Archiv des Tags ‘kalt’

Grüner Gazpacho

Mittwoch, den 26. Juli 2017

Wir genießen die Fertigstellung des Umbaus und die Sommerferien. Es wird gekocht, aber meist Erprobtes, es wird aber auch mal Essen bestellt oder unterwegs gegessen.

Ich möchte mir wieder mehr Zeit nehmen, um den Speiseplan abwechslungsreicher zu gestalten. Mal sehen, in wie weit das klappt.

Heute geht es erstmal mit einer grünen Gazpacho weiter. Ich hoffe ja, dass die Sonne nochmal zurückkommt, wobei sie uns hier ja schon sehr verwöhnt hat.

Beim Griff in den Kühlschrank hatte ich eine Jalapeno erwischt und die Suppe hatte doch eine feurige Schärfe.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Gazpacho
Kategorien: Suppe, Kalt, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Grüne Paprika
150 Gramm   Weißbrot
2     Salatgurken
1     Grüne Peperoni
1     Zwiebel (gehackt)
1     Knoblauchzehe (gehackt)
1 Teel.   Salz
5 Essl.   Limettensaft
4 Essl.   Olivenöl
1 Prise   Pfeffer

Quelle

  http://www.freundin.de
  Erfasst *RK* 16.06.2008 von
  b.

Zubereitung

1. Ofen auf 150 Grad (Umluft: 130 Grad) vorheizen. Paprika halbieren, entkernen, waschen und bei 150 Grad 20 bis 25 Minuten schmoren, abkühlen lassen, die Haut abziehen, dann würfeln.

2. Weißbrot entrinden, würfeln und mit etwas Wasser beträufeln. Gurken waschen, schälen, entkernen, Fruchtfleisch würfeln. Peperoni waschen, entkernen und hacken. Von Paprika- und Gurkenwürfeln je 4 EL beiseitestellen. Alles mit Zwiebel, Knoblauch, Salz und Limettensaft mischen, 100 ml Wasser zugeben und pürieren. Nach und nach Olivenöl zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Etwa 2 Stunden kalt stellen. Die restlichen Paprika- und Gurkenwürfel über die Suppe streuen.

=====

Kalte Glasnudelsuppe

Dienstag, den 9. August 2016

Heute gibt es eine kalte Glasnudelsuppe, die wir letze Woche gegessen haben. Heute würde sich eher ein wärmender Eintopf empfehlen.

Das Rezept ist mir über eine Rezeptesuche noch kalten Suppen bei Pinterest begegnet und stammt von der Brigitte-Homepage.

Ich habe ein paar Veränderungen vorgenommen, die teilsweise daran lagen, dass der Küchenschrank nicht alles hergab und mir die Garnelen lieber waren als das Surimi.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Glasnudelsuppe
Kategorien: Suppe, Kalt, Fisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 ml   Tomatensaft
1 klein.   Rote Chilischote (Katja:Flocken)
      Salz
2     Limetten
      Fischsauce (Asialaden)(Katja: Sojasauce)
1 1/2 Teel.   Geröstetes Sesamöl
50 Gramm   Glasnudeln
200 Gramm   Kirschtomate
200 Gramm   Surimi (Fischformfleisch; Kühlregal) (Katja: Bio-Garnelen)
1/2 Bund   Koriander
1 Essl.   Geschälte Sesamsaat

Quelle

  Brigitte.de
  Erfasst *RK* 02.08.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ein feines Sieb doppellagig mit einem Mulltuch (Katja: Gläsertuch) auslegen und den Tomatensaft über Nacht darin abtropfen lassen. Dabei das helle Tomatenwasser auffangen. Am nächsten Tag das aufgefangene Tomatenwasser mit Wasser auf etwa 800 ml Flüssigkeit auffüllen.

Die Chilischote halbieren, entkernen, abspülen und in feine Streifen schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Tomatenbrühe zusammen mit Salz und Chili erwärmen, vom Herd nehmen und ganz abkühlen lassen.

Limetten auspressen und den Saft in die Brühe rühren. Mit Fischsoße und Sesamöl abschmecken und kalt stellen. Glasnudeln mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 4-5 Minuten quellen lassen. In ein Sieb gießen, kalt abspülen, gut abtropfen lassen und am besten mit einer Schere in nicht zu lange Stücke schneiden. Die Kirschtomaten abspülen, trocknen und vierteln. Surimi schräg in dicke Scheiben schneiden. Koriander abspülen, gut trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.

Die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Alles mit der gut gekühlten Tomatenbrühe mischen und servieren.

Tipp!

Dazu: Krupuk (Krabbenchips; Asialaden)

=====

Eiskalte Gurke-Minze-Suppe

Dienstag, den 5. Juli 2016

Weiter geht es mit einer kalten Suppe für heiße Tage, die ich bei eatsmarter gefunden habe.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Eiskalte Gurken-Minze-Suppe
Kategorien: Suppe, Gurke, Vegetarisch, Kalt
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Salatgurke
500 Gramm   Joghurt (1,5 % Fett)
1/2 Bund   Minze
250 ml   Buttermilch
3 Essl.   Crème fraîche
1 Prise   Zucker
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  eatsmarter.de
  Erfasst *RK* 20.06.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Gurke waschen, 5 cm in kleine Würfel schneiden und den Rest schälen und raspeln. Die Minze abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige Blätter für die Garnitur beiseite legen den Rest fein hacken. Die Buttermilch mit dem Joghurt, der sauren Sahne, der gehackten Minze und den Gurkenraspeln verrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Die Suppe noch einmal abschmecken und in Schälchen füllen. Mit Gurkenwürfel und Minzblättchen garniert servieren.

=====

Zitronengras-Suppe

Dienstag, den 28. Juli 2015

Weiter geht es mit einer leckeren, kalten Zitronengras-Suppe. Sehr zu empfehlen bei warmen Temperaturen, die ja pünktlich mit Beginn der hessichen Sommerferien eine Pause einlegen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronengras-Suppe
Kategorien: Suppe, Kalt, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

5 Stängel   Zitronengras
3     Schalotten (gewürfelt)
60 Gramm   Ingwer (gewürfelt)
2 Essl.   Rapsöl
1     Rote Chili
800 ml   Gemüsebrühe
300 ml   Kokosmilch
1 Prise   Salz
1 Prise   Pfeffer
2 Teel.   Frischer Koriander (gehackt)

Quelle

  http://www.freundin.de
  Erfasst *RK* 16.06.2008 von
  b

Zubereitung

1. 3 Stängel Zitronengras klein schneiden, mit Schalotten und Ingwer in heißem Öl anbraten.

2. Chili waschen, entkernen, in feine Streifen schneiden, mitbraten. Alles mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen.

3. Suppe durch ein Sieb gießen, salzen, pfeffern. Kalt stellen. Vor dem Servieren im Mixer aufschlagen. Koriander zugeben. Übrige Zitronengrasstängel halbieren und die Suppe damit dekorieren.

=====

Porra

Dienstag, den 14. Juli 2015

Heute gibt es eine leckere, kalte Suppe, deren Rezept ich mal aus einer alten Essen&Trinken ausgeschnitten hatte. Erinnert sehr an Gazpacho…

Sehr lecker und erfrischend.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Porra
Kategorien: Suppe, Kalt, Spanien, Tomaten
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm   Reife Tomaten
1     Rote Paprikaschote
1-2 Essl.   Sherryessig
1     Knoblauchzehe
1 Prise   Zucker
      Salz
5 Essl.   Olivenöl
30 Gramm   Semmelbrösel
      Pfeffer
3 Scheiben   Serranoschinken
1 Essl.   Olivenöl
100 Gramm   Grüne Paprika

Quelle

  essen & trinken 09/2008, Seite 8
  Erfasst *RK* 05.11.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

500 g reife Tomaten vierteln. 1 rote Paprikaschote putzen, entkernen, klein schneiden. Im Mixer mit 1-2 EL Sherryessig, 1 Knoblauchzehe, 1 Prise Zucker und Salz pürieren. Nach und nach 5 EL Olivenöl und 30 g Semmelbrösel unterrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen, kalt stellen. 3 Scheiben Serranoschinken in 1/2 cm breite Streifen schneiden. In der Pfanne in 1 EL heißem Olivenöl knusprig ausbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. 100 g grüne Paprikaschote fein würfeln. Suppe mit Schinken, Paprika und geräuchertem Paprikapulver anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln.

=====

Veggie-Tag: Kalte Kartoffel-Lauchsuppe

Donnerstag, den 5. September 2013

Bei uns ist es diese Woche nochmal richtig schön geworden. Da passt hervorragend nochmal eine kalte Suppe, bevor es dann wieder mit den warmen Suppen weitergeht.

Leider gab es kein schönes Foto, deshalb gibt es ausnahmsweise mal ein Rezept ohne Bild.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Kartoffel-Lauchsuppe
Kategorien: Suppe, Kalt, Kartoffeln, Lauch
Menge: 4 Personen

Zutaten

200 Gramm   Mehligkochende Kartoffeln
100 Gramm   Weissen Lauch
50 Gramm   Butter
1 Ltr.   Gemüsebrühe
3/16 Ltr.   Sahne
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss

Quelle

  Vor langer Zeit im Netz
  Erfasst *RK* 12.06.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, in grosse Würfel schneiden und in der Butter anschwitzen.

Den Lauch halbieren, waschen, in Stücke schneiden und dazugeben. Mit dem Gemüsebrühe aufgiessen und mit wenig Salz und Pfeffer und Muskatnuss würzen.

20 Minuten schwach köcheln lassen, die Sahne zugeben, aufkochen und mit dem Mixer fein pürieren. Durch ein Sieb passieren, nachschmecken und kaltstellen.

Als Garnitur etwas rohen Lauch in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne braten.

=====

Kalte Tomatensuppe

Mittwoch, den 22. August 2012

Den Auftakt zu den Tomatenrezepten macht eine kalte Tomatensuppe von Meuth/Duttenhofer.
Die Mengenangabe sagt 4 bis 6 Personen. Ich habe die Sendung leider nicht gesehen. Sicher war die Suppe als Vorspeise gedacht. Ich habe die komplette Suppe alleine gegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Tomatensuppe
Kategorien: Suppe, Tomaten, Kalt, Vegan
Menge: 4 bis 6 Personen (?)

Zutaten

1-2     Junge Zwiebeln
3-4     Knoblauchzehen
1 Handvoll   Basilikumblätter
500 Gramm   Tomaten (oder das Innere von ausgehöhlten und entkernten Tomaten)
      Salz
      Pfeffer
2-3 Essl.   Olivenöl
      Balsamico
      Weinessig
H ZUM ANRICHTEN
1/2     Salatgurke
1-2     Grüne und rote Chilischoten (nach Gusto scharf oder weniger scharf)
      Je ½ rote, grüne, gelbe Paprikaschote

Quelle

  WDR Servicezeit - Essen und Trinken
  Sendung vom 8. 9. 2006
  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Erfasst *RK* 08.09.2006 von
  a. o.

Zubereitung

Alle Zutaten grob würfeln und im Mixer glatt mixen, dabei mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, mit Balsamico und Weinessig abschmecken. Durch ein Sieb passieren, um die Kerne zu entfernen. Gurke, Paprika und Chili jeweils sehr klein und möglichst akkurat würfeln, nach Farben sortiert in Suppentassen oder -tellern aufhäufen und am Tisch mit der kalten, gut abgeschmeckten Tomatensuppe auffüllen.

Beilage: Knoblauchbrot - einfach geröstete Brotscheiben mit Knoblauch einreiben.

=====

Blog-Event LXXVVIII: Eisgekühlt: kalte Joghurtsuppe mit Minze

Mittwoch, den 13. Juni 2012

Blog-Event LXXVIII - EISgekühlt (Einsendeschluss 15. Juni 2012)

Mein Beitrag zum Blog-Event LXXVVIII Eisgekühlt, ausgerichtet von Amika von Essen ohne Grenzen, ist eine kalte Joghurtsuppe mit Minze. Dieses Gericht ist nicht gerade kalorienarm, aber lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalte Joghurtsuppe mit Minze
Kategorien: Suppe, Gemüse, Kalt
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1/2 Bund   Minze
600 Gramm   Joghurt (1,5 %)
4 Essl.   Zitronensaft
600 ml   Gemüsebrühe
300 Gramm   Sahne
1 Essl.   Kreuzkümmel (gemahlen)
      Salz
      Pfeffer
1/2     Gelbe Paprika
1/4     Salatgurke
2 Essl.   Frühlingszwiebelringe
      Minzebättchen für die Deko

Quelle

  Freundin 14/2002
  Erfasst *RK* 24.02.2006 von
  M. L.

Zubereitung

1. Minze waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Eine Hälfte fein hacken.

2. Joghurt, Zitronensaft und Gemüsebrühe glattrühren. Sahne steif schlagen und unterziehen.

3. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken, die gehackte Minze unterrühren. Joghurtsuppe mindestens 30 Minuten kalt stellen.

4. Paprika und Gurke waschen, putzen und klein schneiden.

5. Die Suppe mit Gemüse, Frühlingszwiebeln und Minze anrichten.

330 Kalorien pro Portion; 22 g Fett

Zubereitungszeit: 20 Minuten; Kühlzeit: mind. 30 Minuten

=====

Blog-Event XLIX: Ferienküche

Samstag, den 12. September 2009

Blog-Event XLIX - Ferienküche (plus Wettbewerb) - Abgabetermin 15.9.2009

Diesen Monat hat Zorra von Kochtopf das Thema Ferienküche ausgerufen.

Wir waren in diesem Jahr in Italien an der oberen Adria bei Caorle. Wir waren dort kaum auswärts essen, sondern haben uns selbst verpflegt oder Pizza geholt.

Davor waren wir, mit Unterbrechung, fünf mal in der Vorsaison auf Menorca in einem Familienclub mit Halbpension. Dort habe ich jedes Abendessen mit einer Suppe begonnen.
Aus diesem Grund habe ich mich für eine Mallorquinische Gazpacho nach einem Rezept von Lafer!Lichter!Lecker entschieden.

Sie unterscheidet sich von den Gazpachorezepten, die ich bisher zubereitet habe, dass es eine Mischung verschiedener Gemüsesorten ist und nicht hauptsächlich aus Tomaten besteht. Außerdem wird ein halbes Weißbrot mit püriert, was mir völlig neu war.

Auf das Knoblauchbrot habe ich weggelassen, da ich abends noch auf einem Schulelternabend war.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mallorquinische Gazpacho mit Knoblauchbrot
Kategorien: Suppe, Kalt, Spanien, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Weißbrot
2     Orangen, unbehandelt
3     Strauchtomaten
1     Salatgurke
2     Schoten Paprika
3 Stangen   Staudensellerie
2     Zwiebeln
4 Zehen   Knoblauch
200 ml   Gemüsefond
50 ml   Weißweinessig
100 ml   Olivenöl, mallorquinisch
      Olivenöl, zum Beträufeln
      Salz
      Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Quelle

  Lafer!Lichter!Lecker! vom 13.06.2009
  Erfasst *RK* 11.09.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Orangen heiß abspülen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Das Gemüse waschen und putzen. Die Gurke vierteln, vom der Paprika das Kerngehäuse entfernen und halbieren. Ein Viertel der Gurke, eine halbe Paprikaschote, eine Stange Staudensellerie und eine Tomate aufbewahren.

Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen. Die restliche Gurke, Paprika, die Tomaten, die Staudensellerie, die Zwiebeln und zwei Knoblauchzehen in grobe Würfel schneiden und mit der Hälfte des Brotes in einen Glasmixer geben. Den Orangensaft sowie den Gemüsefond angießen. Nun das Gemüse sehr fein pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel passieren.

Den Gemüsesud mit Salz, Pfeffer, dem Weißweinessig und der Orangenschale kräftig abschmecken. Das Olivenöl zufügen und mit einem Pürierstab untermixen. Das Ganze bis zum Servieren kalt stellen.

Die übrige Tomate entkernen. Beim restlichen Staudensellerie die Fäden ziehen und zusammen mit der Paprika fein würfeln. Das restliche Brot in Scheiben schneiden, mit dem restlichen Knoblauch einreiben und mit etwas Olivenöl beträufeln. Auf dem Grill ein bis zwei Minuten goldbraun rösten.

Den kalten Gazpacho in gekühlte Teller geben und Gemüsewürfel und Brotscheiben separat dazureichen.

http://laferlichterlecker.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,7594438,00. html

=====

Suppe der Woche: Créme Vichysoise

Sonntag, den 23. Juli 2006

Da die Hitze kaum nachlässt und wir noch abends zum Grillen eingeladen waren, gab es zum Mittagessen mal wieder eine kalte Suppe, die man aber auch im Winter sehr gut warm essen kann.

Das Rezept findet man auf der Homepage der Region Hall in Tirol und heißt dort Geeiste Erdäpfel-Lauchsuppe .

Blog Widget by LinkWithin