Archiv des Tags ‘Gnocchi’

Veggie-Tag: Tomaten-Gnocchi

Donnerstag, den 18. Juli 2013

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Tomaten-Gnocchi. Auch wenn die Tomaten aus der eigenen Ernte noch nicht ganz rot sind, schmecken sie durch das Anbraten in der Pfanne recht süßlich.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Gnocchi
Kategorien: Nudeln, Gnocchi, Gemüse
Menge: 3 Portionen

Zutaten

1 klein.   Zwiebel
1-2     Knoblauchzehen
400 Gramm   Cocktailtomaten
500 Gramm   Kartoffel-Gnocchi (aus dem Kühlregal)
50 ml   Olivenöl
2 Essl.   Gehacktes Basilikum
2 Essl.   Thymianblättchen
100 Gramm   Ricotta
      Pfeffer
H NACH WUNSCH
  Einige   Kräuterzweige

Quelle

  Frau von Heute Nr. 35, 25. August 2006
  Erfasst *RK* 04.09.2006 von
  G.F.

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Cocktailtomaten waschen und halbieren.

2. Gnocchi in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen.

3. Zwiebel und Knoblauch im heißen Olivenöl andünsten, Cocktailtomaten zufügen und kurz mitdünsten. Gnocchi, Kräuter und Ricotta zugeben, vorsichtig mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Wunsch mit Kräuterzweigen garnieren und sofort servieren.

Profi-Tipp:

Wenn Sie keinen Ricotta bekommen, nehmen Sie einfach körnigen Frischkäse.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten Pro

Portion ca. 462 kcal; 9 g E, 23 g F, 61 g KH

Gnocchi

(sprich: njokki), die kleinen Klößchen aus Kartoffelteig, sind ein echter Klassiker der italienischen Küche. Sie schmecken als Hauptgericht, sind aber auch eine tolle Beilage zu Rahmgeschnetzeltem oder Gulasch. Wenn es schnell gehen soll, eignen sich Fertig-Klößchen aus dem Kühlregal (400 g kosten ca. 1,70 Euro). Aber selbst gemacht sind sie unvergleichlich gut

=====

Veggie-Tag: Gnocchi auf Kürbis-Curry

Donnerstag, den 1. November 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Gnocchi auf Kürbis-Curry. Ich habe allerdings gekaufte Gnocchi verwendet. (Reste schmecken auch kalt in der Lunchbox).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi auf Kürbis-Curry
Kategorien: Nudeln, Kartoffeln, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FÜR DIE GNOCCHI
350 Gramm   Kartoffeln (mehlig kochend)
100 Gramm   Mehl
25 Gramm   Parmesan (gerieben)
1     Ei
50 Gramm   Butter
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
H FÜR DAS KÜRBIS-CURRY
100 Gramm   Kürbis
1/2     Zucchini
1     Schalotte
2     Paprikahälften (rot und gelb)
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Ingwer
      Butter
      Olivenöl
      Basilikumessig
      Zucker
      Curry
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Biomomente Rezept vom 04.09.2008
  von BIOSpitzenkoch Rainer Hensen
  Erfasst *RK* 07.09.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für die Gnocchi die Kartoffeln unter fließendem Wasser waschen, auf ein Backblech geben und im Ofen etwa 1 Stunde auf mittlerer Temperaturstufe bei Umlufthitze garen. Kartoffeln anschließend pellen und durch ein dünnes Sieb in eine Schüssel streichen.

Parmesan, Mehl, Ei, Salz, Pfeffer und Muskat zur Kartoffelmasse geben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Aus dem Kartoffelteig runde, etwa 1,5 cm breite Gnocchi formen.

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Gnocchi darin blanchieren. Gnocchi anschließend unter kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Für das Kürbis-Curry die Schalotte häuten und in feine Stifte schneiden. Ingwer und Knoblauch häuten und zerkleinern.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte, Ingwer und Knoblauch darin anschwitzen (Katja: ich schwitze den Curry immer schon hier mit an). Kürbis, Zucchini und Paprika waschen, schälen, in Stifte schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und Basilikumessig abschmecken.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi kurz darin schwenken. Das Kürbis-Curry mittig auf zwei Teller verteilen und die Gnocchi hierauf anrichten.

Zeit für die Zubereitung: etwa 70 Minuten

Preis pro Person: rund 3 Euro

Tipp:

Bei Biobauern ist vor allem der Hokkaido-Kürbis sehr beliebt, da er bei Fruchtfolge-Bewirtschaftung sehr gut mit Getreide harmoniert. Darüber hinaus deckt das Rankengewächs Böden gut ab und verhindert das Abspülen nährstoffreicher Erde.

=====

Veggie-Tag: Gnocchi mit frischen Tomaten und Basilikum

Donnerstag, den 31. Mai 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein schnelles, leckeres Rezept aus Italien.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi mit Frischen Tomaten und Basilikum
Kategorien: Nudeln, Gnocchi, Italien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Gnocchi (Katja: aus dem Kühlregal)
1 kg   Große Tomaten (5 Stück)
3     Knoblauchzehen
      Frischer Basilikum nach Belieben (klein
      – schneiden)
      Olivenöl
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Kochkurs Willi Bohr
  Erfasst *RK* 06.09.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauchzehen ganz klein schneiden. Basilikum kleinschneiden.

Alle frischen Zutaten in eine große Schüssel geben, satt mit Olivenöl übergießen. Salz und Pfeffer hinzugeben.

Nudeln nach Anweisung kochen und heiß zu den frischen Zutaten geben. Gut vermengen und sofort servieren.

=====

Cucina Rapida: Gnocchi mit Lauch-Senf-Sauce und Bacon

Dienstag, den 7. Februar 2012

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Diesen Monat gibt es Gnocchi mit Lauch-Senf-Sauce und Bacon aus dem aktuellen ‘jamie - mehr Leben in der Küche’. Wenn frau großen Hunger hat, dann schafft sie die Portion auch alleine.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi mit Lauch-Senf-Sauce .
Kategorien: Nudeln, Kartoffeln, Lauch, Fleisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Gnocchi
4 Scheiben   Durchwachsener Speck, gehackt
      Olivenöl
1 Essl.   Ganzkornsenf
1 Bund   Sautierter Lauch
4 Essl.   Creme Fraiche
      Parmesan

Quelle

  jamie - mehr Leben in der Küche
  Jan/Feb 2012, Seite 114
  Erfasst *RK* 25.01.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Katja: Lauch putzten, längs halbieren und in feine Ringe schneiden. In etwas heißem Butterschmalz dünsten.

Gnocchi nach Packungsanleitung kochen. Speck in 1 Schuß Öl anbraten, bis er knusprig ist.

Senf und Lauch hinzufügen und für 1 min kochen.

Creme fraiche dazu und vorsichtig zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und Gnocchi unterrühren.

Großzügig mit Parmesan servieren.

=====

Veggie-Tag: Gnocchi in Paprika-Fenchel-Creme

Donnerstag, den 2. Februar 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Gnocchi in Paprika-Fenchel-Creme.

Die Sosse war lecker, aber für meinen Geschmack etwas zu flüssig. Beim nächsten Mal würde ich erstmal einen Teil der Sosse angießen und dann entscheiden, ob es noch etwas flüssiger werden soll.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi in Paprika-Fenchel-Creme
Kategorien: Nudeln, Kartoffeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Rote Paprika
1     Zwiebel
1 klein.   Fenchelknolle
2 Essl.   Olivenöl
2     Tomaten
500 ml   Gemüsebrühe
1/2 Teel.   Italienische Gewürzmischung
100 Gramm   Schwarze Oliven, entsteint
2 Essl.   Kapern
800 Gramm   Gnocchi
4 Teel.   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  Vegetarisch fit! 10/2006, Seite 28
  Erfasst *RK* 23.04.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Paprika putzen, entkernen, waschen und klein würfeln. Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Fenchel putzen, waschen und in Streifen schneiden. Fenchelgrün fein hacken und beiseite stellen.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse darin ca. 5 min dünsten. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, in Würfel schneiden und mitdünsten. Gemüsebrühe angießen, zum Kochen bringen und ca. 15 min bei geringer Hitze köcheln lassen. Gemüse pürieren, mit Gewürzmischung abschmecken. Oliven und Kapern hinzugeben.

3. Gnocchi nach Packungsanweisung garen. Mit Paprika-Fenchel-Creme und gehobeltem Parmesan auf Tellern angerichten und mit Fenchelgrün garniert servieren.

=====

Nussgnocchi mit Walnußpesto

Sonntag, den 19. Februar 2006

Heute habe ich mich mal an Gnocchi gewagt. Da ich ja bei Knödeln nur in Form vom Serviettenknödeln erfolgreich bin, war ich ja mal gespannt wie es klappt. Und eigentlich hat es recht gut geklappt. Geschmacklich waren die Gnocchi alleine etwas fad - also das nächste Mal besser würzen - aber mit dem Pesto zusammen haben sie lecker geschmeckt. Ich habe das Pesto mit etwas Kochwasser verrührt, damit es sich besser verteilen läßt. Auf das Wälzen der Gnocchi in den Mandelsplittern habe ich verzichtet, da ich da das Überleben der Gnocchi in Gefahr gesehen habe :-).

Nussgnocchi mit Walnußpesto

Das Rezept stammt von Frank Bundschu aus einer Folge von Kaffee oder Tee .

Blog Widget by LinkWithin