Archiv der Kategorie ‘Vegetarisch‘

Veggie-Tag: Spinatspätzle mit Mozzarella

Donnerstag, den 18. Dezember 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Spinatspätzle mit Mozzarella.

Sehr lecker. Und wieder musste ich mich selber fragen, warum ich nicht öfter hausgemachte Spätzle esse.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinatspätzle mit Mozzarella
Kategorien: Nudeln, Spinat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Bund   Frühlingszwiebeln
70 Gramm   Butter
150 Gramm   TK-Rahmspinat - aufgetaut
250 Gramm   Mehl (Katja: Dinkel)
2     Eier
1     Eigelb (Katja: ganzes Ei)
      Salz
2 Kugeln   Mozzarella
      Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Quelle

  Noodles
  Sebastian Dickhaut, Seite 40
  Erfasst *RK* 07.08.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Die festen hellgrünen Teile in Ringe schneiden, den Rest für die Brühe oder so was einfrieren. 50 g Butter in einer heißen Pfanne schmelzen lassen und die Zwiebelringe darin weichbraten. Abkühlen lassen.

Aufgetauten Spinat mit Mehl, Eiern und Eigelb plus ½ TL Salz zu einem glatten, blasigen Teig verschlagen. Mozzarella würfeln und mit den Zwiebeln vermischen, leicht salzen und ordentlich pfeffern. Jetzt noch den Backofen auf 200 grad stellen, einen weiten Topf zu drei Vierteln mit Salzwasser füllen und aufkochen und dann noch eine Auflaufform mit ein bisschen Butter ausstreichen.

Nun geht es los: Eine Kelle voll Teig in die Spätzlepresse geben und ins kochende Wasser drücken. Wenn die Spätzle nach oben steigen, mit Schaumkelle rausfischen, abtropfen lassen und in die Auflaufform geben. Darauf gleich etwas von der Mozzarella-Zwiebel-Mischung verteilen.

So geht es jetzt weiter, bis am Ende die Spätzle gekocht und abwechselnd mit Käse eingeschichtet sind, mit Mozzarella obenauf. Restliche Butter schmelzen lassen und drüber träufeln, dann das Ganze für 5 bis 10 Min in den Ofen (Mitte) schieben.

=====

Veggie-Tag: Gemüse-Carbonara mit Spaghetti

Donnerstag, den 11. Dezember 2014

Heute gibt es eine leckere Gemüse-Carbonara, die aber ein bißchen mächtig ist. Dazu gab es Dinkel-Spaghettini, weil wir ein bißchen den Weizenkonsum reduzieren. Es hat aber niemand den Unterschied geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Carbonara mit Spaghetti
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

500 Gramm   Spaghetti
      Salz
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
100 Gramm   Tomaten
50 Gramm   Getrockente Tomaten in Öl
1     Grüne Paprika
1 klein.   Zucchini
50 Gramm   Champignons
2     Eier
50 Gramm   Parmesan, gerieben
1 Essl.   Senf
150 Gramm   Creme fraiche
      Schwarzer Pfeffer

Quelle

  vegetarisch fit 08/2005
  Seite 31
  Erfasst *RK* 20.01.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Spaghetti in ausreichen Salzwasser al dente garen. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein hacken. Tomaten überbrühen, häuten, klein würfeln. Vom Öl abgetropfte Tomaten ebenfalls klein würfeln. Paprika putzen, entkernen, waschen, klein schneiden. Zucchini putzen, waschen, würfeln. Champignons feucht abreiben, putzen, in Scheiben schneiden.

2. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten. Restliches Gemüse und Knoblauch (außer Tomaten) zugeben. Bei schwacher Hitze 5 min ohne Deckel garen. Nun Tomatenwürfel zum Gemüse geben. Eier mit Parmesan, Senf und Basilikum verrühren.

3. Heiße Spaghetti in die Gemüse-Mischung geben, Creme fraiche unterrühren und alles gut mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eier-Käse-Mischung unter die Nudeln mischen und sofort servieren.

