Archiv der Kategorie ‘Lunchbox‘

Veggie-Tag: Penne mit Spinat und Parmesan

Donnerstag, den 19. September 2013

In den Sommerferien habe ich mal wieder den Vorratskeller aufgeräumt und dabei Abgelaufenes mit in die Küche genommen. Da der Tiefkühler dringend abgetaut werden muss, bin ich gerade dabei daraus einiges zu verbrauchen.

Bei dieser Gelegenheit stieß ich im Tiefkühler auf ein angefangenes Päckchen TK-Blattspinat. Daraus wurden Penne mit Spinat und Parmesan. Da im Päckchen noch mehr war, als im Rezept angegeben, habe ich die Menge angepasst und ein Teil kam am nächsten Tag in die Lunchbox.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Penne mit Spinat & Parmesan
Kategorien: Nudeln, Spinat, Vegetarisch, Lunchbox
Menge: 1 Person

Zutaten

250 Gramm   Blattspinat
1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
75 Gramm   Nudeln (z.B. Penne)
      Salz
1/2 Teel.   Öl (3 g)
      Grober Pfeffer (z.B. bunter)
      Geriebene Muskatnuss
1 Teel.   Mehl (5 g)
5-7 Essl.   Fettarme Milch (75 ml)
5 Gramm   Parmesan-Käse

Quelle

  Kochen und Genießen online, Pasta e basta -
  Nudel-Special: Klassiker
  Erfasst *RK* 16.07.2005 von
  C.K.

Zubereitung

Spinat putzen, waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in Spalten, Knoblauch in Scheiben schneiden. Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten bissfest garen.

Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mehl darüber stäuben und kurz mit anschwitzen. Milch einrühren und aufkochen. Spinat abschmecken.

Nudeln abgießen und sofort mit dem Spinat mischen. Käse direkt darüber hobeln oder reiben.

Tipps:

- Für die Nudelsoße können Sie anstelle von frischem auch ca. 150 g tiefgefrorenen Blattspinat nehmen.

- Parmesan-Käse eignet sich prima für die leichte Küche. Der italienische Hartkäse mit ca. 32 % Fett i. Tr. lässt sich hervorragend sehr fein reiben. Schon geringe Mengen genügen, um Speisen würzig zu verfeinern.

Zubereitungszeit: 25 Min.

Pro Portion ca.:

360 kcal/1.510 kJ, 18 g Eiweiß, 8 g Fett, 51 g Kohlenhydrate

=====

Veggie-Tag: Zucchini-Muffins mit Parmesan und Olivenöl

Donnerstag, den 29. August 2013

Nachdem schon der Cake mit den getrockneten Tomaten so lecker war, habe ich nach einem ähnlich leckeren Rezept gesucht und bin bei Coconut&Vanilla fündig geworden.

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es (nachgebackene) Zucchinimuffins mit Parmesan und Olivenöl.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zucchinimuffins mit Parmesan und Olivenöl
Kategorien: Muffins, Pikant
Menge: 12 Stück

Zutaten

1     Knoblauchzehe, fein gehackt
300-400 Gramm   Zucchini, grob geraspelt
100 Gramm   Parmesan, grob geraspelt
3     Eier
100 Gramm   Crème fraîche
100 ml   Olivenöl
200 Gramm   Dinkelmehl (z.B. Type 1050)
15 Gramm   Backpulver (1 Päckchen)
1 Teel.   Meersalz oder 1,5 - 2 TL Kräutersalz
      Pfeffer

Quelle

  Blog: Coconut & Vanilla, dd. 31.07.2013
  Erfasst *RK* 01.08.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Ofen auf 150° C (Umluft; E-Herd: 175° C) vorheizen.

Eier, Crème fraîche und Olivenöl cremig verrühren. Mehl, Backpulver und Salz unterrühren. Kräftig mit Pfeffer würzen. Knoblauch, Zucchini und Parmesan unterheben.

Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken und den Teig auf die Förmchen verteilen. Die Muffins ca. 35 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.

Alternativ kann der Kuchen auch in einer Kastenform gebacken werden. Dann den Kuchen 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!).

Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

: Blog: http://coconutandvanilla.com/de/2013/07/31/ zucchinimuffinsmit-parmesan-und-olivenoel_zucchini-muffins-withparmesan-and-oliveoil/

=====

Veggie-Tag: Nachgebacken: Cake mit getrockneten Tomaten

Donnerstag, den 11. Juli 2013

Bereits im März hat Foto&Fornelli diesen leckeren Cake verbloggt und seit dem war er auf meiner Nachkochliste. Gestern ergab sich eine Gelegenheit. Ich hatte ja schon erwartet, dass der Kuchen lecker schmeckt - wie alle Gerichte die Alex verbloggt.

Der Cake eignet sich auch gut zum Mitnehmen. Picknick, Biergarten, Lunchbox…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cake mit getrockneten Tomaten
Kategorien: Kuchen
Menge: 1 Kastenform

Zutaten

180 Gramm   Mehl
3     Eier
100 ml   Fettarme Milch
100 ml   Olivenöl
100 Gramm   Geriebener Emmentaler
180 Gramm   Eingelegte getrocknete Tomaten, gut abgetropft
50 Gramm   Kapern (können auch weggelassen werden)
2 Handvoll   Gehackte Basilikumblätter (oder 2 EL TK-Ware)
1 Pack.   Backpulver
      Salz und Pfeffer

Quelle

  Blog: Foto e Fornelli, dd. 02.03.2013
  Erfasst *RK* 02.03.2013 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die gut abgetropften Tomaten klein würfeln.

Die Kastenform einbuttern und bemehlen.

In einer großen Schüssel die Eier mit Öl und Milch gut verquirlen.

Dann Mehl, Backpulver, Emmentaler, Tomaten, Kapern und Basilikum hinzufügen. Salzen und pfeffern und alles vorsichtig vermengen.

Den Teig in die Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C cca. 50 Minuten backen.

Den Cake gut auskühlen lassen, bevor man ihn aus der Form nimmt.

Quelle: Cakes dolci e salati, I. Chovancova, Guido Tommasi Editore

: http://fotoefornelli.com/de/2013/03/cake-ai-pomodori-secchi/

=====

Lunchbox mit Feldsalat und Forelle

Dienstag, den 12. März 2013

Zur Zeit sind die Blattsalate etwas zu klein, als das sie für drei Lunchboxen reichen. Deshalb gibt es einmal in der Woche eine Box mit Feldsalat.

Dieses Mal mit Räucherforelle auf einem Bett von gebratenen Schinkenwürfeln und Kartoffeln.

Weitere Lunchboxen gibt es hier im Blog unter der Kategorie Lunchbox. Darunter findet man auch Gerichte, deren Überbleibsel dann am nächsten Tag noch in der Lunchbox schmecken.

Veggie-Tag: Gnocchi auf Kürbis-Curry

Donnerstag, den 1. November 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Gnocchi auf Kürbis-Curry. Ich habe allerdings gekaufte Gnocchi verwendet. (Reste schmecken auch kalt in der Lunchbox).

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gnocchi auf Kürbis-Curry
Kategorien: Nudeln, Kartoffeln, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FÜR DIE GNOCCHI
350 Gramm   Kartoffeln (mehlig kochend)
100 Gramm   Mehl
25 Gramm   Parmesan (gerieben)
1     Ei
50 Gramm   Butter
      Salz
      Pfeffer
      Muskat
H FÜR DAS KÜRBIS-CURRY
100 Gramm   Kürbis
1/2     Zucchini
1     Schalotte
2     Paprikahälften (rot und gelb)
1     Knoblauchzehe
20 Gramm   Ingwer
      Butter
      Olivenöl
      Basilikumessig
      Zucker
      Curry
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Biomomente Rezept vom 04.09.2008
  von BIOSpitzenkoch Rainer Hensen
  Erfasst *RK* 07.09.2008 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Für die Gnocchi die Kartoffeln unter fließendem Wasser waschen, auf ein Backblech geben und im Ofen etwa 1 Stunde auf mittlerer Temperaturstufe bei Umlufthitze garen. Kartoffeln anschließend pellen und durch ein dünnes Sieb in eine Schüssel streichen.

Parmesan, Mehl, Ei, Salz, Pfeffer und Muskat zur Kartoffelmasse geben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Aus dem Kartoffelteig runde, etwa 1,5 cm breite Gnocchi formen.

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Gnocchi darin blanchieren. Gnocchi anschließend unter kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Für das Kürbis-Curry die Schalotte häuten und in feine Stifte schneiden. Ingwer und Knoblauch häuten und zerkleinern.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotte, Ingwer und Knoblauch darin anschwitzen (Katja: ich schwitze den Curry immer schon hier mit an). Kürbis, Zucchini und Paprika waschen, schälen, in Stifte schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und Basilikumessig abschmecken.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Gnocchi kurz darin schwenken. Das Kürbis-Curry mittig auf zwei Teller verteilen und die Gnocchi hierauf anrichten.

Zeit für die Zubereitung: etwa 70 Minuten

Preis pro Person: rund 3 Euro

Tipp:

Bei Biobauern ist vor allem der Hokkaido-Kürbis sehr beliebt, da er bei Fruchtfolge-Bewirtschaftung sehr gut mit Getreide harmoniert. Darüber hinaus deckt das Rankengewächs Böden gut ab und verhindert das Abspülen nährstoffreicher Erde.

=====

Veggie-Tag: Bulgursalat mit Kichererbsen

Donnerstag, den 6. September 2012

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es einen Bulgursalat mit Kichererbsen. Bisher habe ich den Bulgur immer auf dem Herd zubereitet und da ist er auch schnell mal verkocht.
Bei diesem Rezept wird der Bulgur mit heißer Gemüsebrühe übergossen und zieht in der Schüssel. So behält der Bulgur seinen Biss.

Passt auch gut in die Lunchbox.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bulgursalat mit Kichererbsen
Kategorien: Salat, Bulgur, Hülsenfrüchte, Vegetarisch, Türkei
Menge: 4 Personen

Zutaten

200 Gramm   Bulgur
400 ml   Gemüsebrühe
1 Essl.   Sambal Olek (Nach Belieben)
1 Teel.   Kreuzkümmel
      Salz, Pfeffer
1 Dose   Kichererbsen
2     Rote Paprika
1/2     Salatgurke
5     Tomaten
1 Bund   Glatte Petersilie
1/2 Bund   Basilikum
1/2     Zitrone; den Saft
4 Essl.   Olivenöl

Quelle

  Schrot&Korn April 2012
  Erfasst *RK* 02.04.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Bulgur in eine Schüssel geben. Gemüsebrühe kochen und mit dem Bulgur verrühren. Sambal Olek, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer zufügen und den Bulgur unter gelegentlichem Umrühren quellen lassen.

Kichererbsen auf einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Paprika, Gurke, Tomaten und Kräuter waschen und trocknen, Kräuter trocken schleudern, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Das gesamte Gemüse in Würfel schneiden und mit den Kichererbsen und den gehackten Kräutern unter den Bulgur mischen.

Bulgursalat mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen, evtl. direkt vor dem Servieren nochmals abschmecken und nach Belieben mit frischen Kräutern bestreuen.

: Zubereitung: 40 Min.
: Pro Portion: 390 kcal;15 g F,11 g E,53 g KH

=====

Riesenbohnen in Tomatensoße

Freitag, den 24. August 2012

Das dritte Gericht, dass ich mit den Tomaten zubereitet habe, sind Riesenbohnen in Tomatensoße nach einem Rezept aus einer Vegetarisch fit!.

