Nudeln mit Olivenpesto

Ich werfe sowieso ungern Lebensmittel weg, aber manchmal passiert es dann doch. Zur Zeit achte ich noch mehr darauf.

Ich gehe auch nur zwei Mal pro Woche einkaufen und die Klopapierlieferung habe ich bisher wohl immer verpasst; Putzmittel, Nudeln, Reis, Mehl und Hefe sind auch eher Mangelware. Da wir ja zur Zeit alle Vier zuhause sind, muss so gekocht werden, dass es allen schmeckt oder für jeden was dabei ist.

Irgendwie tendiere ich dazu eher zu viel zu kochen, so dass es auch regelmäßig einen ‚Reste Essen Tag‘ gibt.

Im Kühlschrank stand noch ein angebrochenes Glas mit schwarzen Oliven. Wir hatten ein paar Tage vorher Pizza gemacht und jeder hat sie nach Geschmack belegt. Die Oliven halten nicht lange und so habe ich nach einem geeigneten Rezept gesucht und wurde bei den Küchengöttern fündig. Es wurde ein leckeres Olivenpesto. Die benötigten Zutaten hatte ich zuhause.

Das Graben im Vorratsschrank hat auch noch 500g getrocknete weiße Bohnen hervorgebracht. Daraus gibt es dann demnächst Serbische Bohnensuppe aus dem Slowcooker – bis auf die Paprika ist auch alles da.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudeln mit Olivenpesto
Kategorien: Nudeln, Pesto, Oliven, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Nudeln (z. B. Spaghetti)
      Salz
1     Knoblauchzehe
100 Gramm   Schwarze Oliven ohne Stein
2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Sahne
1 Teel.   Zitronensaft
      Cayennepfeffer
      Zucker
2 Essl.   Frisch geriebener Parmesan
1 Handvoll   Kleine Basilikumblättchen

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 22.03.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Nudeln nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen (2 EL Kochwasser aufheben) und abtropfen lassen.

2. Inzwischen den Knoblauch schälen, mit Oliven, Olivenöl und Sahne im Mixer fein pürieren. Die Paste mit Zitronensaft, je 1 Msp. Salz und Cayennepfeffer sowie 1 Prise Zucker abschmecken.

3. Die abgetropften Nudeln mit 1-2 EL Nudelwasser und dem Olivenpesto mischen, mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.

: https://www.kuechengoetter.de/rezepte/nudeln-mit-olivenpesto-21695

=====

Veggie-Tag: Gefüllte Paprika mit Hirse

Wir lieben ja gefüllte Paprika und wir sind immer noch auf der Suche nach den unterschiedlichsten vegetarisch gefüllten Paprika.

Auf unserer Suche haben wir mit Hirse gefüllte Paprika gefunden und die haben uns sehr gut geschmeckt. Beim Originalrezept kommen Minze und Schafskäse zur Hirse. Minze mag meine Tochter nicht, Schafskäse mein Mann nicht. Also habe ich die Minze durch Petersilie ersetzt und bei einem Teil der Paprika Bergkäse und beim anderen Teil Schafskäse verwendet.

Uns haben die Paprika sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal würde ich evtl. eine verdünnte Tomatensauce anstatt Wasser verwenden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Paprika mit Hirse
Kategorien: Gemüse, Paprika, Hirse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Hirse
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Öl
      Salz
1 groß.   Rote Paprikaschote
1 groß.   Gelbe Paprikaschote
5 Stiele   Pfefferminze
150 Gramm   Schafskäse

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2011
  Erfasst *RK* 25.09.2011 von
  T.S.

Zubereitung

1. Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Zwiebeln im heißen Öl glasig dünsten, Knoblauch kurz mitbraten. Hirse unterrühren. Mit 250 ml Salzwasser auffüllen, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. kochen lassen. Hirse auf der ausgeschalteten Kochstelle 10 Min. nachquellen lassen.

2. Paprika längs halbieren, putzen, entkernen und waschen. Minzblättchen abzupfen und hacken. Schafskäse zerkrümeln. Minze und Schafskäse unter die Hirse mischen und in die Paprikahälften füllen. In eine gefettete ofenfeste Form (30 x 25 cm) setzen und 100 ml heißes Wasser zu den Paprikahälften gießen.

3. Im heißen Ofen bei 200 Grad in der Ofenmitte 30 Min. backen (Umluft nicht empfehlenswert). Dazu schmeckt Kräuterquark.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PLUS GARZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 20 g E, 21 g F, 50 g KH = 478 kcal (2000 kJ)

: Katja: Statt Minze Petersilie.
: Katja: Bergkäse anstatt Schafskäse schmeckt auch lecker.
: Katja: Anstatt Wasser mal mit verdünnter Tomatensauce ausprobieren.

=====

Gefüllte Paprika mit Pilau-Reis nach Delia SmithGefüllte Papirka mit Pilau-Reis / Delia Smith Gefüllte Paprikaschoten IndischGefüllte Paprikaschoten Indisch Gefüllte Paprika SojahackGefüllte Paprika mit Veggie-Hack (Linda McCartney)

Mais-Karotten Chowder (aus dem Slowcooker)

Heute gibt es Winter-Comfort Food aus dem Slowcooker. Besonders an geschäftigen Homeoffice-Tagen kommt mir der Slowcooker sehr gelegen. Schnell alles zusammenstellen, kochen lassen und nach dem Arbeiten sofort eine leckere, warme Mahlzeit.

Chowder kenne ich vor allem als Clam-Chowder aus Urlaub in Neuengland, der schon viele Jahre (Jahrzehnte) zurückliegt. Ich wollte die eigentlich immer mal nachkochen, aber ich befürchte, das ist eins der Gerichte, das im Urlaub in Neuengland einfach besser schmeckt, als wenn ich das hier im Winter nachkoche.

Das Rezept für die Mais-Karotten-Chowder habe ich aus dem vegetarischen Slowcooker-Kochbuch von Ulrike Westphal Küchenlatein und Gabi Frankemölle Slowcooker. Das Originalrezept ist für den 1,5 l Topf und ich habe die Menge verdoppelt und im 3,5 l Topf zubereitet. Außerdem habe ich Dosenmais verwendet und damit da nicht eine halbe Dose übrig bleibt, habe ich alles in den Slowcooker gegeben. Als Garnitur haben wir noch saure Sahne zugegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mais-Karotten Chowder
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Vegetarisch
Menge: 1 ,5 l Topf

Zutaten

250 Gramm   Karotten, gewürfelt, etwa 0,5 cm Kantenlänge
225 Gramm   Maiskörner, frisch oder TK, alternativ Dosenmais (Katja: Dose á 285 g)
150 Gramm   Kartoffeln, fein gewürfel, etwa 0,5 cm Kantenlänge
1 Essl.   Rapsöl
1     Zwiebel, etwa 80 g, gewürfelt
1 Zehe   Knoblauch, gewürfelt
500 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Ulrike Westphal & Gabriele Frankmölle
  Slowcooker Vegetarisch
  Seite 34
  Erfasst *RK* 24.02.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln und Möhren kurz mitdünsten und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.

2. Maiskörner zugeben und gut umrühren, dabei tauen die TK- Maiskörner schon fast auf. Restliche Zutaten zufüngen und das Gemüse 3-4 Stunden auf HIGH bissfest garen. Ein Teil der Suppe pürieren.

Tipp: Servieren Sie die Suppe mit frisch gebackenem Brot.

Katja: Doppelte Menge in 3,5 l Topf
Katja: Wir haben in jeden Teller noch einen EL saure Sahne gegeben.

=====

Weiter Chowder-Rezepte:

Turkey ChowderTurkey-Chowder Lachschowder aus dem CrockpotLachs-Chowder Kartoffel-Mais-SuppeKartoffel-Mais-Suppe

Veggie-Tag: Schnelles Wirsing-Polenta-Gratin

Nachdem uns der Wirsing-Graupen-Eintopf so gut geschmeckt hat, sollte es nochmal Wirsing sein. Polenta gab es auch schon länger nicht mehr und da kam mir das Rezept für das schnelle Wirsing-Polenta-Gratin gerade recht. Irgendwie ist es mir beim Surfen über den Weg gelaufen und Rezepte der Küchengötter sind ja immer gut.

Ich habe nur den Fehler gemacht, dass die Polenta schneller fertig war als das Wirsing-Gemüse. Die Polenta wartete dann schon etwas länger in der Auflaufform bis der Wirsing soweit war. Danach habe ich aber anstatt des Umluft-Grills nur den Oberhitze-Grill eingeschaltet und somit waren der Wirsing und der Käse schön warm – die Polenta eher kalt.

Aber sonst hat es wunderbar geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelles Wirsing-Polenta-Gratin
Kategorien: Auflauf, Gratin, Polenta, Wirsing
Menge: 4 Portionen

Zutaten

800 ml   Gemüsebrühe
1 Essl.   Butter
200 Gramm   Polenta
1 klein.   Wirsing (ca. 600 g)
1     Zwiebel
2 Essl.   Öl
150 Gramm   Bergkäse
      Salz
      Pfeffer
      Currypulver
100 Gramm   Sahne
      Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

  Küchengötter.de
  Original: Express-Kochen
  Erfasst *RK* 16.02.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Gemüsebrühe mit der Butter aufkochen. Die Polenta einrühren und zugedeckt bei ausgeschaltetem Herd ca. 10 Minuten quellen lassen.

2. Inzwischen den Wirsing waschen, putzen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Den Wirsing dazugeben und kurz mitbraten. 150 ml Wasser angießen, die Pfanne schließen und das Gemüse ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

3. Den Backofengrill vorheizen. Den Käse reiben. Die Polenta mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und in eine flache Auflaufform streichen. Die Sahne zum Gemüse geben und das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Gemüse über die Polenta geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Das Ganze unter dem Backofengrill ca. 5 Minuten überbacken.

=====

Veggie-Tag: Spätzle mit Champignon-Spinat-Sauce

Spätzle sind bei uns ein Selbstläufer. Es ist (fast) egal, was es dazu gibt. Die Spätzle mache ich immer frisch, was kein Hexenwerk ist, wenn man ein bisschen Zeit und einen Spätzlesschwob hat.

Spätzle sind sehr vielseitig und der Teig lässt sich auch mal mit Kürbispüree oder mit Spinat herstellen. Und sollten wider erwarten mal Spätzle übrig bleiben, dann kann man sie als Suppeneinlage verwenden.

Kürbisspätzle
Kürbisspätzle
Champignonspätzle
Champignonspätzle
Spinatspätzle mit Mozzarella
Spinatspätzle mit Mozzarella

Ich persönlich verwende tatsächlich Spätzlemehl. Ich habe auch schon versucht einen Teil des Spätzlemehls durch Dinkelmehl 630 zu ersetzten, aber die Textur war nicht so meins. Dann müsste ich wohl mehr Ei und/oder Wasser zu geben, damit der Teig nicht so schwer wird.

Dieses Mal gab es die Spätzle mit einer Champignon-Spinat-Sauce. Seit meine Tochter sich in der Mensa sich oft für das vegetarische Gericht entscheidet (die Alternative für sie wäre ein Salatteller), geht Spinat nämlich auch.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spätzle mit Champignon-Spinat-Sauce
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Pilze, Spinat, Vegetarisch
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Bergkäse
1     Zwiebel, 60 g
300 Gramm   Champignons
250 Gramm   Babyleaf-Spinat
2 Essl.   Neutrals Öl
100 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
1 Essl.   Butter
400 Gramm   Frische Spätzle aus dem Kühlregal (Katja: selbst gemachte Spätzle)

Quelle

  essen&trinken 06/2019, Seite 68
  Erfasst *RK* 17.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Bergkäse reiben. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Spinat putzen, waschen.

2. Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Temperatur erhöhen, Pilze zugeben und goldbraun braten. Tropfnassen Spinat zugeben und zugedeckt in sich zusammenfallen lassen. Sahne und Bergkäse unterrühren. Champignon-Spinat-Sauce aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Spätzle darin goldbraun braten. Spätzle mit der Champignon-Spinat-Sauce mischen, servieren.

:Zubereitung: 35 min
:Pro Portion (bei 3 Portionen): 20g E, 26g F, 46g KH = 518 kcal

=====

Veggie-Tag: Blumenkohl-Curry mit roten Linsen

Das Rezept für dieses leckere Blumenkohl-Curry habe ich bei Petra von Chili und Ciabatta gefunden. Das Foto bei ihr ist schöner als meins. Ich habe immer so viel Hunger, da kann ich mich nicht lange mit Fotos aufhalten 😉

Das Curry ist schnell zubereitet und schmeckt superlecker. Richtiges Winter-Wohlfühl-Essen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blumenkohl-Curry mit roten Linsen
Kategorien: Gemüse, Hülsenfrüchte, vegetarisch, vegan
Menge: 2 Personen

Zutaten

1/2 mittl.   Blumenkohl (hier 500 g netto); in Röschen geteilt
1     Rote Paprikaschote (150 g netto, hier 1/2 rot 1/2 gelb); grob gewürfelt
100 Gramm   Rote Linsen
1 mittl.   Zwiebel; grob gewürfelt
10 Gramm   Kokosöl
25 Gramm   Rote Currypaste
200 Gramm   Kokosmilch light*
200 ml   Gemüsebrühe
2 Teel.   Zitronensaft; nach Geschmack
      Salz
2 Essl.   Gehackter Koriander oder Petersilie

Quelle

  modifiziert nach
  lecker
  Erfasst *RK* 01.02.2019 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem weiten Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin etwa 3 Minuten anbraten. Die Currypaste einrühren und kurz anschwitzen. Blumenkohl und Paprika zugeben und kurz anbraten. Die Linsen einrühren. Die Kokosmilch und die Gemüsebrühe zugießen, alles zum Kochen bringen und zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind und der Blumenkohl bissfest ist.

Das Curry mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Zum Servieren mit den Kräutern bestreuen.

Anmerkung Petra: Schön würzig, fanden wir ausgezeichnet. Üppige Portion, pro Person etwa 400 kcal

*hier Real Thai lite ohne Zusatzstoffe, 66 kcal/100 g

=====

Erbsen-Frittata

Wir essen aus Gründen immer mal zwischendurch eine LowCarb Mahlzeit, wobei ich da immer noch auf Rezeptsuche bin, da der Großteil der LowCarb-Rezepte mit Fleisch sind. Gibt es denn gar keine LowCarb-Rezepte ohne Fleisch? Mich machen auch diese Fleischersatz-Dinger überhaupt nicht an.

Mein Bruder ist Veganer und wir wollten zusammen essen gehen, da bot sich doch ein Veganes Restaurant an. Was steht da auf der Karte? Nur nachgebautes Fleisch. Burger, Gyros, Schnitzel. Man kann doch so tolle Bowls, Salate, Gemüse etc. anbieten. Aber ich schweife ab.

Da wir auch schon lang keine Frittata mehr hatten, habe ich dann ein Frittatarezept ohne Kartoffeln gesucht. Zucchini wurde mir auch viel angeboten, aber die haben ja zur Zeit nicht wirklich Saison, so dass ich mich dann für die Erbsen-Frittata (von e&t) mit TK-Erbsen entschieden habe. Sie war auch sehr lecker und ich weiß, der Toast war nicht ganz LowCarb. 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erbsen-Frittata
Kategorien: Eier, Erbsen, Vegetarisch, LowCarb
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Lauch
6     Eier (Kl. M)
      Salz
      Pfeffer
50 Gramm   Geriebener Bergkäse
2 Essl.   Gehackte Petersilie
4 Essl.   Öl
200 Gramm   TK-Erbsen

Quelle

  Für jeden Tag 11/2008
  Erfasst *RK* 17.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in halbe Ringe schneiden. Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Käse und Petersilie untermischen.

2. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Lauch darin andünsten. Erbsen zugeben und 4 Min. mitdünsten. Salzen und pfeffern. 3 El Öl in einer Auflaufform (20 x 15 cm) verteilen. Die Form im heißen Ofen bei 220 Grad auf der mittleren Schiene 5 Min. vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

3. Gemüse in die heiße Form geben und die Eiermischung darüber verteilen. Im Ofen 15 Min. backen.

=====

Veggie-Tag: Cremiger Nudelauflauf mit Tomaten und Mozzarella

Manchmal bin ich sehr planlos, was ich am Wochenende kochen soll, wenn ich alle unter einen Hut bekommen soll. Dann lass ich auch mal meine Tochter etwas aussuchen und sie hat sich für den Nudelauflauf entschieden.

Sehr unkompliziert in der Zubereitung und sehr lecker. Und Nudelauflauf geht immer…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremiger Nudelauflauf mit Tomaten und Mozzarella
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Rigatoni oder Penne
1     Zwiebel
2 Zehen   Knoblauch
1     Chilischote, frisch
500 Gramm   Tomaten, passierte
200 ml   Sahne
50 Gramm   Parmesan, frisch gerieben
125 Gramm   Mozzarella
400 Gramm   Cherrytomaten
1 Bund   Basilikum, frisch
  Etwas   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Zucker

Quelle

  chefkoch.de user: Katrinili
  Erfasst *RK* 17.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.

Die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein schneiden. Die Chilischote entkernen und ebenso fein hacken. Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Den Parmesan reiben und den Mozzarella grob würfeln. Die Basilikumblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen.

In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin laut Packungsangabe al dente garen.

Währenddessen in einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Chilischote darin anschwitzen. Die passierten Tomaten hinzufügen und die Sauce ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Sahne und den geriebenen Parmesan unterrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer ordentlichen Prise Zucker abschmecken.

Wenn die Nudeln soweit sind, diese abgießen und in die Pfanne zur Sauce geben. Die Pfanne von der Hitze nehmen und die halbierten Kirschtomaten und die Hälfte der Mozzarellawürfel unterheben. Die Basilikumblätter in Streifen schneiden und ebenfalls unterheben.

Alles zusammen in eine Auflaufform geben, mit dem restlichen Mozzarella bestreuen und ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen gratinieren.

Dazu passt zum Beispiel ein grüner Salat und Knoblauchbaguette.

=====

Veggie-Tag: Champignonspätzle

Zur Hochzeit hatte ich das kleine Kochbuch ‚Schwäbische Spätzlesküche‘ bekommen. Den Schwob dazu hatte mir meine Tante schon früher geschenkt. Beim Umräumen ist mir das Kochbuch wieder in die Hände gefallen und auf Wunsch habe ich die Champignonspätzle daraus gekocht.

Als es die Aktion ‚Dein Kochbuch das unbekannte Wesen‘ noch gab, hatte ich in 2008 schon den feurigen Spätzlestopf verbloggt.

Mehr erprobte Rezepte mit Spätzle gibt es unter dem TAB Spätzle, wobei da sich auch mal gekaufte Spätzle dazugeschmuggelt haben. Eigentlich unnötig. Die Spätzle sind eigentlich schnell gemacht und mit gekauften nicht zu vergleichen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Champignonsspätzle
Kategorien: Nudeln, Spätzle, Pilze, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H SPÄTZLESTEIG
500 Gramm   Mehl
4     Eier
      Salz
1/8-1/4 Ltr.   Wasser
H CHAMPIGNONS
500 Gramm   Champignons
      Butter
      Salz
      Zitronensaft
      Mehl
1/4 Ltr.   Sahne
1 Handvoll   Gehackte Petersilie

Quelle

  Schwäbische Spätzlesküche
  Seite 101
  Erfasst *RK* 13.10.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Spätzle zubereiten.

Die Pilze in feine Scheiben schneiden und in Butter ca. 10. Min dämpfen lassen. Eine Prise Salz und etwas Zitronensaft dazugeben.

Mit Mehl abbinden und mit 1/4 l Sahne verfeiner, auch eine handvoll Petersilie darf nicht fehlen.

Das Ganze mit den Spätzle vermischen.

=====

Kürbissuppe mit Meerrettich

Dieses leckere Rezept kam via e&t Newsletter zu mir. Ich hatte praktischerweise noch einen Hokkaido zuhause. Beim Meerrettich haben wir immer den Sahnemeerrettich im Vorrat, aber ich habe aus diesem Anlass mal ’normalen‘ Meerrettich gekauft. Es gab auch noch die Version mit dem Untertitel: Rachenputzer, aber so kühn war ich dann doch nicht.

Die Suppe schmeckt herrlich nach Kürbis mit der angenehmen Schärfe des Meerrettichs. Sehr zu empfehlen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kürbissuppe mit Meerrettich
Kategorien: Suppe, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Zwiebeln
650 Gramm   Hokkaido-Kürbis
600 ml   Hühner- oder Gemüsebrühe
3 Teel.   Tafelmeerrettich
4 Essl.   Schmand

Quelle

  Für jeden Tag 11/2018
  Erfasst *RK* 11.11.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebeln grob würfeln. Kürbis putzen, halbieren und entkernen. Kürbis mit Schale in 2 cm große Stücke schneiden.

2. 3 El Öl in einem Topf zerlassen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 3 Min. dünsten. Kürbis zugeben und 5 Min. mitdünsten. 500 ml Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt 20 Min. kochen.

3. Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren. Falls sie zu dickflüssig ist, restliche Brühe zugießen. Kürbissuppe mit Salz, Pfeffer und Meerrettich würzen. Mit Schmand bekleckst servieren.

=====

Blog Widget by LinkWithin