=====

Veggie-Tag: Aubergine al forno

Donnerstag, den 4. Dezember 2014

Das heutige Veggie-Rezept stammt von Jamie Oliver. Er hat es in seinem schicken Holzofen in seinem Garten zubereitet, aber es funktioniert auch im Backofen. Wichtig ist, dass man das Olivenöl gleichmäßig auf die Auberginen gibt. Und es wäre wohl besser, diese nicht zu stapeln, sondern in zwei Formen zuzubereiten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Aubergine al Forno
Kategorien: Gemüse, Beilage, Aubergine, Vegetarisch, Jamie Oliver
Menge: 4 Portionen

Zutaten

3     Auberginen, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
      Olivenöl
1/2 Teel.   Gemahlene Zimt + 1 Prise
4     Frühlingszwiebeln, fein gehackt
2     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 groß.   Handvoll Kirschtomaten
      Rotweinessig
50 Gramm   Semmelbrösel
50 Gramm   Pinienkerne
2 Essl.   Rosinen
      Olivenöl, extra vergine

Quelle

  jamie - mehr Leben in der Küche
  Heft 5 - September/Oktober 2014
  Seite 47
  Erfasst *RK* 22.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Wenn der Holzofen ca. 220 grad erricht hat und Rauch und Flammen nachlassen, geht’s los. ( oder den Backofen auf 220 grad vorheizen)

2. Auberginen in eine ofenfest Pfanne geben. Leicht mit Olivenöl bepinseln, mit Zimt und etwas Salz und Pfeffer bestreuen. 15-20 min backen, nach der Hälfte der Zeit Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Tomaten zugeben. Ist alles weich und etwas dunkel, 1 Schuss Essig zufügen.

3. In einer Schüssel Semmelbrösel, Pinienkerne, Rosinen, je eine Prise Zimt, Salz, Pfeffer und 1 Schuss Olivenöl (extra vergine) mischen. Über die Auberginen geben. 5-10 min im Ofen garen, bis es knusprig-goldbraun ist.

=====

Veggie-Tag: Gebratene Pilze und Zucchini

Donnerstag, den 27. November 2014

Heute gibt es gebratene Pilze und Zucchini. Im Hofladen gibt es zur Zeit noch Zucchini. Ich hatte dieses Gericht im Sommer schon ein paar Mal gekocht, aber nie fotografiert. Eigentlich ist das eine italienische Vorspeise, die man wahlweise lauwarm oder kalt essen kann.

Wir haben sie warm gegessen und es gab Polenta dazu.

Ich liebe ja Polenta. Wer also ein Rezept hat, dass ich dringend mal testen müsste, dann verlinkt es doch bitte in den Kommentaren.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Pilze und Zucchini
Kategorien: Vorspeise, Vegetarisch, Italien, Antipasti
Menge: 4 Personen

Zutaten

400 Gramm   Champignons, groß
2     Zucchini
5     Salbeiblättchen
1/2 Bund   Petersilie, glatt
2 Zweige   Rosmarin
2     Knoblauchzehen
6-8 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1     Zitrone; den Saft

Quelle

  Zettelwirtschaft
  Erfasst *RK* 10.02.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Champignons reinigen und vierteln. Die Zucchini waschen und putzen. Längs in dünne Scheiben schneiden.

Die Kräuter waschen und trockentupfen. Rosmarinnadeln von den Stengeln zupfen und mit dem Salbei fein hacken. Die Petersilie fein schneiden, einige Blättchen ganz lassen. Beiseite stellen. Den Knoblauch abziehen und in feine Scheiben schneiden.

In einer Pfanne 1-2 EL Olivenöl erhitzen. Einen Teil der Rosmarin/ Salbeiblättchen und des Knoblauchs darin anbraten. Einen Teil Gemüse zugeben und ca. 5 min braten. Das gebratene Gemüse mit Öl und Kräutern auf eine Platte geben. Immer so weiter fortfahren, bis alles Gemüse gebraten ist.

Die Zucchini und Champignons salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Mit der Petersilie bestreuen.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Polenta
Kategorien: Polenta, Beilage
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 ml   Wasser
250 ml   Milch
125 Gramm   Polenta
      Salz
      Geriebener Parmesan

Quelle

  selbst - aus verschiedenen Rezepten
  Erfasst *RK* 26.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Wasser mit Milch und einer Prise Salz aufkochen, von Herd nehmen, Polenta einrühren und auf niedriger Hitze quellen lassen. Wenn die Polenta nicht mehr ganz so flüssig ist, den Käse unterrühren. Nach ca. 20 min fertig.

