Archiv der Kategorie ‘Fleisch‘

Leichter Hühner-Reis Eintopf

Dienstag, den 20. September 2016

Leider ist die Zeit der kalten Suppen vorbei. Der Kürbiswagen steht auch schon wieder am Straßenrand und es gab auch schon den ersten Pflaumenkuchen. Für mich ist der Wechsel zum Herbst immer der schlimmste Jahreszeitenwechsel - trotz Flammkuchen, Quiche und Crockpot-Speisen.

Da durfte es dann mal wieder eine etwas kräftigere Suppe sein. So viel die Wahl auf diesen leichten Hühner-Reis Eintopf. Auf dem Foto sieht es eher wie ein Reisgericht aus. Ich habe die Brühe nicht ganz so einkochen lassen, wie es im Rezept stand und die Zutaten waren schon feucht, aber es schwamm nicht in der Hühnerbrühe.

Wir haben die Portion zu zweit gegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Leichter Hühner-Reis Eintopf
Kategorien: Suppe, Eintopf, Huhn, Reis
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2     Hühnerschenkel (ca. 600 gr)
2     Möhren
1 groß.   Stange Porree
1/2 Bund   Glatte Petersilie
150 Gramm   Reis
2 Essl.   Olivenöl
      Worchestersauce
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  http://www.goslarsche.de (4. September 2007)
  Erfasst *RK* 05.09.2007 von
  M.L.

Zubereitung

Entfernen Sie die Haut von den Hähnchenschenkeln und kochen Sie sie dann etwa 25 Minuten auf kleiner Stufe in 1 Liter leicht gesalzenem Wasser. In der Zeit schneiden Sie die geputzte Möhre in Stücke und das Weiße und Hellgrüne der Lauchstange in Scheiben. Die Möhrenstücke und die Lauchscheiben geben Sie 10 Minuten vor Ende der Kochzeit zu den Hähnchenschenkeln.

Danach nehmen Sie die Schenkel und das Gemüse aus der Brühe, das Fleisch lösen Sie von den Knochen und schneiden es in mundgerechte Stücke. Die Brühe reduzieren Sie auf etwa 1/3 (Katja:1/2) Liter.

Den Reis kochen Sie nach der Pilawmethode, indem Sie ihn zuerst im Olivenöl anrösten, dann die Brühe von den Schenkeln zugeben, kurz aufkochen und dann auf kleinster Stufe quellen lassen.

Zum Schluß heben Sie das Fleisch, das Gemüse und klein gehackte Petersilienblätter unter den Reis und schmecken mit Pfeffer, Salz und einigen Spritzern Worchestersauce ab.

Unser Getränketipp: Weißburgunder aus der Pfalz

=====

Moussaka (ARD-Buffet)

Samstag, den 27. August 2016

Beim Einkaufen haben mich die Auberginen angelacht und es gab schon so lange keine Moussaka mehr, dass die Auberginen mit mussten. Ich habe mich für ein Rezept vom ARD-Buffet entschieden, dass in meiner Rezeptdatenbank gespeichert war.

Im Dorfsupermarkt haben sie mich mit großen Augen angeschaut, als ich nach Lammhack gefragt habe. Der türkische Metzger hat geschlossen und dann habe ich stattdessen Rinderhack verwendet.

Leider wollte sich die Moussake von mir nicht fotografieren lassen, deshalb gibt es nur ein Foto, auf dem man eigentlich gar nicht viel erkennen kann.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Moussaka (ARD-Buffet)
Kategorien: Auflauf, Auberginen, Kartoffeln, Griechenland
Menge: 4 Personen

Zutaten

300 Gramm   Kartoffeln, fest kochend
  Etwas   Meersalz
3     Auberginen
8 Essl.   Olivenöl
2     Fleischtomaten
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Mehl
350 ml   Milch
1     Lorbeerblatt
500 Gramm   Lammhackfleisch aus der Schulter
1 Prise   Zimt
1 Prise   Piment
150 Gramm   Feta
250 Gramm   Griechischer Joghurt
1     Salatgurke
1/2     Zitrone
  Etwas   Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund   Zwiebellauch

Quelle

  ARD-Buffet, Jacqueline Amirfallah
  Mittwoch, 21. Mai 2014
  Erfasst *RK* 03.05.2014 von
  F.L.

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser bissfest garen, abschütten und pellen. Die Auberginen waschen, der Länge nach in 5 mm starke Scheiben schneiden, salzen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben abwaschen, trocken tupfen und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl anbraten (oder die Scheiben mit Olivenöl bespinseln, auf ein Backblech geben und im Ofen bei 180 Grad garen).

