Archiv des Tags ‘kalte Suppe’

Lauchcremesuppe mit Forelle

Dienstag, den 20. Juni 2017

Bei diesen Temperaturen ernähren sich die Kinder bevorzugt von Obst.

Ich brauche Mittags schon war Richtiges. Da bieten sich kalte Suppe immer an. Klassisch mit Lauch und Kartoffeln, doch dieses Mal mit Forelle als Einlage.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lauchcremesuppe mit Forelle
Kategorien: Suppe, Kalt, Lauch, Fisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Kartoffeln, vorwiegend festkochend
400 Gramm   Lauch
5 Essl.   Öl
600 ml   Gemüsebrühe
200 ml   Schlagsahne
2     Räucherforellenfilets (ca. 150 g)
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2014
  Erfasst *RK* 05.07.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und klein würfeln. Lauch putzen. Stangen längs halbieren und gründlich ausspülen. 1/4 Lauchstange beiseitelegen. Restlichen Lauch in 1 cm breite Streifen schneiden.

2. Breite Lauchstreifen mit den Kartoffeln in einem Topf mit 4 El Öl andünsten. Gemüsebrühe und Schlagsahne zugießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze zugedeckt 15 Min garen.

3. Übrigen Lauch in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit 1 El Öl bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Räucherforellenfilets grob zerzupfen.

4. Lauchsuppe mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den gebratenen Lauchstreifen und den Forellenstücken servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 22 g E, 58 g F, 22 g KH = 720 kcal (3012 kJ)

=====

Kalte Paprikasuppe

Dienstag, den 13. September 2016

Eine kalte Suppe sollte es sein. Da traf es sich auch noch gut, dass im Kühlschrank noch Schinkenwürfel und ein angebrochenes Glas Ajvar standen.

Sehr lecker und angenehm bei diesen Temperaturen. Wir haben das Rezept verdoppelt und für zwei mit Baguette war es ausreichend.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Paprikasuppe
Kategorien: Suppe, kalt
Menge: 1 Portion

Zutaten

1     Tomate (150 g)
1/4     Salatgurke
1     Rote Paprikaschote
1-2 Essl.   Ajvar mild oder scharf (Paprikapaste),
      – je nach Geschmack
1 Essl.   Weißweinessig
      Salz
20 Gramm   Schinkenwürfel, roh
1     Brötchen

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2016
  Erfasst *RK* 29.06.2016 von
  T.S.

Zubereitung

1. Von der Tomate den Stielansatz entfernen, Tomate vierteln. Gurke schälen, 2 Scheiben abschneiden und klein würfeln. Restliche Gurke in grobe Stücke schneiden. Paprikaschote vierteln und putzen. Ein Viertel klein würfeln und mit den Gurkenwürfeln beiseitestellen. Rest grob schneiden.

2. Tomaten-, Gurken- und Paprikastücke zusammen mit 200 ml kaltem Wasser, 1 El Ajvar, Essig und etwas Salz mit dem Mixer oder dem Schneidstab in einem hohen Gefäß sehr fein pürieren. Mit Salz und Ajvar abschmecken. Am besten in ein Thermosgefäß füllen, damit die Suppe schön kühl bleibt.

3. Gurken-, Paprika- und Schinkenwürfel separat, z.B. in einem Twistoff-Glas, zusammen mit der Suppe und dem Brötchen mitnehmen. Später die Suppe mit den Würfeln toppen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 13 g E, 6 g F, 38 g KH = 290 kcal (1217 kJ)

=====

Kalte Zucchinisuppe

Sonntag, den 11. Juli 2010

Bei diesem Temperaturen habe ich wenig Lust lange zu kochen und auch nicht so viel Appetit auf warme Speisen. Es gibt eher Rohkost oder Salat. Oder eine kalte Suppe.

Wir haben mal eine Zeit lang einmal pro Woche eine Suppe gegessen, aber jetzt essen wir abends nicht mehr oft warm. In meiner Rezeptsammlung sind noch einige kalte Suppen, die darauf warten, probiert zu werden.

Bei der Zucchinisuppe habe ich anstatt der gerösteten Mandeln, eine Nussmischung ‘Hot Chili’ verwendet, was der Suppe eine schöne Schärfe verleiht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Zucchinisuppe
Kategorien: Suppe, Kalt, Zucchini
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H SUPPE
1 Teel.   Butter oder Margarine
1 klein.   Zwiebel
1     Zucchini (ca. 250 g) (evtl. mehr)
1 klein.   Kartoffel (ca. 75 g)
300 ml   Gemüsebrühe (instant)
125 ml   Buttermilch
30 Gramm   Mandeln, gesalzen, geröstet
      Zitronensaft, einige Tropfen
      Evtl. Pfeffer
H GARNITUR
      Evtl. 2 Zucchiniblüten
      Butter zum Braten
      Salz
      Pfeffer
  Einige   Geröstete Mandeln
  Erfasst *RK* 12.06.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zwiebel fein hacken, Zucchini und Kartoffel in Würfel schneiden. Fett im Topf zerlaufen lassen, Zwiebel zugeben, auf 2 oder Automatik- Kochstelle 4 - 5 glasig werden lassen. Zucchini und Kartoffel zugeben, mit andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, auf 1 oder Automatik-Kochstelle 4 - 5 im geschlossenen Topf weich kochen, danach mit dem Schnellmixstab pürieren, Buttermilch, gehackte Mandeln und Zitronensaft zugeben, die Suppe abschmecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Zucchiniblüten evtl. längs halbieren, Stempel herausschneiden. Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen. Zucchiniblüten 2 - 3 Min. anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Suppe in Suppenschalen anrichten, mit Zucchiniblüten und Mandeln garnieren. Tip: Zucchiniblüten gibt’s beim Gemüse- und beim Blumenhändler. 17 g Eiweiß, 31 g Fett, 39 g Kohlenhydrate, 2158 kJ, 515 kcal.

=====

Suppe der Woche: Kalte Gurkensuppe

Montag, den 10. Juli 2006

Die Suppe dieser Woche ist, passend zu den aktuellen Temperaturen, eine ‘Kalte Gurkensuppe’. Das Rezept stammt aus einem Kochkurs, den ein Freund von uns mal besucht hat.

Die Suppe sollte schön kalt sein. Sie ist sehr erfrischend, trotz saurer Sahne schön leicht und das restliche Baguette vom Vortag paßt sehr gut dazu.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Gurkensuppe
Kategorien: Suppe, Gurken
Menge: 4 Teller

Zutaten

2     Schlanke Salatgurken
1 Bund   Dill (alternativ ein Päckchen Tiefkühl-Dill)
2     Knoblauchzehen
200 Gramm   Saure Sahne (oder Créme fraîche)
1/4 Ltr.   Kalte Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Kochkurs R. Zang
  Erfasst *RK* 10.07.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Gurken waschen, halbieren und die Kerne herauskratzen. Danach die Gurken grob raspeln.

2. Die saure Sahne und die kalte Gemüsebrühe verrühren, die Gurken, den Dill und den gepreßten Knoblauch unterrühren.

3. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Wenn die Suppe zu warm ist, noch etwas in den Kühlschrank stellen.

=====

Blog Widget by LinkWithin