Kartoffel-Spinat-Eintopf

Spinat zählt bei uns zu den Zutaten, die nach mehrmaligem Verzehr des vegetarischen Gerichts in der Schulmensa funktionieren und da ich frischen Spinat selber sehr gerne esse, kommt dieser jetzt auch mal öfter auf den Tisch.

Dieses Mal kommt er mit einem Kartoffel-Spinat-Eintopf her, der nicht nur an richtig kalten Tagen, auch mal an bewölkten Sommertagen sehr gut funktioniert und wärmt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Spinat-Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Vegetarisch, Spinat, Kartoffeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
500 Gramm   Kartoffeln
300 Gramm   Möhren
      Öl
800 ml   Gemüsebrühe
100 Gramm   Baby-Blattspinat
1     Brötchen, altbacken
1/2 Teel.   Paprikapulver, edelsüß
      Salz
      Pfeffer
      Muskatnuss, frisch gerieben

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2014
  Erfasst *RK* 16.11.2014 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel würfeln. Kartoffeln schälen und in 1,5 cm große Stücke schneiden. Möhren schälen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

2. 2 El Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Kartoffeln und Möhren 2 Min. mitdünsten. Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 Min. garen.

3. Inzwischen den Blattspinat waschen und trocken schleudern. Brötchen 1 cm groß würfeln und in einer Pfanne mit 3 El Öl bei mittlerer Hitze rundum goldbraun rösten. Mit Salz und Paprikapulver würzen, beiseitestellen.

4. Eintopf mit dem Schneidstab nur leicht anpürieren, sodass eine leichte Bindung entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Spinat zugeben, unterheben und zerfallen lassen. Mit den Croûtons servieren.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 10 g E, 26 g F, 55 g KH = 505 kcal (2114 kJ)

=====

Blog-Event: Deutsche Küche – Bayern – Rohrnudeln mit Pflaumenmarmelade

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

Mit Sylvia von Brotwein erkunden wir die deutsche Küche und der erste Halt ist Bayern. Ich habe letzte Woche schon aus dem Bayrisch vegetarisch Kochbuch von Birgit Fazis einen leckeren Brezensalat beigesteuert, aber bei den vielen schönen Rezepten wollte ich gerne noch eines ausprobieren und teilnehmen lassen.

Es sind Rohrnudeln mit Aprikosenmarmelade. Ich habe zu Weihnachten ein Gläschen selbstgemachte Pflaumenmarmelade geschenkt bekommen und diese durfte in die Rohrnudeln. Ich kenne Rohrnudeln aus meiner Kindheit als Buchteln, das kann aber daran liegen, dass meine Großmutter mütterlicherseits aus dem Erzgebirge stammt und laut Wiki kommen die Buchteln ursprünglich aus Böhmen und haben sich in andere Regionalküchen eingeschlichen.

Die Brotbäcker unter Euch wären sicher mit entsprechender Teigführung und Zeit auch mit viel weniger Hefe hingekommen als ich – ich habe mich sklavisch ans Rezept gehalte und den kompletten Würfel für die 500 g Mehl verwendet. (Zumindest bei uns kann man Hefe wieder ohne Mengenbeschränkung kaufen.) Außerdem überlebt bei mir der angefangene Hefewürfel nie, sondern schimmelt immer. Egal ob ich den Rest wieder in das Papier einwickle oder in Butterbrotpapier oder in ein Tupperdöschen packe. Ich habe Hefe auch schon eingefroren, aber danach ging sie nicht mehr so gut. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen guten Tipp.

Das Rezept ist nicht schwer, es braucht nur ein bißchen Zeit. Das Füllen ging auch recht gut. In irgendeiner Kitchen impossible Folgen musste Tim M. mal etwas füllen und genau so habe ich das auch gemacht.

Wir haben die Rohrnudeln warm mit selbstgemachter, ebenfalls warmer Vanillesoße gegessen. Auch kalt haben die Rohrnudeln am nächsten Tag noch lecker und locker geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rohrnudeln mit Aprikosenmarmelade
Kategorien: Dessert, Hefe
Menge: 14 Stück

Zutaten

500 Gramm   Mehl
175 ml   Milch
80 Gramm   Zucker
1 Würfel   Frische Hefe
125 Gramm   Weiche Butter
1     Ei
2     Eigelbe
1 Prise   Salz
      Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
14 Teel.   Aprikosenmarmelade; ca.
      Butter und Mehl für die Form
      Puderzucker zum Bestäuben

Quelle

  Birgit Fazis
  Bayrisch vegetarisch
  Seite 97
  Erfasst *RK* 07.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen.

2. Milch mit 1 TL Zucker lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Milchmischung in die Mehlmulde geißen und mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. An einem warmen Ort abgedeckt etwa 30 min ruhen lassen.

3. Anschließend 75 g weiche Butter, den restlichen Zucker, das Ei und die 2 Eigelbe, das Salz sowie den Zitronenabrieb hinzufügen und mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 45 min gehen lassen.

4. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, halbieren und jeweils zu einer Rolle formen. Jede Rolle in 7 gleich große Stücke schneiden und diese mit bemehlten Händen zu kleinen Kugeln rollen. In jede Kugel eine Mulde drücken, diese mit jeweils 1 TL Aprikosenmarmelade füllen, die Kugeln zusammendrücken und verschließen. Die Rohrnudeln mit der verschlossenen Seite nach unten in eine große, leicht gebutterte und bemehlte Auflaufform setzen (Katja: 26er Springform). Dabei kleine Abstände lassen. Die Rohrnudeln weitere 30 min abgedeckt ruhen lassen.

5. Den Backofen auf 180°C (Ober/Unterhitze) vorheizen.

6. Die restlichen 50 g Butter zerlassen, die Rohrnudeln damit bestreichen und etwa 25-30 min im vorgeheizten Backofen backen.

7. Anschließend kurz abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und pur oder mit Vanillesoße servieren.

=====

Hier findet ihr noch mehr Highlights der Bayrischen Küche
Dani von Leberkassemmel und mehr mit Lammschäufele aus dem Römertopf
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Heidelbeerstriezel aus dem Bayerwald | Gebrannte Grießsuppe
Rike von genial lecker mit Rahmschmarren
Nadine von Möhreneck mit Rahmschwammerl mit Spätzle (vegan)
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Prinzregententorte
Sus von CorumBlog 2.0 mit Erdbeer-Scheiterhaufen
Volker von Volkermampft mit Knieküchle – Fränkische „Auszogne“ Krapfen
Susanne von magentratzerl mit Saueres Kartoffelgemüse
Britta von Brittas Kochbuch mit Erdäpfelkas
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Zwetschgenbavesen – arme Ritter auf Bayrisch
Sylvia von Brotwein mit Frankenlaib – fränkisches Bauernbrot mit Kümmel und Sauerteig | Fränkische Kipf – Weck ohne und mit Kümmel (Brötchen) | Winzerbrot – fränkisches Bauernbrot mit Wein und Brotgewürz | Bierbrot – bayrisches Klosterbrot mit Bier und Brotgewürz | Bayrischer Kartoffelsalat mit Gurke, Brühe, Essig und Öl | Käsespätzle mit Röstzwiebeln im Ofen selber machen | Schweinebraten im Backofen – bayrisch mit Biersoße und Knödel | Saure Zipfel – fränkische Bratwürstchen in Essigsud (blaue Zipfel)

Veggie-Tag: Kriharaki mit Spinat und Feta

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es ein Rezept, dass für uns nach Urlaub schmeckt. Da wir im Sommer nicht wegfahren werden, holen wir uns den Urlaub nach Hause.

Beim Surfen habe ich dieses Rezept gefunden, habe die Fertigprodukte ersetzt und habe meine Version daraus gemacht.

Die Reisnudeln gibt es im Dorfsupermarkt oder um einiges günstiger im türkischen Supermarkt in der nächst größeren Stadt. Meist halte ich da mal an, wenn ich meine Tochter zum Chor bringe oder wenn ich sie ausnahmsweise mal mit dem Auto in der Schule abhole. Dort gibt es immer herrliches Obst und Gemüse und auch mal anderes, als die Standardware im Dorfsupermarkt. Da es zur Zeit keinen Chor und hauptsächlich digitales Lernen gibt, war ich schon länger nicht mehr dort.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kritharaki mit Spinat und Feta
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Spinat, Käse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H GRUNDZUTATEN
250 Gramm   Kritharaki
400 Gramm   Blattspinat
4 Essl.   Rapsöl
2     Knoblauchzehen
H BECHAMEL
4 Essl.   Butter
4 Essl.   Mehl
500 ml   Milch (1,5%)
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Muskatnuss
H TOPPING
2 Teel.   Gyrosgewürz
200 Gramm   Fetakäse
4 Essl.   Mandelblättchen

Quelle

  inspiritert durch: maggi Homepage
  Erfasst *RK* 26.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Kritharaki nach Packungsanweisung zubereiten, anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

2. Blattspinat putzen und waschen, dabei die harten Stiele entfernen. Knoblauchzehen schälen und hacken. 1 EL Rapsöl heiß werden lassen, Knoblauch darin glasig dünsten, Spinat tropfnass zugeben und zusammenfallen lassen. Anschließend über einem Sieb abtropfen lassen.

3. Bechamelsoße nach dem Grundrezept zubereiten.

4. Eine Auflaufform mit 1 EL Rapsöl einpinseln. Nudeln, dann den Spinat hinein geben. Mit Gyrosgewürz würzen und die Sauce darüber geben. Fetakäse zerbröckeln und über den Auflauf streuen. Mit Mandelblättchen bestreuen und im Backofen 15 – 20 Min. backen, bis die Mandelblättchen leicht gebräunt sind.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grundrezept Béchamelsauce
Kategorien: Grundrezept, Sauce
Menge: 250 Ml

Zutaten

2 Essl.   Butter
2 Essl.   Mehl
250 ml   Milch
      Salz
      Pfeffer
      Frisch geriebene Muskatnuss

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 19.09.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Die Butter bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Das Mehl darüberstäuben und bei schwacher Hitze 2-3 Min. anschwitzen, aber nicht bräunen. Dabei beständig mit dem Schneebesen rühren.

2. Nach und nach die Milch zugießen. Dabei kräftig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die Sauce offen bei schwacher Hitze 8-10 Min. ganz leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Sollten immer noch hartnäckige Klümpchen vorhanden sein, die Sauce am besten kurz mit dem Pürierstab durchschlagen.

=====

Blog-Event: Deutsche Küche – Bayern – Brezensalat

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

Sylvia von Brotwein ist die Gastgeberin des neuen Blog-Events zum Thema ‚Deutsche Küche‘. Los geht es mit Bayern.

Denk ich an Bayern, dann denke ich an Familienurlaube zu meinen Großeltern Ende der 70er Jahre, da meine Eltern durch ihren Hausbau nicht mehr viel für die Urlaubskasse hatten. Meine Großeltern waren im Sommer immer in München und haben unseren Urlaub gesponsort, dafür bestimmten sie Teile des Programms. Viele Besuche zu den Geschwistern meiner Großmutter am Ammersee, viele Wanderungen, die meine Großeltern ohne Auto nicht gut machen konnten. Jedes Jahr aber auch das Deutsche Museum, der Tierpark Hellabrunn, Schloss Nymphenburg, das Dante-Bad, das Olympia-Stadion, Hugendubel, Glockenspiel am Marienplatz, Eis am Rotkreuzplatz (die hatten gefühlt 100 Sorten mehr als die Eisdiele in meinem Dorf), mindestens ein Essen im Hirschgarten, ein Essen beim Metzger Wirt am Kanal, Spaziergänge an der Würm, einmal Essen in Aschau an der Hauptstraße nach der obligatorischen Wanderung an der Kampenwand und unzählige andere Biergarten- und Hüttenessen. Wir waren damals noch Kindergarten- bzw. Grundschulkinder und für uns gab es meistens eine Suppe (Leberknödl war mein Favorit) und Knödl mit Soße. Und ein Stück Schweinsbraten vom elterlichen Teller.

Leider gelingen mir Knödl nie und auch Schweinsbraten mit Kruste bekomme ich nicht so ordentlich hin. Dazu muss ich wirklich mal wieder nach München fahren.

Dafür bringe ich Euch einen Brezensalat mit, der mit gleich an Biergärten und Almhütten erinnert hat. Das Rezept stammt aus dem Buch Bayrisch vegetarisch, das ich in der Bücherei entdeckt habe. In dem Buch habe ich noch mehr Rezepte gefunden, die ich gerne nachkochen möchte. Mal schauen, was ich bis zum Ende des Events noch schaffe.

Der Salat ist sehr unkompliziert in der Zubereitung und eine schöne Resteverwertung für Brezen (was bei uns eigentlich nicht vorkommt), ihr könnt aber natürlich auch frische Brezen verwenden. Wir haben den Salat zu dritt gegessen, wobei mein Mann und ich jeweils noch ein Paar Weißwürstl dazugegessen haben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brezensalat
Kategorien: Salat, Vegetarisch, Bayern
Menge: 4 Personen

Zutaten

3     Brezen (frisch oder vom Vortag)
4 Essl.   Butter
1 Bund   Radieschen
1/2     Salatgurke
50 Gramm   Babyspinat
6 Essl.   Rapsöl
4 Essl.   Weißweinessig
1 Teel.   Grobkörniger Senf
      Salz
      Schwarzer Pfeffer
3 Essl.   Schnittlauchröllchen

Quelle

  Birgit Fazis
  Bayrisch vegetarisch
  Seite 33
  Erfasst *RK* 07.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Brezen in kleine Stücke schneiden. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Stücke darin bei mittlerer Hitze rösten, bis sie schön knusprig sind und eine goldbraune Farbe bekommen. Die Brezen- Coutons beiseitestellen und vollständig und abkühlen lassen.

2. Radieschen, Gurke und Babyspinat waschen und putzen. Die Gurke der Länge nach erst halbieren, dann vierteln, die Kerne mit einem Löffel herauslösen und die Gurke anschließend in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Radieschen in Scheiben schneiden, Gurken und Radieschen in eine Salatschüssel geben.

3. Aus Rapsöl, Weißweinessig, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen und unterrühren.

4. Die Brezen-Croutons und anschließend den Babyspinat unterheben und vorsichtig vermischen. Zum Schluss den Brezensalat mit den Schnittlauchröllchen bestreuen, unterrühren und sofort servieren.

Mein Tipp (von Birgit Fazis):

Wer den Salat nicht als Beilage, sondern als Hauptmahlzeit servieren möchte, kann beispielweise nach 100 g gewürfelten Bergkäse hinzufügen. Der würzige Geschmack des Käses passt wunderbar zu dem Salat und macht ihn gleichzeitig sättigender.

=====

Hier findet ihr noch mehr Highlights der Bayrischen Küche
Dani von Leberkassemmel und mehr mit Lammschäufele aus dem Römertopf
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Heidelbeerstriezel aus dem Bayerwald | Gebrannte Grießsuppe
Rike von genial lecker mit Rahmschmarren
Nadine von Möhreneck mit Rahmschwammerl mit Spätzle (vegan)
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Prinzregententorte
Sus von CorumBlog 2.0 mit Erdbeer-Scheiterhaufen
Volker von Volkermampft mit Knieküchle – Fränkische „Auszogne“ Krapfen
Susanne von magentratzerl mit Saueres Kartoffelgemüse
Britta von Brittas Kochbuch mit Erdäpfelkas
Conny von Mein wunderbares Chaos mit Zwetschgenbavesen – arme Ritter auf Bayrisch
Sylvia von Brotwein mit Frankenlaib – fränkisches Bauernbrot mit Kümmel und Sauerteig | Fränkische Kipf – Weck ohne und mit Kümmel (Brötchen) | Winzerbrot – fränkisches Bauernbrot mit Wein und Brotgewürz | Bierbrot – bayrisches Klosterbrot mit Bier und Brotgewürz | Bayrischer Kartoffelsalat mit Gurke, Brühe, Essig und Öl | Käsespätzle mit Röstzwiebeln im Ofen selber machen | Schweinebraten im Backofen – bayrisch mit Biersoße und Knödel | Saure Zipfel – fränkische Bratwürstchen in Essigsud (blaue Zipfel)

Blog-Event CLXIV – Einfach gut – One Pot Pasta ‚Caprese‘

Blog-Event CLXIV - Einfach gut! (Einsendeschluss 15. Juni 2020)

Da wir ja zur Zeit alle mehr zu Hause sind (Homeoffice und Digital Learning lassen grüßen), heißt der Blog-Event diesen Monat – Einfach gut und er wird von Zorra aus dem Kochtopf und von Verena von Verena’s Blog schöne Dinge organisiert.

Ich habe Euch für diesen Blog-Event eine One-Pot Pasta mitgebracht. Nicht nur, dass sie schnell gemacht ist, frau muss danach auch nur einen Topf spülen. Anfangs war ich sehr skeptisch, als ich zum ersten Mal ein Martha Stewart Rezept zur One-Pot Pasta gesehen habe (hier ist das deutsche Rezept, dass ich bei kochkarusell gefunden habe), aber als Alternative zu Bringdienst ist die One-Pot Pasta wirklich gut.

Seit meinem ersten One-Pot Test vor vier Jahren sind – mit diesem – noch zehn sehr unterschiedliche Rezepte dazugekommen, die ihr alle unter dem Tag One-Pot finden könnt.

Für den Event bringe ich Euch eine One-Pot Pasta Caprese vegetarisch mit, die ich bei Kleines Kuliversum gefunden habe.

Die One-Pot Pasta ist schnell zubereitet und schmeckt super lecker. Seelenfutter, das wir zur Zeit gut gebrauchen können.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: One Pot Pasta "Caprese"
Kategorien: Nudeln, One-Pot, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

500 Gramm   Fussili oder Penne
125 Gramm   Mozzarella
1 groß.   Glas getrocknete Tomaten in Öl (320 g Abtropfgewicht)
2     Knoblauchzehen
1 Bund   Basilikum
200 Gramm   Sahne
1 Ltr.   Wasser
75 Gramm   Parmesan am Stück
      Salz
      Pfeffer
  Etwas   Zitronenabrieb

Quelle

  kleines kulinarium dd. 12.07.2016
  Erfasst *RK* 10.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Den Mozzarella in Würfel schneiden, die Tomaten abgießen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Basilikum waschen und die Hälfe davon grob hacken. Den Parmesan reiben und zur Seite stellen.

2. Die Nudeln zusammen mit dem Mozzarella, den Tomaten, dem Basilikum, Knoblauch, Salz, dem Wasser und der Sahne in eine hohe Pfanne oder einen flachen, großen Topf geben. Alles miteinander verrühren und auf höchster Stufe aufkochen lassen.

3. Sobald alles aufgekocht hat, die Hitze auf mittlere Stufe stellen und den Deckel auf die Pfanne/den Topf geben und ca. 10-15 Minuten kochen lassen. Dabei alle 2-3 Minuten kräftig umrühren. Nach 10 Minuten testen ob die Nudeln noch etwas Zeit brauchen. Gegebenfalls noch 50-100 ml Wasser nachgießen.

4. Sobald die Nudeln al dente sind, noch den geriebenen Parmesan unterheben, den Zitronenabrieb dazugeben, den restlichen Basilikum in Streifen schneiden und unterrühren sowie mit Pfeffer abschmecken.

=====

Vielen Dank an Zorra und Verena für die Organisation und dem kleinen Kuliversum für das leckere Rezept.

Gemüse-Kokos-Suppe

Für meine Verhältnisse gab es schon viel zu lange keine Suppe. Ich bekomme von Essen&Trinken das Rezept des Tages und da wurde die Gemüse-Kokos-Suppe empfohlen, die ich auch schon in der Suite gespeichert hatte.

Ich esse sehr gerne Suppen, deren Flüssigkeit aus Brühe und Kokosmilch besteht und mein Favorit ist eigentlich die Kombi Hühnerbrühe und Kokosmilch. Eines meiner absoluten Lieblingsrezepten ist die Kokos-Curry-Nudelsuppe mit Huhn, dessen Original bei Chili & Ciabatta zu finden ist.

Da meine Tochter (schon seit September) konsequent kein Fleisch mehr isst, gab es die Suppe mit Gemüsebrühe und ganz viel Gemüse. Da meine Tochter auch nicht so gerne scharfes Essen isst, habe ich die Chili rausgelassen und beim Servieren ein bißchen Curry-Paste für den Feinschliff verwendet.

Nach dem Rezept habe ich Euch eine Auswahl an Suppen aus meinem Blog verlinkt, die aus der Kombi Brühe und Kokosmilch bestehen – mit Fleisch, Vegetarisch, mit Meeresfrüchten…

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Kokos-Suppe
Kategorien: Suppe, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Koriandergrünn mit Stielen
40 Gramm   Ungesalzene geröstete Erdnüsse
20 Gramm   Ingwer
1     Rote Pfefferschote
150 Gramm   Kartoffeln
150 Gramm   Möhren
200 Gramm   Brokkoli
1     Rote Paprikaschote
1     Gelbe Paprikaschote
100 Gramm   Braune Champignons
600 ml   Gemüsefond
1 Dose   Kokosmilch, (400 ml)
100 Gramm   TK-Erbsen
      Salz
1 Teel.   Fein abgeriebene Bio-Limettenschale
3 Essl.   Limettensaft

Quelle

  essen & trinken 3/2015
  Erfasst *RK* 14.01.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

30 g Koriandergrün mit Stielen grob schneiden. Mit 40 g ungesalzenen gerösteten Erdnüssen im Blitzhacker krümelig mixen. Das Erdnuss- Koriander-Topping in eine kleine Schale füllen, abdecken und beiseitestellen.

20 g Ingwer in dünne Scheiben schneiden. 1 rote Pfefferschote in dünne Ringe schneiden. 150 g Kartoffeln und 150 g Möhren schälen. Kartoffeln in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Möhren längs halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden. Von 200 g Brokkoli die Röschen vom Stiel und in mundgerechte Stücke schneiden. Brokkolistiel schälen, längs halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden. Je 1 rote und gelbe Paprikaschote putzen, längs vierteln, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. 100 g braune Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.

600 ml Gemüsefond und 1 Dose Kokosmilch (400 ml) in einem Topf kurz aufkochen. Ingwer, Pfefferschoten, Kartoffeln, Möhren und Brokkolistiele zugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten leicht kochen lassen. Nach 3 Minuten Brokkoliröschen, Paprika, Champignons und 100 g TK-Erbsen zugeben. Mit Salz, 1 Tl fein abgeriebener Bio- Limettenschale und 2-3 El Limettensaft abschmecken. Mit je 1-2 Tl Erdnuss-Koriander-Topping bestreuen und sofort servieren.

Getränke-Tipp: Wir empfehlen zur Gemüsesuppe einen herben Riesling.

=====

15 Minuten Kokos-Curry-Suppe 15 Minunte Kokos-Curry-Suppe Einfache Thai-Garnelen-SuppeEinfache Thai-Garnelen-Suppe Kokos-Curry-Nudelsuppe mit HuhnKokos-Curry-Nudelsuppe mit Huhn
Kokos-Curry-SuppeKokos-Curry-Suppe Scharfe Brokkoli-KokossuppeScharfe Brokkoli-Kokossuppe Nudelsuppe Thai-Curry-StyleNudelsuppe Thai-Curry-Style

Veggie-Tag: Pastasotto alla verdura

Es ist wieder Veggie-Tag. An manchen Tagen bereite ich mehrere Sachen und Zwischenprodukte (wie zB Pesto), bereite Gemüse zum Fermentieren zu und an anderen Tagen habe ich überhaupt keine Lust auf Küche. Ich hoffe, das ändert sich wieder.

Ich bin jetzt seit einiger Zeit bei Insta und habe fast nur Kochblogger, Kochseiten oder Köche abonniert. Da laufen mir sehr viele lecker Gerichte über den Weg, so wie auch das Pastasotto alla verdura, das es bei den Küchengöttern gab.

Es hat uns allen sehr gut geschmeckt, wobei meine Tochter unauffällig Aubergine und Zucchini aussortiert hat und die Portion auch nicht ganz geschafft hat. Dieses Pastasotto gibt es sicher nochmal.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pastasotto alla verdura
Kategorien: Nudeln, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Rote Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1 klein.   Rote Chilischote
1 klein.   Aubergine
1 klein.   Zucchini
250 Gramm   Kirschtomaten
8 Stiele   Basilikum
4 Essl.   Öl
300 Gramm   Reisnudeln
500 ml   Gemüsebrühe
1 Dose   Stückige Tomaten
      Salz
      Pfeffer
40 Gramm   Montello

Quelle

  küchengötter.de
  Erfasst *RK* 03.05.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Chili entkernen und fein hacken. Aubergine, Zucchini, Tomaten und Basilikum abbrausen, abtrocknen oder trocken schütteln. Aubergine in kleine Würfel schneiden. Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren oder vierteln. Basilikum fein hacken.

2. In einem großen Topf 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Nudeln und Chili zugeben und kurz andünsten. Hälfte der Brühe und stückige Tomaten zugeben, salzen und pfeffern. Einmal aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren, mit restlicher Brühe nachgießen.

3. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen, Auberginen und Zucchini darin anbraten. Kirschtomaten unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen und Basilikum unterheben.

4. Pastasotto mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Gemüse unterheben. Anrichten und mit Käse bestreuen.

Katja: die Reisnudeln haben etwas länger gebraucht und haben immer mal am Topf angeklebt. Ich habe insgesamt nochmal ca. 200 ml Wasser zugegeben.

=====

Nudeln mit Olivenpesto

Ich werfe sowieso ungern Lebensmittel weg, aber manchmal passiert es dann doch. Zur Zeit achte ich noch mehr darauf.

Ich gehe auch nur zwei Mal pro Woche einkaufen und die Klopapierlieferung habe ich bisher wohl immer verpasst; Putzmittel, Nudeln, Reis, Mehl und Hefe sind auch eher Mangelware. Da wir ja zur Zeit alle Vier zuhause sind, muss so gekocht werden, dass es allen schmeckt oder für jeden was dabei ist.

Irgendwie tendiere ich dazu eher zu viel zu kochen, so dass es auch regelmäßig einen ‚Reste Essen Tag‘ gibt.

Im Kühlschrank stand noch ein angebrochenes Glas mit schwarzen Oliven. Wir hatten ein paar Tage vorher Pizza gemacht und jeder hat sie nach Geschmack belegt. Die Oliven halten nicht lange und so habe ich nach einem geeigneten Rezept gesucht und wurde bei den Küchengöttern fündig. Es wurde ein leckeres Olivenpesto. Die benötigten Zutaten hatte ich zuhause.

Das Graben im Vorratsschrank hat auch noch 500g getrocknete weiße Bohnen hervorgebracht. Daraus gibt es dann demnächst Serbische Bohnensuppe aus dem Slowcooker – bis auf die Paprika ist auch alles da.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudeln mit Olivenpesto
Kategorien: Nudeln, Pesto, Oliven, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

250 Gramm   Nudeln (z. B. Spaghetti)
      Salz
1     Knoblauchzehe
100 Gramm   Schwarze Oliven ohne Stein
2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Sahne
1 Teel.   Zitronensaft
      Cayennepfeffer
      Zucker
2 Essl.   Frisch geriebener Parmesan
1 Handvoll   Kleine Basilikumblättchen

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 22.03.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Nudeln nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser garen, in ein Sieb abgießen (2 EL Kochwasser aufheben) und abtropfen lassen.

2. Inzwischen den Knoblauch schälen, mit Oliven, Olivenöl und Sahne im Mixer fein pürieren. Die Paste mit Zitronensaft, je 1 Msp. Salz und Cayennepfeffer sowie 1 Prise Zucker abschmecken.

3. Die abgetropften Nudeln mit 1-2 EL Nudelwasser und dem Olivenpesto mischen, mit Parmesan und Basilikum bestreut servieren.

: https://www.kuechengoetter.de/rezepte/nudeln-mit-olivenpesto-21695

=====

Veggie-Tag: Gefüllte Paprika mit Hirse

Wir lieben ja gefüllte Paprika und wir sind immer noch auf der Suche nach den unterschiedlichsten vegetarisch gefüllten Paprika.

Auf unserer Suche haben wir mit Hirse gefüllte Paprika gefunden und die haben uns sehr gut geschmeckt. Beim Originalrezept kommen Minze und Schafskäse zur Hirse. Minze mag meine Tochter nicht, Schafskäse mein Mann nicht. Also habe ich die Minze durch Petersilie ersetzt und bei einem Teil der Paprika Bergkäse und beim anderen Teil Schafskäse verwendet.

Uns haben die Paprika sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal würde ich evtl. eine verdünnte Tomatensauce anstatt Wasser verwenden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Paprika mit Hirse
Kategorien: Gemüse, Paprika, Hirse, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

125 Gramm   Hirse
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Öl
      Salz
1 groß.   Rote Paprikaschote
1 groß.   Gelbe Paprikaschote
5 Stiele   Pfefferminze
150 Gramm   Schafskäse

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2011
  Erfasst *RK* 25.09.2011 von
  T.S.

