Weihnachts-Cantuccini

Bei mir ging es dieses Jahr ungewohnt früh mit der Weihnachtsbäckerei los.
Wir haben in der Patchworkgruppe ein Adventskalenderprojekt. Dafür sollten 12 Geschenke gekauft und 12 Geschenke von jeder gebastelt werden. Und ein Teil der selbsthergestellten Türchen waren Weihnachts-Cantuccini und Cantuccini mit Pinienkernen.

Leider ist schon alles weg, aber mit Hilfe meiner Tochter sind schon die nächsten Dosen gefüllt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weihnachts-Cantuccini
Kategorien: Backen, Weihnachten, Plätzchen, Biscotti
Menge: 80 Stück

Zutaten

260 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
180 Gramm   Zucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 1/2 Teel.   Lebkuchengewürz
1 Prise   Salz
40 Gramm   Fein gewürfelte Marzipanrohmasse
25 Gramm   Weiche Butter
2     Eier (Kl. M)
90 Gramm   Geschälte Mandelkerne
90 Gramm   Geschälte Haselnusskerne

Quelle

  www.livingathome.de, Weihnachtsbäckerei
  Erfasst *RK* 31.10.2006 von
  C.S.

Zubereitung

1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz, 1 Prise Salz, Marzipanrohmasse, weiche Butter, Eier mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Mandelkerne und Haselnusskerne unterkneten.

2. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und zu 35 cm langen Rollen formen. In Folie gewickelt 1 Std. kalt stellen.

3. Die Teigrollen im Abstand von 8 cm auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15 Min. vorbacken.

4. Abkühlen lassen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

5. Die Cantuccini mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und noch einmal 8-10 Min. goldbraun backen.

=====

Nachgebacken: Biscotti mit Pistazien und Cranberrys

Da die Biscotti mit Mandeln, Pistazien und Aprikosen (die ich mittlerweile zum zweiten Mal gebacken hatte) schon von uns aufgegessen oder verschenkt wurden, wir aber gerne für die Weihnachtsbesuche noch eine Kleinigkeit zum Mitbringen haben wollten, habe ich die Biscotti mit Pistazien und Cranberrys gebacken. Das Rezept ist aus dem Buch ‚I love baking‘ von Cynthia Barcomi (von der ich auch schon die Peanutbutter Cookies gebacken habe) – ich habe es bei Alex von Foto e Fornelli gefunden.

Frau Barcomi hat sich sicher was dabei gedacht, als sie im Rezept schrieb, dass man die Zutaten mit einem Kochlöffel vermischen soll. Mir kam der Teig so trocken und bröselig vor und habe dann den Handmixer eingesetzt. Daraufhin wurde der Teig so flüssig, dass er nicht in Rollen geformt werden konnte, sondern sich ungehemmt auf dem Backblech breit gemacht hat. Das tut aber dem Geschmack keinen Abbruch.

Biscotti mit Pistazien

In der Schrot&Korn vom November 2010 gibt es Rezepte für Nussige Plätzchen.

Davon habe ich schon die Orangenringe bei paules ki(t)chen und beim Kochfrosch gesehen. (Der Kochfrosch hat auch schon die Walnuß-Cranberry-Schnecken gebacken, die auch noch auf meiner Liste stehen).

Ich habe als erstes die Biscotti mit Pistazien gebacken. Laut Rezept soll der Teig auf einer Fläche von 30 mal 10 cm ausgerollt werden und nach dem Backen über die kurze Seite aufgeschnitten werden. Ich habe aber wieder – wie gewohnt – drei Rollen geformt, deshalb sind meine Biscotti etwas kürzer. Die Backzeiten habe ich aber beibehalten.

Der Bestand in der Dose hat schon stark abgenommen, da ich schon zwei Freundinnen und meine Bäuerin mit der Kostprobe versorgt habe.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Biscotti mit Pistazien
Kategorien: Kekse, Biscotti, Pistazien
Menge: 40 Stück

Zutaten

250 Gramm   Mehl
      Salz
1 Teel.   Backpulver
100 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Rohrohrzucker
1     Zitrone; die abgeriebene Schale
2     Eier
50 Gramm   Pistazienkerne
80 Gramm   Mandeln
100 Gramm   Getrocknete Aprikosen, fein gewürfelt

Quelle

  Rezept der Woche, Naturkost.de, 20.10.2010
  Erfasst *RK* 20.10.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Mehl mit Salz und Backpulver mischen. Butter, Zucker und Zitronenschale mit dem Handrührer cremig schlagen. Eier nacheinander einrühren. Mehlmischung, Pistazien, Mandeln und Aprikosen unterrühren.

