Cranberry-Orangen-Kuchen mit Orangen-Guss

Das Rezept für diesen leckeren Kuchen habe ich bei Averie cooks gefunden, die auch viel schönere Fotos davon zeigt, als ich.

Cranberry schmecken ‚roh‘ ja sehr sauer, aber gebacken in der Kombination mit dem süß-herben Teig passt der Geschmack sehr gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cranberry-Orangen-Kuchen mit Orangen-Guss
Kategorien: Kuchen, Cranberry, Orangen
Menge: 1 Kastenform

Zutaten

H FEUCHTE ZUTATEN
125 ml   Milch
2 Teel.   Zitronensaft
1     Ei, groß
125 ml   Raps- oder Pflanzenöl
125 Gramm   Zucker, weiß
75 Gramm   Zucker, braun
1 Teel.   Orangenschale, frisch gerieben (von einer großen Orange)
75 ml   Orangensaft, gepresst
2 Teel.   Vanilleextract
H TROCKENE ZUTATEN
320 Gramm   Mehl
1 Teel.   Natron
1/2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
150 Gramm   Frische Cranberrys
H GUSS
150 Gramm   Puderzucker, gesiebt
      Frische gepresster orangensaft

Quelle

  Blog: Averiecooks.com, Eintrag vom 09.11.2015
  übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 13.12.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Kuchen: den Backofen auf 180 grad vorheizen. Eine Kastenform mit Backspay einsprühen oder einfetten und mehlen.

2. In einer mittelgroßen Schüssel oder einem Glasmessbecher die Milch und den Zitronensaft vermischen und umrühren. 10 min beiseite stellen. Die Milch bekommt dadurch eine buttermilchartige Konsistenz.

3. In einer großen Schüssel das Ei, das Öl, die Orangenzesten, den Orangensaft und das Vanilleextrakt verrühren.

4. Die Milch-Zitronen-Mischung zugeben und gut verrühren.

5. Das Mehl, das Natron, das Backpulver und das Salz zugeben und gut verrühren.

6. Den Großteil der Crannberrys unterrühren.

7. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, die Oberfläche mit einem Spatel glattstreichen und die Ecken damit gut ausfüllen.

8. Die restlichen Cranberry gleichmäßig darauf verteilen.

9. 70 min backen. Nach 30 min mit einer Folie abdecken, damit der Kuchen nicht zu braun wird. Das verhindert, dass der Kuchen innen nicht durchbäckt, während die Seiten und die Oberfläche zu sehr bräunen. Der Kuchen ist fertig, wenn die Stäbchenprobe gelingt. 20 min in der Form abkühlen lassen, dann auf einen Kühlgitter ganz abkühlen lassen.

10. Guss: In einer großen Schüssel den gesiebten Puderzucker mit dem Orangensaft verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Damit den Kuchen verzieren. (Averie serviert den Guss mit zum Kuchen und verstreicht den Guss auf jeder Scheibe). Ich habe den Guss wie immer oben verteilt. Die Gussmenge ist sehr reichlich.

=====

Cranberry-Muffins

Ich war gestern zum ‚Ufo-Nähen‘ eingeladen (für Nicht-Patchworker: U(n)f(ertiges)O(bjekt), die meisten Patchworker haben einige davon) und ich hatte angeboten, etwas zum Kaffeetrinken mitzubringen. Ich hatte erst im Familienstücke Kochbuch geschaut, aber da hatte mich nichts angesprochen. Da wir oft während des Nähens dann Kaffee trinken, wollte ich auch etwas, das nicht zu sehr krümelt und das keine Flecken macht, wenn etwas runterfällt. Somit fielen üppige Obstkuchen und Cremtorten dann aus.

Ich habe mich mal wieder für Muffins entschieden.

Das Rezept habe ich aus Amerika-kulinarische Streifzüge, das ich mir mal aus der Bücherei ausgeliehen hatte.

Leider sind die Muffins nicht so richtig aufgegagen und die Cranberry sind alle auf den Boden gesunken. Seit mir meine Quiltfreundin Liz gezeigt hat, wie amerikanischer brauner Zucker aussieht, habe ich weißen Zucker und 1 EL Molasse verwendet. Das verwendet auch Cynthia Barcomi als Ersatz.

Der Teig war sehr flüssig, dabei hatte ich ihn noch nicht mal mit der Küchenmaschine sondern nur mit dem Schneebesen verrührt. Geschmeckt haben die Muffins aber trotzdem lecker.
Ich werde ihnen eine zweite Chance geben…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cranberry Muffins
Kategorien: Backen, Muffins, Amerika
Menge: 12 Stück

Zutaten

H MUFFINS
80 Gramm   Butter
2     Eier
160 ml   Buttermilch
120 Gramm   Mehl Type 405
2 Teel.   Backpulver
180 Gramm   Brauner Rohrzucker (Katja: 160 g weißer Zucker +
      — 1 EL Molasse)
      Salz
3 Messersp.   Vanillemark
2 Messersp.   Zimtpulver
1 Teel.   Unbehandelte Orangenschale
50 Gramm   Gemahlene Walnüsse
30 Gramm   Geraspelte Schokolade
150 Gramm   Cranberries (Katja: getrocknete)
H FÜR DIE MUFFINSFORM
      Butter
      Eventuell Mehl

Quelle

  Amerika – kulinarische Streifzüge
  Erfasst *RK* 03.01.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Vertiefungen der Muffinform einfetten. Mit wenig Mehl ausstäuben, falls die Form nicht mit Teflon beschichtet ist. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3-4) vorheizen. Die Butter in einem Topf flüssig aber nicht heiß werden lassen. Die Eier verrühren. Die Buttermilch und die Butter unter Rühren zu den Eiern geben. Mehl, Backpulver, Rohrzucker, Salz, Vanillemark, Zimtpulver und Orangenschale vermischen, zu der Eier-Buttermilch geben und den Teig nur kurz verrühren. Die Walnüsse, die Schokolade und die Cranberries unterheben. Die Vertiefungen der Muffinform zu drei Viertel ihrer Höhe mit Teig füllen. Die Form auf die mittlere Schiene in den Backofen stellen und die Muffins etwa 20 Minuten backen. Die Form aus dem Backofen nehmen und die Muffins etwa 15 Minuten erkalten lassen. Herausheben oder auf ein Gitter stürzen.

=====

Walnuss-Cranberry Schnecken

Nachdem ich schon die Biscotti aus der Schrot&Korn November 2010 gebacken habe, waren jetzt die Walnuss-Cranberry-Schnecken dran. Ich war am Montag auf einem sehr schönen Weihnachtswichtelnachmittag bei einer Quiltrunde eingeladen und hatte zugesagt etwas Selbstgebackenes mitzubringen.

Der Mürbeteig wird ja langsam mein Freund, aber leider ist er bei ausrollen ein bißchen gerissen und deshalb habe ich mir mit dem Aufrollen etwas schwer getan. Nichtsdestotrotz waren die Kekse sehr lecker und sehr mächtig. Und sie kamen gut an.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Walnuss-Cranberry-Schnecken
Kategorien: Kekse
Menge: 60 Stück

Zutaten

200 Gramm   Vollkornmehl
70 Gramm   Rohrohrzucker
1 Prise   Salz
1     Ei
125 Gramm   Kalte Butter, fein gewürfelt
250 Gramm   Preiselbeerfruchtaufstrich (oder
      — Johannisbeerkonfitüre)
80 Gramm   Gehackte Walnüsse
50 Gramm   Getrocknete Cranberry, fein gewürfelt
3 Essl.   Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

  Schrot&Korn 11/2010
  Erfasst *RK* 20.10.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Mehl, Zucker und Salz mischen. Ei und Butter zugeben. Erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2. Teig halbieren. Zwei Quadrate (30 x 30 cm) ausrollen. Mit Fruchtaufstrich bestreichen. Nüsse und Cranberrys darauf verteilen. Eng aufrollen. 30 Minuten kalt stellen.

3. Teigrollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Bei 180 Grad (Umluft 160) 15 Minuten backen. Ausgekühlt mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Schmeckt auch sehr gut mit getrockneten Aprikosen. Zubereitung: 30 Min. + Kühl- und Backzeit Pro Stück: 55 kcal; 3 g F, 1 g E, 7 g K

=====

Nachgebacken: English Cake mit Preiselbeeren

Der English Cake mit Preiselbeeren von Robert bzw. Frau L. kam sofort auf die Nachbackliste und war am letzten Wochenende dran. Eigentlich wollte ich ja ausprobieren, wie lange er frisch schmeckt, aber leider kam es nicht dazu, weil er ratz-fatz aufgegessen war.

Ein Dank an Frau L. für das leckere Rezept.

English Cake mit Preiselbeeren

Hier gibt es ein Rezept für ein Cranberry-Brot mit frischen Cranberrys.
Und bei Carole knits kann man Fotos der letztjährigen Cranberry Ernte sehen.

Cranberry-Brot

Letzte Woche war ich zum Frühstück bei einer lieben Quilterfreundin eingeladen und ich habe viele Quilterinnen wiedergetroffen, die ich lange nicht gesehen hatte. Außer dem leckeren Frühstück gab es auch dieses Cranberry-Brot.

Bisher waren mir frische Cranberrys noch nie im Supermarkt aufgefallen, aber am Samstag habe ich zufällig welche gefunden, die ich dann gleich mitnehmen mußte.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cranberry-Brot
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Kastenform

Zutaten

2 1/2 Tassen   Mehl
1 1/2 Tassen   Zucker
2 Teel.   Backpulver
1 Teel.   Salz
1 Teel.   Natron
2     Eier
1 Tasse   Orangensaft
2 Essl.   Geschmolzene Butter
2 1/2 Tassen   Frische Cranberries = 1 Paket (die Beeren einmal durchgeschnitten)
2 Essl.   Abgeriebene Zitronenschale
1 Tasse   Gehackte Walnüsse

Quelle

  Gabi
  Erfasst *RK* 23.12.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die trockenen Zutaten mischen. Die Eier mit dem Orangensaft verschlagen und die geschmolzene Butter hinzufügen. Dann alles zu den trockenen Zutaten geben und gut mischen, ohne allzu viel zu rühren.

Die Cranberries, Zitronenschale und Walnüsse unterheben. Den Teig in eine große, mit Backpapier ausgelegte Brotform geben. Ca. 70 Minuten bei 180°C backen.

=====

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest!

Blog Widget by LinkWithin