Veggie-Tag: Cremige vegane Polenta mit Pilzen und Spinat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Polenta mit Pilzen und Spinat und Pinienkernen. Sehr lecker.

Das Rezept habe ich via Pinterest bei Bianca Zapatka gefunden.

Ich habe im Gegensatz zum Rezept, die Polenta mit meinem normalen Polentarezept zubereitet und nur das Topping von ihr übernommen. Die Pinienkerne geben dem Topping noch eine ganz besondere Note.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremige Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat
Kategorien: Polenta, Pilze, Spinat, Vegetarisch, Vegan
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H POLENTA
150 Gramm   Polenta
200 ml   Kokosmilch
300 ml   Gemüsebrühe
2-3 Essl.   Hefeflocken oder veganer Parmesan
H PILZ-SPINAT TOPPING
1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
200 Gramm   Pilze, in Scheiben geschnitten
2     Knoblauchzehen, gehackt
1-2 Essl.   Sojasoße
200 Gramm   Spinat, grob gehackt
      Salz
      Pfeffer
1 Spritzer   Limettensaft
2-3 Essl.   Pinienkerne

Quelle

  Foodblog Bianca Zapatka
  Erfasst *RK* 17.07.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Polenta:

1. Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Etwa 1 bis 2 Minuten weiter rühren, um Klumpen zu vermeiden. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren.

2. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Polenta ca. 10 min ausquellen lassen, dabei gelegentlich umrühren. (Sollte die Polenta zu dick werden, etwas mehr Milch und/oder Wasser einrühren).

3. Die Polenta ist fertig, sobald sie schön cremig ist. Optional kann man dann noch Hefeflocken oder veganen Parmesam unterrühren.

Pilz-Spinat-Topping:

1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit den Zwiebeln hinzugeben und ca. 3 min bei hoher Hitze anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

2. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und etwa 30 sek lang mitrösten. Dann mit Sojasoße ablöschen. Die Hitze reduzieren, Spinat hinzugeben und für weitere 1-2 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. mit einem Spritzer Limettensaft abrunden, wenn man mag.

3. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten.

4. Die Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen servieren und sofort verzehren, solange sie noch warm und schön cremig ist.

Katja: Ich habe die Polenta nach meinem normalen Grundrezept mit 300 ml Wasser und 300 ml Milch zubereitet.

=====

Veggie-Tag: LowCarb Gemüsepuffer

Ich esse sehr gerne Puffer aller Art, aber ich muss auf meinen Magen aufpassen und meist stehe ich in der Küche und der Rest isst. Ja, ich könnte alle vorbacken und im Backofen warm halten, aber sowie es nach Essen riecht, sitzt schon alles am Tisch.

Dieses Mal gab es nicht die obligatorischen Kartoffelpuffer mit Apfelmus, sondern LowCarb Gemüsepuffer mit Kräuterquark. Ich habe Zucchini, Möhren, Kohlrabi, Brokkoli und auf Wunsch meiner Tochter noch Dosenmais verwendet. Das war aber mit der Bindung etwas schwierig und auch ein zweites Ei hat nur bedingt geholfen.

Das Originalrezept gibt es bei Schlank mit Verstand.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Low Carb Gemüsepuffer
Kategorien: LowCarb, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Gemüse nach Wahl (Zucchini, Karotten und Kohlrabi)
2     Eier
3 Essl.   Leinsamen, geschrotet
3 Essl.   Mandeln, gemahlen
1 gestr. TL   Flohsamenschalen
      Kokosöl zum Braten
      Salz
      Pfeffer
      Chilipulver
      Kräuter der Provence

Quelle

  schlankmitverstand.com
  Erfasst *RK* 20.06.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Gemüse waschen, ggf. schälen und grob in eine Schale raspeln.

2 TL Salz zu den Gemüseraspeln geben, umrühren und 1/2 Stunde stehen lassen.

Das Wasser abgießen und die Gemüseraspel mit den Händen gut ausdrücken.

Die Eier, die geschroteten Leinsamen, die gemahlene Mandeln, die Flohsamenschalen und die Gewürze zugeben und gut vermengen.

Portionsweise in einer Pfanne in etwas Kokosöl von beiden Seiten knusprig braten. Nicht zu früh wenden, damit sie nicht auseinanderfallen.

Wer mag kann auch etwas geriebenen Parmesan in die Gemüsemischung geben und statt der Leinsamen Chia- oder Hanfsamen verwenden.

Katja: Zucchini, Karotten, Kohlrabi, Brokkoli, Mais
=====

Veggie-Tag: Grünes Shakshuka

In unserer Tageszeitung gab es ein Rezept für ein grünes Shakshuka. Die rote Version hatte ich schon ausprobiert, aber die Eier waren leider fest geworden.

Leider habe ich auch dieses Mal den perfekten Zeitpunkt verpasst und das Eigelb war leider fest geworden.

Beim nächsten Mal werde ich ohne Deckel kochen und die Pfanne eher zu früh als zu spät vom Herd nehmen.

Das grüne Shakshuka ist eine interessante Variante, aber ich bevorzuge die klassische, rote Variante.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Shakshuka
Kategorien: Ei, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

1     Zucchini, klein
1     Aubergine, klein
1     Brokkoli
150 Gramm   Blattspinat oder Pak Choi
150 Gramm   Erbsen
1     Zwiebel, klein, rot
3-4     Eier
2     Lauchzwiebeln
1 Stück   Ingwer, daumengroß
1 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
300 ml   Gemüsebrühe
      Petersilie, frisch gehackt

Quelle

  Main-Spitze vom 12.05.2017
  Erfasst *RK* 13.06.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ingwer schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Ingwer und Zwiebelringe darin glasig dünsten. Kreuzkümmel dazugeben. Dann Zucchini und Aubergine vierteln und in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden, Röschen vom Brokkoli trennen und mit 300 ml Gemüsebrühe in die Pfanne geben.

Auf mittlerer Hitze 5 min köcheln lassen.

Lauchzwiebeln fein schneiden und mit den Erbsen und Spinat dazugeben. Nach weiteren 5 min das Shakshuka mit einem Pfannenwender dritteln und die Eier hineingeben.

Bei geschlossenem Deckel 10 min köcheln lassen, bis die Eier stocken und mit frischer Petersilie servieren.

=====

Veggie-Tag: Spargel-Tomaten-Quiche

Da ja immer noch Spargelzeit ist und bei uns gefühlt an jeder Ecke eine Spargelbude steht, war ich auf der Suche nach einem geeigneten Rezept.

Beim Stöbern in der RKSuite bin ich auf ein Rezept von Spargeltarte mit Cocktailtomaten bei der Cucina Casalinga gestoßen, in der zur Zeit zu meinem Bedauern wenig gebloggt wird.

Die Quiche ist in der Herstellung sehr unkompliziert und schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker.

Ich hatte die Spargelstangen ganz gelassen und sie lagen eher mittig. Beim nächsten Mal würde ich die Stangen eher in Stücke schneiden und sie dann gleichmäßiger verteilen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Tomaten-Quiche
Kategorien: Quiche, Spargel, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 24 Cm

Zutaten

H MÜRBETEIG
200 Gramm   Mehl (Dinkel Typ 630)
1 Essl.   Zucker
      Salz
120 Gramm   Butter
1     Eigelb
H FÜR DIE FÜLLUNG
350 Gramm   Grünen Spargel
10     Cocktailtomaten
150 Gramm   Sauerrahm
150 Gramm   Crème fraîche
3     Eier
1 Essl.   Mehl
      Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette

Quelle

  cucina casaligna dd. 28.05.2015
  Erfasst *RK* 28.05.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Alle Zutaten für den Mürbeteig rasch vermischen und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den grünen Spargel bissfest kochen und auf die Seite stellen.

In einer Schüssel Sauerrahm, Crème fraîche, Eier und Mehl verschlagen und gut salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig ausrollen und mit Rand in die Quicheform geben. Spargel und Tomatenviertel nach Lust und Laune auf dem Boden verteilen und mit der Creme begießen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene in 35-40 Minuten goldbraun backen.
=====

Veggie-Tag: Gnocchi-Auflauf

Dieses Gericht passt eher in die kühlere Jahreszeit. Oder aber an einem ungemütlichen Maitag.

Comfort-Food

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi-Auflauf
Kategorien: Auflauf, Gnocchi, Pilze, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 Pack.   Gnocchi (300 g, Kühlregal)
200 Gramm   Champignons
1 Stange   Lauch
2 Essl.   Öl
1 Dose   Tomaten, stückig (400 g)
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
2 Teel.   Oregano, getrocknet
1 Kugel   Mozzarella (125 g)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2017
  Erfasst *RK* 26.01.2017 von
  T.S.

Zubereitung

Ofenhit: Unter der Käsehaube brutzeln frische Gnocchi und Gemüse.

1. Gnocchi nach Packungsanweisung garen, abtropfen lassen. Champignons putzen und halbieren, Lauch putzen, in dünne Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen.

2. Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Pilze und Lauch in einer heißen Pfanne mit Öl kräftig anbraten, Tomaten zugeben, kräftig mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Oregano würzen. Gnocchi untermischen.

3. Alles in eine Auflaufform (25 x 15 cm) geben, Mozzarella in Stücke zupfen und darüber verteilen. Im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20 Min. überbacken.

