Moussaka (ARD-Buffet)

Beim Einkaufen haben mich die Auberginen angelacht und es gab schon so lange keine Moussaka mehr, dass die Auberginen mit mussten. Ich habe mich für ein Rezept vom ARD-Buffet entschieden, dass in meiner Rezeptdatenbank gespeichert war.

Im Dorfsupermarkt haben sie mich mit großen Augen angeschaut, als ich nach Lammhack gefragt habe. Der türkische Metzger hat geschlossen und dann habe ich stattdessen Rinderhack verwendet.

Leider wollte sich die Moussake von mir nicht fotografieren lassen, deshalb gibt es nur ein Foto, auf dem man eigentlich gar nicht viel erkennen kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Moussaka (ARD-Buffet)
Kategorien: Auflauf, Auberginen, Kartoffeln, Griechenland
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
  Etwas   Meersalz
3     Auberginen
8 Essl.   Olivenöl
2     Fleischtomaten
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Mehl
350 ml   Milch
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Lammhackfleisch aus der Schulter
1 Prise   Zimt
1 Prise   Piment
150 Gramm   Feta
250 Gramm   Griechischer Joghurt
1     Salatgurke
1/2     Zitrone
  Etwas   Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund   Zwiebellauch

Quelle

  ARD-Buffet, Jacqueline Amirfallah
  Mittwoch, 21. Mai 2014
  Erfasst *RK* 03.05.2014 von
  F.L.

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und pellen. Die Auberginen waschen, der Länge nach in 5 mm starke Scheiben schneiden, salzen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben abwaschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten (oder die Scheiben mit Olivenöl bespinseln, auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad garen).

Die Tomaten am Stielansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einem Topf mit 1 EL Olivenöl das Mehl anschwitzen und unter Rühren die kalte Milch zugeben. Leicht salzen und ein Lorbeerblatt zugeben. Die Sauce ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl das Hackfleisch anbraten, mit Zimt, Salz und Piment würzen, Zwiebel und 2/3 vom gewürfelten Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten lassen, dann die Tomatenwürfel zugeben.

Den Feta zerbröseln. Die Sauce mit 2 EL Joghurt und der Hälfte vom Feta abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

In eine mit Olivenöl ausgepinselte feuerfeste Form abwechselnd Kartoffelscheiben, Auberginenscheiben und Hackfleisch schichten. Die Sauce darüber gießen und restlichen, zerbröselten Käse darauf geben. Im Backofen bei Oberhitze ca. 15 Minuten garen.

Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Von der Zitrone den Saft auspressen. Gurkenscheiben mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Zwiebellauch waschen, putzen und fein schneiden. Zwiebellauch unter den Gurkensalat mischen. Restlichen Joghurt mit Salz und restlichem Knoblauch abschmecken.

Die Moussaka anrichten und mit Gurkensalat und Knoblauchjoghurt servieren.

Tipp: In Griechenland wird das Gericht auch ohne Kartoffeln gegessen, statt dessen wird dazu Fladenbrot gereicht.

Pro Portion: 642 kcal / 2691 kJ

28 g Kohlenhydrate, 41 g Eiweiß, 39 g Fett

=====

Veggie-Tag: Gebackene Aubergine mit Bulgur-Salat

Ich esse sehr gerne Aubginen, aber irgendwie auch immer zu selten. Da kam mir dieses Rezept gerade recht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackene Auberginen mit Bulgur-Salat
Kategorien: Gemüse, Auberginen, Bulgur, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Auberginen (à ca. 300 g)
1     Knoblauchzehe
      Olivenöl
      Salz
      Chiliflocken
100 Gramm   Bulgur
3     Frühlingszwiebeln
1 Bund   Petersilie
4 Stiele   Minze
40 Gramm   Nusskernmischung (gesalzen)
1 Teel.   Bio-Zitronenschale, fein abgerieben
3 Essl.   Zitronensaft
2 Teel.   Tomatenmark
150 Gramm   Sojajoghurt

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2014
  Erfasst *RK* 06.11.2014 von
  TS

Zubereitung

1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Auberginen längs halbieren und an den runden Unterseiten etwas flach schneiden.

2. Die Schnittflächen an der Oberseite kreuzweise einschneiden. Knoblauchzehe fein hacken, mit 3 El Olivenöl, etwas Salz und 1/4 Tl Chiliflocken verrühren. Schnittflächen damit bestreichen. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech setzen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 Min. garen. Dabei nach der Hälfte der Zeit wenden.

3. Bulgur in 300 ml leicht gesalzenes Wasser geben und zugedeckt bei milder Hitze 7 Min. köcheln lassen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Blätter von Petersilie und Minze grob hacken. Nusskernmischung grob hacken. Zitronenschale, Zitronensaft, 3 El Wasser, Tomatenmark, etwas Salz, 1/4 Tl Chiliflocken und 4 El Olivenöl verrühren. Mit Bulgur, Kräutern, Nüssen und Frühlingszwiebeln mischen, zusammen mit Sojajoghurt zu den Auberginen servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 15 g E, 47 g F, 48 g KH = 694 kcal (2909 kJ)

DIE KNACK-KOMPONENTE

Wer möchte, kann statt der Nusskernmischung auch nur eine Sorte Nüsse nehmen. Zum Beispiel gesalzene Erdnusskerne oder Mandeln.

=====

Veggie-Tag: Linguine mit Auberginen-Sugo

Zum heutigen Veggie gibt es mal wieder Nudeln. Dieses Mal mit einem leckeren Auberginen-Sugo.

Allerdings gab es bei uns keine Linguine dazu, sondern Fettucelle no. 6 von DeCecco – ein Mitbringsel aus dem letzten Italien-Urlaub.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Linguine mit Auberginen-Sugo
Kategorien: Hauptgerichte, Pasta, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Aubergine (300 g)
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
4 Stiele   Glatte Petersilie
      Olivenöl
1 Dose   Tomaten, stückig (400 g)
      Salz
      Zucker
1/2 Teel.   Oregano, getrocknet
      Pfeffer
200 Gramm   Linguine
125 Gramm   Ricotta

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 12/2013
  Erfasst *RK* 06.12.2013 von
  T. S.

Zubereitung

1. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.

2. Aubergine putzen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehe würfeln. Die Blättchen von der Petersilie abzupfen und fein hacken.

3. 3 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel darin rundherum hellbraun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben, kurz mitbraten. Tomaten und 1/2 Dose voll Wasser (200 ml) zugeben und aufkochen. Mit Salz, 1 Prise Zucker, Oregano und Pfeffer würzen. Bei milder Hitze 5 Min. schmoren.

4. Das kochende Wasser salzen und Linguine darin nach Packungsanweisung garen. Nudeln abgießen und tropfnass unter die Sauce mischen. Mit Ricotta in kleinen Nocken anrichten, mit Petersilie bestreuen und mit 1-2 El Olivenöl beträufelt servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 21 g E, 28 g F, 83 g KH = 688 kcal (2885 kJ)

=====

Veggie-Tag: Risotto mit Auberginen und Zucchini

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen Risotto mit Auberginen und Zucchini nach einem Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto mit Auberginen und Zucchini
Kategorien: Risotto, Auberginen, Zucchini
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Zwiebel
3 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen
1 klein.   Aubergine (circa 200 g)
200 Gramm   Reis
1 Glas   Weisswein
1 Ltr.   Brühe; ca.
      Salz
      Pfeffer
1     Zucchino (circa 200 g)
30 Gramm   Butter
30 Gramm   Frisch geriebener Parmesan
  Etwas   Zitrone
      Basilikum oder Rucola

Quelle

  WDR Servicezeit Essen & Trinken
  Sendung vom 27. April 2007
  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Erfasst *RK* 27.04.2007 von
  AO

Zubereitung

"Sozusagen Gemüse von A bis Z: Den Risotto wie immer ansetzen, sogleich Auberginenwürfel beifügen. Die empfindlichen Zucchini werden erst kurz vor Schluss untergerührt, sie sind ja in wenigen Minuten gar. So behalten sie Biss, Farbe und bringen frischen Geschmack."

Zuerst die gehackte Zwiebel im heissen Olivenöl andünsten, gehackten oder zerquetschten Knoblauch und die in zentimeterkleine Würfel geschnittene Aubergine dazugeben. Reis unterrühren, mit Weisswein ablöschen, mit Brühe fast gar kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den ebenso klein gewürfelten Zucchino unter den fast fertigen Reis mischen, nach fünf Minuten Butter und Parmesan unterrühren. Mit Zitrone abschmecken und schliesslich in feine Streifen geschnittenes Basilikum oder Rucola untermischen.

Beilage: Dazu passen kurz in Olivenöl geschwenkte Garnelen oder gebratene Streifen von Fischfilet.

Getränk: Der Wein dazu sollte sehr säurebetont sein, ein Riesling aus dem Rheingau oder von der Mosel etwa.

=====

Risotto con Zucchini e Melanzane

Das wir gerne Risotto essen, war in diesem Blog ja schon oft zu lesen. Also wurde es mal wieder Zeit für einen Risotto. Da zur Zeit in allen Gärten Zucchini-Schwemme herrscht, gab es einen Risotto mit Zucchini und Auberginen aus dem Risottokochbuch von Diane Seed.

Laut Rezept sollten es 350 g Reis sein, aber mein Vorratsschrank hat nur noch 250 g hergegeben – deshalb hat das Gemüse den größeren Anteil gehabt, war aber gar nicht so schlecht war. Mit 50 g war die Käsemenge auch nicht so dominant wie in anderen Rezepten und das Risotto hat nicht so sättigend geschmeckt wie sonst. Wenn wir jetzt schon leichte Sommerkost zu uns nehmen, darf auch der Sommer gerne wiederkommen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Risotto con Zucchini e Melanzane
Kategorien: Reis, Risotto, Zucchini
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Aubergine, der Länge nach in vier Teile, dann in Würfel geschnitten
      Grobes Salz, um der Aubergine die Bitterstoffe zu entziehen
80 Gramm   Butter
1 Stange   Sellerie, fein geschnitten
1     Möhre, fein geschnitten
1     Zwiebel, fein geschnitten
1 Essl.   Petersilie, fein gehackt
2     Zucchini, in Würfel geschnitten
      Salz
      Pfeffer a.d.M
100 ml   Weißwein, trocken
2     Tomaten, reif, enthäutet, entkernt und gehackt
4     Basilikumblätter, grob zerkleinert
350 Gramm   Carnaroli (wahlweise Vialone Nano oder Arborio)
1 1/2 Ltr.   Brühe
50 Gramm   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  Diane Seed, Risotto & Co., Seite 19
  Erfasst *RK* 06.08.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Auberginen enthalten Bitterstoffe, die den Geschmack der Speien verderben können. Um diese Bitterkeit zu mildern, legen Sie die gewürfelten Auberginen auf ein Schneidbrett. Dann mit reichlich grobem Salz bestreuen, mit einem zweiten Schneidbrett bedecken und obenauf mit einer Bratpfanne beschweren. Feines Speisesalz ist ungeeignet, weil es ins Fruchtfleisch eindringt. 30 Minuten ziehen lassen. Dann das Salz entfernen, die Auberginen abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Die Hälfte der Butter in einer großen Kasserolle erhizten und den Sellerie, die Möhre und die Zwiebel darin weich garen. Die Petersilie, Zucchini und Auberginen einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 5 Minuten den Wein zugießen, die Tomaten und das Basilikum hinzufügen. 5 Minuten weitergaren, dann den Reis einrühren. Nach und nach die kochende Brühe einrühren, wobei der Reis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen haben muss, bevor erneut Brühe zugegossen wird. Nach 15 bis 20 Minuten, wenn die Flüssigkeit aufgebraucht und der Reis gar, aber noch bissfest ist, wird er mit der restlichen Butter und dem Parmesan vermengt. Sofort servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin