteilt. Die Gussmenge ist sehr reichlich.

=====

Pflaumen Butterkuchen

Samstag, den 31. Oktober 2015

Ich liebe Butterkuchen und als mir dieses Rezept von Michellicious über den Weg lief, landetet es sofort auf der Nachbackliste und dann in den Ofen.

Sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumen Butterkuchen
Kategorien: Kuchen, Blech, Pflaumen, Nüsse
Menge: 1 Blech

Zutaten

H KUCHEN
200 ml   Sahne
200 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
4     Eier
280 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1 Prise   Salz
10     Pflaumen entsteint und geviertelt; ca.
H GUSS
125 Gramm   Butter
120 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
200 Gramm   Mandeln

Quelle

  michellicious.com dd. 27.09.2015
  Erfasst *RK* 05.10.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen. Eine eckige Springform (ca, 42*30cm) ausfetten.

2. Aus den Zutaten für den Kuchen (außer die Pflaumen) mit einem Schneebesen einen glatten Teig rühren. In die Form gießen und die Pflaumen darauf verteilen.

3. Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen.

Guss

1. Butter in der Mikrowelle schmelzen. Zucker, Vanillezucker und Mandeln zur geschmolzenen Butter geben und miteinander verrühren. Wenn der Kuchen nach 10 Minuten aus dem Backofen kommt, gleichmäßig begießen und die Mandeln ein bisschen verteilen.

2. Noch einmal 10 Minuten bei 200°C backen.

3. In der Form 20 Minuten abkühlen lassen. Springformrand lösen und komplett abkühlen lassen.

4. In 12 - 15 Stücke schneiden und auf einer Platte servieren.

5. ENJOY!

=====

Wiener Apfelkuchen

Samstag, den 19. September 2015

Meine Tochter hatte sich in der Bücherei die Backschule von LECKER ausgeliehen und eigentlich wollten wir in den Sommerferien ein bißchen daraus backen. Es ist bei diesem leckeren Apfelkuchen geblieben.
Da wir meist nur für das Wochenende backen und in den Ferien viel los war, ist das irgenwie auf der Strecke geblieben…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Wiener Apfelkuchen
Kategorien: Kuchen, Apfel, Blech
Menge: 32 *39 cm Blech

Zutaten

      Fett und Mehl für die Fettpfanne
1 3/4 kg   Äpfel
3 Essl.   Zitronensaft
250 Gramm   Weiche Butter
200 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
      Salz
5     Eier (Größe M)
250 Gramm   Mehl
100 Gramm   Speisestärke
1 Pack.   Backpulver
50 Gramm   Mandelblättchen
      Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

  Back mich! Die LECKER Backschule
  Seite 96
  Erfasst *RK* 30.07.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Eine Fettpfanne (tiefes Backblech ca. 32*39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Apfelvirtel einschneiden (ca. 5 mm). Äpfel mit Zitronensaft beträufeln.

2. Backofen vorheizen (Umluft 150°g). Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, darübersieben und kurz unterrühren.

3. Teig in die Fettpfanne streichen. Äpfel dicht an dicht mit der runden Wölbung nach oben draufsetzten. Mit Mandeln bestreuen. Im Ofen 20-25 min backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmecken Vanilleeis oder geschlagene Sahne.

=====

Erdnussbutter-Brownies

Samstag, den 18. April 2015

Zum Samstagnachmittagkaffee gibt es heute leckere Erdnussbutter-Brownies.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdnussbutter-Brownies
Kategorien: Kuchen, Brownies, Erdnuss
Menge: 16 Stücke

Zutaten

75 Gramm   Mehl
30 Gramm   Kakaopulver
1 Teel.   Backpulver
150 Gramm   Zartbitterschokolade
175 Gramm   Butter, weich
120 Gramm   Erdnussbutter
40 Gramm   Puderzucker
3     Eier (Kl. M)
150 Gramm   Zucker
1/4 Teel.   Salz

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2014
  Erfasst *RK* 11.11.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Boden einer eckigen Backform (ca. 21 x 21 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen. Schokolade grob hacken und zusammen mit 150 g Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen. Erdnussbutter, 25 g Butter und Puderzucker in einer Metallschüssel ca. 1/2 Min. über dem Wasserbad leicht erwärmen und mit den Quirlen des Handrührers verrühren.

3. Eier, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Min. schaumig schlagen. Schokoladen-Butter-Mischung und Mehlmischung nacheinander langsam unterrühren.

4. Teig in die Backform füllen. Erdnussbuttercreme auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel leicht marmorieren.

5. Im heißen Ofen auf dem Rost auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen. In der Form vollständig abkühlen lassen, dann den Rand mit einem Messer lösen und 16 quadratische Brownies zuschneiden.

* ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
* PRO STÜCK 5 g E, 17 g F, 21 g KH = 257 kcal (1077 kJ)

=====

Ich backs mir: Gugl Honig-Mandel

Mittwoch, den 26. März 2014

ichbacksmir

Meine Lieblingsgugl sind zur Zeit Mini-Gugl. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändig im Vergleich zum Ertrag, aber sie machen viel Wind.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gugl Honig-Mandel
Kategorien: Kuchen, Gugl
Menge: 18 Stück

Zutaten

20 Gramm   Butter und Mehl für die Form
30 Gramm   Butter
30 Gramm   Zucker
1     Ei
35 Gramm   Weizengrieß
10 Gramm   Mehl
1 Messersp.   Zimtpulver
1 Messersp.   Nelkenpulver
20 Gramm   Geschälte und gehackte Mandeln
      Butter zum Anrösten
30 Gramm   Honig

Quelle

  Feine Gugl - Süße Backideen für kleine Kuchen
  Seite 35
  Erfasst *RK* 21.03.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Guglhupfformen einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210° Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker verrühren. Das Ei gut unterrühren, seht schaumig schlagen, das Ganze mit Weizengrieß und Mehl nacheinander glattrühren. Zimt und Nelkenpulver (und wer mag 1 TL Rum) dazugeben und vermengen. Mandlen in einer Pfanne in etwas Butter goldgelb anrösten. Zusammen mit dem Honig dem Teig zugeben und alles vermengen.

3. Teig in die Gugelhupfformen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 12 mn backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

=====

Blog Widget by LinkWithin