Rotbarsch mit Spinat

Es sollte mal wieder Fisch sein, eine angebrochene Tüte TK-Spinat musste weg und ich war der irrigen Meinung, dass Kichererbsen Low Carb sind. So entschied ich mich für den Rotbarsch mit Spinat.

Das mit den Kichererbsen hat wohl nicht gestimmt und TK-Spinat sollte ich auch von meiner Einkaufsliste streichen, es geht doch nichts über frischen Spinat (leider bekomme ich ihn nur sehr schwer unverpackt).

Es war trotzdem ein sehr leichtes und leckeres Mittagessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rotbarsch mit Spinat
Kategorien: Fisch, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
200 Gramm   Kirschtomaten
400 Gramm   TK-Blattspinat, aufgetaut
1 Dose   Kichererbsen (425 g EW)
1 1/2 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Messersp.   Kreuzkümmel, gemahlen
250 Gramm   Rotbarschfilet

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2012
  Erfasst *RK* 22.01.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Kirschtomaten halbieren. Blattspinat leicht ausdrücken. Kichererbsen abgießen und in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen.

2. 1/2 El Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Spinat zugeben und 5 Min. mitdünsten. Tomaten und Kichererbsen untermischen und 5 Min. mitkochen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. gemahlenem Kreuzkümmel würzen.

3. Rotbarschfilet mit Küchenpapier trocken tupfen, salzen und pfeffern. 1 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch bei mittlerer bis starker Hitze auf jeder Seite 1-2 Min. braten. Fisch auf dem Gemüse anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 39 g E, 13 g F, 27 g KH = 398 kcal (1660 kJ)

=====

Kichererbseneintopf (e&t)

Dieser Kichererbseneintopf ist schnell und unkompliziert zubereitet. Meinen ‚Mitessern‘ war der Eintopf zu tomatig 😉
(Es wäre eher eine Tomatensuppe mit Kichererbseneinlage). Also, ich fand es lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbseneintopf (e&t)
Kategorien: Suppe, Eintopf, Kichererbsen
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 Dose   Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)
3 Stangen   Staudensellerie
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
      Olivenöl
500 ml   Gemüsebrühe
1 Dose   Kirschtomaten (400 g)
      Salz
      Zucker
1/2 Teel.   Paprikapulver, scharf
150 Gramm   Baguette
4 Scheiben   Serranoschinken

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2015
  Erfasst *RK* 24.02.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kichererbsen in einem Sieb kalt abspülen und abtropfen lassen. Staudensellerie putzen, zarte Blättchen beiseitestellen. Sellerie längs halbieren und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln.

2. 3 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch darin 5 Min. andünsten. Gemüsebrühe und Kirschtomaten zugeben. Mit Salz, 1 Prise Zucker und Paprikapulver kräftig würzen. Kichererbsen zugeben und alles zugedeckt aufkochen. Bei milder Hitze 10 Min. kochen lassen.

3. Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Baguette längs in 4 je 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit je 1/2 Tl Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene ca. 5 Min. goldbraun rösten. Mit Serranoschinken belegen.

4. Sellerieblättchen grob schneiden. Eintopf mit 1-2 El Olivenöl beträufelt und mit Sellerieblättchen bestreut anrichten und mit Schinkenbrotscheiben servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
* PRO PORTION 27 g E, 32 g F, 72 g KH = 702 kcal (2936 kJ)

=====

Kichererbsen-Möhren-Suppe

Heute gibt es eine schnelle und sehr leckere Kichererbsen-Möhren-Suppe mit Avocadoeinlage.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Möhren-Suppe
Kategorien: Suppe, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

150 Gramm   Möhren
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 Dose   Kichererbsen (425 g Füllmenge)
3-5 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
      Chiliflocken
1/2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
600 ml   Gemüsebrühe
1/2     Avocado
2-3 Essl.   Zitronensaft
4 Stiele   Petersilie

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2015
  Erfasst *RK* 08.11.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Möhren putzen und würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Kichererbsen abgießen und kalt abspülen. Alles in 3 El heißem Olivenöl andünsten. Mit Salz, 1/4 Tl Chiliflocken und Kreuzkümmel würzen. Gemüsebrühe zugießen, zugedeckt 10 Min. köcheln lassen.

