Scharfe Carbonara

Ich habe in den Anfangszeiten meines Blogs schon über Carbonara geschrieben und seit dem gab es hier schon Zucchini-Carbonara nach Jamie Oliver, Spaghetti-Erbsen-Carbonara, Gemüse-Carbonara mit Spaghetti und Bohnen-Carbonara.
Heute kommt eine scharfe Cabonara-Variante aus essen&trinken dazu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfe Carbonara
Kategorien: Nudeln, Italien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

80 Gramm   Durchwachsener Speck
2     Knoblauchzehen
4     Sardellenfilets
1     Rote Pfefferschote
4 Stiele   Glatte Petersilie
60 Gramm   Italienischer Hartkäse
4     Eier
1     Lorbeerblatt
50 ml   Weißwein
400 Gramm   Spaghetti
      Salz
150 Gramm   TK-Erbsen

Quelle

  essen&trinken 10/2015, Seite 62
  Erfasst *RK* 03.01.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Speck in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten.

2. Knoblauch und Sardellen fein hacken. Pfefferschote in Ringe schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. 30 g Käse fein reiben, restlichen Käse fein hobeln. Geriebenen Käse mit den Eiern in einer Schüssel verquirlen.

3. Knoblauch, Sardellen, Pfefferschote und Lorbeer zum Speck geben und 2 min mitbraten. Mit Wein ablöschen und einkochen lassen. Warm halten.

4. Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. In den letzten Minuten die Erbsen zugeben. Nudeln und Erbsen in ein Sieb abgießen, abtopfen lassen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln, Erbsen und Nudelwasser zur Speckmischung geben und 1 Minute kochen. Eiermischung sofort unterheben. Nudeln mit Petersilie und Käse bestreut servieren.

: Zubereitung 40 min
: Pro Portion: 28 g E, 17 g F, 72 g KH = 579 kcal

=====

Veggie-Tag: Italienischer Nudelauflauf

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es mal wieder Pasta, aber dieses Mal lecker überbacken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Italienischer Nudelauflauf
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Vegetarisch, Italien
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

1 klein.   Aubergine
125 Gramm   Nudeln
      Salz
1     Zwiebel
2     Möhren
1 Stange   Staudensellerie
1 Dose   Geschälte Tomaten
5 Essl.   BERTOLLI Olivenöl extra vergine – Gentile
1/2 Bund   Frisches Basilikum
      Pfeffer
200 ml   Milch
100 ml   Schlagsahne
150 Gramm   Geriebener Käse

Quelle

  vegetarisch fit! 01/2005
  Seite 40
  Erfasst *RK* 18.02.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Aubergine waschen, putzen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Ca. 30 Minuten stehen lassen. Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Abgießen und kalt abschrecken.

2. Zwiebel und Gemüse schälen bzw. putzen und anschließend fein würfeln. Tomaten in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und grob hacken. Gemüse in 2 EL Olivenöl dünsten. Tomaten zufügen und etwas einkochen lassen. Basilikum waschen, trockenschütteln und fein hacken. Dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Nudeln und Gemüse mischen und in eine Auflaufform geben. Auberginenscheiben abspülen und ausdrücken. Im restlichen Olivenöl von beiden Seiten anbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nudeln mit den Auberginenscheiben abdecken.

4. Milch und Sahne aufkochen. Die Hälfte des Käses einrühren und schmelzen lassen. Über den Auflauf gießen und restlichen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten backen.

=====

Veggie-Tag: Risotto mediterran

Es ist mal wieder Zeit für ein leckeres Risotto. Zugegeben, die Zutaten sind nicht ganz jahreszeitengerecht, aber wir nähern uns ja jetzt dem Frühling.

Ich hatte ja schon mal über ‚modulares‘ Kochen geschrieben. Das hat hier auch gut geklappt. Ich habe das Gemüse wie ein Ratatouille zubereitet. Die Kinder bekamen nur Risotto und wir haben uns das leckere Gemüse untergehoben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mediterran
Kategorien: Reis, Risotto, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
2 Zehen   Knoblauch
3 Essl.   Olivenöl
250 Gramm   Reis (Risotto)
200 ml   Wein, weiß
1     Paprikaschote, rot
1     Paprikaschote, grün
1 klein.   Aubergine
2     Zucchini
1 Glas   Pilze, gemischt (Abtropfgewicht 190g) oder frische Pilze
1 Ltr.   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer
      Kräuter der Provence
40 Gramm   Parmesan

Quelle

  chefkoch-Newsletter #308
  Erfasst *RK* 16.05.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zucchini, Paprika und Aubergine putzen und würfeln. Ggf. Pilze putzen oder Pilze aus dem Glas abtropfen lassen.

In einem großen Topf Olivenöl erhitzen, Zwiebeln andünsten und Knoblauch dazu pressen. Den Reis kurz mit anbraten, dann mit Weißwein ablöschen.

Währenddessen die Gemüsebrühe in einem zweiten kleinen Topf leicht erhitzen. Die Paprikawürfel zum Reis geben. Leicht köcheln lassen, immer wieder umrühren und nach und nach jeweils eine Suppenkelle Gemüsebrühe dazugeben, so dass der Reis quellen kann.

Aubergine, Zucchini und Pilze dazugeben, wenn 3/4 der Brühe verbraucht ist. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen.

Nach ca. 20 Minuten, wenn der Reis gar ist und nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist, den Parmesan unterrühren.

Nun nur noch kurz auf der Platte stehen lassen, fertig!

=====

Minestra di orzo – Graupensuppe

Heute gibt es eine leckere, sehr sättingende italienische Graupensuppe mit winterlichem Gemüse und Graupen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Minestra di orzo – Graupensuppe
Kategorien: Suppe, Gemüse, Fleisch, Italien
Menge: 4 Personen

Zutaten

80 Gramm   Durchwachsener Speck, in feine Streifen schneiden
1 klein.   Stange Lauch, putzen, waschen, in Streifen schneiden
2 Stangen   Staudensellerie, putzen, waschen, in Streifen schneiden
2     Karotten putzen, in Scheiben schneiden
2     Kartoffeln (150 gr ), schälen in Würfel schneiden
1 Bund   Petersilie, waschen, trocknen, fein hacken
200 Gramm   Perlgraupen
1     Zwiebel, schälen, fein hacken
2     Knoblauchzehen, schälen, fein hacken
1     Lorbeerblatt
2 Ltr.   Fleisch oder Knochenbrühe
2 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  www.g26.ch – Die italienische Küche
  Erfasst *RK* 04.03.2007 von
  J.K.

Zubereitung

In einem grossen Topf die Speckstreifen auslassen, Öl angiessen.

Gemüse unter Rühren 5 Minuten andünsten.

Perlgraupen und Lorbeerblatt dazugeben, mit der Brühe auffüllen und zum Kochen bringen. Danach die Temperatur drosseln, die Suppe ca. 1 Std. leicht köcheln lassen, bis die Graupen gar sind.

Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer würzen.

In vorgewärmte tiefe Teller anrichten und mit der Petersilie bestreuen.

Perlgraupen sind geschälte und polierte Gerstenkörner-im Handel unter der Bezeichnung Rollgerste zu finden.

=====

Polenta mit Ragu Napolitano

In regelmäßigen gibt es bei uns das Ragu Napolitano von der wunderbaren Peppinella, deren Blogposts ich vermisse. Die Schnuppschnüss, die leider auch nicht mehr so viel bloggt, hatte das Rezept dann für den Slowcooker umgeschrieben. Wenn ich beim Metzger Hochrippe angeschrieben sehe, dann kaufe ich gleich ein Kilo und bereite das Gericht zu.

Meist essen wir die erste Runde am Tag der Zubereitung und den zweiten Teil aufgewärmt am nächsten Tag oder es wird eingefroren.

Im Italienurlaub ist mir schon oft aufgefallen, dass zum Gulasch Polenta gereicht wird und das konnte ich mir immer nicht so gut vorstellen. Jetzt habe ich das mal ausprobiert und es ist wirklich lecker. Sehr zu empfehlen.

Polenta mit Ragu Napolitano

Krautsalat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Krautsalat. Genau den Krautsalat, in den ich mich letztes Jahr im Süd-Tirol-Urlaub verliebt habe. Bis dahin war für mich Krautsalat immer sauervergoren und Bestandteil von Beilagensalaten. Geht aber auch anders und lecker.

Das Rezept stammt von der Website von Roter Hahn – Urlaub auf dem Bauernhof. Es gibt noch jede Menge anderer leckere Rezepte auf der Seite.
(Buddenbrohm & Söhne haben bei einem der Mitgliedsbetriebe ihren Sommerurlaub verbracht.)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Krautsalat
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Südtirol
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 klein.   Kopf Weißkraut (etwa 1/2 kg)
      Kümmel
      Salz
      Essig und Öl

Quelle

  Website: Roter Hahn, Südtirol
  Erfasst *RK* 08.08.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Außenblätter des Weißkrautkopfs entfernen. Den Krautkopf dann vierteln, den harten Strunk herausschneiden und die Viertel sehr dünn schneiden (am besten mit einer Hobel oder einer Küchenmaschine). Das Kraut in einer Schüssel mit dem Salz vermengen, damit es weich wird. Erst dann Essig, Öl und Kümmel untermengen und den Salat etwas ziehen lassen.

=====

Zuppa di fagioli alla trentina

Heute gibt es eine deftige italienische Bohnensuppe, die eher Bohnen mit ein wenig Brühe sind. Passt gut zu feuchten Herbsttagen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zuppa di fagioli alla trentina-Bohnensuppe nach der Art des Trentino
Kategorien: Suppe, Bohnen, Italien, Vegan
Menge: 4 Personen

Zutaten

250 Gramm   Getrocknete kleine weiße Bohnen
1     Selleriestange
1/2     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
4 Essl.   Olivenöl extravergine
1 Essl.   Tomatenmark
1 Prise   Zimt
      Salz
      Pfeffer
120 Gramm   Kleinformatige Nudeln (z.B. Ditalini,
      — Conchigliette)
1 Essl.   Essig
      Geriebener Orana oder Parmesan zum Servieren

Quelle

  La Cucina Casaligna, slowfood, Seite 154
  Erfasst *RK* 06.09.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Diese kräftige Bohnensuppe war lange Zeit ein typisches Karfreitagsgericht. Man würzte sie mit einem Lorbeerblatt und aß sie im Gegensatz zu heute – ohne Nudeln, die wegen ihres Eieranteils gegen das Fastengebot verstießen.

Die Bohnenkerne in eine Schüssel geben und über Nacht in Wasser einweichen. Abgießen und in einen großen Topf schütten. Mit 1 1/4 Liter Wasser aufgießen.

Den Sellerie in schmale Streifen schneiden und hinzufügen. Zum Kochen bringen, einmal aufwallen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Bohnen bei ganz leiser Flamme und leicht geöffnetem Deckel weich kochen.

Von Zeit zu Zeit eine Kelle heißes Wasser nachgießen, um das beim Kochen verdunstete Wasser zu ersetzen. Die Garzeit für Hülsenfrüchte kann sehr stark schwanken.

Je nach Frischegrad der Bohnen variiert sie zwischen 30 Minuten und 2 Stunden. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch fein hacken und im Olivenöl anglasen.

Kurz bevor die Bohnen gar sind, dieses Hack in die Suppe geben. Das Tomatenmark mit einem Eßlöffel lauwarmen Wassers geschmeidig rühren und die Bohnen damit verfeinern. Mit Zimt, Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln hinzufügen und mitkochen. Wenn die Nudeln gar sind, mit Essig abschmecken.

Die Suppe auf Portionsteller verteilen und mit geriebenem Käse servieren.

Einweichzeit: 12 Stunden Zubereitungszeit: l 1/2 Stunden

=====

Veggie-Tag: Pasta alla Norma

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Pasta alla Norma. In Sizilien habe ich das gerne und oft gegessen. Urlaub in Sizilien wäre auch mal wieder was…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta a la Norma – Pasta mit Ricotta und Auberginen
Kategorien: Nudeln, Auberginen, Italien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3 mittl.   Schlanke Auberginen
      Grobes Meersalz
150 Gramm   Gesalzener Ricotta oder schnittfester Pecorino
100 ml   Natives Olivenöl extra
600 Gramm   Tomaten, frisch oder aus der Dose, enthäutet und gehackt
1     Knoblauchzehe, zerdrückt
400 Gramm   Spaghetti
      Natives Olivenöl extra, ersatzweise einfaches
      — Olivenöl, zum Braten
8     Frische Basilikumblätter, zerpflückt
      Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Quelle

  Italiens kulinarische Landschaften SIZILIEN,
  Mariapaola Dettore, Seite 29
  Erfasst *RK* 07.08.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Dieses Rezept stammt aus Catania und ist nach der Oper ,,Norma" benannt, dem Meisterwerk des Komponisten Bellini. Die Sauce schmeckt nicht nur zu Spaghetti, sondern passt auch zu Penne oder Cavateddi.

Die Auberginen quer in möglichst dünne Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und in ein Sieb schichten. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen, danach gründlich abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Ricotta mit einer Gabel zu krümeligen Stückchen zerdrücken(Pecorino grob reiben).

Das Öl in einem Topf mit schwerem Boden erhitzen, Tomaten und Knoblauch hineingeben und 30 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die eingedickte Tomatensauce durch ein Sieb streichen (oder im Mixer pürieren), wieder in den Topf füllen und bei schwacher Hitze warm halten.

Wasser in einem großen Topf salzen, zum Kochen bringen und die Spaghetti hineingeben.

Die Auberginen in heißem Öl von beiden Seiten goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Spaghetti bissfest garen, abtropfen lassen. In eine Schüssel füllen, die Tomatensauce darüber gießen und mit etwa 90 g Ricotta und den Basilikumblättern und etwas Pfeffer vermischen, * Sofort servieren, dabei auf jeder Portion Auberginenscheiben und den restlichen Ricotta verteilen.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten, Garzeit: 35 Minuten

=====

Italienische Gemüsesuppe

Zugegeben – saisonal ist anders. Zum Jahresende hin versuche ich immer den Tiefkühler etwas leerer zu machen, damit ich ihn leichter abtauen kann. Und beim Sichten ist mir die Tüte mit TK-Bohnen in die Hände gefallen, die ich für das Orza-Risotto Primavera von Jamie gekauft hatte (und das angefangene Päckchen Wildreis musste auch dran glauben).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Italienische Gemüsesuppe
Kategorien: Suppe, Gemüse, Italien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

80 Gramm   Langkorn-Vollkornreis
500 Gramm   Zucchini
200 Gramm   Dicke Bohnen (tiefgekühlt)
300 Gramm   Karotten
2     Knoblauchzehen
350 Gramm   Geschälte Eiertomaten
2 Essl.   Olivenöl
1 Zweig   Rosmarin
100 ml   Weißwein (oder Gemüsebrühe)
2 Zweige   Basilikum
1 Ltr.   Gemüsebrühe

Quelle

  Schrot&Korn 08/2011
  Erfasst *RK* 14.07.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

:Zubereitung: 30 Min. + Garzeit: ca. 15 Min.
:Pro Portion: 250 kcal; 8 g F, 10 g E, 30 g KH

Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, gut abtropfen lassen. Zucchini mit einem Kugelausstecher ausstechen.

Bohnen 3 Minuten in Salzwasser kochen. In Eiswasser geben. Bohnenkerne aus der Hülle drücken. Karotten in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Tomaten würfeln, Saft auffangen.

Öl in einem breiten Topf erhitzen. Knoblauch, Karotten, Zucchini und Rosmarin zugeben. 5 Minuten bei niedriger Temperatur dünsten, ohne dass das Gemüse Farbe nimmt. Weißwein und Basilikum zugeben. Weitere 5 Minuten dünsten.

Brühe, Bohnenkerne, Tomaten und Saft zugeben und aufkochen lassen. 3 Minuten köcheln lassen. Reis zur Suppe geben und servieren.

=====

Veggie-Tag: Gebratene Pilze und Zucchini

Heute gibt es gebratene Pilze und Zucchini. Im Hofladen gibt es zur Zeit noch Zucchini. Ich hatte dieses Gericht im Sommer schon ein paar Mal gekocht, aber nie fotografiert. Eigentlich ist das eine italienische Vorspeise, die man wahlweise lauwarm oder kalt essen kann.

Wir haben sie warm gegessen und es gab Polenta dazu.

Ich liebe ja Polenta. Wer also ein Rezept hat, dass ich dringend mal testen müsste, dann verlinkt es doch bitte in den Kommentaren.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Pilze und Zucchini
Kategorien: Vorspeise, Vegetarisch, Italien, Antipasti
Menge: 4 Personen

Zutaten

400 Gramm   Champignons, groß
2     Zucchini
5     Salbeiblättchen
1/2 Bund   Petersilie, glatt
2 Zweige   Rosmarin
2     Knoblauchzehen
6-8 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1     Zitrone; den Saft

Quelle

  Zettelwirtschaft
  Erfasst *RK* 10.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Champignons reinigen und vierteln. Die Zucchini waschen und putzen. Längs in dünne Scheiben schneiden.

Die Kräuter waschen und trockentupfen. Rosmarinnadeln von den Stengeln zupfen und mit dem Salbei fein hacken. Die Petersilie fein schneiden, einige Blättchen ganz lassen. Beiseite stellen. Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden.

In einer Pfanne 1-2 EL Olivenöl erhitzen. Einen Teil der Rosmarin/ Salbeiblättchen und des Knoblauchs darin anbraten. Einen Teil Gemüse zugeben und ca. 5 min braten. Das gebratene Gemüse mit Öl und Kräutern auf eine Platte geben. Immer so weiter fortfahren, bis alles Gemüse gebraten ist.

Die Zucchini und Champignons salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Mit der Petersilie bestreuen.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 ml   Wasser
250 ml   Milch
125 Gramm   Polenta
      Salz
      Geriebener Parmesan

Quelle

  selbst – aus verschiedenen Rezepten
  Erfasst *RK* 26.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Wasser mit Milch und einer Prise Salz aufkochen, von Herd nehmen, Polenta einrühren und auf niedriger Hitze quellen lassen. Wenn die Polenta nicht mehr ganz so flüssig ist, den Käse unterrühren. Nach ca. 20 min fertig.

=====

Blog Widget by LinkWithin