Archiv des Tags ‘Kartoffeln’

Kartoffel-Linsen-Püree

Sonntag, den 5. Februar 2017

Kochen für vier Personen (darunter zwei mäkelige Kinder), ist nicht immer einfach. Bedingt durch den Schulbesuch (Klasse 5 und 9), ist die Anzahl der Tage mit gemeinsamen Essen etwas rückläufig und jetzt muss es nur noch an 3 Tagen allen schmecken und sonst ist nur ein oder gar kein Kind zum Essen zuhause.

Fleischbällchen gehen immer. Die Kinder wollten gerne Kartoffelpüree und das war eine gute Möglichkeit das Kartoffel-Linsen-Püree auszuprobieren. Die Linsen ließen sich nicht so gut abschütten und so wurde das Püree etwas flüssig. Ich habe es dann noch etwas auf der Herdplatte ausdampfen lassen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Linsen-Püree
Kategorien: Kartoffel, Linsen, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Kartoffeln
100 Gramm   Rote Linsen
      Butter
2 Essl.   Sesamsaat
150 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
1/2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
1 Messersp.   Chiliflocken

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2014
  Erfasst *RK* 20.02.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser 25 Min. kochen, nach 10 Min. die Linsen zugeben und mitgaren.

2. 3 El Butter zerlassen, Sesamsaat darin bei milder Hitze anrösten. Milch, 2 El Butter, etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chiliflocken aufkochen. Kartoffel-Linsen-Mischung abgießen. Offen auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen. Mit den Quirlen des Handrührers zerkleinern, kochende Milch unterrühren. Evtl. nachwürzen. Mit der Sesambutter servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 22 g E, 41 g F, 63 g KH = 726 kcal (3038 kJ)

=====

Bauerntopf mit Hack

Dienstag, den 31. Januar 2017

Die Suppe dieser Woche hat mal wieder der Slowcooker zubereitet. (ich sage nur: faule Sonntage). Meist essen wir dann nur zu zweit und es bleibt etwas zum Einfrieren übrig - für die Tage, an denen sich die Kinder ‘Kinderessen’ wie Pfannkuchen wünschen.

Dieses Rezept ist direkt aus dem Crocky-Blog auf meine Nachkochliste gehüpft und rief zum Nachkochen. Es ist unkompliziert in der Vorbereitung und schmeckt sehr lecker. Dieses Mal hat das große Kind sogar mitgegessen und es ist nichts übrig geblieben.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bauerntopf mit Hack
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Eintopf, Fleisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

600 Gramm   Kartoffeln, geschält, mehlig kochend
2     Paprikaschoten, rot
2 Stangen   Staudensellerie, in 5 mm großen Stücken
2 Essl.   Öl
500 Gramm   Hackfleisch (gemischt)
1     Zwiebel, fein gehackt
1     Knoblauchzehe, zerdrückt
      Salz, Pfeffer
70 Gramm   Tomatenmark
800 ml   Gemüsebrühe
1-2 Teel.   Paprika (edelsüß oder scharf, nach Geschmack)
      Je 1/2 TL Thymian, Majoran, Oregano (getrocknet)

Quelle

  Crocky-Blog dd. 09.05.2015
  Erfasst *RK* 09.05.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Kartoffeln in nicht zu dicke Schnitze (maximal 5mm) schneiden und auf den Boden des Slowcookereinsatzes geben. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden und obenauf legen, ebenso die Selleriestücke.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und darin das Hackfleisch bei starker Hitze mit Zwiebel und Knoblauch krümelig braten, dabei salzen und pfeffern. Das Hack auf das Gemüse geben.

Tomatenmark mit Gemüsebrühe verquirlen und den Sud mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und getrockneten Kräutern abschmecken. Auf das Gemüse gießen.

Auf Stufe HIGH 3,5 Stunden garen, auf LOW sind es etwa 7.

Mit einem Klecks saurer Sahne servieren, falls gewünscht.