2. Avocado aus der Schale lösen, fein würfeln und mit 1 El Zitronensaft mischen, Petersilie abzupfen und hacken.

3. 3 El Kichererbsen aus der Suppe heben, restliche Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Kreuzkümmel, 1-2 El Zitronensaft und 1 Prise Zucker abschmecken, mit den 3 El Kichererbsen, Avocadowürfeln und Petersilie bestreuen und evtl. mit 2 Tl Olivenöl beträufelt servieren. Dazu passt Fladenbrot.

* ZUBEREITUNGSZEIT 25 Minuten
* PRO PORTION 11 g E, 24 g F, 33 g KH = 417 kcal (1746 kJ)

=====

Kichererbsen-Gemüse-Topf

Ich war bei diesem Rezept erst etwas verwundert, weil überhaupt keine Flüssigkeit zugegeben wurde, aber das regeln die Tomaten. Ein sehr leckerer, unkomplizierter Eintopf, der nach Sommer schmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Gemüse-Topf
Kategorien: Suppe, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Getrocknete Kichererbsen (Katja: 1 Dose)
      Salz
750 Gramm   Tomaten
1     Aubergine
2     Zucchini
1     Grüne Paprika
2     Zwiebeln
3     Knoblauchzehen
3 Zweige   Thymian
      Schwarzer Pfeffer
6 Essl.   Olivenöl

Quelle

  vegetarisch fit! 02/2003 Seite 17
  Erfasst *RK* 06.12.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kichererbsen mindestens 12 Stunden einweichen. Wasser abgießen und Erbsen mit frischem Wasser und Salz in einem Topf geben. Bei schwacher Hitze etwa 50 min köcheln lassen, bis die Erbsen weich sind. Abgießen und abtropfen lassen.

2. Tomaten überbrühen, Haut abziehen und grob hacken. Übriges Gemüse vorbereiten und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Thymianblättchen fein hacken.

3. Gemüse und Kichererbsen jeweil in zwei Lagen in einen großen Topf schichten und jede Lage mit Knoblauch, Thymian, Pfeffer und Salz würzen. Öl darüber träufeln und im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitzezufuhr 30 min garen.

=====

Kichererbsensalat

Bevor es jetzt herbstlicher wird und wieder die Kürbis, Quiche und Eintopfrezepte zum Einsatz kommen, gibt es noch einen sommerlichen, leichten Kichererbsensalat.

Bei uns gab es diesen zu gebratenem Lachs.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsensalat
Kategorien: Salat, Kichererbsen, Vegetarisch, Beilage
Menge: 2 Pers als Beilage

Zutaten

1 Dose   Kichererbsen
2     Tomaten
1     Zwiebel
1/2 Bund   Petersilie, glatt
20 Gramm   Frischer Ingwer
2 Essl.   Zitronensaft
1 Essl.   Keimöl
      Salz
1-2     Frische, grüne Chilis

Quelle

  vegetarisch fit! 10/2005
  Seite 34
  Erfasst *RK* 29.12.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Kichererbsen auf ein Sieb gießen und unter kaltem Wasser abspülen. Tomaten waschen und grob hacken. Zwiebel abziehen und hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und ebenfalls hacken. Ingwer schälen und fein raspeln. Alles in eine Schüssel geben.

Salatzutaten mit Zitronensaft, Keimöl und Salz abschmecken. Chilis waschen, entkernen und in dünne Ringe schneiden. Salat mit den Chili- Ringen bestreuen und kühl stellen.

