Espresso-Müsli

In meinem näheren Umfeld wurde ein Testpaket bei ‚my müsli‘ bestellt und es war auch Espresso-Müsli dabei, dass geschmacklich in der Testfamilie nicht gut ankam und das dann bei mir gelandet ist.

Mir hat es recht gut geschmeckt, aber es war für meinen Geschmack zu süß. Die Müslis gibt es jetzt auch im Dorfsupermarkt und ich bin mal gespannt, wie die dort so laufen, denn mit 7,90 Euro für 575 g sind sie eher im oberen Preissegment zu finden.

Mir hat eine Zutat auf der Liste der Inhaltsstoffe so gut gefallen, dass sie ich heute hier zeigen möchte. Und ich bin mir sicher, diese Zutat sollte viel weiter oben stehen.

Veggie-Tag: Frische Belugalinsensuppe (Fertiggericht)

Ich bekomme zwei Kronen im Backzahnbereich. Zwischen der Vorbehandlung und dem Einsatz der Kronen liegen 14 Tage, die mit Hilfe eines Provisoriums überbrückt werden müssen. Laut Zahnarzt kann ich ganz normal essen – ich soll nur keine Nüsse damit knacken.

Was soll ich sagen, den ersten Tag habe ich so gut wie gar nichts mehr gegessen, weil es einfach weh getan hat. Ich hatte noch eine Vorstandssitzung in einer Kneipe und da habe ich mich mit lauwarmen, stillen Wasser gerettet. Am nächsten Tag war ich dann auch noch vorsichtig und habe mich abends an ein bißchen Sushi gewagt und beim Reis essen ist das Provisorium rausgefallen. Am nächsten Abend wurde es dann wieder eingesetzt, aber ich traue dem Frieden nicht. Deshalb ernähre ich mich hauptsächlich von Müsli und Suppen.

Das nehme ich zum Anlaß heute mal eine gekaufte Suppe vorzustellen. Unser Dorfsupermarkt führt seit einiger Zeit die Bio-Suppen von Roggenkamp-Organics. Außer der Belugalinsensuppe gibt es dort noch eine Karottensuppe mit Koriander und eine Kartoffelsuppe mit Kardamom. (Die Tomatensuppe, die Kürbis-Mais-Suppe und die Marokkanische Linsensuppe habe ich noch nicht gesehen.) Der 500ml-Becher kostet regulär 3,99 Euro.

Zutaten: Gemüsefond (Wasser, Karotten, Sellerie, Lauch, Zwiebeln), Belugalinsen (23,9%), Sahne, Meersalz, grüne Currypaste, Cashmir-Curry (0,6%).

Leider ist es mir nicht gelungen, die Suppe ansprechend zu fotografieren, aber sie hat sehr lecker geschmeckt. Die Linsen waren auch gar nicht verkocht. Wenn jemand, der ohne Tüten kocht, diese Suppe nachbauen könnte, dann würde ich mich über das Rezept sehr freuen.

Lieblingsfrischkäse, die Zweite: Monte Ziego

Wurst kommt bei mir recht selten aufs Brot. Es gibt Phasen, da bereite ich mir vegetarische Brotaufstrich zu, wie zB. Knoblauch-Kräuter-Aufstrich, Ruccola-Tomaten-Aufstrich oder Almogrote. Oder ich kaufe mir einen Aufstrich von Zwergenwiese – am liebsten den 4-Pfeffer-Streich.

Monte Ziego

Und dann habe ich wieder eine Käsephase. Entweder kaufe ich mir ein Stück Biokäse am Stück. Oder es gibt einen Frischkäse. Lange Zeit war der Frischkäse von Hof Butendiek mein Favorit, den ich aber leider zur Zeit hier nicht bekomme.

Dafür habe ich jetzt einen neuen Favoriten: Ziegenfrischkäse in Knoblauch und Öl von Monte Ziego. Der Käse ist sehr lecker. Ich hatte letzte Woche ein Frage zum Produkt, die mir innerhalb von zwei Stunden per Mail beantwortet wurde. Im Behälter sind 155 g Käse und er kostet 2,99 Euro.

Beta Sweet

Zur Zeit gibt es bei meinem Bio-Bauern auch Beta Sweet. Bisher hatte ich diese immer nur in anderen Blogs oder in Zeitschriften gesehen.

Der erste Geschmackstest war gleich nach dem Einkaufen. Da die Beta Sweet aber eine Zeit im Kofferraum und kalt waren, konnte ich nichts feststellen.
Der zweite Geschmackstest war dann zuhause. Die Beta Sweet schmeckt etwas süßer als eine normale Möhre und hat ein interessantes Aussehen.
Nähere Informationen gibt es hier.

Sushi-Versuch

Mein siebenjähriger Sohn hat in irgendeiner seiner Lieblingssendungen mal gesehen, wie Sushi gegessen wurde. Er hat dann dauernd gefragt, wann wir mal Sushi essen können.

