Veggie-Tag: Vegetarischer Zwiebelkuchen

Über den Sommer war es im Blog sehr ruhig. Der Grund: wir haben die Küche renoviert.

Unsere Küche hatten wir Anfang der 90er für eine Mietwohnung beim Möbelschweden gekauft. Dann sind wir Mitte der 90er in mein Elternhaus umgezogen, haben die Küche mitgenommen, angepasst und gesagt, dass wir sie später mal renovieren. Es hat bis jetzt gedauert. Aber Provisorien halten bei uns immer sehr lange.

Die Wahl fiel wieder auf den Möbelschweden. Wir haben alles – bis auf den Anschluss des neuen Herdes – selbst erledigt. Die Tür durch einen größeren Durchbruch vom Essbereich aus ersetzt, die unansehnlichen Fliesen raus, den Boden und sehr sparsam die Wände gefliest, alles verputzt und gestrichen. Die vorhandenen Geräte haben wir – so weit es ging – behalten, aber es gab einen neuen Herd.
Wir beide – der Herd und ich – lernen uns gerade kennen und das wird noch ein wenig dauern.

Der erste Test im Backofen war eine TK-Pizza, auf die sich die Kinder gefreut hatten, da wir hier ja einige Zeit ohne Backofen und nur mit einem Zwei-Platten-Kocher gekocht haben. Der zweite Test war dieser vegetarische Zwiebelkuchen.

Das Rezept ist von Springlane. Meine Kochbücher sind noch nicht eingeräumt, da habe ich schnell im Netz geschaut.

Dazu gab es einen Bio-Federweißen aus dem Hofladen von der Wein & Essigmanufaktur Kaltenthaler GbR aus Worms-Herrnsheim. (0,75 l für 4,90 Euro).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegetarischer Zwiebelkuchen
Kategorien: Quiche, Vegetarisch, Zwiebeln, Herbst
Menge: 26 Cm Quicheform

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
200 Gramm   Mehl (Katja: Dinkel 630)
100 Gramm   Kalte Butter
1/2 Teel.   Salz
1     Ei
5 Essl.   Kaltes Wasser
      Butter für die Form
H FÜR DIE FÜLLUNG
3     Rote Zwiebeln (Katja: 4)
3     Zwiebeln (Katja: 4)
120 ml   Weißwein (Katja: Brühe)
180 ml   Sahne (Katja: 200 ml)
100 ml   Milch (Katja: 80 ml)
1/3 Bund   Petersilie (Katja: 1/2)
1/3 Bund   Schnittlauch (Katja: 1/2)
1/3 Bund   Kerbel (Katja: -)
1 Prise   Kurkuma
4     Eier
      Salz
      Pfeffer
      Olivenöl
H BESONDERES ZUBEHÖR
      Quicheform (26 cm Durchmesser)

Quelle

  abgewandelt nach: springlane.de
  Erfasst *RK* 24.09.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie einschlagen und ca. 1 Stunde kalt stellen. (Katja: erst das Mehl mit dem Salz vermischen, dann die Butter zugeben. Wenn der Teig krümelig ist, dann das Ei und je nach Bedarf noch Wasser zugeben. Vorsichtig weiter kneten, wenn der Teig zu einer Kugel geworden ist, aufhören. Ich habe mir angewöhnt den Teig in einer Vorratsdose mit Deckel in den Kühlschrank zu stellen.)

2. Backofen auf 200°C vorheizen. Quicheform mit Butter einfetten. (Katja: meinen neuen Ofen braucht man nicht mehr vorheizen. Bei der Porzelanquicheform und Mürbeteig verzichte ich meist auf das Einfetten.)

3. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen. Quicheform mit Teig auslegen, dabei Teig an den Seiten der Form gut andrücken. (Katja: auf der gemehlten Silkonbackmatte ausgerollt. Auch das Nudelholz gut einmehlen, sonst klebt alles. Da der Teig sich trotzdem nicht gut von der Backmatte entfernen lies, habe ich es von der Backmatte in die Form gestürzt.)

4. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl erhitzen und Zwiebeln ca. 3 min anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weißwein angießen und weitere 3 – 4 min köcheln lassen.

5. Kräuter fein hacken. Mit Eiern, Sahne und Milch verquirlen und Salz, Pfeffer und Kurkuma abschmecken. Zwiebeln untermengen.

6. Füllung auf dem Mürbeteig gleichmäßig verteilen. Im heißen Ofen 40-45 min backen. (Katja: Pizzastufe, ohne Vorheizen, 30 min bei 200°C).

(Katja: nach unserem Geschmack hätte es etwas pikanter sein können. Beim nächsten Mal kommt Kümmel rein und ich habe wieder zu leise gewürzt)
=====

Weitere Zwiebelkuchenrezepte im Blog:
Italienischer Zwiebelkuchen – Hefeteig, Oliven, vegetarisch
Zwiebelkuchen – Mürbeteig mit Öl, vegetarisch
Zwiebelkuchen mit Trauben – Hefeteig, Trauben, vegetarisch
einfacher Zwiebelkuchen – Blätterteig
Zwiebelkuchen mit Apfel – Mürbeteig, Apfel
Zwiebel-Tarte – Mürbeteig, Käse

Veggie-Tag: Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe

Ich muss es ja leider seit einiger Zeit eingestehen – es ist Herbst. Speiseplantechnisch bin ich noch nicht so ganz drauf eingestellt, aber die Ofengerichte häufen sich.

Heute gibt es eine Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe aus dem aktuellen Jamie-Heft. Sie kommt ohne Sahne und Schmand aus und ist so auch veganertauglich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbis-Apfel-Ingwer-Suppe
Kategorien: Suppe, Herbst, Vegetarisch, Kürbis
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, geschnitten (Katja: fein gewürfelt)
2     Knoblauchzehen, gepresst
1     Kürbis, geschält, in 2 cm großen Stücken (Katja: Hokkaido)
60 Gramm   Frischer Ingwer, geschält, gerieben
1 1/4 Ltr.   Gemüsebrühe
2     Äpfel, gerieben
      Krustenbrot zum Servieren

Quelle

  jamie – mehr Leben in der Küche
  Heft 5, September/Oktober 2013
  Seite 113
  Erfasst *RK* 30.09.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln vorsichtig mit 1 Prise Salz 5-7 min darin andünsten. Knoblauch und Kürbis zugeben, 15 min unter ständigem Rühren garen.

Ingwer zugeben, dann die Brühe zugeben. Aufkochen, 15-20 min köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist.

Abkühlen lassen, Äpfel zugeben, Suppe pürieren.

Wenn sie zu dickflüssig ist, Wasser zugeben, dann aufwärmen.

=====

Zwiebelkuchen und Spaghetti mit Kürbissosse

Da ich es jetzt nicht mehr verhindern kann, dass es Herbst geworden ist, widme ich mich jetzt den angenehmen Rezepten des Herbstes.

Am Wochenende gab es aus diesem Grund am Samstag Zwiebelkuchen (aus Mürbeteig mit roten Zwiebeln) und rheinhessischen Federweißen

und am Sonntag Spaghetti mit Kürbissosse.

Normalerweise blogge ich das gleiche Gericht nicht zweimal, aber das aktuelle Foto ist wesentlich besser als das Foto im Originalpost.

Blog Widget by LinkWithin