=====

Veggie-Tag: Kichererbsen-Auberginen-Curry

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein leckeres (fotoscheues) Kichererbsen-Auberginen-Curry.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Auberginen-Curry
Kategorien: Ausprobiert, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Aubergine (ca. 250g)
1 Dose   Kichererbsen (240g Abtropfgewicht)
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1 Stück   Frischer Ingwer (2-3 cm)
1     Frische rote Chilischote
5 Essl.   Neutrales Pflanzenöl
1 Teel.   Gemahlene Kurkuma
1 Teel.   Kreuzkümmel
2 Teel.   Gemahlener Koriander
1/2 Teel.   Zimtpulver
150 Gramm   Naturjoghurt
      Salz

Quelle

  Margit Proebst (Hrsg.)
  Unser Kochbuch Nr.1
  ISBN 978-3-8338-0796-0
  Erfasst *RK* 26.11.2013 von
  M.T.

Zubereitung

1. Die Aubergine waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden, den Stielansatz entfernen. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

2. Die Zwiebel, die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und alles fein schneiden. Die Chili waschen, längs aufschneiden, entkernen und ebenfalls fein schneiden.

3. Im Wok (oder in einer tiefen Pfanne) 4 EL Öl erhitzen. Die Auberginenwürfel darin 4-5 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren braun anbraten, dann herausnehmen.

4. Das übrige Öl in den Wok geben, die Gewürze darin bei mittlerer Hitze 1 Min. anrösten, bis sie duften. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und 2 Min. unter Rühren mitbraten.

5. Kichererbsen, Auberginen, Joghurt und 100 ml Wasser untermischen, alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30 Min. schmoren lassen. Gelegentlich umrühren und bei Bedarf noch 2-3 EL Wasser hinzufügen. Das Curry mit Salz abschmecken und mit knusprigem Fladenbrot servieren.

Wir haben das Fladenbrot durch Basmati ersetzt.

=====

Veggie-Tag: Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa

Zum heutigen Vegie-Tag gibt es einen leckeren Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa aus köstlich vegetarisch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinat-Kichererbsen-Topf mit Zitronen-Quinoa
Kategorien: Gemüse, Spinat, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Quinoa
450 Gramm   Tk-Spinat
500 Gramm   Große Möhren
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Bratöl
1 Essl.   Kurkuma
1 Essl.   Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 Teel.   Zimt
500 ml   Gemüsebrühe
1 Dose   Kichererbsen (Abtropfgewicht 240 g)
100 Gramm   Sahne
      Salz
      Pfeffer a.d.M
1 Messersp.   Muskat
1     Bio-Zitrone
1 Essl.   Harissa (oder Sambal Oelek)
1 Essl.   Schwarzkümmel

Quelle

  köstlich vegetarisch 02/2012, Seite 19
  Erfasst *RK* 25.03.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Quinoa in feinem Sieb mit warmen Wasser gründlich waschen. In einem Topf in 500 ml kochendem Wasser 15 min garen und auf ausgeschalteter Herdplatte ausquellen lassen.

2. Inzwischen Spinat im Sieb gut abtropfen lassen und ausdrücken. Möhren schälen und mit Messer oder Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in großem Topf erhitzen. Möhren und Knoblauch mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Zimt bei mittlerer Hitze darin 3 min anbraten. Brühe zugießen und 10 min köcheln lassen.

3. Kichererbsen im Sieb gut abspülen und mit Spinat zum Möhren- Gemüse geben. Weitere 5 min kochen lassen, Sahne angießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, Schale fein abreiben, Zitrone halbieren und auspressen. Quinoa mit Gabel lockern und mit ca. 1/2 tl Salz, 2-3 EL Zitronensaft und -schalenabrieb vermischen. Quinoa mit Spinat-Kichererbsen-Gemüse anrichten und mit Harissa und auf Wunsch mit Schwarzkümmel bestreut servieren.

=====

Veggie-Tag: Sommerlicher Kichererbsensalat

Das heute Veggie-Tag Rezept kommt aus der zweiten Ausgabe des jamie-Magazins. Ich habe es noch nicht komplett durchgelesen, aber einige Rezepte haben mich sofort angesprochen.

Der Kichererbsensalat schmeckt sommerlich leicht, nur die Zwiebeln haben mir ein bißchen im Magen gelegen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sommerlicher Kichererbsensalat
Kategorien: Salat, Sommer
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 klein.   Rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
1-2     Rote Chilischoten, in feine Scheiben geschnitten
2 Handvoll   Reife Tomaten (rot oder gelb), grob gehackt
1 1/2     Zitronen; den Saft
      Olivenöl extra vergine
1 Dose   (400 g) Kichererbsen
1 Handvoll   Minze, Blätter gehackt
1 Handvoll   Basilikum, Blätter gehackt
200 Gramm   Feta

Quelle

  jamie – mehr leben in der küche, Heft 2/2011
  Erfasst *RK* 27.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

In einer Schüssel Zwiebeln, Chilis und Tomaten mit dem Tomaten mit dem Zitronensaft und Olivenöl (1:3) vermengen. Nach Geschmack würzen. Kichererbsen in einer Pfanne erwärmen, dann die meisten zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben. Übrige Kichererbsen zerdrücken und ebenfalls in die Schüssel geben. Minze und Basilikum unterhebne und Feta über den Salat bröseln.

=====

Nachgekocht: Kichererbsen mit Spinat

Am Dienstag gab es bei meinen Kindern ihre beliebten Tortellini, die es mittlerweile auch jede Woche geben soll. Da ich darauf keine Lust hatte und es bei meinem Bauern frischen Spinat gab, habe ich mir die Kichererbsen mit Spinat von Tobias kocht! zubereitet.

Lecker. Ich habe mir die Hälfte des Rezeptes als Hauptspeise zubereitet. Es blieb ein kleiner Rest übrig, der aber auch kalt sehr lecker geschmeckt hat.

Kichererbsen mit Blattspinat

Ein weiteres leckeres Rezept aus dem Kochbüchlein ‚Die Tapas-Bar‘ von Jose de la Casas sind die Kichererbsen mit Blattspinat.

Für das Rezept habe ich jungen Spinat verwendet. Den gibt es bei meinem Bauern leider nur in der Tüte, aber ich esse die jungen Blätter lieber.

Die Menge auf dem Foto ist ein halbes Rezept!.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Garbanzos con espinacas – Kichererbsen mit Blattspinat
Kategorien: Vorspeise, Tapas, Spanien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Kichererbsen (Trockenware) bzw. 500 g gekochte
1     Lorbeerblatt
1     Zwiebel, gewürfeln
2     Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 Dose   Schältomaten, zerdrückt
250 Gramm   Blattspinat, TK und aufgetaut oder frisch
      — gedünstet
      Chilipulver
      Muskatnuß
      Currypulver
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl

Quelle

  Jose de las Casas, Die Tapas-Bar, Seite 27
  Erfasst *RK* 02.05.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Kichererbsen über Nacht einweichen. (Wenn Sie gekochte verwenden, gehen Sie zu Punkt 4)

2. ‚Taube‘ Erbsen (die an der Oberfläche schwimmen) entfernen und das Einweichwasser abgießen.

3. Die Kichererbsen in reichlich frischem Wasser mit dem Lorbeerblatt ca. 2 Stunden weich kochen, anschließend abgießen.

4. Die Zwiebelwürfel und den Knoblauch in Olivenöl andünsten, die Kichererbsen dazugeben und salzen.

5. Die Tomaten dazugeben, ca. 15 min einkochen lassen.

6. Den Spinat unterheben, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver sowie etwas Currypulver (es soll nicht vorschmecken) leicht pikant abschmecken.

7. Warm oder kalt servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin