Veggie-Tag: Cremiges Kürbisgemüse (mit Gnocchi)

3. November 2016

Wie letzte Woche schon angekündigt, geht es diese Woche beim Veggie-Tag mit Kürbis weiter. Im Hoflädchen ist die Auswahl in Art und Größe von Kürbissen sehr groß.

In diesem Beilagenrezept wird ein Hokkaido verwendet, den man auch gut im Supermarkt oder beim Discounter bekommen kann.

Wir haben zu dem Kürbisgemüse Gnocchi gegessen. Ich hatte etwas mehr Sahne, da die Biosahne immer in 200ml Bechern verkauft wird und die restlichen 50 ml eher schlecht werden, als dass sie rechtzeitig verwendet werden. Deshalb habe ich sie gleich mit zugegeben und das Gericht war etwas flüssiger.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremiges Kürbisgemüse
Kategorien: Beilage, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Hokkaido-Kürbis
1     Zwiebel
1 Essl.   Butter
1/2 Teel.   Kümmelsaat
150 ml   Gemüsebrühe
150 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2015
  Erfasst *RK* 07.11.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Hokkaido-Kürbis putzen, das weiche Innere und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis grob raspeln. Zwiebel fein würfeln.

2. Butter in einem breiten Topf schmelzen, Zwiebeln und Kümmelsaat darin goldbraun rösten. Kürbis zugeben und unter Rühren 4 Min. leicht anbraten. Gemüsebrühe und Schlagsahne zugießen, zugedeckt 8-10 Min. leise köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 20 Minuten
* PRO PORTION 7 g E, 31 g F, 44 g KH = 493 kcal (2068 kJ)

=====

15 Minuten Kokos-Curry-Nudel-Suppe

1. November 2016

Dieses leckere Suppenrezept läuft auch unter ’schnell zubereitet und trotzdem lecker’.

Gefunden habe ich es (via pinterst) bei The Wok of Life.

Ich hatte keine Reisnudeln mehr zuhause und habe deshalb Capellini in der Suppe gegart. Die sind mir sogar lieber als Reis-/Mie-Nudeln.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: 15 Minuten Kokos-Curry-Nudel-Suppe
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Nudeln
Menge: 3 Portionen

Zutaten

2 Teel.   Öl
3     Knoblauchzehen, gehackt
1 Teel.   Frischer Ingwer, gerieben
3 Teel.   Rote Thai-Curry-Paste
225 Gramm   Hühnerbrust, in dünnen Scheiben
1 Ltr.   Hühnerbrühe
250 ml   Wasser
2 Teel.   Sojasoße
1/2 Dose   (200 ml ) Kokosmilch
175 Gramm   Capellini (Origial:dünne Reisnudeln)
1     Limette, den Saft davon
H GARNITUR-NACH BELIEBEN
      Rote Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
      Koriander
      Rote chili
      Frühlingszwiebeln in Ringen

Quelle

  The Woks of life
  Erfasst *RK* 30.10.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen Topf das Öl erhitzen. Den Knoblauch, Ingwer und rote Currypaste zugeben und 5 Min anbraten. Das Huhn zugeben und mit anbraten, bis es von allen Seiten angebraten ist.

2. Die Hühnerbrühe, das Wasser, die Sojasoße und die Kokosmilch zugeben. Alles zum Kochen bringen. Abschmecken und ggf. mit Salz abschmecken. Wenn es zu gewürzt ist, dann etwas Wasser zugeben. Die Reisnudeln auf die Schüsseln verteilen und mit der heißen Suppe übergießen und den Limettensaft zugeben. Die Nudeln sind in ein paar Minuten weich.

3. (Alternativ dazu die Nudeln in der Brühe kochen, bis sie gar sind und dann auf die Schüsseln verteilen).

=====

Hackbällchen in Currysauce

29. Oktober 2016

Zugegeben, das Foto ist nicht toll. Aber die Hackbällchen sind total lecker. Und mein Sohn wollte Nachschlag. Das kommt nicht oft vor.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hackbällchen in Currysauce
Kategorien: Fleisch, Hack, Curry
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
40 Gramm   Butter
2 Scheiben   Toastbrot
500 Gramm   Hackfleisch, gemischt
1     Ei (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer
1,2 Ltr.   Gemüsebrühe
1     Lorbeerblatt
30 Gramm   Mehl
      Currypulver
150 ml   Schlagsahne
3     Frühlingszwiebeln
      Zucker
1-2 Teel.   Zitronensaft

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 9/2014
  Erfasst *RK* 16.08.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel fein würfeln, in 10 g Butter 5 Min. dünsten, abkühlen lassen. Toastbrot entrinden, in wenig kaltem Wasser einweichen. Brot gut ausdrücken, mit Hackfleisch, Ei und Zwiebeln verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit angefeuchteten Händen 16 Kugeln daraus formen.

2. Gemüsebrühe aufkochen, Lorbeerblatt zugeben und die Klopse darin zugedeckt bei milder Hitze 10-12 Min. gar ziehen lassen. Klopse herausheben, Brühe aufbewahren.

3. 30 g Butter in einem Topf zerlassen, Mehl und 1 Tl Currypulver unter Rühren darin anschwitzen. 600 ml der Brühe und Schlagsahne unter Rühren zugießen und aufkochen. Offen bei milder Hitze 10 Min. köcheln lassen, mehrfach rühren.

4. Frühlingszwiebeln putzen, in schräge, dünne Ringe schneiden. Sauce mit Salz, Pfeffer, Curry, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Klopse zugeben und erwärmen. Mit den Frühlingszwiebeln und etwas Curry bestreut servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 50 Minuten
* PRO PORTION 29 g E, 44 g F, 16 g KH = 584 kcal (2445 kJ)

=====

Veggie-Tag: Linguine mit Auberginen

27. Oktober 2016

Heute gibt es nochmal leckere Auberginen, bevor es dann nächste Woche mit Kürbis weitergeht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Linguine mit Auberginen
Kategorien: Nudeln, Auberginen, Vegetarisch, Vegan
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Auberginen, (500-600 g)
      Salz
      Pfeffer
2 Essl.   Meersalz
400 Gramm   Linguine
2     Zwiebeln
3     Knoblauchzehen
4     Tomaten
2 Essl.   Getrocknete Tomaten, (in Öl, abgetropft)
70 ml   Olivenöl
3 Essl.   Olivenöl
4     Semmelbrösel
3 Stiele   Thymian
3 Stiele   Basilikum
2 Essl.   Kapern
3 Essl.   Schwarze Oliven

Quelle

  Essen&Trinken 07/2015, Seite 38
  Erfasst *RK* 28.12.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 2 Auberginen (500-600 g) waschen, putzen und in? 2-3 cm große Würfel schneiden. Auberginenwürfel leicht mit Salz würzen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. In einem großen Topf reichlich Wasser mit 2 El Meersalz aufkochen, 400 g Linguine zugeben und nach Packungsanweisung bissfest kochen.

2. Inzwischen 2 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. 4 Tomaten waschen, in feine Würfel schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. 2 El getrocknete Tomaten (in Öl; abgetropft) grob hacken.

3. Auberginenwürfel mit Küchenpapier trocken tupfen. 70 ml Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, Auberginen darin auf allen Seiten bei mittlerer bis starker Hitze hellbraun anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2 Minuten bei mittlerer Hitze mitbraten. Tomatenwürfel und getrocknete Tomaten zugeben und 10 Minuten leise kochen lassen. 2-3 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, 3-4 El Semmelbrösel zugeben und bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Von 3 Stielen Thymian die Blättchen abzupfen und fein schneiden, unter die Brösel rühren und sofort auf einen Teller geben (damit die Brösel nicht nachbräunen und bitter werden).

4. Nudeln abgießen, dabei ca. 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Nudelwasser zurück in den Topf geben. Von 3 Stielen Basilikum die Blätter abzupfen und grob schneiden. 2 El Kapern in einem Sieb abtropfen lassen. Kapern, 3 El schwarze Oliven, die Hälfte des Basilikums und die Auberginensauce unter die Nudeln heben und 1-2 Minuten leise kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen, mit den Bröseln und restlichem Basilikum bestreut sofort servieren.

: Zeit 40 min
: Nährwerte: pro Portion,726 kcal,17 g Eiweiß,30 g Fett, 92 g KH

=====

Blog-Event: Langsam kocht besser

25. Oktober 2016

Blogevent 10 Jahre Crockyblog

Dem Crocky-Blog und Küchenlatein habe ich es zu verdanken, dass ich über die Anschaffung eines Slowcookers nachgedacht habe und mir dann (Anfang 2011) auch einen 3,5 l Slowcooker gekauft habe.

An meinem Slowcooker schätze ich, dass ich ihn befüllen und dann in Ruhe lassen kann und er kocht mir ein leckeres Essen. Da bei uns mittags warm gekocht wird, wird der Slowcooker am Abend vorher befüllt und dann per Zeitschaltuhr frühmorgens gestartet.

Für mich ist der Slowcooker eher ein Kochgerät für den Winter und meist gibt es bei mir Suppen, Eintöpfe, Currys oder Stews.

Die meist gekochten Rezepte sind auf jeden Fall das Ragu Bolognese, die Tomatensuppe und das Chili con Carne, die auch gerne mal auf Vorrat auf diese Weise vorgekocht werden.

Viele Rezepte hier auf dem Blog sind aus den Blogs und Kochbüchern von Gaby und Ulrike. Anfangs hatte ich auch im weltweiten Netz gesucht, aber die amerikanischen Rezepte, waren meist aus irgendwelchen (Halb)Fertigprodukten zusammengerührt. Mittlerweile findet man auch viele englischsprachige Rezepte, die unter dem Motto ‘Slowcooker from scratch’ zubereitet werden. Fündig werde ich meist über Pinterest.

Zum ZEHNTEN Blog Geburtstag des Crocky-Blogs gibt es einen Süßkartoffel-Hühnchen-Quinoa-Eintopf (Chelsea’s messy apron).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Süßkartoffel-Hühnchen-Quinoa Eintopf
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Suppe, Eintopf, Fleisch
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

600 Gramm   Hühnerbrust
175 Gramm   Quinoa
600 Gramm   Süßkartoffeln
1 Dose   Schwarze Bohnen
1 Dose   Stückige Tomaten
1 groß.   Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 1/4 Ltr.   Hühnerbrühe (instant)
      Chilipulver
      Cayennepfeffer
      Gemahlener Kreuzkümmel
      Pfeffer a.d.M
      Salz
      Petersilie nach Belieben

Quelle

  frei nach: Chelseasmessyapron.com
  Erfasst *RK* 05.10.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Slowcooker mit Antihaftspray einsprühen. Das Fett von den Hühnerbrüsten entfernen und zusammen mit dem abgespülten Quinoa in den Slowcooker legen.

2. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel (max. 1cm) schneiden und ebenfalls in den Slowcooker geben.

3. Die schwarzen Bohnen abgießen, abspülen und zugeben. Die Tomatenstücke, die Knoblauchwürfel, die Gewürze und die (heiße)Hühnerbrühe ebenfalls zugeben.

4. Fünf Stunden auf ‘high’ kochen. (Laut Originalrezept 3 bis 5 Stunden).

5. Das Hühnerfleisch aus dem Slowcooker nehmen und mit zwei Gabeln auseinander rupfen. Zurück in den Topf geben und alles gut vermischen.

6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und - nach Belieben - mit frischer, gehackter Petersilie servieren.

=====

Nachgebacken: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln

8. Oktober 2016

Eine der guten Seiten am Herbst, ist, dass es wieder leckere, süße Pflaumen zu kaufen gibt.
Auf diesem Blog gibt es schon einige Pflaumenkuchenrezepte, wie zB den Pflaumen-Butterkuchen, Pflaumenkuchen vom Blech, Mandelkuchen mit Pflaumen und Orangen oder auch den leckeren Fruit-Crumble.

Dieses sehr leckere Pflaumenkuchenrezept habe ich bei Petra gefunden. Ich lese den Blog Chili & Ciabatta schon länger als ich selber blogge und die Rezepte von Petra haben Gelinggarantie. So wie auch dieser Pflaumenkuchen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pflaumenkuchen mit Walnuss-Streuseln
Kategorien: Kuchen, Früchte, Nuss, Streusel
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

H STREUSEL
100 Gramm   Mehl
100 Gramm   Brauner Zucker
50 Gramm   Walnüsse; grob gehackt
90 Gramm   Butter; in Flöckchen
1 Teel.   Zimt
1/4 Teel.   Gemahlene Muskatnuss
H TEIG UND BELAG
120 Gramm   Weiche Butter
150 Gramm   Zucker
2 groß.   Eier
1     Vanilleschote: das ausgekratzte Mark
175 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Salz
350-400 Gramm   Rote runde Pflaumen; in Spalten, Menge anpassen
      Puderzucker; zum Bestreuen

Quelle

  nach
  Gourmet September 1995
  Erfasst *RK* 20.09.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Eine runde Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen, den Rand buttern.

Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen verreiben und zu Streuseln zusammendrücke, kalt stellen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Rührgerät hellcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander zugeben, dabei jeweils so lange weiterschlagen, bis die Masse gut bindet. Mehl, Backpulver und Salz zusammen sieben und unter die Crememasse ziehen.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Die Pflaumenspalten überlappend in konzentrischen Kreisen darauf legen. Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen etwa 50 Minuten backen (Stäbchentest), die Streusel sollen goldbraun sein.

Den Kuchen bei Raumtemperatur servieren.

Anmerkung Petra: Relativ kleiner Kuchen, sehr lecker! Sahne dazu kann, muss aber nicht unbedingt (wir hatten ihn sogar beim Wandern dabei).

Das Mehl in den Streuseln habe ich wie in den Kommentaren bei epicurious empfohlen auf 100 g reduziert.

=====

Veggie-Tag: One Pot Thai Erdnuss Pasta

6. Oktober 2016

Als nächste One-Pot-Pasta Rezept habe ich ein Rezept ausprobiert, dass ich bei Your Cup of Cake entdeckt habe.

Ich habe mir jetzt angewöhnt, die One-Pot Gerichte in einer großen Pfanne zuzubereiten. Die Nudeln bleiben am Stück und man kann diese gut mit der Gabel aufrollen.
Eigentlich hatte ich das Gericht nur für mich und meinen Mann gekocht. Meine Tochter hat mal probiert und fand es ebenfalls lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: One Pot Thai Erdnuss Pasta
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Nüsse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H ONE-POT
250 Gramm   Linguine
750 ml   Gemüsebrühe
50 ml   Wasser
3     Knoblauchzehen, gewürfelt
5 cm   Ingwer, geviertelt (groß lassen, da diese vor
      – dem Servieren wieder entfernt werden)
1 groß.   Karotte, geschält und in dünne Streifen
      – geschnitten
1     Rote Paprika, in dünne Streifen geschnitten
4     Frühlingszwiebeln, die äußere Schicht entfernt,
      – längs halbiert
100 Gramm   Geröstete Erdnüsse
2 Teel.   Erdnussbutter (fein oder Crunchy)
1/2 Teel.   Chiliflocken
1 Teel.   Sojasauce
H NACH DEM KOCHEN
2     Limetten; den Saft
1 Bund   Koriander, gehackt
      Gehackte Erdnüsse

Quelle

  frei nach: Your Cup of Cake
  Erfasst *RK* 24.09.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Alle Pastazutaten in eine große Pfanne geben und aufkochen. Die Hitze reduzieren und 10 min kochen bis die Pasta al dente ist. Die Pfanne zudecken, wenn man es etwas ’soßiger’ haben möchte.

2. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Ingwerstücke entfernen. Den Limettensaft und den gehackten Koriander einrühren. Mit den gehackten Erdnüssen servieren.

: http://www.yourcupofcake.com/2014/11/one-pot-thai-peanut-pasta.html

=====

Tomaten-Nudelsuppe

4. Oktober 2016

Nach der Schnippelbohnensuppe von letzter Woche, gibt es heute eine Tomaten-Nudelsuppe mit Fleischbächen nach Tim Mälzer. Ganz anders und auch lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Nudelsuppe
Kategorien: Suppe, Nudeln, Fleisch, Tim Mälzer
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Grüne Bohnen (TK)
      Salz
1     Rote Paprikaschote
2     Rote Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
100 Gramm   Nudeln (z.B. Gabelspaghetti)
3 Essl.   Olivenöl
      Pfeffer
1 Essl.   Tomatenmark
1,2 Ltr.   Rinderbrühe (Glas)
250 Gramm   Schweinemett
1/2 Teel.   Oregano, getrocknet
1     Ei (Kl. M)
3 Essl.   Semmelbrösel

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2016
  Erfasst *RK* 31.01.2016 von
  T.S.

Zubereitung

1. Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser 8-10 Min. garen, dann abgießen und abschrecken. Paprika vierteln, putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln vierteln, quer in feine Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Bohnen in kleine Stücke schneiden.

2. Paprika, Zwiebeln und Knoblauch in heißem Olivenöl in einem großen Topf 3-4 Min. andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark kurz mit anrösten. Brühe angießen, aufkochen und zugedeckt 5 Min. garen.

3. Mett, Oregano, Ei und Semmelbrösel zu einer glatten Masse verkneten. Evtl. nachwürzen. Mit leicht angefeuchteten Händen zu 4 Rollen à ca. 20 cm Länge formen, in 2 cm breite Stücke schneiden und zu Bällchen formen. In die Suppe geben, erhitzen und bei mittlerer Hitze 5 Min. gar ziehen lassen. Bohnen und Nudeln kurz in der Suppe erhitzen.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 23 g E, 26 g F, 34 g KH = 480 kcal (2012 kJ)

=====

One-Pot Pasta mit Lachs

1. Oktober 2016

Beim Checken des Wochenangebotes des Dorfsupermarktes ist mir dieses leckere Rezept über den Weg gelaufen. Und da ich ja zur Zeit verschiedene One-Pot Pasta Rezepte ausprobiere, kam es gerade recht.
Wieder ein leckeres, sehr unkompliziert zubereitetes One-Pot Rezept.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: One Pot Pasta mit Lachs
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Lachs, Erbsen
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H ONE-POT
250 Gramm   Lachsfilet
200 Gramm   Spinat
100 Gramm   Cherrytomaten
2     Frühlingszwiebeln
1 Teel.   Salz
50 Gramm   Erbsen
200 Gramm   Spaghetti
50 Gramm   Frischkäse, natur 65% Fett i. Tr
200 ml   Sahne
1 Essl.   Gemüsebrühe
500 ml   Wasser
H GARNITUR
      Basilikum
      Pinienkerne
      Parmesan

Quelle

  Edeka
  Erfasst *RK* 24.09.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Lachsfilet und das gesamte Gemüse waschen, den Spinat zuvor auftauen. Die Frühlingszwiebel schälen und zusammen mit dem restlichen Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und zu-sammen mit sämtlichen Zutaten außer dem Wasser in einen hohen Topf geben.

2. Das Wasser in einem Topf oder mit dem Wasserkocher aufkochen und über die Zuta-ten gießen.

3. Aufkochen und abgedeckt 10 Minuten kochen lassen.

4. Gelegentlich umrühren.

5. Beim Anrichten mit Basilikum, Pinienkernen und etwas Parmesan bestreuen.

: https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/rezepte/rezeptsuche/one-pot-pasta-mit-lachs.jsp

=====

Veggie-Tag: Spätzle Caprese

29. September 2016

Es mussten mal wieder Spätzle sein und die Wahl fiel auf ein Rezept von Martina und Moritz. Eigentlich mache ich meine Spätzle nach einem Familienrezept mit handelsüblichem Mehl.

Beim Rezept war ein Grundrezept dabei und ich habe dieses auf verwendet, einschließlich des angegebenen Spätzlesmehls. Leider hatte ich große Probleme die Spätzle durch den Schwob zu drücken und da musste der Herr des Hauses ran.

Die Weiterverarbeitung war einfach und das Gericht sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Spätzleteig
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Grundrezept
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

350 Gramm   Mehl
4-5     Eier
1/2 Teel.   Salz

Quelle

  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Samstag, 11. Mai 2013
  Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
  WDR-Fernsehen

Zubereitung

Allgemein:

Eines sei vorab angemerkt: Wer Spätzleteig ohne Küchenmaschine herstellen möchte, sollte schon einiges an Muskelkraft und Ausdauer mitbringen.

Zubereitung:

Zuerst das Mehl in die Schüssel geben, Eier und Salz hinzufügen und jetzt mit dem Kochlöffel oder mit den Knethaken des Handrührers zu einem zähen, aber glatten Teig rühren. Er sollte luftig sein und regelrecht Blasen werfen. Wenn man ihn vom Brett schaben will, kann er fester sein. Durch die Presse lässt er sich leichter drücken, wenn er etwas weicher ist. Unbedingt mindestens eine halbe Stunde ruhen und quellen lassen.