2. Teig auf einem mit Backpapier belegten Blech rechteckig (30 x 10 cm) ausrollen. Bei 180 Grad (Umluft 160) 25 Minuten backen.

3. 15 Minuten auskühlen lassen. Schräg in 1 cm dicke Streifen schneiden. Ofen auf 150 Grad herunterschalten. Streifen wieder auf Bleche legen und im Ofen weitere 30 Minuten trocknen. Nach 15 Minuten wenden.

Zubereitung: 30 Min. + Back- und Kühlzeit Pro Stück: 85 kcal; 4 g F, 2 g E, 10 g K

Rezept aus: Plätzchen mit Nuss (Schrot&Korn 10/2009)

=====

Biscotti mit karamelisierten Mandelblättchen

Dieses Mal habe ich mir ein Backbuch ausgesucht, das viele schöne Rezepte hat, aber ich habe noch nicht sehr viele ausprobiert.

Die Biscotti schmecken sehr lecker. Beim Zubereiten der karamelisierten Mandeln hat es sehr lecker danach gerochen, aber man schmeckt es nicht sehr raus. Aber sie erinnern an Urlaub in Italien.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Biscotti mit karamelisierten Mandelblättchen
Kategorien: Kekse, Biscotti, Cantuccini, Italien
Menge: 40 Stück

Zutaten

H KARAMELISIERTE MANDELN
2 Teel.   Butter
3 Teel.   Zucker
100 Gramm   Blanchierte Mandelblättchen
H BISCOTTI TEIG
115 Gramm   Butter
150 Gramm   Zucker
2     Eier
1 Teel.   Vanillepulver
240 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1/4 Teel.   Natron
1/4 Teel.   Salz

Quelle

  Lou Seibert Pappas, Biscotti, Seite 43
  frei übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 24.04.2010 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Butter mit dem Zucker in einem Stiltopf/Bratpfanne schmelzen. Wenn es anfängt zu köcheln und anfängt sich gold zu verfärben, die Mandeln zugeben. Weiter unter Rühren köcheln lassen, bis die Nüsse karamelisieren. Auf Backpapier auslegen und abkühlen lassen. Danach in Stücke brechen.

Die Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Die Eier und das Vanillepulver unterrühren. In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen. Nach und nach zur Zucker-Butter- Ei-Mischung geben und rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Die karamelisierten Mandeln unterrühren.

Den Teig halbieren. Auf einem gefetteten und gemehlten Backblech zwei Rollen formen, die ca. 1,25 cm hoch, 3,75 cm breit und 35 cm lang sind. (1/4 inch high, 1,5 inch wide, 14 inch long). Zwischen den Rollen jeweils 5 cm frei lassen.

Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 160 grad 25 min backen, bis die Rollen leicht gebräunt sind.

Vom Backblech auf ein Auskühlgitter legen und 5 min abkühlen lassen. Auf ein Schneidebrett legen und mit einem Brotmesser im 45 grad Winkel in 1 cm breite Stücke schneiden. Auf ein Backblech auslegen und nochmal von jeder Seite 5 min im Backofen backekn, damit sie leicht trocknen.

Auf einem Auskühlgitter auskühlen lassen. In eine gutverschließbaren Schüssel aufbewahren.

=====

Weitere Rezepte aus diesem Kochbuch in meinem Blog:
Caramel Walnut Biscotti
Cantuccini mit Pinienkernen

Nachgebacken: Schokoladen Biscotti

Zur Zeit lasse ich mich bei der Rezeptauswahl oft von gebloggten Rezepten inspirieren. Dieses Mal habe ich die Schokoladen Biscotti von Kitchen Pantry nachgebacken. Seit kurzem bloggt sie auf italienisch unter Mele al forno.

Ich habe schon ein paar Biscotti-Rezepte verbloggt, aber eines mit Schokolade war noch nicht dabei.
(Biscotti di Prado, Cantuccini mit Pinienkernen und Caramel Walnut Biscotti)

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schokoladen Biscotti
Kategorien: Kekse, Biscotti
Menge: 50 Stück

Zutaten

200 Gramm   Mehl
60 Gramm   Kakao
1/2 Teel.   Weinstein
1/2 Teel.   Salz
100 Gramm   Zucker
60 Gramm   Schokoladenchips
3     Eier, aufgeschlagen
1/2 Teel.   Vanilleextrakt
50 Gramm   Pistazien
50 Gramm   Pinienkerne

Quelle

  Kitchenpantry, Eintrag vom 24.12.2008
  vollständiger Link s.u.
  übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 30.03.2009 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Alle Zutaten außer den Pinienkernen und den Pistazien in einem Mixer oder mit der Hand vermischen.

Wenn der Teig glatt ist, die Pinienkerne und Pistazien mit der Hand untermischen.

Die Hände mit Mehl bestäuben und 3-4 Rollen mit einem Durchmesser von 2,5 cm und einer Länge von 30 cm formen. 25 min backen.

Die Teigwürste aus dem Ofen nehmen und ca. 5 min abkühlen lassen, bis man sie mit der Hand anfassen kann ohne sich zu verbrennen.

Mit einem Brotmesser diagonal Scheiben mit einer Breite von 5 mm abschneiden und mit einem Zwischenabstand auf das Backblech geben (Katja: aufrecht).

Nochmal 10 bis 15 min backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Luftdicht abgeschlossen sind die Kekse bis zu drei Wochen haltbar.

hppt://saramaternini.com/kitchenpantry/2008/chocolate-biscotti

=====

Caramel Walnut Biscotti

Über einen Blogeintrag von delicious:days bin ich auf das Biscotti Buch von Lou Seibert Pappas aufmerksam geworden. Damals hatte ich das Rezept der Cantuccini mit Pinienkernen nachgebacken und war begeistert.

Die Caramel Walnut Biscotti stehen unter ‚Healthful‘. Sie schmecken sehr kräftig, nicht wirklich nach Caramel, aber sehr intensiv nach gerösteten Walnüssen und nicht zu süß.
Im Gegensatz zum Rezept, bei dem die Biscotti nochmal von beiden Seiten 10 min gebacken werden sollen, habe ich die Biscotti aufgestellt (wie es auch schon Chili und Ciabatta und Küchenlatein gezeigt haben) und habe sie nochmal 20 min gebacken. Jetzt sind sie zum Espressostippen ideal.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Caramel Walnut Biscotti
Kategorien: Biscotti
Menge: 1 Rezept

Zutaten

3/4 Tasse   Walnuts
1/2 Tasse   Finely ground oatmeal
1/2 Tasse   Butter
3/4 Tasse   Dark brown sugar, packed
2     Eggs
2 Essl.   Kahlua (mex. Kaffeelikör)or double-strength coffee
1 Teel.   Vanilla extract
1 3/4 Tassen   Unbleached or all-purpose flour
1 1/2 Teel.   Baking powder
1/4 Teel.   Salt

Quelle

  Lou Seibert-Pappas, Biscotti, Page 58
  Erfasst *RK* 02.06.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Place nuts in a shallow pan and bake in a preheatet 350 degree oven for 8 to 10 minutes, or until golden brown. Let cool. Place oat flour in a baking pan and bake in a 350 degree oven for 8 to 10 minutes, or until golden brown. In a mixing bowl cream butter and suger until light and fluffy. Beat in eggs, Kahlua or coffee, and vanilla. In a bowl combine the flour, baking powder and salt. Add to the creamed mixture, mixing just til blended. Mix in the oat flour. Coarsly chop nuts and fold in. Divide dough in half. On a greased and floured baking sheet pat out into two logs about 1/2 inch high, 1 1/2 inch wide and 14 inches long, spacing at least 2 inches apart. Bake in the middle of a preheated 325 degree oven for 25 min or until lightly browned. Transfer from baking sheet to a rack. Let cool for 5 min. Place on a cutting board. With a serrated knife slice diagonally on a 45 degree angle about 1/2 inch thick. Lay the slices flat on the baking sheet and return to the oven for 10 min, turning them over once, and dry slightly. Let cool on a rack. Store in a tightly covered container.

: 350 Fahrenheit 176,6 Celsius
: 325 Fahrenheit 162,7 Celsius

=====

Cantuccini mit Pinienkernen

Für eine Essenseinladung an Ostern brauchte ich noch ein Mitbringsel. Eigentlich bringe ich immer meine Biscotti di Prato (aus dem Cookie Swap) mit. Da habe ich bei delicious:days diese leckeren Cantuccini mit Pinienkernen gesehen und nachgebacken.

Ich mag lieber kleinere Cantuccini und deshalb habe ich den Teig nicht wie im Rezept angegeben halbiert, sondern geviertelt und dann auf der bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. Da sie dadurch einen kleineren Durchmesser hatten, habe ich den zweiten Backgang auf 10 min verkürzt und habe die Cantuccini aufrecht gebacken, wie das auch schon Chili und Ciabatta und Küchenlatein getestet haben.

Die Cantuccini schmecken durch die Butter und die Pinienkerne viel feiner als die Biscotti mit Mandeln. Der Teig war auch nicht so flüssig und klebrig – die Biscotti sind mir immer sehr schnell auf dem Backblech davongelaufen.

Cantuccini mit Pinienkernen

Eine (englische) Anfängerbeschreibung zum Backen von Biscotti findet Ihr bei foodiefarmgirl.

Blog Widget by LinkWithin