Archiv der Kategorie ‘Fleisch‘

Chinesische Nudelsuppe

Dienstag, den 5. Mai 2015

Eine sehr leckere Hühnersuppe, die sehr einfach in der Zubereitung ist, dafür aber sehr lecker schmeckt und viel Variationsmöglichkeiten bietet.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Chinesische Nudelsuppe
Kategorien: Suppe, Fleisch, Huhn, Nudeln, Asien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Ingwer, frisch
1     Rote Chilischote
1     Knoblauchzehe
4     Frühlingszwiebeln
2     Hähnchenkeulen (à ca. 300 g)
      Salz
100 Gramm   Chinesische Eiernudeln
      Koriandergrün (oder Petersilienblättchen)

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2012
  Erfasst *RK* 31.01.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Ingwer, 1/2 Chilischote und Knoblauchzehe in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, den dunkelgrünen Teil in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Ingwer-, Chili- und Knoblauchscheiben und Hähnchenkeulen in einen Topf geben. Alles mit 1 l kaltem Wasser bedecken, salzen und zugedeckt aufkochen. Bei mittlerer Hitze 30-40 Min. garen.

2. Inzwischen die Eiernudeln grob zerbrechen, nach Packungsanweisung garen, abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Die restlichen Frühlingszwiebeln und 1/2 Chilischote in dünne Scheiben schneiden.

3. Hähnchenkeulen aus dem Topf nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb gießen und wieder in den Topf geben. Hähnchenkeulen häuten, das Fleisch in Stücke zupfen und in die Brühe geben. Zwiebeln zugeben und alles erhitzen. Evtl. mit den restlichen Chilischeiben nachwürzen. Kurz vor dem Servieren die Nudeln zugeben und kurz erwärmen. Mit Koriandergrün bestreut anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten PLUS GARZEIT
* PRO PORTION 15 g E, 5 g F, 14 g KH = 174 kcal (735 kJ)

=====

Asia-Nudelsuppe

Dienstag, den 7. April 2015

Heute gibt es mal eine Suppe mit Fleischeinlage - asiatisch angehaucht.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asia-Nudelsuppe
Kategorien: Suppe, Fleisch, Huhn, Nudeln, Asien
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Hühnerbrustfilet
2 Essl.   Teriyaki-Sauce
100 Gramm   Breite Glasnudeln
      Salz
3     Frühlingszwiebeln
1     Rote Chilischote
75 Gramm   Mungobohnensprossen
1 Essl.   Korianderblätter
600 ml   Hühnerbrühe
1 Essl.   Öl
      Sojasauce

Quelle

  www.livingathome.de/essen_trinken
  Rezept des Tages 16.11.2005
  Erfasst *RK* 16.11.2005 von
  D.H.

Zubereitung

1. Die Hühnerbrustfilets in einer Schale mit der Teriyaki-Sauce begießen und mindestens 20 Min. marinieren. (Katja: Hühnerbrust in Streifen geschnitten und mariniert).

2. Die Glasnudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen und abgießen. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Scheiben schneiden. Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden. Sprossen kalt abspülen. Nudeln, Gemüse und Korianderblätter mischen und in tiefe Schalen geben.

3. Hühnerbrühe aufkochen. Die Hühnerbrüste im heißen Öl von jeder Seite 4-5 Min. braten. Kurz ruhen lassen und in Scheiben schneiden.

4. Die kochende Hühnerbrühe in die Schalen geben und die Hühnerscheiben darauf legen. Dazu Sojasauce reichen.

Nährwerte
:Fett in g: 7
:Kohlenhydrate in g: 26
:kcal: 303
:kJ: 1276

Zubereitungszeit
:35 min

=====

Überbackene Spaghetti mit Hackfleisch-Gemüsesoße

Sonntag, den 8. März 2015

Eigentlich werden die Nudeln noch auf dem Teller überbacken, aber das haben wir uns aus hungertechnischen Gründen erspart.

Diese Soße ist eine schöne Abwechslung zur Bolognese und man kann den Kindern herrlich (unbemerkt) Gemüse unterjubeln.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Überbackene Spaghetti mit Hackfleisch-Gemüsesoße
Kategorien: Auflauf, Nudeln, Fleisch, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

350 Gramm   Spaghetti
400 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
160 Gramm   Blumenkohl (1/4 Kopf)
160 Gramm   Brokkoli (1 kleiner Strunk)
60 Gramm   Zwiebeln (1/2 Stück)
120 Gramm   Karotten (1 Stück klein)
120 Gramm   Lauch (1/4 Stange)
120 Gramm   Sellerie (1/4 Knolle)
2     Knoblauchzehen
1     Chilischote
4 Essl.   Geriebener Allgäuer Emmentaler
1 1/2 Essl.   Tomatenmark
150 ml   Tomatenpüree (Fertigprodukt)
130 ml   Gemüsebrühe
2 Teel.   Mehl
      Blattpetersilie
1 1/2 Essl.   Butterschmalz
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  Volle Kanne - Service täglich
  ZDF
  Erfasst *RK* 11.11.2005 von
  B.L.

Zubereitung

Vorbereitung:

Spaghetti in leichtem Salzwasser mit ein paar Tropfen Öl auf den Biss kochen, kalt ablaufen, gut abtropfen lassen. Blumenkohl und Brokkoli vom Strunk schneiden, säubern, etwas zerkleinern.

Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Sellerie schälen, Lauch gut waschen, abtropfen lassen, alles in kleine Würfel zerteilen. Chilischote in feine Röllchen schneiden.

Zubereitung:

Hackfleisch mit Zwiebeln und Lauch in heißem Butterschmalz scharf anbraten, Tomatenmark zufügen, mit wenig Mehl stäuben, kurz mit anrösten. Mit Gemüsebrühe angießen, mit Tomatenpüree auffüllen.

Gemüse und Knoblauch zugeben und sechs bis acht Minuten köcheln lassen. Chilischote zufügen und mit Salz würzen. Spaghetti in heißem Butterschmalz anschwenken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:

Spagetti in tiefem Teller anrichten, Soße darüber geben, mit Reibekäse bestreuen und im Ofen bei 180 Grad mit Oberhitze kurz überbacken, mit Blattpetersilie garnieren.

Nährwert pro Person:

378 Kcal - 24 g Fett - 28 g Eiweiß - 14 g Kohlenhydrate - 1 Broteinheiten

=====

Nachgekocht: Hackbällchen Toskana

Sonntag, den 1. März 2015

So langsam gewöhne ich mich an die faulen Sonntage…

Dieses Mal hat uns der Crockpot Hackbällchen Toskana nach einem weiteren Rezept aus dem Crockyblog gezaubert.

Sehr leckeres Essen und ein fast fauler Sonntag - die Laufrunde gab es trotzdem.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hackbällchen Toskana
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Fleisch
Menge: 6 ,5 l

Zutaten

H FÜR DIE SAUCE
1     Zwiebel, groß, gehackt
1 Zehe   Knoblauch, zerdrückt
2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Tomatenmark
2 Dosen   Pizzatomaten, je 425 ml
1 Pack.   Passierte Tomaten, Tetra-Pak (500 g)
1 Schuss   Rotwein
      Getr. Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian)
      Salz, Pfeffer, Prise Zucker
1 Teel.   Gemüsebrühen-Pulver
H FÜR DIE HACKBÄLLCHEN
800 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
1     Ei
3 Essl.   Paniermehl
      Salz, Pfeffer, Paprikapulver
125 Gramm   Mozzarella, geraspelt

Quelle

  Crockyblock dd. 19.09.2014
  Erfasst *RK* 20.09.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Zwiebel und den Knoblauch in einem separaten Topf in Öl einige Minuten anschwitzen. Restliche Zutaten zugeben, kräftig abschmecken (nicht zu viele Kräuter verwenden, der Geschmack wird noch intensiver!) und durchrühren. In den Einsatz des Slowcookers geben.