Inzwischen in einem breiten Topf Wasser aufkochen und salzen. Daneben eine große Schüssel mit heißem Wasser bereitstellen. Den Teig portionsweise verarbeiten. Fertige Spätzle im heißen Wasser abspülen. Zum Servieren oder Weiterverarbeiten in einem Sieb gründlich abtropfen lassen.

Tipp:

Spätzle auf Vorrat

Das ist wirklich praktisch - wenn man sich schon die Mühe macht, Spätzle zu produzieren, dann kann man mit kaum mehr Aufwand gleich einen ganzen Vorrat herstellen. Diesen Überschuss dann in Portionsbeutel einschweißen und einfrieren. Bei Bedarf die Beutel rechtzeitig aus dem Gefrierer holen und die Spätzle auftauen. In der Mikrowelle sind die Spätzle ganz fix aufgewärmt - sie schmecken wie frisch und sind nicht so kalorienreich, wie wenn man sie in der Pfanne in Butter aufschmälzt. Auf diese Weise kann man seine Gäste beeindrucken und auch einmal dreierlei Spätzle servieren: rote, grüne und goldgelbe - sieht einfach umwerfend aus.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätzle Caprese
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

1     Grundrezept Spätzle
200 Gramm   Mozzarella
3     Frühlingszwiebeln
4     Tomaten
      Salz
      Pfeffer
3-4 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen
      Nach Belieben 1 kleine rote Chilischote
1 Bund   Basilikum

Quelle

  Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer
  Samstag, 11. Mai 2013
  Spätzle und Spatzen: Pasta auf heimische Art
  WDR-Fernsehen

Zubereitung

Allgemein:

Hier haben wir das Allgäuer Rezept einfach "auf mediterran" umgemodelt. Die fertigen Spätzle werden in eine flache, feuerfeste Form geschichtet - zusammen mit kleinen Würfeln Mozzarella, feinen Ringen von Frühlingszwiebeln, Streifen von Tomaten und reichlich Basilikum dazwischen. "À la caprese" sozusagen. Und dann wird alles kurz in den Ofen gegeben, bis der Käse schmilzt und sich die Aromen gut verbinden.

Zubereitung:

Die Spätzle nach dem Grundrezept zubereiten. Den Käse zentimeterklein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, dann schräg in feine Scheiben schneiden. Die Tomaten kurz ins Spätzlewasser tauchen, dann eiskalt abschrecken - nun lassen sie sich kinderleicht häuten. Die Früchte aufschneiden, alle Kerne herausstreifen und in einem Mixbecher sammeln. Das Fruchtfleisch würfeln.

Die Kerne im Mixbecher salzen und pfeffern, das Öl, Knoblauch, nach Gusto die entkernte Chilischote sowie drei bis vier Basilikumblätter hinzufügen. Zu einer cremigen Soße - wir nennen das "Tomagrette" mixen. Das restliche Basilikum fein schneiden.

Die Spätzle in eine flache, feuerfeste Form einschichten. Dabei die Käsewürfel, Zwiebelscheiben, Tomatenwürfel und das restliche, in Streifen geschnittene Basilikum dazwischen verteilen und überall Kleckse der Tomagrette setzen.

Die Form in den 200 Grad Celsius heißen Ofen stellen und alles in etwa 10 bis 15 Minuten durchwärmen lassen. Eventuell mit Alufolie locker bedecken, damit nichts austrocknet.

Beilage:

Natürlich gehört ein erfrischender Salat dazu, zum Beispiel aus frischen Rucolablättern, mit einer Soße aus Zitronensaft, Balsamessig, Pfeffer und Salz.

Getränk:

ein schwungvoller Wein. Er darf ruhig aus Italien stammen und so den Kreis wieder schließen. Zum Beispiel ein Fiano di Avellino oder ein Greco di Tufo. Wir haben dazu einen Doce assaje getrunken - ein kraftvoller, reicher, großartiger Weißwein aus Kampanien.

=====

Blog Widget by LinkWithin