Ostern

Eigentlich wollte ich schon wieder viel früher bloggen, aber es war auch mal ganz angenehm ein paar Tage ohne Computer, Tablet und Handy zu verbringen und dafür mal wieder zusammen eine Film anschauen, spielen, lesen, handarbeiten oder einfach nur faul rumzusitzen.

Und damit begannen unsere Ostertage:

Grüne Soße

Grüne Soße

Grüne Soße

Grüne Soße

Rancho Canario (Slowcooker)

So langsam verwandeln sich die faulen Sonntag in arbeitsreiche Sonntage. Zumindest im Rhein-Main-Gebiet kann man jetzt im Garten werkeln oder im trockenen und bei angenehmen Temperaturen Joggen gehen. Außerdem geht Ende April die Freiluftsaison und die Medenrunde wieder los, so dass auch das eine oder andere Trainingsspiel am Sonntag ansteht.

Und bei guter Planung steht dann, wenn man fertig ist, das Essen schon fast auf dem Tisch.

Ich war auf der Suche nach einem Eintopfgericht mit Hülsenfrüchten, das nicht schon wieder ein Chili con Carne ist. Dabei bin ich auf den Rancho Canario auf dem Blog von Eine Prise lecker gestoßen.

Das Rezept ist für die ’normale‘ Zubereitung und ich habe versucht es für den Slowcooker umzuwandeln.

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Die Kinder haben es gegessen, hätten aber bei nächsten Mal doch lieber wieder Chili…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rancho Canario aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Eintopf, Hülsenfrüchte, Wurst
Menge: 3 ,5 l Topf

Zutaten

1 Teel.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1     Zwiebel, mittelgroß, fein gewürfelt
1     Karotte, klein, fein gewürfelt
1 Stange   Sellerie, fein gewürfelt
2     Tomaten, würfeln
250 Gramm   Chorizo, in Scheiben geschnitten
1     Rote Paprika, gewürfelt
50 ml   Orangensaft
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Tomaten, passiert
50 Gramm   Tomatenmark
800 ml   Wasser
80 Gramm   Rote Linsen
1 Essl.   Zucker
1 Teel.   (geräuchertes) Paprikapulver
400 Gramm   Weiße Bohnen aus der Dose (abgetropft)
400 Gramm   Kichererbsen aus der Dose (abgetropft)
      Chili nach Belieben
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  inspiriert von: eine Prise lecker *
  Erfasst *RK* 11.03.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 1 TL Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebel, Karotte, Sellerie und Tomaten darin 5 min anschwitzen. Aus dem Topf nehmen und in den Slowcooker geben.

2. Die Chorizoscheiben im Topf anbraten bis sie braun sind und das Fett ausgetreten ist. Die Paprika zugeben und 2 bis 3 Minuten mit anbraten. Ebenfalls in den Slowcooker geben.

3. Den Orangensaft, die passierten Tomaten, das Tomatenmark, das Wasser, die roten Linsen, das Lorbeerblatt, Zucker, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Chili zugeben.

Auf LOW ca. 5,5 Stunden kochen.

Die abgetropften Bohnen und Kichererbsen zugeben und 30 min mit dem Eintopf erhitzen.

Das Lorbeerblatt entnehmen, evtl. nochmal abschmecken und servieren.

* http://einepriselecker.de/rancho-canario-wuerzig-lecker/

=====

Mohn-Orangen-Kuchen

Zum Wochenende wird immer mal gebacken. Meist Kastenkuchen, Brownies oder Muffins, damit man montags auch noch etwas davon in die Pausenbrotdose legen kann.

Und da noch ein offenes Päckchen Mohn im Vorratsschrank war, wurde in der RK-Suite nach einem Kuchen mit Mohn gesucht und herausgekommen ist diesere leckere Mohn-Orangen-Kuchen aus e&t.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mohn-Orangen-Kuchen
Kategorien: Kuchen, Kasten, Mohn, Rührteig
Menge: 30 Cm Kasten

Zutaten

2     Orangen, (Bio)
200 Gramm   Zucker
250 Gramm   Mehl
2 Teel.   Weinstein-Backpulver
      Salz
3     Eier , (Kl. M)
200 Gramm   Sahnejoghurt
80 ml   Olivenöl
60 Gramm   Mohn, (gemahlen)
80 Gramm   Puderzucker

Quelle

  Essen&Trinken 12/2016
  Erfasst *RK* 08.01.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Orangen heiß waschen, trocken abreiben und ca. 70 ml Saft auspressen. Zucker und die Hälfte der Orangenschale in einer Schüssel gründlich vermengen, bis der Zucker orange gefärbt ist und kräftig nach Orange duftet.

2. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Orangenzucker, Eier, Joghurt und 50 ml Orangensaft glatt rühren, zur Mehlmischung geben und zügig unterheben. Olivenöl einrühren. Den Teig so wenig wie möglich rühren, sonst wird der fertige Kuchen eher zäh als locker.

3. Kastenform (30 cm Länge) gründlich fetten und die Hälfte vom Teig einfüllen. Mohn in den restlichen Teig rühren und in die Kastenform füllen. Mit einer Gabel marmorieren und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 50-60 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter 15 Minuten ruhen lassen. Kuchen aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

4. 1-2 El Orangensaft und Puderzucker glatt rühren und in einen kleinen Spritzbeutel füllen. Den ausgekühlten Kuchen mit dem Zuckerguss und der restlichen Orangenschale verzieren.

:Zeit 2 h 10 min plus 1:30 Stunden Kühlzeit
:Nährwerte pro Portion 178 kcal, 3 g Eiweiß, 7 g Fett, 24 g KH

=====

Ramen-Nudelsuppe mit Garnelen

Heute gibt es mal wieder eine leckere Suppe. Irgendwie stehe ich zur Zeit total auf Ramen-Nudelsuppe und suche im Netz nach Rezepten. Entweder sind die, die ich finde, doch etwas aufwendig oder es sind gepimpte Instant-Nudelsuppen.

Ich habe jetzt versucht, eine davon nachzubauen. Wobei das Original eher ein Nudelgericht, als eine Suppe ist. Den kräftigen Geschmack der Instant-Päckchen habe ich leider nicht hinbekommen.

Trotzdem war die Suppe sehr lecker und doch schnell zubereitet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ramen-Nudelsuppe mit Garnelen
Kategorien: Suppe, Ramen, Nudeln, Meeresfrüchte
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H ZUTATEN SUPPE
1     Weiße Zwiebel, groß, gewürfelt
1     Knoblauchzehe, fein gehackt
1 groß.   Zucchini, halbiert und in Scheiben geschnitten
1     Paprika, gewürfelt
150 Gramm   Instant-Ramennudeln
150 Gramm   Garnelen, servierfertig
1 Essl.   Chiliöl
800 ml   Gemüsebrühe, kräftig
2 Essl.   Sonnenblumenöl
H GARNITUR NACH BELIEBEN
      Siracha Soße
      Frühlingszwiebeln in Ringen

Quelle

  inspiriert durch: Sweet C’s Designs *
  Erfasst *RK* 11.03.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 2 EL Sonnenblumenöl erhitzen.

2. Die Zwiebelwürfel, Knoblauchwürfel und Paprika zugeben und andünsten lassen.

3. Die Zucchini zugeben und dünsten bis alle Gemüse weich sind.

4. Die heiße Gemüsebrühe und die Nudeln zugeben und mit dem Deckel verschließen.

5. Nach ca. 6 min prüfen, ob die Nudeln fast fertig sind. Einmal umrühren und die Garnelen zugeben.

6. Weitere 5 bis 8 min ziehen lassen, bis die Garnelen rosa sind.

7. Auf die Teller verteilen und nach Belieben garnieren.

Katja: im Original werden Instant-Ramen-Päckchen mit Fertiggewürzmischung verwendet. Leider habe ich den kräftigen Geschmack nicht nachbauen können, habe aber auch kein Glutamat zuhause.

* https://sweetcdesigns.com/One-pot-Shrimp-Ramen-lo-mein

=====

Orientalische Möhrensuppe

Es gibt ja verschiedene Wege, wie man seinen Speiseplan bestücken kann. Und die Rezeptverwaltung beherbergt so viele Schätze, da sollte ich mal wieder öfter suchen.

Dieses Mal habe ich nach einer Suppe gesucht und da es zu viele Treffer gab, habe ich mal auf die Zutat Möhren eingeschränkt und habe so diese leckere orientalische Möhrensuppe gefunden.

Ich habe sie so zubereitet, wie es im Rezept angegeben war. Ich habe den Couscous nicht separat sondern in der Suppe gegart und es kam eigentlich mehr ein Brei heraus. Ich habe dann nochmal 500 ml Wasser zugegeben und das ergab einen Konsistenz, die eher dickflüssig, aber für uns in Ordnung war.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orientalische Möhrensuppe mit Couscous
Kategorien: Ausprobiert, Suppe
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Schalotte
1 Stück   Frischer Ingwer (etwa 1 cm)
500 Gramm   Möhren
1 Essl.   Butter
500 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Couscous
1/2 Bund   Koriandergrün
1 Essl.   Zitronensaft
1 Messersp.   Kreuzkümmelpulver
      Salz, Pfeffer

Quelle

  Cornelia Adams
  Kochen für Zwei; GU
  ISBN 3-7742-4893-1
  Erfasst *RK* 04.11.2014 von
  M. T.

Zubereitung

1. Schalotte und Ingwer schälen und fein hacken. Die Möhren schälen und in Scheiben hobeln. Die Butter in einem Topf erhitzen. Alles darin 5 Min. dünsten.

2. Mit Gemüsebrühe aufgießen und zugedeckt etwa 20 Min. köcheln, bis die Karottenscheiben weich sind. Mit dem Mixstab pürieren. Den Couscous einstreuen. (Katja: 500 ml Wasser zugeben)

3. Inzwischen den Koriander abbrausen, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

=====

Familienküche: Broccoli-Kartoffel-Käse-Auflauf

Essen in der Familie mit Kindern ist ja immer so ein Thema. Bei uns ist es dieses Schuljahr so, dass jeweils nur eins oder sogar gar kein Kind zur Mittagszeit zuhause ist und sich somit die gemeinsamen Mahlzeiten auf das Wochenende beschränken.
(Wobei es trotzdem für jeden Mittags etwas zum Essen gibt und auch niemand alleine essen muss. Und die Schulmensa wird zur Zeit gebaut.)

Trotzdem ist es sportlich, etwas zu finden, das dann allen schmeckt und nicht ausschließlich aus Pizza, Spaghetti Bolognese oder Chili con Carne besteht.

Ein Gericht, das immer geht, ist dieser cremige Hühnchen-Brokkoli-Nudel-Auflauf. Und auch von diesem Auflauf ist nichts übrig geblieben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Broccoli-Kartoffel-Käse-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Kartoffeln, Brokkoli
Menge: 4 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Kartoffeln (evtl. Pellkartoffeln vom Vortag)
      Salz
150 Gramm   TK-Erbsen
300 Gramm   Broccoli
2     Knoblauchzehen
30 Gramm   Butter
30 Gramm   Mehl
600 ml   Milch
2     Lorbeerblätter
      Pfeffer
      Worcestersauce
150 Gramm   Gouda
20 Gramm   Ital. Hartkäse (z.B. Grana Padano)
100 Gramm   Gekochter Schinken

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2012
  Erfasst *RK* 28.09.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Kartoffeln waschen und als Pellkartoffeln in Salzwasser garen. Erbsen auftauen lassen. Broccoli putzen, in Röschen teilen, den Strunk großzügig schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

2. Kartoffeln abgießen, abschrecken, pellen und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Butter zerlassen, Knoblauch darin andünsten. Mehl zugeben und unter Rühren darin anschwitzen. Mit der Milch ablöschen. Unter Rühren aufkochen lassen, Lorbeer zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Sauce 10 Min. bei milder Hitze köcheln lassen, dabei mehrfach umrühren. Lorbeer entfernen, mit Salz, Pfeffer und Worcestersauce würzen.

3. Gouda raspeln. Hartkäse fein reiben. Schinken in Streifen schneiden. Kartoffeln, Broccoli, Erbsen, Schinken, 100 g Gouda und Sauce mischen. In eine Auflaufform (25 x 20 cm) geben. Mit restlichem Gouda und Hartkäse bestreuen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 45-50 Min. backen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten PLUS BACKZEIT
* PRO PORTION 28 g E, 25 g F, 42 g KH = 525 kcal (2195 kJ)

=====

Veggie-Tag: Aloo Gobi

Heute gibt es zum Veggie-Tag etwas nachgekochtes aus dem Blog von Foodfreak. Foodfreak gehöhrt mit zu den ersten Blogs, die ich gelesen habe bevor ich mich auch zum Bloggen entschieden habe.

Ich stelle immer wieder fest, dass ich viel zu selten Blumenkohl zubereite, dabei ist Blumenkohl in Kombination mit Kartoffeln und schönen Gewürzen so lecker. Genau wie dieses Aloo Gobi.

Hat jemand ein genauso leckeres Rezept für den Slowcooker?

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Aloo Gobi
Kategorien: Curry, Kartoffel, Blumenkohl, Vegetarisch, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Fest kochende Kartoffeln, geschält, in 2 1/2-cm-Stücken
800 Gramm   Blumenkohl, in Röschen und Stengelstücke zerteilt (etwas größer als die Kartoffeln)
3 Essl.   Ghee, oder Butterschmalz
1 Teel.   Kreuzkümmelsamen
3     Schalotten, in feinen Ringen
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Essl.   Frisch geriebener Ingwer
1 klein.   Dose Kirschtomaten, grob zerteilt
2 Teel.   Koriandersamen, trocken in einer Pfanne angeröstet und zermörsert
1 Teel.   Scharfes Paprikapulver
1/2 Teel.   Kurkuma
3 klein.   Grüne Chilis, längs aufgeschlitzt
1 Teel.   Salz
1-2 Teel.   Garam Masala, hier: Punjabi Garam Masala
1     Limette, den Saft
  Etwas   Koriandergrün, gehackt, optional

Quelle

  Foodfreak dd. 21.11.2016
  Erfasst *RK* 13.01.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen, breiten Topf mit Deckel das Ghee erhitzen. Die Kreuzkümmelsamen darin kurz anrösten, bis sie knistern, dann die Kartoffeln zugeben und goldgelb anbraten. Herausheben, den Blumenkohl ebenso anbraten, und in eine separate Schüssel füllen.

2. Die Hitze etwas reduzieren, nach Bedarf noch etwas Fett in den Topf geben. Die Schalotten im Fett langsam anschwitzen (sie sollen Farbe nehmen, aber nicht braun werden). Nun Knoblauch und Ingwer einrühren, und alles ein paar Minuten sacht garen lassen. Die Tomaten, das Korianderpulver, den scharfen Paprika und Kurkuma zugeben und alles unter Rühren anbraten, bis es sich miteinander verbunden hat.

3. Die Kartoffeln mit den frischen Chilies und dem Salz zufügen. Alles zum Köcheln bringen, und den Deckel auflegen. Abgedeckt knapp 5 Minuten garen lassen. Nun den Blumenkohl und einen großzügigen Schuß Wasser zugeben. Das Ganze zugedeckt garen lassen, bis Blumenkohl und Kartoffeln weich sind, dabei ab und zu umrühren, damit es nicht anhängt, und nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.

4. Vom Herd ziehen, das Garam Masala unterrühren, und alles 10 Minuten durchziehen lassen. Mit dem Limettensaft und ggf. Salz abschmecken, dann (nach Wunsch) das Koriandergrün untermengen.

5. Mit Reis und/oder Naan und einem Pickle servieren.

=====

Veggie-Tag: Einfache Erdnuss-Nudeln

Manchmal muss es schnell gehen, aber es soll kein Lieferservice und ein Fertigessen sein.

Da kann ich Euch heute diese einfachen Erdnuss-Nudeln empfehlen. Ruckzuck zubereitet und lecker.
Während die Nudeln garen kann man die Soße zusammenrühren und dann schnell essen.

Das Originalrezept gibt es bei Living Sweet Moments.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Einfache Erdnuss-Nudeln
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch, Nüsse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

450 Gramm   Ramen-Nudeln
H SOSSE
1 Essl.   Erdnussbutter
2 Essl.   Sojasoße
2 Essl.   Sesamöl
1 Essl.   Honig
1 Teel.   Reisessig
1     Knoblauchzehe, gehackt
1 Teel.   Ingwer, frisch gerieben
2     Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen
H TOPPING
      Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
2 Teel.   Geröstete Erdnüsse, gehackt
2 Teel.   Sesam

Quelle

  nach: Living Sweet Moments
  Frei übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 22.02.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Nudeln gemäß Packungsangabe kochen.

2. In einer Schüssel Erdnussbutter, Sojasoße, Sesamöl, Honig, Reisessig, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln gut miteinander verrühren.

3. Die Mischung über die heißen Nudeln geben.

4. Vorsichtig durchmischen und mit dem Topping dekorieren.

=====

Schnelle Hühnersuppe

Manchmal braucht man ja eine schnelle seelenwärmende Suppe und die Vorratskammer gibt keine vorgekochte Hühnerbrühe.

Dann muss es eben auch mal so gehen und ich kann Euch sagen, diese Suppe hilft auch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle Hühnersuppe
Kategorien: Suppe, Fleisch, Huhn, Gemüse
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2,7 Ltr.   Geflügelbrühe, Instant
500 Gramm   Hähnchenbrustfilets, ohne Haut und Knochen
      Salz
      Pfeffer
250 Gramm   Staudensellerie (Katja: 1 Bund Suppengemüse)
400 Gramm   Möhren
350 Gramm   Hörnchen-Nudeln
200 Gramm   TK-Erbsen
1 Bund   Basilikum, evtl. TK

Quelle

  nach: essen&trinken.de
  Erfasst *RK* 22.01.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1 l Brühe aufkochen, die Hähnchenbrust rundherum salzen und pfeffern, in die kochende Brühe geben und zugedeckt bei milder Hitze 12 Min. gar ziehen, aber nicht kochen lassen.

Das Suppengemüse putzen und würfeln. Die Möhren schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Das Fleisch aus der Brühe nehmen, die restliche Brühe zugeben und aufkochen. Nudeln, Sellerie und Möhren zugeben, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 6 Min. kochen lassen. Erbsen zugeben und weitere 3-4 Min. kochen.

Das Fleisch würfeln, die Basilikumblätter in Streifen schneiden. Beides zur Suppe geben, salzen, pfeffern und servieren.

=====

Veggie-Tag: Zitronen-Pfeffer-Polenta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine Zitronen-Pfeffer-Polenta von essen&trinken.

Sehr lecker und sehr scharf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitronen-Pfeffer-Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Unbehandelte Zitrone
4 Teel.   Grüner Pfeffer (Glas, eingelegt)
375 ml   Milch
125 ml   Wasser
1/2 Teel.   Salz
100 Gramm   Polentagrieß

Quelle

  essen&trinken für jeden Tag 08/2007
  Erfasst *RK* 23.10.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zitrone heiß waschen und die Schale mit einem Zestenreißer abschälen oder abreiben. Pfeffer abtropfen lassen und grob hacken.

Milch mit Wasser, Salz, Zitronenschale und 3 Tl grünem Pfeffer würzen und aufkochen. Polenta zugeben und unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Min. quellen lassen. Restlichen Pfeffer und 1 Tl Zitronenschale über die Polenta streuen.

: Zeit: Arbeitszeit: 30 Min.

: Nährwert: Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 7 g

Blog Widget by LinkWithin