=====

Scharfe Brokkoli-Kokossuppe

Dienstag, den 25. November 2014

Dieses vegane Supperezept habe ich mal in einer Kraut&Rüben gefunden. Leider habe ich weder das Zitronengras noch die Zitronenblätter im Dorfsupermarkt bekommen.

Die Suppe ist nicht wirklich scharf, aber sie schmeckt trotzdem sehr lecker.

Da Rezepte ordentlich durchlesen für Anfänger ist ;-), habe ich anstatt der 80 g gekochten Reis, 80 g ungekochten Reis verwendet…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Scharfe Brokkoli-Kokossuppe
Kategorien: Suppe, Vegan, Brokkoli
Menge: 4 Portionen

Zutaten

80 Gramm   Duftreis oder 3 EL gekochter Reis
1     Möhre
1     Lauchstange
75 Gramm   Sellerie
1 Stück   Frische Ingwerwurzel (20 g)
3 Stängel   Zitronengras
4     Zitronenblätter
600 ml   Gemüsebrühe
400 ml   Kokosmilch
1     Zwiebel
300 Gramm   Brokkoli
1     Möhre
3     Tomaten (150 g)
2 Essl.   Bratöl (z. B. Olivenöl)
      Salz
1-2 Essl.   Sojasoße
      Pfeffer
2 Essl.   Limettensaft
2 Essl.   Grob gehacktesBasilikum

Quelle

  KRAUT & RÜBEN 10/2005
  Erfasst *RK* 14.09.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 250 ml Wasser mit Reis aufkochen und zugedeckt nach Herstellerangabe garen.

2. Möhren, Lauch, Sellerie und Ingwerwurzel fein würfeln. Zitronengras längs bis zum Wurzelansatz einschneiden und zum Beispiel mit einem Nudelholz quetschen. Zitronenblätter fein schneiden. Gemüsebrühe mit allen Zutaten aufkochen, bei milder Hitze etwa 30 Minuten köcheln und abseihen.

3. Zwiebeln und Brokkolistiele würfeln, Blüten in kleine Röschen schneiden, Möhre in sehr dünne Scheiben schneiden und Tomaten würfeln.

4. Zwiebeln in Öl goldgelb anbraten, Brokkolistiele und Möhrenscheiben zugeben, salzen und unter Rühren anbraten. Brühe, Kokosmilch, Salz und Sojasoße zugießen, aufkochen, Brokkoliröschen und nach 2 Minuten Tomaten sowie Reis zugeben; weitere 2 Minuten köcheln lassen. Pfeffer und Limettensaft zugeben, abschmecken und mit Basilikum bestreuen.

Tipp: Die asiatische Gemüsebrühe können Sie gut auf Vorrat herstellen. Sie lässt sich einige Tage im Kühlschrank aufbewahren oder für längere Zeit einfrieren.

=====

Veggie-Tag: Flammkuchen ‘italiano’ mit Lauch

Donnerstag, den 20. November 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es den Flammkuchen ‘italiano’ aus dem Greenbox-Kochbuch von Tim Mälzer.

Ich wolle eigentlich was schnelles kochen und da war der Flammkuchen dann doch etwas aufwendig, aber der Aufwand lohnt. Und wenn man sowieso noch rotes Pesto übrig hat, dann geht es noch schneller.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Flammkuchen "italiano" mit Lauch
Kategorien: Pizza, Flammkuchen, Vegetarisch, Tim Mälzer
Menge: 4 Portionen

Zutaten

10 Gramm   Hefe
      Zucker
250 Gramm   Mehl
100 ml   Buttermilch (Zimmertemperatur)
10-12 Essl.   Olivenöl
      Salz
1-2     Knoblauchzehen
80 Gramm   Getrocknete Soft-Tomaten
1 Teel.   Getrockneten Oregano
2 Essl.   Geriebener Parmesan
200 Gramm   Schmand
1 Stange   Lauch

Quelle

  Tim Mälzer
  Greenbox
  Seite 209
  Erfasst *RK* 13.11.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Hefe mit 1/2 TL Zucker in 30 ml lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineingeben und etwas Mehl vom Rand untermischen. Buttermilch, 2 EL Olivenöl und 1 TL Salz zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten (der Teig ist härter als Pizzateig, das ist richtig so). Zugedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden 30 min gehen lassen.