* ZUBEREITUNGSZEIT 40 Minuten
* PRO PORTION 22 g E, 24 g F, 56 g KH = 559 kcal (2337 kJ)

=====

Veggie-Tag: Ofenspargel

Es ist wieder die Zeit der Spargelbuden im Hessischen Ried und frischer geht Spargel wirklich nicht mehr. Ich verstehe gar nicht, dass die Supermärkte in der Region eingeflogenen Spargel überhaupt noch im Angebot haben.

Ich habe bisher den Spargel oft in Alufolie im Ofen zubereitet und habe jetzt mal eine Version im Bratschlauch ausprobiert. Auch sehr lecker und volles Spargelaroma. Bei uns gab es Salzkartoffeln dazu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ofenspargel
Kategorien: Gemüse, Spargel
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm Spargel
1 Bratschlauch
100 ml Gemüsebrühe
Salz
Zucker
1/2 Bio-Zitrone
1 Essl. Butter
1/2 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe

Quelle

Essen & Trinken, Für jeden Tag 5/2010
Erfasst *RK* 30.04.2019 von
Katja Brenner

Zubereitung

1. Spargel schälen und die trockenen Enden abschneiden. Den Bratschlauch nach Packungsanweisung auf einer Seite zubinden. Spargel hineinlegen. Zum Befüllen mit dem geschlossenen Ende nach unten in einen kleinen Topf stellen.

2. Die Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale mit einem Sparschäler sehr dünn abschälen. Von der Zitrone 2 Scheiben abschneiden.

3. Gemüsebrühe mit Salz und Zucker würzen und in den Bratschlauch gießen. Zitronenscheiben und Butter zugeben und den Bratschlauch verschließen. Den gefüllten und verschlossenen Bratschlauch auf ein Backblech legen und mit einem scharfen Messer an der Oberfläche einmal einstechen. Im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) im unteren Drittel 20-25 Min. garen.

4. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch und Zitronenschale ebenfalls fein hacken und mit der Petersilie mischen.

5. Bratschlauch vorsichtig aufschneiden und den Spargel mit der Petersilienmischung bestreut servieren. Dazu passen neue Kartoffeln.

=====

Veggie-Tag: Börek mit Spinat und Feta

Dieses Rezept fällt mal wieder unter die Kategorie, was die lieben Kindlein auswärts so essen. Meine Tochter hat bei einer Freundin Börek gegessen und fand es sehr lecker, wobei die FreundinMutter den Teig selbst gemacht hat. Mein Börek hat ihr zwar gut geschmeckt, aber das der FreundinMutter war anders. Ob es jetzt am Fertigteig gelegen hat oder an der Spinatzubereitung, konnte sie mir nicht so genau sagen.

Das Rezept habe ich in der Suite gefunden – ursprünglich stammt es aus dem Blog Chili und Ciabatta von Petra.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Börek mit Spinat und Feta
Kategorien: Gebäck, Pastete, Gemüse, Käse, Türkei
Menge: 8 Stück

Zutaten

      Butter; für die Form
300 Gramm   Strudel, Filo-oder Yufkateig (hier 7 Blätter
      — 46×35 cm)
H FÜLLUNG
1/2 Essl.   Olivenöl
1 mittl.   Zwiebel; gehackt
1     Knoblauchzehe; gehackt
300 Gramm   TK-Blattspinat
200 Gramm   Feta; Schafskäse
H ZUM BESTREICHEN
100 Gramm   Joghurt (P: mein sahniger)
100 Gramm   Milch
1     Ei
4 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Schwarzkümmel; zum Bestreuen

Quelle

  aus diversen Quellen zusammengeschustert
  Erfasst *RK* 11.10.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Form (P: rechteckige Auflaufform, etwa 30×18 cm) buttern. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

1/2 El Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, die Zwiebel darin anschwitzen, dann den Knoblauch zugeben und einige Minuten mitschmoren. Den Spinat zugeben, salzen und zugedeckt in etwa 10-15 Minuten auftauen lassen. Spinat in ein Sieb geben und abtropfen lassen (ergab bei mir 250 g Spinatmasse).

Joghurt, Milch, Ei und Olivenöl gut verschlagen, leicht salzen.

Die Teigblätter ausrollen und auf ein feuchtes Küchenpapier legen. Teigblätter quer halbieren.

Das erste Blatt leicht faltig in die Form legen, mit knapp 2 El der Sauce beträufeln. Das zweite Blatt darauflegen, wieder beträufeln. Das dritte Blatt hineinlegen, darauf die Hälfte des Spinats verteilen und die Hälfte des Fetas darüberkrümeln, etwas pfeffern. Nun wieder 3 Blätter Teig mit jeweils Sauce darauf schichten, dann die zweite Hälfte Spinat und Feta. Mit 5 Blättern Teig/Sauce abschließen (restlichen Teig anderweitig verwerten). Den Auflauf mit einem scharfen Messer in 8 Stücke schneiden, mit etwas Schwarzkümmel bestreuen. Die Form in den Backofen schieben und 45 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun und knusprig ist.

Anmerkung Petra: Würzige Pastete, schön knusprig! Bei uns gab’s einen grünen Salat dazu. Reste schmecken auch kalt gut.

*Ich hatte 1 1/2 Eier verwendet, aber am Schluss noch etwas Sauce übrig, 1 Ei sollte also reichen.

: Blog: 28.03.2019

=====

Veggie-Tag: Kichererbsensalat mit Tomate und Gurke

Ich bin weiterhin auf der Suche nach vegetarischen Low Carb Rezepten und bin lowcarbrezepte.org auf diesen leckeren Kichererbsensalat mit Tomate und Gurke gestoßen.

Der Salat schmeckt leicht und sommerlich und es hat ihn sicher nicht zum letzten Mal gegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Salat mit Tomaten und Gurke
Kategorien: Salat, Low Carb
Menge: 1 Person

Zutaten

100 Gramm   Tomaten
50 Gramm   Kichererbsen
60 Gramm   Gurke
10 Gramm   Frühlingszwiebel
1 Essl.   Olivenöl
      Meersalz
      Pfeffer

Quelle

  lowcarbrezepte.org
  Erfasst *RK* 17.02.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Tomaten waschen und in Stücke schneiden · Kichererbsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen, dann abtropfen lassen · Gurke waschen und in Stücke schneiden · Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden.

Tomaten, Kichererbsen, Gurke und Frühlingszwiebel in eine Salatschüssel geben · Olivenöl dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen · Salat durchrühren und in eine Schüssel füllen.

: https://www.lowcarbrezepte.org/rezepte/kichererbsen-salat-mit-tomaten-und-gurke.html

=====

Veggie-Tag: Kichererbsen-Curry (Alnatura)

Heute gibt es ein leckeres Kichererbsen-Curry mit einem meiner Lieblingsgemüsen: Fenchel.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Curry (Alnatura)
Kategorien: Hülsenfrüchte, Curry, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

3     Paprika, rot
1     Fenchelknolle
1/2 Bund   Frühlingszwiebeln
1 Dose   Kichererbsen (Abtropfgewicht 340 g)
2 Essl.   Alnatura Rapsöl
1 Essl.   Currypaste, grün
200 ml   Kokosmilch
200 ml   Alnatura Gemüsebrühe
      Meersalz
1/2     Limette; den Saft
      Frisches Koriandergrün

Quelle

  Alnatura Küche vital
  Erfasst *RK* 19.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Paprika und Fenchel in feine Streifen, Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden.

2. Paprika, Fenchel, Zwiebeln und Kichererbsen in Rapsöl anbraten. Currypaste unterrühren, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und 10 min köcheln lassen.

3. Curry mit Limettensaft und Meersalz abschmecken. Mit frisch gehacktem Koriander servieren.

Dazu passt Basmatireis.

=====

Veggie-Tag: Penne mit Paprika-Sauce

Im Kühlschrank waren noch Paprika, die als Rohkost verschmäht wurden. Im Internet wurde ich bei Essen&Trinken schnell fündig und alle anderen Zutaten waren sogar im Vorrat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Paprika-Sauce
Kategorien: Nudeln, Paprika, Vegetarisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
1     Getrocknete kleine Chilischote
1     Rote Paprikaschote
2 Essl.   Olivenöl
250 Gramm   Pizzatomaten
1 Essl.   Rosinen
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
2 Messersp.   Zimtpulver
2 Stiele   Basilikum
180 Gramm   Vollkorn-Penne
4 Essl.   Geraspelter ital. Hartkäse

Quelle

  Essen&Trinken für jeden Tag 08/2010
  Erfasst *RK* 24.01.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein würfeln. 1 getrocknete kleine Chilischote hacken. 1 rote Paprikaschote putzen und in kleine Würfel schneiden.

2. Zwiebeln, Knoblauch und Chili in 2 EL heißem Olivenöl 2 Min. dünsten. Paprikawürfel zugeben und 3 Min. mitdünsten. 250 g Pizzatomaten und 1 EL Rosinen zugeben und 5 Min. kochen. Sauce mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1-2 Msp. Zimtpulver und 2 EL grob gezupften Basilikumblättern würzen.

3. 180 g Vollkorn-Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Nudeln abgießen und tropfnass mit der Paprikasauce mischen. Mit 4 EL geraspeltem ital. Hartkäse bestreut servieren.

Zeit: Arbeitszeit: 30 Min.
Nährwert: Pro Portion 525 kcal, Kohlenhydrate: 69 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 17 g

=====

Blog Widget by LinkWithin