Ich habe die Bohnen lauwarm mit Pittabrot gegessen. Die zweite Häfte kam am nächsten Tag in die Lunchbox und hat auch kalt geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Riesenbohnen in Tomatensoße
Kategorien: Vorspeise, Hülsenfrüchte, Tomaten, Vegetarisch, Lunchbox
Menge: 4 Personen

Zutaten

2     Zwiebeln, mittelgroß
4 Essl.   Olivenöl
4     Knoblauchzehen
800 Gramm   Riesenbohnen, Wachsbohnen oder andere weiße Bohnen
800 Gramm   Pizzatomaten a. d. Dose (Katja: 800 g frische Tomaten)
1 Teel.   Oregano, getrocknet oder
2 Teel.   Oregano, frisch, gehackt
1 Teel.   Dill, getrocknet oder
2 Teel.   Dill, frisch, gehackt
2 Teel.   Thymian, getrocknet oder
1 Bund   Thymian, frisch
1 Essl.   Honig
2 Teel.   Rotweinessig
      Meersalz
      Pfeffer a.d.M
      Getoastetes Pittabrot

Quelle

  vegetarisch fit! 09/2007, Seite 42
  Erfasst *RK* 08.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Zwiebeln abziehen, in Scheiben schneiden und in heißem Olivenöl glasig dünsten. Knoblauch abziehen. Bohnen abtropfen lassen. Beides mit den Tomaten zugeben und mit Kräutern, Honig, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Topfinhalt zum Köcheln bringen und ca. 1 Std. sanft garen. Das Gericht sollte zum Schluss nicht suppenartig, sondern sämig und dick sein. Warm oder kalt mit getoastetem Pittabrot servieren.

=====

Lunchbox - asiatisch angehaucht

Mittwoch, den 8. August 2012

Ich höre im Bekanntenkreis öfter mal, dass das Essen in der Kantine nicht schmeckt, dass dann zum Systemgastronomen gegangen wird oder zu anderen Schnellimbissen. Mein Einwand, man könnte sich ja was mitnehmen, wird dann mit Ausflüchten abgewiesen oder das Essen in der Kantine ist dann doch nicht so schlecht.

Mein Mann nimmt mehrmals in der Woche das Essen von zuhause mit. In der Lunchbox ist dann immer Salat mit einem ‘Extra’.
Gut, unsere Situation ist ja so, dass ich jeden Mittag zuhause koche und da bleiben leicht mal Reste, die man dann weiterverarbeiten kann. Aber selbst, wenn nur am Wochenende Reste bleiben, kann man daraus doch immerhin eine Mahlzeit fürs Büro zaubern.

An die Bento-Box Gerichte von Foodfreak komme ich nicht heran, aber ich möchte zeigen, dass das gar nicht so aufwändig ist, eine leckere Lunchbox zu füllen. Oft kann man auch Reste aus dem Kühlschrank weiterverarbeiten.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Lunchbox asiatisch
Kategorien: Lunchbox, Single, Reis, Huhn, Gemüse
Menge: 1 Person

Zutaten

      Salat nach Wunsch
H ASIATISCH
50 Gramm   Basmati-Reis
100-150 Gramm   Hühnerbrust, gewürfelt
1 Handvoll   Bambussprossen
1 Handvoll   Ananas in Stücken
1     Karotte, in dünne Scheiben geschnitte
1/2     Spitzpaprika, in Würfel geschnitten
1     Zwiebel, geachtelt
1 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
      Curry nach Belieben

Quelle

  selbst
  Erfasst *RK* 08.08.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Reis nach Packungsbeilage zubereiten.

Die Hühnerwürfel in Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und Zwiebel, Karotte und Paprika in der Pfanne anbraten. Die Bambussprossen und die Ananas zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

Hühnerwürfel und Reis gut untermischen. Abschmecken und nach Belieben würzen.

=====

Blog Widget by LinkWithin