2. Den aufgegangenen Teig in 4 Stücke teilen und nacheinander auf je einem bemehlten Stück Backpapier sehr dünn ausrollen. Schon ausgerollte Flammkuchenböden mit Klarsichtfolie bedecken.

3. Ofen mit einem Backblech auf der ersten Schiene von unten vorheizen. Dafür den Ofen auf die höchstmögliche Temperatur einstellen.

4. Knoblauch schälen und mit den getrockneten Tomaten, 8-10 EL Olivenöl, Oregano, 1/2 TL Zucker und Parmesan in der Küchenmaschine zu einer Paste pürieren. Schmand glatt rühren.

5. Lauch putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden, mit 1 Prise Zucker, etwas Salz und etwas Olivenöl mischen.

6. Die Klarsichtfolie vom Teig entfernen und Tomatenpaste. Schmand und Lauch darauf verteilen. Die Flammkuchen nacheinander mit dem Backpapier auf das heiße Blech im Ofen gleiten lassen. In 5-8 min goldbraun backen.

Zubereitungszeit: 30 min (+2 Stunden 30 min Gehzeit)

=====

Kartoffel-Ingwer-Kürbis-Suppe

Dienstag, den 18. November 2014

Da es ja Herbst ist und die Bauern gerade noch einheimische Kürbisse verkaufen, gibt es nochmal eine Kürbissuppe. Dieses Mal mit Ingwer und Kartoffeln. Die Suppe ist etwas dickflüssig (kann auch daran liegen, dass sie die Gemüse nicht exakt abgewogen habe). Lecker und sättigend ist die Suppe auf jeden Fall.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Ingwer-Kürbissuppe
Kategorien: Suppe, Kürbis, Kartoffeln
Menge: 8 Portionen

Zutaten

1 Stück   Ingwer
250 ml   Schlagsahne
1 kg   Hokkaido-Kürbis
1 Stange   Lauch
2     Möhren
400 Gramm   Kartoffeln
2 Essl.   Pflanzencreme (Katja: Olivenöl)
1 Teel.   Koriander
1 1/2 Ltr.   Gemüsebrühe

Quelle

  vegetarisch fit! 10/2005 Seite 51
  Erfasst *RK* 10.10.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ingwer schälen und fein hacken (Katja: reiben), zusammen mit der Sahne aufschlagen und kühl stellen.

Vom Kürbis weiches Innere entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Lauch waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Möhren und Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.

Pflanzencreme (Olivenöl) in einem Topf erhitzen, Gemüse darin andünsten, mit Koriander bestäuben und ca. 5 Min bei mittlerer Hitze braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 20 - 25 min bei niedriger Hitze kochen, bis das Gemüse weich ist.

Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer, ggf. mit Koriander abschmecken. Suppe in Tellern angerichtet und mit 2 EL Ingwer-Sahne garniert seriveren.

Der Hokkaido-Kürbis ist ein ausgezeichneter Suppenkürbis. Er ist sehr aromatisch, wird beim Kochen schnell weich und braucht zudem nicht geschält zu werden. Die Schale wird beim Kochen butterweich.

=====

Veggie-Tag: Bohnen nach Vögelchen-Art

Donnerstag, den 13. November 2014

Hier im Blog gab es schon öfter Rezepte mit Bohnen in Tomatensoße und ich liebe diese italienische Vorspeise sehr. Ich habe die Bohnen als Hauptgericht gegessen und die Tomatensoße war durch den frischen Salbei und Rosmarin sehr aromatisch, auch wenn das Tomatenpüree aus dem TetraPak kam.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bohnen nach Vögelchen-Art
Kategorien: Gemüse, Hülsenfrüchte, Bohnen, Beilage, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Getrocknete weiße Bohnenkerne
5 Essl.   Natives Olivenöl extra
1     Knoblauchzehe, fein gehackt
1     Rosmarinzweig, Nadeln fein gehackt
5     Salbeiblätter, in Streifen
500 Gramm   Pelati (aus der Dose) Stielansatz entfernt,
      – zerkleinert
      Salz
      Pfeffer a.d.M

Quelle

  Yvonne Tempelmann, Verdura Italiana
  Roberta Bougleux Giani, Albergo ‘le volte’
  Casale Marittimo/Pisa
  Erfasst *RK* 12.03.2006 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Bohnenkerne in lauwarmes Wasser legen, über Nach einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser weggießen. Die Bohnenkerne in in gesalzenem Wasser etwa 10 Min bei schwacher Hitze kochen. Abgießen und beiseite stellen.

2. In einer Pfanne Knoblauch, Rosmarin und Salbei im Olivenöl andünsten, Tomaten zufügen und etwa 10 Min bei schwacher Hitze köcheln lassen. die Bohnenkerne zufügen und alles köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als Beilage servieren.

Getestet mit stückigen Tomaten. Es war nicht so soßig, wie ich mir das gewünscht hatte. Mit pürierten Tomaten nachgeholfen.

=====

Weitere Rezepte mit Bohnen in Tomatensoße bei Kaffeebohne:

Bohnen mit Tomatensauce und Salbei
Riesenbohnen in Tomatensoße

Veggie-Tag: Bulgur mit Cashewkernen

Donnerstag, den 6. November 2014

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es leckeren Bulgur mit Cashewkernen.

Am Liebesten esse ich Bulgur mit reichlich gehackter Petersilie.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bulgur mit Cashewkernen
Kategorien: Bulgur, Beilage, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel, klein
2 Essl.   Öl
150 Gramm   Bulgur
300 ml   Gemüsebrühe
1 Stange   Zimt
2 Essl.   Cashewkerne
1/2 Bund   Petersilie, glatt
1 Essl.   Butter
      Zitronensaft

Quelle

  essen&trinken
  Für jeden Tag 11/2010
  Seite 78
  Erfasst *RK* 31.12.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. 1 kleine Zwiebel sehr fein würfeln und in einem Topf mit 2 EL Öl glasig dünsten. 150 g Bulgur zugeben und kurz mit dünsten. 300 ml Gemüsebrühe und 1 Stange Zimt zugebe. Einmal aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 10 min garen.

2. Inzwischen 2 EL Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett hellgelb rösten, abkühlen lassen und grob hacken. Von 1/2 Bund glatter Petersilie die Blätter abzupfen und hacken.

3. 1 EL Butter unter den heißen Bulgur rühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Cashewkerne und Petersilie untermischen und sofort servieren.

=====

Paprika-Kartoffel-Suppe

Dienstag, den 4. November 2014

Heute gibt es eine Paprika-Kartoffel-Suppe.

Eine leckere Suppe, die sich gut als Vorspeise eignet. Als Hauptgericht muss man schon ein paar Teller essen, damit man satt wird.

Sehr interessant waren die Pinienkerne mit dem Schnittlauch als Einlage.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika-Kartoffel-Suppe
Kategorien: Suppe, Paprika, Kartoffeln
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Kartoffeln
2     Rote Paprika
1 Essl.   Paprika edelsüß
1     Gepresste Knoblauchzehe
2 Essl.   Öl
1/4 Ltr.   Weißwein
1 1/2 Ltr.   Gemüsebrühe
1/8 Ltr.   Schlagsahne
      Salz, Pfeffer
60 Gramm   Pinienkerne
1 Bund   Schnittlauch

Quelle

  schöner essen
  Erfasst *RK* 21.11.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. ) Die Kartoffeln schälen und grob vierteln. Die Paprika vierteln, entkernen und ebenfalls grob würfeln.

2. ) Beides mit dem Paprikapulver und dem Knoblauch in 2 EL heißem Öl andünsten. Mit dem Weißwein, der Brühe und der Sahne auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 25 - 30 min kochen.

3. ) Die Suppe mit dem Schneidestab pürieren und durch ein Sieb gießen. Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, den Schnittlauch schneiden und beides über die Suppe streuen.

=====

Blog Widget by LinkWithin