Die Tomaten am Stielansatz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Die Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

In einem Topf mit 1 EL Olivenöl das Mehl anschwitzen und unter Rühren die kalte Milch zugeben. Leicht salzen und ein Lorbeerblatt zugeben. Die Sauce ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl das Hackfleisch anbraten, mit Zimt, Salz und Piment würzen, Zwiebel und 2/3 vom gewürfelten Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten lassen, dann die Tomatenwürfel zugeben.

Den Feta zerbröseln. Die Sauce mit 2 EL Joghurt und der Hälfte vom Feta abschmecken.

Den Backofen auf 250 Grad Oberhitze vorheizen.

In eine mit Olivenöl ausgepinselte feuerfeste Form abwechselnd Kartoffelscheiben, Auberginenscheiben und Hackfleisch schichten. Die Sauce darüber gießen und restlichen, zerbröselten Käse darauf geben. Im Backofen bei Oberhitze ca. 15 Minuten garen.

Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Von der Zitrone den Saft auspressen. Gurkenscheiben mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer mischen.

Zwiebellauch waschen, putzen und fein schneiden. Zwiebellauch unter den Gurkensalat mischen. Restlichen Joghurt mit Salz und restlichem Knoblauch abschmecken.

Die Moussaka anrichten und mit Gurkensalat und Knoblauchjoghurt servieren.

Tipp: In Griechenland wird das Gericht auch ohne Kartoffeln gegessen, statt dessen wird dazu Fladenbrot gereicht.

Pro Portion: 642 kcal / 2691 kJ

28 g Kohlenhydrate, 41 g Eiweiß, 39 g Fett

=====

Einfaches Chicken Tikka Masala (Crockpot)

Samstag, den 9. April 2016

Auf der Suche nach leckeren Rezepten bin ich auch immer öfter auf Pinterest unterwegs. Dort habe ich auch das Chicken Tikka Masala von The iron you gefunden.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Einfaches Chicken Tikka Masala (Crockpot)
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Fleisch, Huhn
Menge: 3 ,5 l Crockpot

Zutaten

H FLEISCH
900 Gramm   Hühnerbrust, in 1 bis 2 cm Streifen geschnitten
1     Zwiebel, groß, fein gehackt
4     Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 Teel.   Ingwer, frisch gerieben
800 Gramm   Stückige Tomaten aus der Dose
H GEWÜRZE
2 Teel.   Olivenöl
1 Teel.   Garam Masala
2 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
2 Teel.   Koriander, gemahlen
2 Teel.   Paprika, scharf
1 Teel.   Gelbwurz
1/2 Teel.   Zimt
1/2 Teel.   Cayennepfeffer
1/2 Teel.   Schwarzer Pfeffer, gemahlen
H SONSTIGES
1     Lorbeerblatt
1/2 Dose   Kokosmilch
2 Teel.   Maisstärke

Quelle

  inspiriert durch
  Blog: the iron you, dd. 30.01.2015
  Erfasst *RK* 08.04.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Den Crockpoteinsatz mit Olivenöl einpinseln.

Die Gewürze gut vermischen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zugeben und gut untermischen. Dann das Hühnchenfleisch zugeben und alles vermischen, bis jedes Hühnchenteil von der Gewürzmischung umgeben ist.

In den Crockpot geben, die stückigen Tomaten zugeben und alles nochmal gut verrühren. Das Lorbeerblatt darauf legen.

8 Stunden auf low garen.

Das Lorbeerblatt entfernen. Die Kokosmilch mit der Maisstärke vermischen, in den Crockpot geben, gut verrühren und weitere 20 min kochen lassen und die Sauce eindicken lassen. Zitronensaft zugeben und nochmal gut umrühren.

Dazu passt Reis.

: http://www.theironyou.com/2015/01/easy-creamy-crock-pot-chicken-tikka.html

=====

Pasta mit Tomaten, Chili und Huhn

Samstag, den 5. März 2016

Dieses Nudelgericht ist sehr lecker und durch die Verwendung von Hühnerkeulen ist das Fleisch auch viel saftiger als bei der Verwendung vom Brustfleisch. Gut, das Abfiddeln…

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Tomaten, Chili und Huhn
Kategorien: Nudeln, Fleisch, Huhn
Menge: 3 Portionen

Zutaten

6 Essl.   Olivenöl
450 Gramm   Strauchtomaten
3     Schalotten
2     Knoblauchzehen
2     Hähnchenkeulen (à 220 g)
200 Gramm   Staudensellerie
1     Rote Pfefferschote
      Salz
      Pfeffer
2 Teel.   Karibische Gewürzmischung
300 Gramm   Pasta
2-3 Essl.   Zitronensaft
3 Teel.   Schmand
1 Teel.   Getrockneter Oregano