Zubereitung

1. Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Zwiebeln im heißen Öl glasig dünsten, Knoblauch kurz mitbraten. Hirse unterrühren. Mit 250 ml Salzwasser auffüllen, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze 5 Min. kochen lassen. Hirse auf der ausgeschalteten Kochstelle 10 Min. nachquellen lassen.

2. Paprika längs halbieren, putzen, entkernen und waschen. Minzblättchen abzupfen und hacken. Schafskäse zerkrümeln. Minze und Schafskäse unter die Hirse mischen und in die Paprikahälften füllen. In eine gefettete ofenfeste Form (30 x 25 cm) setzen und 100 ml heißes Wasser zu den Paprikahälften gießen.

3. Im heißen Ofen bei 200 Grad in der Ofenmitte 30 Min. backen (Umluft nicht empfehlenswert). Dazu schmeckt Kräuterquark.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PLUS GARZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 20 g E, 21 g F, 50 g KH = 478 kcal (2000 kJ)

: Katja: Statt Minze Petersilie.
: Katja: Bergkäse anstatt Schafskäse schmeckt auch lecker.
: Katja: Anstatt Wasser mal mit verdünnter Tomatensauce ausprobieren.

=====

Gefüllte Paprika mit Pilau-Reis nach Delia SmithGefüllte Papirka mit Pilau-Reis / Delia Smith Gefüllte Paprikaschoten IndischGefüllte Paprikaschoten Indisch Gefüllte Paprika SojahackGefüllte Paprika mit Veggie-Hack (Linda McCartney)

Mais-Karotten Chowder (aus dem Slowcooker)

Heute gibt es Winter-Comfort Food aus dem Slowcooker. Besonders an geschäftigen Homeoffice-Tagen kommt mir der Slowcooker sehr gelegen. Schnell alles zusammenstellen, kochen lassen und nach dem Arbeiten sofort eine leckere, warme Mahlzeit.

Chowder kenne ich vor allem als Clam-Chowder aus Urlaub in Neuengland, der schon viele Jahre (Jahrzehnte) zurückliegt. Ich wollte die eigentlich immer mal nachkochen, aber ich befürchte, das ist eins der Gerichte, das im Urlaub in Neuengland einfach besser schmeckt, als wenn ich das hier im Winter nachkoche.

Das Rezept für die Mais-Karotten-Chowder habe ich aus dem vegetarischen Slowcooker-Kochbuch von Ulrike Westphal Küchenlatein und Gabi Frankemölle Slowcooker. Das Originalrezept ist für den 1,5 l Topf und ich habe die Menge verdoppelt und im 3,5 l Topf zubereitet. Außerdem habe ich Dosenmais verwendet und damit da nicht eine halbe Dose übrig bleibt, habe ich alles in den Slowcooker gegeben. Als Garnitur haben wir noch saure Sahne zugegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mais-Karotten Chowder
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Vegetarisch
Menge: 1 ,5 l Topf

Zutaten

250 Gramm   Karotten, gewürfelt, etwa 0,5 cm Kantenlänge
225 Gramm   Maiskörner, frisch oder TK, alternativ Dosenmais (Katja: Dose á 285 g)
150 Gramm   Kartoffeln, fein gewürfel, etwa 0,5 cm Kantenlänge
1 Essl.   Rapsöl
1     Zwiebel, etwa 80 g, gewürfelt
1 Zehe   Knoblauch, gewürfelt
500 ml   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Ulrike Westphal & Gabriele Frankmölle
  Slowcooker Vegetarisch
  Seite 34
  Erfasst *RK* 24.02.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln und Möhren kurz mitdünsten und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.

2. Maiskörner zugeben und gut umrühren, dabei tauen die TK- Maiskörner schon fast auf. Restliche Zutaten zufüngen und das Gemüse 3-4 Stunden auf HIGH bissfest garen. Ein Teil der Suppe pürieren.

Tipp: Servieren Sie die Suppe mit frisch gebackenem Brot.

Katja: Doppelte Menge in 3,5 l Topf
Katja: Wir haben in jeden Teller noch einen EL saure Sahne gegeben.

=====

Weiter Chowder-Rezepte:

Turkey ChowderTurkey-Chowder Lachschowder aus dem CrockpotLachs-Chowder Kartoffel-Mais-SuppeKartoffel-Mais-Suppe
Blog Widget by LinkWithin