Veggie-Tag: LowCarb Gemüsepuffer

Ich esse sehr gerne Puffer aller Art, aber ich muss auf meinen Magen aufpassen und meist stehe ich in der Küche und der Rest isst. Ja, ich könnte alle vorbacken und im Backofen warm halten, aber sowie es nach Essen riecht, sitzt schon alles am Tisch.

Dieses Mal gab es nicht die obligatorischen Kartoffelpuffer mit Apfelmus, sondern LowCarb Gemüsepuffer mit Kräuterquark. Ich habe Zucchini, Möhren, Kohlrabi, Brokkoli und auf Wunsch meiner Tochter noch Dosenmais verwendet. Das war aber mit der Bindung etwas schwierig und auch ein zweites Ei hat nur bedingt geholfen.

Das Originalrezept gibt es bei Schlank mit Verstand.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Low Carb Gemüsepuffer
Kategorien: LowCarb, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Gemüse nach Wahl (Zucchini, Karotten und Kohlrabi)
2     Eier
3 Essl.   Leinsamen, geschrotet
3 Essl.   Mandeln, gemahlen
1 gestr. TL   Flohsamenschalen
      Kokosöl zum Braten
      Salz
      Pfeffer
      Chilipulver
      Kräuter der Provence

Quelle

  schlankmitverstand.com
  Erfasst *RK* 20.06.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Gemüse waschen, ggf. schälen und grob in eine Schale raspeln.

2 TL Salz zu den Gemüseraspeln geben, umrühren und 1/2 Stunde stehen lassen.

Das Wasser abgießen und die Gemüseraspel mit den Händen gut ausdrücken.

Die Eier, die geschroteten Leinsamen, die gemahlene Mandeln, die Flohsamenschalen und die Gewürze zugeben und gut vermengen.

Portionsweise in einer Pfanne in etwas Kokosöl von beiden Seiten knusprig braten. Nicht zu früh wenden, damit sie nicht auseinanderfallen.

Wer mag kann auch etwas geriebenen Parmesan in die Gemüsemischung geben und statt der Leinsamen Chia- oder Hanfsamen verwenden.

Katja: Zucchini, Karotten, Kohlrabi, Brokkoli, Mais
=====

Veggie-Tag: LowCarb Blumenkohlpuffer

Auf meiner Suche nach vegetarischen LowCarb Rezepten habe ich diese LowCarb Blumenkohlpuffer gefunden.

Ich bin zur Zeit noch weit entfernt Pizzaböden oder Reis aus geschreddertem Blumenkohl zu verarbeiten. Aber bei diesen Puffern habe ich mal einen Versuch gestartet und sie waren sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Low Carb Blumenkohlpuffer
Kategorien: LowCarb, Vegetarisch, Blumenkohl
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Blumenkohl, frisch
4     Eier
200 Gramm   Frischkäse oder Quark / Topfen
200 Gramm   Joghurt
3 Essl.   Flohsamenschalen
      Schnittlauch, frisch oder tiefgekühlt
1 groß.   Oder 2 kleine Knoblauchzehen
  Etwas   Öl

Quelle

  Fitshapery
  Erfasst *RK* 24.03.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. ) Den Blumenkohl mit dem Messer oder in einer geeigneten Küchenmaschine sehr gut zerkleinern. Am besten so stark, dass er zumindest so klein ist wie Reiskörner. Danach in eine Schüssel geben.

2. ) Die Knoblauchzehe dazu pressen und anschließend die Eier, die Flohsamenschalen und den Frischkäse hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch kräftig würzen, alles gut durchrühren und 10 Minuten quellen lassen. Wenn der Teig noch zu flüssig ist, einfach noch einen EL Flohsamenschalen hinzufügen und nochmal quellen lassen.

3. ) In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Den Teig nochmal durchrühren und mithilfe eines Löffels die ersten zwei bis drei Blumenkohlpuffer hineinsetzen. Bei mittlerer Temperatur braten bis sie schön goldbraun sind. Danach umdrehen und das Ganze wiederholen.

4. ) Aus dem Joghurt, dem Schnittlauch und etwas Knoblauch einen Dip anrühren. Diesen mit Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit den Puffern servieren.

=====

Veggie-Tag: Kichererbsensalat mit Tomate und Gurke

Ich bin weiterhin auf der Suche nach vegetarischen Low Carb Rezepten und bin lowcarbrezepte.org auf diesen leckeren Kichererbsensalat mit Tomate und Gurke gestoßen.

Der Salat schmeckt leicht und sommerlich und es hat ihn sicher nicht zum letzten Mal gegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kichererbsen-Salat mit Tomaten und Gurke
Kategorien: Salat, Low Carb
Menge: 1 Person

Zutaten

100 Gramm   Tomaten
50 Gramm   Kichererbsen
60 Gramm   Gurke
10 Gramm   Frühlingszwiebel
1 Essl.   Olivenöl
      Meersalz
      Pfeffer

Quelle

  lowcarbrezepte.org
  Erfasst *RK* 17.02.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Tomaten waschen und in Stücke schneiden · Kichererbsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen, dann abtropfen lassen · Gurke waschen und in Stücke schneiden · Frühlingszwiebel putzen und in Ringe schneiden.

Tomaten, Kichererbsen, Gurke und Frühlingszwiebel in eine Salatschüssel geben · Olivenöl dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen · Salat durchrühren und in eine Schüssel füllen.