Hack, Ei, Paniermehl und Gewürze zu einer glatten Masse vermengen, knapp tischtennisgroße Bällchen daraus rollen und in die Sauce geben. Den Käse darüber streuen.

Auf Stufe LOW (HIGH nicht empfohlen) etwa sieben bis acht Stunden garen, mit Nudeln servieren.

: http://www.crockpot-rezepte.de/2014/aus-dem-slowcooker-hackbaellchen-toskana/

=====

Nachgekocht: Indisches Butter Chicken

Samstag, den 21. Februar 2015

Zur Zeit ist es an der Sportfront eher ruhig und wir verbringen viele Wochenendetage zuhause. Und da liebe ich es völlig losgelöst von ToDo-Listen und sonstigen den Tag zu vertrödeln und einfach das zu machen, wonach mir der Sinn steht. Wenn dann noch der Slowcooker das Kochen übernimmt = perfekt.

Dieses Mal war es das Indische Butter Chicken aus dem Crockyblog.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Indisches Butter Chicken
Kategorien: Slowcooker, Einfach, Indien
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel, feinstgehackt
500 Gramm   Hühnerbrustfilet, mundgerecht geschnitten
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Stück   Ingwer, 2 cm, geschält und gerieben
1 Essl.   Currypulver (mild oder scharf)
1-2 Teel.   Currypaste, rot oer gelb
1 Teel.   Kurkuma
1 Essl.   Garam Masala
1/4 Teel.   Salz
      Chilipulver nach Geschmack
1 Döschen   Tomatenmark (70 g)
1 Dose   Kokosmilch (400 ml)
2 Essl.   Joghurt
2 Essl.   Flüssige Butter
H ZUM SERVIEREN
      Gekochter Reis
      Naanbrot
      Gehackte grüne Zwiebeln

Quelle

  abgewandelt von www.halfbakedharvest.com
  Erfasst *RK* 06.12.2013 von
  Gabriele Frankemölle

Zubereitung

Die Zwiebel auf den Boden den Slowcookers streuen, darauf das Fleisch schichten. Alle sonstigen Zutaten verrühren und nach Wunsch abschmecken (wer es nicht so scharf mag, lässt das Chilipulver weg, verwendet mildes Currypoulver und wenig Currypaste).

Das Gericht auf Stufe HIGH 3,5 Stunden garen, auf MEDIUM sind es fünf Stunden auf LOW sieben.

Am Ende einmal gründlich durchrühren und mit Reis oder Naanbrot servieren, mit Frühlingszwiebeln bestreuen.

:Vorbereitungszeit: 10 Minuten
:Garzeit: 3,5 Std. HIGH
:Slow Cooker Größe: 3,5 l

(Von der Menge her passt sicherlich auch die 1,5-fache Menge in den kleinen Slowcooker, wenn Sie gerne mehr zubereiten möchten. Im 6,5-l- Topf lässt sich die 3fache Menge kochen.)

=====

Hack-Quiche Mexikanische Art

Samstag, den 7. Februar 2015

Dieses Gericht gab es schon vor längerer Zeit, aber irgendwie ist es vom Radar verschwunden und erst bei der Durchsicht der Fotos wieder aufgetaucht.

Apropos Foto: das ist eines dieser Gerichte, das sich von mir nicht fotografieren lassen wollte.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hack-Quiche Mexikanische Art
Kategorien: Quiche, Fleisch, Mexiko
Menge: 12 Stücke

Zutaten

1     Grundrezept Quiche-Teig
1     Zwiebel
1     Rote Pfefferschote
1     Rote Paprikaschote
1     Grüne Paprikaschote
300 Gramm   Gemischtes Hack
2 Essl.   Öl
3 Essl.   Tomatenmark
1     Durchgepreßte Knoblauchzehe
100 Gramm   Mais
      Salz
      Pfeffer
      Cayennepfeffer
      Rosenscharfes Paprikapulver
4     Eier (Kl. M)
300 ml   Schlagsahne
75 Gramm   Taco-Chips
75 Gramm   Gouda
2 Essl.   Gehackte Petersilie

Quelle

  schöner essen November 1999
  Erfasst *RK* 23.08.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Zubereitung: 1 Stunde, 15 Minuten (plus Zubereitungszeit für den Teig)

1. Teig ausrollen und in die gefettete Springform drücken.

2. Zwiebel pellen und fein hacken. Pfefferschote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Paprika putzen, waschen und würfeln. Hack in heißen Öl anbraten. Pfefferschote, Zwiebel, 1 El Tomatenmark, Knoblauch und Paprikawürfel zugeben und kurz mitbraten. Mais untermischen, mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Paprikapulver kräftig würzen, auf dem Teig verteilen.

3. Eier, Sahne, 2 El Tomatenmark, etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver verquirlen und darübergießen. Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 45 Min. backen (Gas 2-3, Umluft 180 Grad).Tacos grob hacken, Käse grob raspeln, beides 10 Min. vor Ende der Backzeit auf die Quiche streuen und mitbacken. Die Quiche aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Petersilie bestreuen.

=====

Schweinebraten aus dem Crockpot

Sonntag, den 16. März 2014

Vor ein paar Wochen habe ich die neue Jamie Oliver Kochshow im Fernsehen gesehen und meine Kinder haben sich - kurz vorm Zapfenstreich - dazugeschummelt. Jamie kochte Schweinshaxe mit Gemüse mit Backofen und dann werde ich von ihnen gefragt, warum ich so etwas nicht koche.

Also habe ich mich mal an einen Schweinebraten aus dem Crockpot gewagt. Das Rezept hat nicht ganz funktioniert (was aber durchaus daran liegen kann, dass mein Braten kleiner war) und ich habe meine Veränderungen im Rezept ergänzt.

Ich habe als Kind meine Ferien sehr oft in München bei meinen Großeltern verbracht und an einen Schweinsbraten im Hirschgarten oder beim Metzger-Wirt am Kanal kommt der Braten natürlich nicht dran. Aber lecker war er trotzdem.

Mein Mann hat noch aus einem Teil des Gemüses eine Soße gekocht. Ansonsten gab es noch Nudeln dazu und ich habe das Gemüse gegessen.

Die Reste des Bratens schmecken auch kalt sehr lecker. Wir haben das restliche Fleisch gewürfelt und mit dem Gemüse und der Soße am anderen Tag als Suppe gegessen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pikanter Schweinebraten
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Fleisch, Schwein
Menge: 6 Portionen

Zutaten

H FLEISCH
1 1/2 kg   Magerer Schweinebraten (Katja: 1,2 kg)
H GEWÜRZEMISCHUNG
2 Essl.   Kümmel grob mahlen
      Pfeffer
1/2 Teel.   Salz
1 Essl.   Getrockneten Mayoran
1 Teel.   Rosenpaprika
H GEMÜSE
1     Karotte in Scheiben schneiden (Katja: 300 g)
1     Lauchstange in Ringe schneiden
1/4 Knolle   Sellerie in Würfel schneiden (Katja: 500 g)
2     Zwiebeln, fein würfeln
2     Knoblauchzehen, fein würfeln
1 groß.   Fleischtomate würfeln (Katja: weggelassen)
800 Gramm   Kartoffeln, würfeln (Katja: hinzugefügt)

Quelle

  nach: wunderkessel.de
  Erfasst *RK* 28.02.2014 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Gewürze mischen und das Fleisch damit einreiben und in den Slow Coocker legen.

alles über das Fleisch geben und mit

250 ml dunklem Bier und 250 ml Fleischbrühe auffüllen.

(durchs kochen verdunstet der Alkohol)

8 Stunden auf "Low" kochen. Dazu passen Kartoffel und Salat

: http://www.wunderkessel.de/forum/crockpot-rezepte-fleisch-fisch/ 7236-pikanter-braten.html

Katja: mein Bratenstück war etwas kleiner und nach 6 Stunden war es noch sehr roh; da habe ich nochmal 500 ml Brühe zugegeben und den Crockpot für 2 Stunden auf ‘High’ gestellt.

=====

Blog-Event LXXXIV: Ran an den Wok

Samstag, den 2. Februar 2013

Blog-Event LXXXIV - Ran an den Wok (Einsendeschluss 15. Februar 2013)

Ich wollte nie einen Wok. Brauche ich nicht. Geht auch so.

Bis ich eine Freundin mit Wok besucht habe. Wir waren in der Stadt und haben über das Abendessen nachgedacht. Sie wollte im Wok kochen und hat einfach leckere Gemüse eingekauft. Alles klein geschnitten, im Wok gegart, Marinade drüber und schon hatten wir ein schnelles, gesundes und leckeres Abendessen. Zeitgleich kocht der Basmati oder es gibt Mii-Nudeln dazu.

Am Montag danach hatte ich auch einen Wok.

Zur Zeit kommt er nicht so häufig zum Einsatz, weil natürlich jedes meiner Kinder ein anderes Gemüse nicht mag und scharf mögen sie beide nicht.

Für den Blog-Event - ausgerichtet von Snuggs-Kitchen - habe ich den Wok mal wieder ausgepackt und Hähnchen in Erdnusssauce gewokt. Es hätte schärfer sein können, aber da kann man ja zur Not nachwürzen.
Außerdem habe ich Beta Sweet verwendet, da ich dachte, dass die zusätzliche Farbe im Wok interessant aussieht. Leider hat die Farbe total abgefärbt und es sieht eher merkwürdig aus.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen in Erdnusssauce
Kategorien: Wok, Fleisch, Huhn
Menge: 4 Portionen

Zutaten

600 Gramm   Hähnchenbrustfilet
1     Chilischote
1 Stück   Frischer Ingwer
5 Essl.   Öl
250 Gramm   Schnellkochreis
      Salz
1 Bund   Lauchzwiebeln
250 Gramm   Möhren
2 Essl.   Speisestärke
2 Essl.   Korianderblätter; oder
2 Essl.   Glatte Petersilie
2 Essl.   Erdnusscreme
200 ml   Milch
200 Gramm   Vollmilchjoghurt
      Pfeffer

Quelle

  meine familie & ich, 11/2005
  Erfasst *RK* 15.11.2005 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. Fleisch kalt abbrausen, trockentupfen und in schmale Streifen schneiden. Chili längs halbieren, entkernen, waschen, in dünne Streifen schneiden. Ingwer schälen, fein würfeln. Chili und Ingwer mit 2 EL Öl verrühren. Fleisch mit der Marinade mischen, zugedeckt beiseite stellen.

2. Reis nach Packungsangabe in Salzwasser garen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, schräg in 2 cm lange Stücke teilen. Möhren waschen, schälen und in 5 cm lange Streifen schneiden.

3. Fleisch mit Stärke bestäuben. In 2 EL heißem Öl portionsweise anbraten, herausnehmen.

4. Übriges Öl erhitzen. Möhren darin 2 Minuten braten. Lauchzwiebeln und Fleisch zufügen, 3 min weitergaren. Pfanne vom Herd nehmen. 1 EL Kräuterblätter fein hacken. Erdnusscreme, Milch, Joghurt und gehackte Kräuter unter das Fleisch heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit übrigen Kräutern bestreuen. Reis abgießen und zur Hähnchenpfanne servieren.

=====

Turkey-Chowder

Dienstag, den 18. Dezember 2012

Im aktuellen Jamie-Magazin gibt es Rezepte für Bratenreste von Festtagsbraten. Und eines dieser Rezepte ist dieser Turkey-Chowder.

Die Kinder hatten sich ‘Hähnchen vom Wagen’ gewünscht, aber ein halbes Hähnchen pro Kind war dann doch zuviel. Die Reste, die da übrig geblieben sind, haben wir dann nach diesem Rezept zubereitet. Und es war echt lecker.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Turkey Chowder - Truthahnsuppe
Kategorien: Suppe, Fleisch
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

      Olivenöl
4 Scheiben   Durchwachsener Räucherspeck, fein gehackt
3     Zwiebeln, fein gehackt
3     Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Bund   Petersilie, glatt, Stiele fein gehackt
1     In der Schale gegarte Kartoffel oder 200 g
      – geröstete Gemüsereste, gehackt
500 Gramm   Reste vom Truthahn- oder Gänsebraten
1     Paprika, rot, entkernt und gehackt
2 geh. TL   Cayennepfeffer
1 Teel.   Paprikapulver, geräuchert
1 Ltr.   Geflügelbrühe
3 Handvoll   TK-Maiskörner
20-50 ml   Sahne zum Verfeinern
40 Gramm   Cheddar, gerieben
H GARNITUR
      Dünne Toastscheiben
      Cracker
      Knuspriger Räucherspeck
      Chilisauce

Quelle

  Jamie - mehr Leben in der Küche
  November / Dezember 2012
  Seite 61
  Erfasst *RK* 22.11.2012 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einer großen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Speck, Zwiebeln, Knoblauch und Petersilienstiele zugeben, 5-10 min bei mittlerer Hitze anbraten, bis alles schön klebrig ist. Ein bißchen Zeit sollte man investieren, um ein wirklich tolles Aroma zu bekommen. Kartoffel oder GEmüse, dunkles Truthahn- oder Gänsefleisch und die Paprika zugeben. Mit Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen und 10 min anbraten.

2. Brühe zugeben (wenn ihr Saucen- oder Bratensaftreste habt, auch einfach zugeben) und aufkochen. Mit dem Schneidstab pürieren, bis sie eindickt. Maiskörner, helles Truthahn- oder Gänsefleisch und etwas Sahne zugeben. Einige Minuten durchwärmen, dann nach Geschmack würzen. Mit Petersilienblättern und Käse bestreuen. Mit Toast oder Crackern, Speck und Chilisauce servieren.

=====

Hähnchen-Pilz-Geschnetzeltes

Samstag, den 24. November 2012

Wir hatten mal wieder Lust auf Pilze und ein bißchen Fleisch. Und da die Kinder Hühnchenfleisch besser essen als Schwein oder Rind, fiel die Wahl auf ein Hühnchen-Pilz-Geschnetzeltes, wobei die Kinder dann nur gebratenes Huhn gegessen haben. Wir haben Reis dazugegessen, weil das eine Beilage ist, die beide Kinder mögen.

Als ich noch keine Kinder hatte, dachte ich immer, dass liese sich locker alles unter einen Hut bekommen und es wird genug Sachen geben, die beide essen. Heute weiß ich es besser und versuche die Gerichte so zu kochen, dass die Abweichungen nur gering sind und die vier Herdplatten ausreichen.

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen-Pilz-Geschnetzeltes
Kategorien: Fleisch, Pilze, Huhn
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm   Hähnchenbrustfilet
100 Gramm   Champignons
3 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
100 ml   Weißwein
125 ml   Gemüsebrühe
100 ml   Schlagsahne
2     Frühlingszwiebeln

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 10/2012
  Erfasst *RK* 03.11.2012 von
  T. S.

Zubereitung

1. Hähnchenbrustfilet in Scheiben schneiden. Champignons in Scheiben schneiden. Fleisch in 2 El heißem Öl bei starker Hitze rundherum braun anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen. Pilze mit 1 El Öl in der Pfanne hellbraun anbraten.

2. Mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Gemüsebrühe und Schlagsahne zugießen und offen bei starker Hitze 3 Min. einkochen lassen. Fleisch zugeben und 1 Min. kochen lassen. Von den Frühlingszwiebeln das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden, in die Sauce geben, evtl. nachwürzen. Dazu passt Baguette.

* ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten
* PRO PORTION 38 g E, 32 g F, 3 g KH = 470 kcal (1970 kJ)

=====

Blog Widget by LinkWithin