In unserem Supermarkt gibt es regelmäßig abgepacktes Sushi und Freunde von uns essen das recht oft.

Nachdem dann auch Jutta so mutig war und sich solch ein Sushi gekauft hat stand fest, das wir das auch mal machen werden.

Meine Kinder waren in den Ferien beim Einkaufen dabei. Die Truhe war frisch gefüllt und wir haben beschlossen ein kleines Päckchen (190g/ 4.99 Euro) mitzunehmen.

Zusätzlich zum Sushi waren noch Sojasoße, Ingwerstreifen und Wasabi eingepackt. Mein Sohn hat das große Stück mit dem Lachs probiert und es sofort für eklig erklärt. Ich habe dann mal gefragt, ob er das genauer beschreiben kann, aber irgendwie war das alles nicht lecker.
Meine zweijährige Tochter ist (noch) aufgeschlossener und sie hat es probiert und ohne Murren gegessen; sie ist nur an den Stäbchen verzweifelt. Letztendlich habe ich alles andere gegessen. Ich fand es lecker. Nur als ich die Wasabipaste gegessen habe, habe ich den Eindruck gehabt, dass sich meine Schädeldecke anhebt.
(Und die Zutatenliste und die E-Nummern habe ich mir heute mal nicht angesehen.)

yumyum

Eigentlich bin ich ja kein Freund von Fertiggerichten. Die YumYum Suppen gab es vor Kurzem im Angebot und da sind mal zwei verschiedene Päckchen in meinen Wagen gewandert.

Heute – es waren 17 grad und es hat den ganzen Tag geregnet und ich hatte Halsschmerzen – hat mir die Suppe gut getan.

Geburtstagskuchen, die erste

Am Dienstag wurde mein Großer eingeschult und am Sonntag hat er Geburtstag. Letztes Jahr hat er einen Spiderman-Geburtstagskuchen bekommen. Dieses Jahr sind die ‚3 ???‘ sehr aktuell und wenn das Wetter mitspielt wird die Feier auch unter diesem Motto laufen. Jetzt bin ich ja nicht so die Tortenbäckerin wie Schnuppschnüss, also wird das wieder eine Herausforderung.

Mädchenmüttern wird ja jetzt vom Dr. aus Bielefeld geholfen.

Nochmal essen mit Kindern

Buchstabensuppe ist ja bei Kindern immer der Hit, wenn man nichts dagegen hat, wenn die Buchstaben quer über den Tisch getauscht werden.

Bei uns ist zur Zeit dies der Hit.

Mein Sohn ist ein großer Spongebobfan und kennt die Folgen teilweise schon auswendig.

Zu seiner großen Freude sind die wichtigsten Freunde aus Bikini Bottum dabei.

Neue Schokolade: Lindt Excellence Café Arabica

Seit Dienstag gibt es die neue Vegetarisch Fit!. In jeder Ausgabe gibt es eine Rubrik ’news produkte‘, aufgeteilt nach Naturkostladen, Reformhaus und Supermarkt. Dort werden u.a. drei neue Schokoladensorten von Lindt vorgestellt: Café Arabica, Zimt&Koriander und Minze Intense.
Die Schokolade schmeckt schon sehr gut und ich mag feinherbe Schokolade sehr gerne, aber vom Café schmeckt man leider nicht viel.
Im Online-Shop habe ich auch eine Excellence Chili gesehen, aber die ist mir bisher noch nirgends begegenet.

Neu von Ritter Sport: Espresso-Crunch

Eigentlich liebe ich ja dunkle Schokolade oder auch die Sauerkirsch-Chili-Schokolade von Lindt, die es zur Zeit nicht gibt. Heute habe ich beim Einkaufen eine neue Sorte von Ritter Sport entdeckt: Espresso-Crunch. Als Kaffeejunkie hatte ich keine Chance, als diese Schoki mit nach Hause zu nehmen. Es gab sie dann als Begleitung zum Nachmittagsespresso. Sie ist innen sehr crunchig und der Kaffeegeschmack kommt schön durch. Oft kann man den Geschmack ja nur erahnen.
Espresso-Crunch wird als ‚limitiert‘ verkauft, aber solange es sie in unserem Supermarkt gibt, werde ich sie mir kaufen.

Was auf dem Bild leider nicht zu sehen ist: meine Kamera hat gezickt und die Schokolade fing an zu schmelzen. Bis ich die Fotos gemacht hatte, war sie so weich, dass beim wegnehmen die mittleren beiden Stücke in den Espresso gefallen sind. Der Lacher meines Mannes war mit sicher, aber auch Espresso mit geschmolzener Espresso-Crunch Schokolade ist einen Versuch wert. 🙂

Blog Widget by LinkWithin