Quelle

  essen&trinken 12/2015, Seite 95
  Erfasst *RK* 03.01.2016 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Backblech mit 2 EL Öl bestreichen. Tomaten quer halbieren, mit den Schnittseiten auf das Blech setzen. Schalotten halbieren. Knoblauch in dicke Scheiben schneiden. Keulen im Gelenk zerteilen. Sellerie putzen, entfädeln und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, Blätter beiseitelegen. Pfefferschoten halbieren. Alles auf dem Blech verteilen, mit restlichem Öl und 100 ml Wasser beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und Gewürzmischung bestreuen.

2. Im vorgeheizten Backofen bei 240 grad (Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 25-30 min garen. Inzwischen die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser in 10-12 min bissfest garen.

3. Blech herausnehmen. Tomaten enthäuten, mit der Gabel zerdrücken. Fleisch in Stückchen vom Knochen zupfen. Nudeln abgießen, tropfnass aufs Blech geben. Mit Zitronensaft beträufeln, Schmand zugeben, mit Oregano und Salz würzen, gut mischen. Sellerieblätter schneiden, darüberstreuen. Auf Tellern anrichten.

=====

Polenta mit Ragu Napolitano

Samstag, den 20. Februar 2016

In regelmäßigen gibt es bei uns das Ragu Napolitano von der wunderbaren Peppinella, deren Blogposts ich vermisse. Die Schnuppschnüss, die leider auch nicht mehr so viel bloggt, hatte das Rezept dann für den Slowcooker umgeschrieben. Wenn ich beim Metzger Hochrippe angeschrieben sehe, dann kaufe ich gleich ein Kilo und bereite das Gericht zu.

Meist essen wir die erste Runde am Tag der Zubereitung und den zweiten Teil aufgewärmt am nächsten Tag oder es wird eingefroren.

Im Italienurlaub ist mir schon oft aufgefallen, dass zum Gulasch Polenta gereicht wird und das konnte ich mir immer nicht so gut vorstellen. Jetzt habe ich das mal ausprobiert und es ist wirklich lecker. Sehr zu empfehlen.

Polenta mit Ragu Napolitano

Spicy Sichuan Noodles

Samstag, den 30. Januar 2016

Dies ist eines dieser Gerichte, die so schnell gehen und so lecker schmecken, das sie jeden Lieferdienst überflüssig machen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spicy Sichuan Noodles
Kategorien: Nudeln, Fleisch, Schwein, China
Menge: 2 bis 4 Portionen

Zutaten

225 Gramm   Schweinehack (oder 150 g in Szechuan-Pfeffer eingelegte Stiele des Braunen Senfs)
3 Essl.   Sojasauce
2 Teel.   Salz
225 ml   Erdnuss- oder Pflanzenöl
3 Essl.   Fein gehackter Knoblauch
2 Essl.   Fein gehackter Ingwer
5 Essl.   Fein gehackte Frühlingszwiebeln
2 Essl.   Sesampaste oder Erdnussbutter
2 Essl.   Chilli-Öl
225 ml   Hühner- oder Gemüsebrühe
350 Gramm   Frische oder getrocknete dünne chinesische Eiernudeln
1 Essl.   Szechuan-Pfefferkörner, geröstet und gemahlen
1     Rote Chilischote, entkernt, in sehr feine Streifen geschnitten, zum Servieren

Quelle

  Jamie - mehr Leben in der Küche
  Heft 1 Januar/Februar 2014
  Seite 53
  Erfasst *RK* 25.09.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Für die Fleischvariante Hack, 1 EL Sojasauce und 1 TL Salz in einer Schüssel gut vermengen. Wok oder Pfanne erhitzen, Öl zugeben. Sobald es heiß ist, Fleisch zugeben, 5-6 min oder bis es knusprig ist, scharf anbraten. Größere Stücke mit einem Pfannenwender zerkleinern. Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 2 El des Öls aufbewahren.

2. Für die vegetarische Variante die Stiele des braunen Senfs unter fleißendem kalten Wasser abspülen, mit Küchenpapier abtupfen und fein schneiden. Hier wird weder die Sojasauce noch das Salz benötigt. In heißem Öl ca. 3 min anbraten, dann in eine Schüssel gießen. 2 EL des Öls wieder zurück in den Wok oder Pfanne geben.

3. Für die Sauce Wok oder Pfanne erneut stark erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln darin 30 sek scharf anbraten. Sesampaste oder Erdnussbutter, Chili-Öl, Brühe, 2 EL Sojasauce und 1 TL Salz zugeben, 4 min köcheln lassen.

4. Währenddessen frische Nudeln in einem großen Topf mit kochendem Wasser 2 min garen oder getrocknete Nudeln 5 min kochen. Durch ein Sieb abgießen, dann in eine Suppenterrine. Sauce zugeben, mit Schweinefleisch oder Gemüse belegen, mit gemahlenen Pfefferkörnern und Chili garniert servieren.

Hinweis: eingelegte Stiele des Braunen Senfs gibt’s im Asia-Laden oder im Internet.

=====

Schmorfleisch aus dem Slowcooker

Dienstag, den 22. Dezember 2015

Weiter geht es mit dem ‘Weihnachtsessentest’. Dieses Mal gibt es Schmorfleisch aus dem Slowcooker.
Gefunden habe ich das Rezept auf der Seite von Cincy Shopper entdeckt.

Die Gemüse habe ich eher in 2cm Würfel geschnitten, weil diese in meine Slowcooker immer länger brauchen oder noch ‘al dente’ sind. Die Soße haben wir uns gespart und den Braten ohne Soße gegessen.

War sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schmorfleisch aus dem Slow Cooker
Kategorien: Crockpot, Slowcooker, Fleisch, Rind, Kartoffeln
Menge: 3 ,5 l

Zutaten

1 kg   Rinderbraten (Katja: Bug); ca.
1 Teel.   Olivenöl
1 Teel.   Salz
2 Teel.   Pfeffer
1 Teel.   Thymian, getrocknet
1 Teel.   Estragon, getrocknet
2 Teel.   Knoblauch, gehackt
450 Gramm   Karotten
900 Gramm   Kartoffeln (Katja: Drillinge)
1     Zwiebel, groß
1 Ltr.   Rinderbrühe
3 Teel.   Maisstärke

Quelle

  Blog: Cincyshopper.com
  übersetzt: Katja Brenner
  Erfasst *RK* 21.12.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Karotten schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

2. Zwiebel schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

3. Kartoffeln waschen und in schälen und in 2,5 bis 7,5 cm große Stücke schneiden.

4. Salz, Pfeffer, Thymian und Estragon mischen.

5. Das Rindfleisch mit Olivenöl einreiben und mit 2/3 der Gewürzmischung würzen.

6. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten.

7. Das Fleisch in den Slowcooker legen.

8. Die Gemüsewürfel leicht in Olivenöl schwenken und mit dem Rest der Gewürzmischung würzen.

9. Die Gemüsewürfel in den Slowcooker geben.

10. Ein bißchen Brühe in die Pfanne geben und den Bratenansatz lösen.

11. Die Flüssigkeit aus der Pfanne in den Slowcooker geben.

12. Die restliche Rinderbrühe ebenfalls in den Slowcooker geben.

13. Auf ‘high’ 5 Stunden oder auf ‘low’ 10 Stunden kochen - bis die Gemüse weich sind und das Fleisch sich leicht löst. (Katja: 12 Stunden, hatte sich so ergeben).

14. Das Fleisch und die Gemüse auf eine Sevierplatte legen.

15. Die Flüssigkeit in eine Pfanne geben und erhitzen.

16. Die Maisstärke mit der gleichen Menge Wasser mischen und verrühren, bis sie gut vermischt ist.

17. Die gelöste Maisstärke zur Soße geben und erhitzen, immer rühren bis die Soße eindickt.

18. Die Soße über das Fleisch und das Gemüse geben.

=====

Hähnchenkeulen vom Blech

Dienstag, den 15. Dezember 2015

Ich unterbreche mal die Suppenreihe und setze diese nach den Feiertagen fort.

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach leckeren und unkompliziert zubereiteten Hauptgerichten, weil ich über die Feiertage zwar lecker essen möchte, aber nicht unnötig lange in der Küche stehen möchte.

Was es sicher geben wird, sind die Hähnchenkeulen vom Blech. Das Rezept kann man problemlos verdoppeln. Aus der Kinderecke kam der Wunsch nach viel mehr Kartoffeln.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenkeulen vom Blech
Kategorien: Geflügel, Huhn
Menge: 2 Portionen

Zutaten

2     Möhren
1     Rote Paprikaschote
200 Gramm   Kleine Kartoffeln
2 Zweige   Rosmarin
1/2 Bund   Thymian
2     Hähnchenkeulen (à 200 g)
2     Knoblauchzehen
6 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2011
  Erfasst *RK* 25.09.2011 von
  T.S.

Zubereitung

1. Möhren schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprikaschote schälen, vierteln, entkernen und grob in Stücke schneiden. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Die Nadeln vom Rosmarin und die Blättchen vom Thymian fein hacken. Hähnchenkeulen im Gelenk teilen.

2. Alles in eine große Schüssel geben. Knoblauchzehen dazupressen. Olivenöl, Salz und Pfeffer zugeben und alles mit den Händen gut durchmischen. Auf ein Backblech geben und gleichmäßig verteilen.

3. Im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) in der Ofenmitte 45 Min. goldbraun braten.

* Zubereitungszeit: 30 Minuten, plus Garzeit 45 Minuten
* Pro Portion: 30 g E, 47 g F, 21 g KH = 630 kcal (2640 kJ)

=====

Ungarisches Gulasch aus dem Crockpot

Sonntag, den 6. Dezember 2015

Wieder ein Gericht für faule Sonntage. Einfach alles Samstag abend vorbereiten, Zeitschaltuhr einschalten und essen.
Ich mußte mich sehr zusammen reißen, daß ich nicht dauernd den Deckel abhebe und mal probiere, aber so sinkt die Temperatur im Crockpot.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Ungarisches Gulasch aus dem Crockpot
Kategorien: Fleisch, Rind, Eintopf, Crockpot, Slowcooker
Menge: 3 ,5l

Zutaten

2-3 Streifen   Zitronenschale
1/2 Teel.   Kümmel
1/2 Teel.   Butter
400 Gramm   Zwiebeln
20 Gramm   Schweineschmalz
500 Gramm   Rinderschulter in mundgerechte Stücken
      Salz
      Pfeffer
2 Teel.   Paprika edelsüß
50 Gramm   Tomatenmark
10 Gramm   Mehl
1/2 Ltr.   Fleischbrühe

Quelle

  wunderkessel.de
  Erfasst *RK* 04.05.2011 von
  Katja Brenner

Zubereitung

20g Schweineschmalz in einem großen Topf (kein Antihaft!) erhitzen und die Zwiebeln etwa 5 Min darin anbraten. Rindfleischwürfel dazugeben. Die Hitze nicht reduzieren sonst zieht das Fleisch Wasser. Alles 5 Minuten schmoren lassen, dann mit 2 TL edelsüßem Paprika bestreuen, 50g Tomatenmark untermischen und weiterrösten. Masse etwas ansetzen lassen, mit wenig Wasser ablöschen und mit einem flachen Holzlöffel den Bratensatz lösen, das 2-3mal wiederholen bis alles kräftig gebräunt ist. Mit 10g Mehl bestäuben, mit 1/2l kalter Fleischbrühe auffüllen, mit dem Schneebesen glattrühren und unter Rühren zum Kochen bringen. Die Gewürzmischung dazugeben und in den Crocky umfüllen.

1 Std high, dann 3 Std low.

=====

Chinesische Nudelsuppe

Dienstag, den 5. Mai 2015

Eine sehr leckere Hühnersuppe, die sehr einfach in der Zubereitung ist, dafür aber sehr lecker schmeckt und viel Variationsmöglichkeiten bietet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Chinesische Nudelsuppe
Kategorien: Suppe, Fleisch, Huhn, Nudeln, Asien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Ingwer, frisch
1     Rote Chilischote
1     Knoblauchzehe
4     Frühlingszwiebeln
2     Hähnchenkeulen (à ca. 300 g)
      Salz
100 Gramm   Chinesische Eiernudeln
      Koriandergrün (oder Petersilienblättchen)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2012
  Erfasst *RK* 31.01.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ingwer, 1/2 Chilischote und Knoblauchzehe in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, den dunkelgrünen Teil in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Ingwer-, Chili- und Knoblauchscheiben und Hähnchenkeulen in einen Topf geben. Alles mit 1 l kaltem Wasser bedecken, salzen und zugedeckt aufkochen. Bei mittlerer Hitze 30-40 Min. garen.

2. Inzwischen die Eiernudeln grob zerbrechen, nach Packungsanweisung garen, abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Die restlichen Frühlingszwiebeln und 1/2 Chilischote in dünne Scheiben schneiden.

3. Hähnchenkeulen aus dem Topf nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und wieder in den Topf geben. Hähnchenkeulen häuten, das Fleisch in Stücke zupfen und in die Brühe geben. Zwiebeln zugeben und alles erhitzen. Evtl. mit den restlichen Chilischeiben nachwürzen. Kurz vor dem Servieren die Nudeln zugeben und kurz erwärmen. Mit Koriandergrün bestreut anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PLUS GARZEIT
* PRO PORTION 15 g E, 5 g F, 14 g KH = 174 kcal (735 kJ)

=====

Blog Widget by LinkWithin