: https://www.lowcarbrezepte.org/rezepte/kichererbsen-salat-mit-tomaten-und-gurke.html

=====

Jägertopf

Die heutige Suppe ist wieder ein Low Carb Rezept – aus essen&trinken.

Die Zubereitung im Backofen fand ich etwas ungewöhnlich und ich habe mir dann auch noch ordentlich die Finger verbrannt, nachdem ich den Deckel außer Reichweite auf dem Herd abgelegt hatte. Und dann knackte es ganz furchtbar und ich dachte, ich hätte ihn auf die heiße Herdplatte gelegt und den Deckel dann ohne Ofenhandschuh weggeschoben.

Ich habe den kompletten Weißkohl verwendet und dafür mehr Brühe verwendet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Jägertopf
Kategorien: Suppe, Pilze, Vegetarisch, Low Carb
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

10 Gramm   Mischpilze, getrocknet
2     Tomaten
250 Gramm   Weißkohl
3     Zwiebeln
300 Gramm   Champignons
100 Gramm   Kräuterseitlinge
5 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
      Zucker
500 ml   Gemüsebrühe (Katja: 1 l)
4 Stiele   Majoran
2     Lorbeerblätter

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 11/2015
  Erfasst *RK* 08.11.2015 von
  T.S.

Zubereitung

1. Getrocknete Pilze grob zerbröseln, in 100 ml heißem Wasser einweichen. Von den Tomaten den Stielansatz entfernen. Tomaten in einer hitzebeständigen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Nach 1 Min. abgießen, abschrecken und häuten. Tomaten vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Weißkohl putzen und in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden.

2. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Frische Pilze putzen, je nach Größe halbieren. In einem heißen Topf mit 3 El Öl rundum hellbraun anbraten, salzen. Aus dem Topf nehmen. Kohl und Zwiebeln mit 2 El Öl 5 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Brühe, eingeweichte Pilze und den Einweichsud zugeben, aufkochen.

3. Majoranblättchen abstreifen und mit dem Lorbeer in den Eintopf geben. Frische Pilze und Tomatenwürfel untermischen. Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel zugedeckt 30 Min. fertig garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Baguette.

* ZUBEREITUNGSZEIT 45 Minuten
* PRO PORTION (BEI 3) 8 g E, 17 g F, 9 g KH = 243 kcal (1013 kJ)

KOHL-RESERVEN

Den übrigen Weißkohl in Klarsichtfolie im Kühlschrank aufbewahren. So hält er sich ca. 7 Tage. Wer mag, macht dann daraus unsere Krautfleckerl.

=====

Spitzkohl-Bratwurst-Pfanne

Aus Gründen wird es jetzt ab und zu mal ein Low Carb Rezept geben. Ich taste mich langsam an das Thema ran. Ich bin noch auf der Suche nach vegetarischen Low Carb Rezepten, aber die sind meist mit Tofu und der ist nicht so meins. Ich bin auch noch nicht bereit, geschredderten Blumenkohl als Reis, Pizzaboden u.ä. zu verwenden. Mal schauen, wo die Reise hingeht.

Die Bratwürste sind würzige Salsiccia vom Metzger. Aus dem übriggebliebenen Spitzkohl wurde ein leckerer Spitzkohlsalat nach einem Rezept von Björn Freitag, aber leider hat der Salat es nicht auf ein Foto geschafft.

Als Kind gab es bei uns sehr selten Kohl. Evtl. lag das daran, dass das etwas war, was meine Eltern in ihrer Nachkriegskindheit zur Genüge hatten und wie einige andere Gerichte auch, bei uns nie auf den Tisch kam. Eigentlich mag ich Kohl sehr gerne und auch da taste ich mich auch langsam ran.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohl-Bratwurst-Pfanne
Kategorien: Gemüse, Fleisch, Kohl, Low Carb
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm   Spitzkohl
1     Zwiebel
2     Bratwürste, fein (gebrüht)
2 Essl.   Öl
1/2 Teel.   Kümmelsaat
2 Teel.   Senf
150 Gramm   Schmand
100 ml   Fleischbrühe
4 Stiele   Glatte Petersilie
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 7/2012
  Erfasst *RK* 18.07.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Spitzkohl putzen und vierteln. Kohl ohne den harten Strunk quer in 1 cm dicke Streifen schneiden. Zwiebel klein würfeln.

2. Bratwürste pellen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Wurstscheiben darin bei mittlerer bis starker Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten. Wurstscheiben aus der Pfanne nehmen.

3. Zwiebeln und Kümmelsaat im heißen Bratfett bei mittlerer Hitze glasig braten. Kohl zugeben und 5 Min. mitbraten, dabei gelegentlich wenden. Senf, Schmand und Fleischbrühe verrühren. Mit den Bratwurstscheiben zum Kohl geben und aufkochen. Zugedeckt bei milder Hitze 6-8 Min. schmoren, sodass der Kohl noch bissfest ist.

4. Blättchen von der Petersilie abzupfen und hacken. Kohl mit Salz und Pfeffer würzen und mit Petersilie bestreut anrichten. Dazu passt Kartoffelpüree.

* ZUBEREITUNGSZEIT 35 Minuten
* PRO PORTION 27 g E, 54 g F, 9 g KH = 634 kcal (2655 kJ)

=====

Blog Widget by LinkWithin