=====

Kartoffel-Mais-Suppe

Dienstag, den 22. November 2016

Heute gibt es eine feine, winterliche Suppe mit einer eher deftigen Fleischeinlage (aka hessische Corn-Chowder).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Mais-Suppe
Kategorien: Suppe, Kartoffeln, Fleisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1     Zwiebel
1 Essl.   Butter
100 ml   Schlagsahne
500 ml   Gemüsebrühe
1 Dose   Mais, klein (140 g Abtropfgewicht)
2 Scheiben   Kasseler Rücken (à 100 g
1/2-1     Rote Peperoni (je nach Schärfegrad)
10     Basilikumblätter
      Salz
      Limettensaft

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2015
  Erfasst *RK* 12.10.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und klein würfeln. Zwiebel würfeln. Alles in einem Topf mit Butter andünsten. Schlagsahne und Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-15 Min. weich garen.

2. Inzwischen Mais abtropfen lassen. Kasseler würfeln. Peperoni halbieren, entkernen und fein hacken. Basilikumblätter in Streifen schneiden.

3. 4 El Kartoffelwürfel aus dem Topf nehmen, den Rest mit dem Schneidstab fein pürieren. Mais, Kasseler, übrige Kartoffeln und die Hälfte der Peperoni zugeben und 5 Min. erhitzen. Mit Salz und einigen Spritzern Limettensaft abschmecken. Mit restlichen Peperoni und Basilikum bestreut servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 25 g E, 27 g F, 39 g KH = 525 kcal (2205 kJ)

=====

Kräuter-Kartoffel-Auflauf

Montag, den 14. November 2016

Der Crocky-Blog von Gabi hatte 10. Geburtstag. Beim Blogevent aus diesem Anlass, bei dem wieder sehr viel tolle Rezepte zusammengekommen sind, wurde ich mit meinem Beitrag gezogen. Ich war die Fünfte und durfte mir dann als fünftes ein Geschenk aussuchen. Ich hätte ja sehr gerne den Bräter der Firma Staub gehabt, aber der war leider schon vergriffen. Dafür besitze ich jetzt ein wundervolle rote Auflaufform mit Griffen von Staub.

Und die musste ich natürlich schnellsmöglich ausprobieren.

Die Wahl fiel auf eine Kräuter-Kartoffel-Auflauf von Tim Mälzer. Bei genauerem Hinsehen ist es eine Interpretation von Shepard’s Pie, aber eine sehr leckere. Die Fleischzubereitung war sehr flüssig und lies sich nicht ordentlich auf einem Teller fotografieren.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kräuter-Kartoffel-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Kartoffeln, Fleisch, Tim Mälzer
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Kartoffeln, mehligkochend
      Salz
2     Zwiebeln
500 Gramm   Gemischtes Hack
2 Essl.   Olivenöl
30 Gramm   Sultaninen
30 Gramm   Pinienkerne
      Pfeffer
1 Messersp.   Zimt, gemahlen
1 Dose   Tomaten, geschält (850 g Füllmenge)
1 Bund   Glatte Petersilie
1/2 Topf   Basilikum
250 ml   Milch
2 Essl.   Butter, weich
1 Teel.   Bio-Zitronenschale, fein abgerieben
      Muskatnuss
50 Gramm   Parmesan, gerieben

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 6/2014
  Erfasst *RK* 08.06.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser 20-25 Min. garen. Zwiebeln fein würfeln. Hack im heißen Olivenöl krümelig anbraten. Zwiebeln, Sultaninen und Pinienkerne zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen. Tomaten und 100 ml Wasser zugeben, aufkochen und offen bei mittlerer bis starker Hitze 8-10 Min. einkochen lassen.

2. Kräuter abzupfen und in der Milch fein pürieren. Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Butter zugeben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Kräutermilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Muskat würzen. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

3. Hacksauce in eine Auflaufform (ca. 22 cm Ø) geben. Kräuterpüree darüber verteilen. Mit Parmesan bestreuen. Im heißen Ofen im unteren Drittel 20 Min. backen, den Ofenboden mit einem Stück Alufolie auslegen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
* PRO PORTION 39 g E, 39 g F, 45 g KH = 700 kcal (2936 kJ)

DIE KARTOFFELFRAGE

Püree wird mit mehligkochenden Kartoffeln besonders locker. Wer keine bekommt, nimmt vorwiegend festkochende. Grundsätzlich gilt: nicht zu lange rühren, sonst wird Püree kleisterartig.

=====

Veggie-Tag: Kartoffeln-Radieschen-Salat

Donnerstag, den 1. September 2016

Um unseren Hasenmann mit seinen geliebten Radieschenblättern zu versorgen, mussten wir mal wieder etwas mit Radieschen zubereiten. Die Wahl fiel auf diesen leckeren Kartoffel-Radieschen-Salat.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Radieschen-Salat
Kategorien: Salat, Kartoffeln, Radieschen, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kartoffeln, festkochend
1     Zwiebel
3 Essl.   Öl
200 ml   Gemüsebrühe
3-4 Essl.   Obstessig
1 Essl.   Senf, scharf
      Salz
      Pfeffer
1/2 Bund   Radieschen
4 Stiele   Petersilie, kraus

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 4/2009
  Erfasst *RK* 23.03.2009 von
  T. S.

Zubereitung

Da fühlen sich Radieschen und Kartoffeln sauwohl: Dank Obstessig, Brühe und Senf gerät die Vinaigrette schön leicht und aromatisch

1. Kartoffeln waschen und ungeschält 20 Min. garen. Inzwischen Zwiebel fein würfeln und in heißem Öl glasig dünsten. Brühe und Essig zugießen. Zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. kochen lassen.

2. Brühe vom Herd nehmen, Senf unterrühren, salzen und pfeffern. Kartoffeln abschrecken und pellen. In dünnen Scheiben direkt in die heiße Brühe schneiden und vorsichtig mischen. Mind. 30 Min. durchziehen lassen.

3. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Petersilienblättchen abzupfen und hacken. Radieschen und Petersilie unter die Kartoffeln heben und evtl. nachwürzen.

=====

Moussaka (ARD-Buffet)

Samstag, den 27. August 2016

Beim Einkaufen haben mich die Auberginen angelacht und es gab schon so lange keine Moussaka mehr, dass die Auberginen mit mussten. Ich habe mich für ein Rezept vom ARD-Buffet entschieden, dass in meiner Rezeptdatenbank gespeichert war.

Im Dorfsupermarkt haben sie mich mit großen Augen angeschaut, als ich nach Lammhack gefragt habe. Der türkische Metzger hat geschlossen und dann habe ich stattdessen Rinderhack verwendet.

Leider wollte sich die Moussake von mir nicht fotografieren lassen, deshalb gibt es nur ein Foto, auf dem man eigentlich gar nicht viel erkennen kann.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Moussaka (ARD-Buffet)
Kategorien: Auflauf, Auberginen, Kartoffeln, Griechenland
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
  Etwas   Meersalz
3     Auberginen
8 Essl.   Olivenöl
2     Fleischtomaten
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Mehl
350 ml   Milch
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Lammhackfleisch aus der Schulter
1 Prise   Zimt
1 Prise   Piment
150 Gramm   Feta
250 Gramm   Griechischer Joghurt
1     Salatgurke
1/2     Zitrone
  Etwas   Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund   Zwiebellauch

Quelle

  ARD-Buffet, Jacqueline Amirfallah
  Mittwoch, 21. Mai 2014
  Erfasst *RK* 03.05.2014 von
  F.L.

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und pellen. Die Auberginen waschen, der Länge nach in 5 mm starke Scheiben schneiden, salzen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben abwaschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten (oder die Scheiben mit Olivenöl bespinseln, auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad garen).

Die Tomaten am Stielansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einem Topf mit 1 EL Olivenöl das Mehl anschwitzen und unter Rühren die kalte Milch zugeben. Leicht salzen und ein Lorbeerblatt zugeben. Die Sauce ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl das Hackfleisch anbraten, mit Zimt, Salz und Piment würzen, Zwiebel und 2/3 vom gewürfelten Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten lassen, dann die Tomatenwürfel zugeben.

Den Feta zerbröseln. Die Sauce mit 2 EL Joghurt und der Hälfte vom Feta abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

In eine mit Olivenöl ausgepinselte feuerfeste Form abwechselnd Kartoffelscheiben, Auberginenscheiben und Hackfleisch schichten. Die Sauce darüber gießen und restlichen, zerbröselten Käse darauf geben. Im Backofen bei Oberhitze ca. 15 Minuten garen.

Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Von der Zitrone den Saft auspressen. Gurkenscheiben mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Zwiebellauch waschen, putzen und fein schneiden. Zwiebellauch unter den Gurkensalat mischen. Restlichen Joghurt mit Salz und restlichem Knoblauch abschmecken.

Die Moussaka anrichten und mit Gurkensalat und Knoblauchjoghurt servieren.

Tipp: In Griechenland wird das Gericht auch ohne Kartoffeln gegessen, statt dessen wird dazu Fladenbrot gereicht.

Pro Portion: 642 kcal / 2691 kJ

28 g Kohlenhydrate, 41 g Eiweiß, 39 g Fett

=====

Folienkartoffeln mit Joghurt-Lachscreme

Samstag, den 2. Juli 2016

Was bei meinen Kinder eigentlich immer geht, sind Backofenkartoffeln nach dem Rezept von Jamie Oliver. Wenn es einen Dip dazu gibt, dann lasse ich den Rosmarin weg.

Die Kinder essen zu den Kartoffen immer ihren bevorzugten Kauf-Kräuterquark oder Kräuterbutter. Bei uns gab es dann die leckere Joghurt-Lachscreme dazu.

Meist verarbeite ich 1 kg Drillinge - den Rest gibt es dann am anderen Tag als Bratkartoffeln.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Folienkartoffeln mit Joghurt-Lachscreme
Kategorien: Dip, Kartoffel, Lachs
Menge: 4 Personen

Zutaten

12     Kartoffeln (à ca. 100 g)
  Etwas   Öl
1 Bund   Lauchzwiebeln
1/2 Bund   Dill
6     Dünne Scheiben (ca. 180 g) Räucherlachs
200 Gramm   Joghurt-Frischkäse (16% Fett)
300 Gramm   Fettarmer Joghurt
      Salz, Pfeffer
      Zitronensaft
2 Teel.   Ger. Meerrettich (Glas) (evtl. mehr)
      Unbeh. Zitrone zum Garnieren
      Alufolie

Quelle

  kochen&genießen 09/2005
  Erfasst und aufbereitet von L.S.

Zubereitung

Kartoffeln gründlich waschen, trockentupfen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Einzeln in leicht geölte Alufolie wickeln und auf dem Backblech im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 50-60 Minuten backen.

Lauchzwiebeln putzen. Lauchzwiebeln und Dill waschen und, bis auf etwas Dill zum Garnieren, fein schneiden.

2 Scheiben Lachs in feine Streifen schneiden. Frischkäse und Joghurt glatt rühren. Lauchzwiebeln, Dill und Lachsstreifen unterheben.

Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Meerrettich abschmecken. Übrige Lachsscheiben dritteln. Kartoffeln längs einschneiden und aufbrechen.

Mit Lachscreme und Lachs anrichten. Mit Zitrone und Rest Dill garnieren.

=====

Veggie-Tag: Kartoffel-Knoblauch-Pizza

Donnerstag, den 7. April 2016

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Kartoffel-Knoblauch-Pizza aus Dinkelpizzateig.

Die linke Pizza ist mit Taleggio und die rechte Pizza mit Mozzarella.

Nachdem ich die Fotos gemacht habe, kam mir die Pizza dann doch noch etwas blass vor und ich habe das Blech nochmal ein paar Minuten in den Ofen gestellt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Knoblauch-Pizza
Kategorien: Pizza, Kartoffeln, Vegetarisch
Menge: 2 Pizzen

Zutaten

250 Gramm   Dinkelmehl Type 1050
20 Gramm   Hefe
      Meersalz
10 Essl.   Olivenöl
1     Knoblauchzehe
1 Zweig   Rosmarin
120 Gramm   Taleggio (oder nach Belieben Ziegenweichkäse, Mozzarella)
150 Gramm   Kartoffeln
      Frisch gemahlener Pfeffer

Quelle

  Schrot&Korn 01/2013 - wärmende Gerichte
  Erfasst *RK* 14.01.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe zerbröseln und in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. In die Mulde geben. 2 EL Öl zugeben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt 40 Minuten gehen lassen.

Inzwischen Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Rosmarinnadeln fein hacken. Beides mit dem restlichen Öl verrühren. Käse in Würfel schneiden. Kartoffeln gut abbürsten und waschen. Trocknen.

Teig nochmals gut durchkneten. Halbieren und auf einer bemehlten Fläche jeweils zu einem länglichen Fladen ausrollen, sodass die Pizzen nebeneinander auf einem Backblech Platz haben. Mit je 1 EL Öl bestreichen. Kartoffeln sehr dünn hobeln. Mit dem Käse auf dem Teig verteilen. Mit restlichem Öl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) 12-15 Minuten backen.

: Zubereitungszeit: 30 Minuten + 40 Minuten Ruhezeit + 15 Minuten Garzeit
: Pro Portion: 1170 kcal; 75 g F, 31 g E, 92 g KH

=====

Kartoffel-Paprika-Eintopf

Dienstag, den 5. April 2016

Weiter geht es mit einem Kartoffel-Paprika-Eintopf mit Brühwurst. Ich bräuchte die Wurst nicht wirklich…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Paprika-Eintopf
Kategorien: Hauptgerichte, Eintopf
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kartoffeln
2     Rote Paprikaschoten
2     Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß
1/2 Teel.   Majoran, getrocknet
1/2 Teel.   Kümmel, gemahlen
1 Teel.   Mehl
600 ml   Gemüsebrühe
3     Kochwürste (à ca. 80 g)
2 Essl.   Petersilie, gehackt

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 3/2013
  Erfasst *RK* 03.03.2013 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Paprikaschoten putzen, waschen und ca. 1,5 cm groß würfeln. Zwiebeln und Knoblauchzehe in dünne Streifen schneiden.

2. Alles in heißem Öl in einem Topf anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Majoran und Kümmel würzen. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen. Gemüsebrühe angießen, Kochwürste daraufsetzen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Min. köcheln lassen. Dann evtl. nachwürzen und mit Petersilie bestreut servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 26 g E, 46 g F, 42 g KH = 70 kcal (2938 kJ)

=====

Kartoffelcremesuppe mit Kresse

Dienstag, den 29. März 2016

Die Kartoffelcremesuppe schmeckt sehr leicht. Ich hatte erst befürchtet, dass sie sehr dünn wird, weil die Sahne fehlt, aber vermisst haben wir sie nicht.

Es gab nicht nur Kresse, sondern auch gedünstete Zwiebel, Speck und Champignons als Suppeneinlage.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelcremesuppe mit Kresse
Kategorien: Suppe, Kartoffeln, Sprossen
Menge: 4 Personen

Zutaten

500 Gramm   Mehlig kochende Kartoffeln
2 Stangen   Lauch
1     Zwiebel
1 1/2 Essl.   Butter
3/4 Ltr.   Fleisch- oder Gemüsebrühe
1/4 Ltr.   Milch
2 Scheiben   Vollkornbrot
      Salz
      Weißer Pfeffer, frisch Gemahlen
      Muskatnuß, frisch Gerieben
1 Kästchen   Gartenkresse

Quelle

  Cornelia Schinharl, Kartoffeln
  Erfasst *RK* 11.02.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Kartoffeln waschen, schälen und klein würfeln. Die Lauchstangen putzen und gründlich kalt abbrausen. Die hellen Teile in schmale Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

2. Die Hälfte der Butter in einem großen Topf zerlassen. Lauch und Zwiebel darin unter Rühren etwa 2 Minuten andünsten. Die Kartoffeln dazugeben und kurz mitbraten.

3. Brühe und Milch angießen und alles zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 - 20 min köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

4. Inzwischen das Brot in Würfel schneiden. Die restliche Butter zerlassen und die Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze knusprig braun braten.

5. Die fertige Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

6. Die Kresseblättchen abschneiden. Die Suppe in vorgewärmte Teller füllen und mit dem Brot und der Kresse bestreut servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin