Bei uns auf dem Tisch – KW 01/2021

Ich hatte die Geschichte mit dem Wochenplan schon mal ausprobiert, aber bin nicht sehr weit gekommen. Jetzt möchte ich es nochmal versuchen. Ich plane für mich dann abwechslungsreicher und habe ein bißchen ein Überblick, was ich noch verbloggen könnte. Außerdem kommen dann mal wieder Rezepte nach vorne, die in 15 Jahren bloggen mal wieder gekocht werden könnten. Schauen wir mal…

Montag: Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen
Die Nudeln waren im Vorrat, das Haltbarkeitsdatum überschritten, vermutlich waren sie mal bei einem Fresskorbgeschenk dabei.

Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen

Dienstag: Gefüllte Paprika mit Hirse
Dies ist eines der Lieblingsrezepte meiner Tochter, das es öfter gibt.

Gefüllte Paprika mit Hirse

Mittwoch: Shorba Ads
Dieses Rezept hatte ich in der ersten Runde von ‚Koch mein Rezept‘ bei Zimtkringel gefunden und schon mehrfach im Slowcooker nachgekocht.

Shorba Ads

Donnerstag: Indisches Take-Away
Wir haben uns heldenhaft an der Rettung der lokalen Gastronomie beteiligt. Das wechselt immer zwischen Pizza, Burger und indischer Küche.

Freitag: Vegetarische Burritos
Im Vorrat waren noch kleine Wraps, die mal wieder während eines Kaufrausches mitgenommen wurden und kurz vorm Ablaufdatum waren. Es wurden Vegetarische Burritos mit roten Bohnen nach einem Rezept von YumTamTam – einer Kochseite von Edeka. Leider habe ich das mit dem Falten nicht hinbekommen und sehr fotogen waren sie auch nicht. Aber lecker!

Samstag: Gebratener Reis
Im Vorrat war noch Vollkorn-Basmati, der auch mal weg müsste. Das Grundrezept war dieses Rezept, das ich bei meiner ersten Rettung für die Aktion: wir retten was zu retten ist, gekocht habe. Das Rezept eignet sich für jedes übriggebliebene Gemüse im Kühlschrank und lässt sich je nach Jahreszeit anpassen.

Gebratener Reis

Sonntag: Knusprige Ofenkartoffeln
Knusprige Ofenkartoffeln nach dem Rezept von Caros Küche – für sie durfte ich in der vierten Runde von ‚Koch mein Rezept‘ kochen. Dazu kann dann jeder Essen was er/sie möchte: Quark, Guacamole, Stremellachs, Rollmops…

Reis-Kürbis-Suppe

Ich bin ja schon lange dabei und lese auch schon lange den Blog The Wednesday Chef von Louisa Weiss. Eine Zeit lang hat sie gar nicht gebloggt, aber jetzt ist sie wieder da und ich habe mir gleich ihre Newsletter aboniert. Dort gab es vor kurzem das Rezept für eine Reis-Kürbis-Suppe. Da noch ein angeschnittener Kürbis im Kühlfach lag und Risotto immer im Haus ist, habe ich das Rezept dann zügig nachgekocht.

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Es ist eine Mischung aus Suppe und Risotto und sehr unkompliziert in der Zubereitung.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Reis-Kürbis-Suppe
Kategorien: Suppe, Risotto, Kürbis, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Butter
1 Spritzer   Olivenöl
1 mittl.   Zwiebel, gewürfelt
1     Karotte, gewürfelt
1 Stängel   Stangensellerie, gewürfelt
      Salz
      Pfeffer
400 Gramm   Hokkaido, gewürfelt; ca.
1 Ltr.   Gemüsebrühe
180 Gramm   Risotto-Reis
1 Stück   Parmesanrinde
      Geriebener Parmesan
      Olivenöl
      Chiliflocken nach Belieben

Quelle

  The Wednesday Chef dd. 11.01.2021
  Originalrezept von Rachel Roddy
  Frei übersetzt von Katja Brenner
  Erfasst *RK* 24.01.2021 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen Topf die Butter und das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel-, Karotten- und Selleriewürfel und eine Prise Salz anbraten bis das Gemüse glasig ist.

2. Die Kürbiswürfel zugeben und unter Rühren anbraten. Den Reis zugeben und ebenfalls unter Rühren anbraten. Die Gemüsebrühe und die Parmesanrinde zufügen. Alles kurz aufkochen und zugedeckt 17 min köcheln lassen. Der Kürbis und der Reis sollten durch sein. Vielleicht noch ein bißchen Wasser zugeben. Abschmecken und würzen. Vor dem Servieren die Parmesanrinde entfernen.

3. Auf die Teller verteilen und mit dem geriebenen Parmesan, einem Spritzer Olivenöl servieren. Nach Belieben noch mit Chiliflocken bestreuen.

=====

Koch mein Rezept – Kaffeebohne zu Gast in Caros Küche – Indische Samosa

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Volker mapft, den viele auch von der Kulinarischen Weltreise kennen, ‚verkuppelt‘ regelmäßig Foodblogger miteinander. Ich habe schon für Zimtkringel, Jenny is baking und für Herbs & Chocolate gekocht und in der 4. Runde darf ich für Caros Küche kochen.

Caro lebt mit ihrer Familie in Berlin. Die Rezepte in ihrem Blog sehen alle superlecker aus. Man findet bei ihr vegane und vegetarische Rezepte, aber auch Fleisch und Fisch. Eines haben die Rezepte von Caro gemeinsam, sie sind für die gesunde Alltagsküche geeignet und auch mit Kind und Homeoffice gut zu kochen. Caro liebt Pasta und Teigtaschen und diese Rezeptkategorien findet man auch gleich oben in der Menüleiste. Caro hat sogar schon ein E-Book über Teigtaschen veröffentlicht.

Ich schreibe in jeder Runde ‚meinen beiden Bloggern für diese Runde‘ immer eine Postkarte zur Begrüßung der neuen Runde. Dort hatte ich Caro angekündigt, dass ich meine vegetarische Tochter ein Rezepte aussuchen lassen werde. Dann war ich aber bei meiner Lieblingsfreundin und sie hat Kochbücher gewälzt, da sie gerne mal wieder Samosa machen wollte. Als ich dann bei Caro im Blog gestöbert habe, sind mir gleich Samosa über den Weg gelaufen und die habe ich nachgekocht. Ich habe sie etwas abgewandelt und habe zusätzlich zu Blumenkohl und Erbsen auch noch Kartoffeln in die Füllung gepackt. Die Samosa waren super und wir sind zu dritt auch satt geworden. Bei uns gab es mangels Mango-Chuttney eine Tomatensoße zu den Samosa.

Die Ofenkartoffeln gab es bei uns jetzt auch schon öfter. Außerdem sind noch den Weichkäse und das Knoblauchnaan auf die Nachkochliste gehüpft. Mit Teigtaschen habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Es könnte gut sein, dass die eine oder andere Teigtasche (die nicht in die Friteuse muss – habe ich nämlich nicht) noch nachgekocht wird.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indische Samosa
Kategorien: Teigtaschen, Kartoffeln, Blumenkohl, Vegetarisch
Menge: 15 Stück

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
240 Gramm   Weizenmehl Type 405
2 Teel.   Backpulver
1 Teel.   Salz
120 ml   Wasser
30 ml   Rapsöl
H FÜR DIE FÜLLUNG
1     Blumenkohl klein
100 Gramm   Erbsen TK
1     Zwiebel
2     Knoblauchzehen
1 Teel.   Kumin
2 Teel.   Garam Masala
1 Teel.   Kurkuma

Quelle

  Caros Küche dd.
  Erfasst *RK* 21.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Teig und Füllung vorbereiten

Für den Teig alle Zutaten miteinander vermengen und für etwa fünf Minuten gut verkneten. Ist der Teig zu fest, noch etwas Wasser hinzugeben. Klebt er zu stark, fehlt etwas Mehl.

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und etwa 30 Minuten stehen lassen.

Um die Füllung zuzubereiten, den Blumenkohl von den Blättern befreien und die Rosen grob zerteilen.

In einen Topf geben, mit Wasser auffüllen und aufkochen. Dann für etwa 15 Minuten kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit die Erbsen hinzugeben.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und grob hacken. Den Knoblauch ebenfalls schälen und hacken oder pressen.

Das Gemüsewasser abgießen und den Topf noch einmal auf die Herdplatte stellen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, außerdem die Gewürze in den Topf geben und gut umrühren. Für etwa 5 Minuten gemeinsam anschwitzen.

Den Topf vom Herd nehmen und die Füllung mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen.

Samosas füllen

Vorbereitung: Den Backofen auf 180°C vorheizen. Wasser zum Anfeuchten des Teigs in eine kleine Schüssel geben. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Den Teig auswickeln und in 4 Stücke teilen. Diese wieder in 2 Stücke teilen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Die Stücke einzeln zu Kugeln formen, dann mit dem Nudelholz dünn rund ausrollen. Mit einem Messer mittig halbieren.

Mit einem Teelöffel die Füllung vorsichtig in die Mitte des Teigs setzen und den Rand außen mit dem Finger mit Wasser anfeuchten.

Um die Samosas zu einem Dreieck zu klappen, erst den halbrunden Rand zur Mitte klappen. Dann die linke und rechte Teigseite nacheinander umschlagen.

Auf dem Backblech die Samosas mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen, dann für 25 Minuten backen.

=====

Veggie-Tag: Spaghetti mit Linsen-Bolognese

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es eine leckere Linsen-Bolognese, die es schon öfter bei uns gab. Ich verwende nicht wie im Rezept angegeben, Dosenlinsen, sondern ich koche die Linsen aus getrockneten Linsen. Das lässt sich gut vormittags oder am Tag davor erledigen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit Linsen-Bolognese
Kategorien: Nudeln, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

30 Gramm   Getrocknete Steinpilze
2     Knoblauchzehen
100 Gramm   Zwiebeln
120 Gramm   Möhren
100 Gramm   Staudensellerie
1 Dose   Linsen (400 g)(Katja: 150 g getrocknete Linsen)
4 Essl.   Olivenöl
80 ml   Rotwein
2 Dosen   Stückige Tomaten (a 400 g)
800 ml   Gemüsefond
300 Gramm   Vollkornspaghetti
10 Stiele   Glatte Petersilie
100 Gramm   Italienischer Hartkäse zb Parmesan

Quelle

  essen&trinken 10/2018 Seite 72
  Erfasst *RK* 22.04.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Katja: 150 g Berglinsen gemäß Packungsanweisung zubereiten.

1. Pilze in 250 ml kochend heißem Wasser 10 Minuten einweichen. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Möhren und Sellerie putzen, schälen und in 5 mm große Würfel schneiden. Linsen in einem Sieb abspülen, abtropfen lassen.

2. Öl im Bräter erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Gemüsewürfel darin bei mittlerer Hitze 5 min glasig dünsten. Pilze abgießen, Flüssigkeit auffangen. Pilze grob hacken, zum Gemüse geben. Mit Wein ablöschen, fast vollständig einkochen lassen. Tomaten, Linsen, Fond und Pilzwasser zugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Offen bei mittlerer Hitze 25 min kochen.

3. Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest garen. Petersilienblätter abzupfen, fein schneiden. Parmesan fein reiben. Nudeln abgießen, mit der Gemüse-Bolognese mischen, mit Parmesan und Petersilie bestreuen.

=====

Shorba Ads – Ägyptische Heilsuppe aus dem Slowcooker

Kennt ihr eigentlich die Aktion Koch mein Rezept von volkermapft? Ich finde diese Aktion total cool und habe so schon einige Blogs neu und/oder besser kennengelernt. Mein erster zugeloster Blog war der Blog Zimtkringel von Simone und es gab viele Rezepte, die mich dort angesprochen haben. Ich habe damals meinen Mann aussuchen lassen und er hat sich für die süß-sauren Alblinsen mit Salsiccia entschieden.

Ein weiteres Rezept, das ich dort gefunden und nachgekocht habe, ist die Ägyptische Heilsuppe. Für mich ist sie ja eher eine Notfallsuppe, denn die Zutaten habe ich immer zuhause, sie schmeckt sehr lecker und die meiste Arbeit übernimmt der Slowcooker.
Das Rezept gab es bei uns schon öfter. Für zwei Personen ist es etwas üppig, für drei Personen hat es bei uns gepasst – es gab dann noch einen Obstsalat zum Nachtisch. Das Rezept ist für den 1,5 l Topf und lässt sich unkompliziert verdoppeln und im 3,5 l Topf zubereiten.

Wenn ihr neugierig auf neue Blogs seid, dann macht doch auch bei Koch mein Rezept mit. Es lohnt sich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Shorba Ads – Ägyptische Heilsuppe aus dem Slowcooker
Kategorien: Slowcooker, Crockpot, Suppe, Hülsenfrüchte, Vegetarisch
Menge: 1 ,5 l Crockpot

Zutaten

2     Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
2 Essl.   Butter
200 Gramm   Rote Linsen
1     Tomate
1 cm   Frischer Ingwer; ca.
1 Ltr.   Kräftige Gemüse- oder Fleischbrühe
      Schwarzer Pfeffer und Salz
1 gestr. TL   Kreuzkümmel
1/4 Teel.   Kurkuma gemahlen
1 Teel.   Mehl
  Etwas   Petersilie

Quelle

  Zimtkringel dd.
  Erfasst *RK* 29.06.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. eine Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln und in einem kleinen Topf in 1 EL Butter langsam weich schmurgeln, aber nicht dunkel werden lassen

2. Linsen so lange waschen, bis das Wasser klar bleibt, dann abschütten und gut abtropfen

3. Brühe zubereiten

4. zu der Zwiebelmischung geben und kurz aufkochen lassen

5. Tomate fein würfeln, Ingwer schälen und fein reiben und beides in die heiße Suppe geben

6. Linsen in den Einsatz des Slowcookers geben, Gewürze ausser dem Salz zufügen und alles gut mischen mit der Brühe auffüllen

7. Slowcooker schließen und gut zwei Stunden auf high stellen

8. kurz vor Ende der Garzeit die zweite Zwiebel in feine Ringe schneiden

9. Zwiebelringe trennen, in Mehl wenden und in der restlichen Butter unter Wenden braun werden lassen

10. wenn die Linsen gar sind die Suppe mit dem Pürierstab glatt mixen

11. abschmecken und je nach Brühe nachsalzen

12. mit gehackter Petersilie und den gebräunten Zwiebelringen toppen

=====

Champiñones al ajillo

Meine Freundin und ich überlegen immer mal, was mal wieder gekocht werden könnte und blättern durch Kochbücher. Da sie wieder mehr vegetarisch kochen möchte, hat sie aus den tiefen ihres Regales ein vegetarisches Kochbuch hervorgeholt, das sie selbst vor vielen Jahren mal gekauft hat.
Es heißt ‚Vegetarisch – die besten 100 Rezepte aus aller Welt‘. Meine Tochter und ich waren in die gefüllten Paprika auf dem Titel schockverliebt. Ich dachte erst, ich leihe mir das Kochbuch mal aus, aber ich habe es bei Tauschticket entdeckt und bestellt.

Wir haben das Buch von vorne bis hinten durchgeschaut, das Rezept der gefüllten Paprika ist im Buch nicht enthalten. Das Kochbuch war ursprünglich in der Edition Teubner bei G&U erschienen und das Buch, das ich habe, ist eine genehmigte Lizenzausgabe des Weltbildverlages (von 1997) und sie haben mir auf Nachfrage mitgeteilt, das sie dafür nichts können. Ich habe auch schon bei den Küchengöttern geschaut, aber das Rezept dort leider nicht gefunden.

Wir haben das Kochbuch aber nicht nur wegen der gefüllten Paprika gekauft. Ein weiteres, sehr leckeres Rezept, sind die Champiñones al ajillo. Die Champinones werden auf einer Kartoffeltortilla serviert und da jeder Esser seine eigene bekommt, dauert die Zubereitung etwas länger. Aber es lohnt sich …

Das Kochbuch werde ich jetzt meiner Tochter vorlegen und dann kann sie schon mal ein Gericht für nächste Woche raussuchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Champiñones al ajillo
Kategorien: Kartoffeln, Champignons, Spanien, Tapas, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H KNOBLAUCH-CHAMPIGNONS
40 Gramm   Schalotten
4     Knoblauchzehen
50     Staudensellerie
800 Gramm   Champignons
4 Essl.   Olivenöl
2 Essl.   Zitronensaft
2 Essl.   Sherry Amantillado
1 Teel.   Salz
      Pfeffer a.d.M
1 Bund   Petersilie, gehackt
50 ml   Gemüsefond
25 Gramm   Semmelbrösel
15 Gramm   Butterflöckchen
H TORTILLAS DE PATATAS
750 Gramm   Mehligkochende Kartoffeln
100 Gramm   Zwiebeln
7 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer a.d.M
6     Eier

Quelle

  Vegetarisch – die 100 besten Rezepte aus aller Welt
  Erfasst *RK* 04.11.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Stangesellerie putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Champignons sorgfältig putzen und halbieren. Das Olivenöl in einer feuerfesten Form erhitzen und Schalotten, Knoblauch und Stangensellerie darin hell anschwitzen. Die Champignonhälften zufügen und mit Zitronensaft, Sherry, Salz und Pfeffer würzen. Die gehackte Petersilie einstreuen und alles gut vermischen. Den Gemüsefond zugießen. Die Champignons mit den Semmelbröseln bestreuen, mit den Butterflöckchen belegen und bei 200°C im vorgheizten Ofen etwa 20 min garen. Nach Ende der Garzeit den Ofen ausschalten, die Form darin stehen lassen und bis zur weiteren Verwendung warmhalten.

Für die Tortillas die Kartoffeln schälen und in etwa 2 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze etwa 15 min garen, ohne sie dabei Farbe nehmen zu lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen lassen.

In einer Schüssel die Eier verquirlen, salzen, pfeffern und die Kartoffel-Zwiebel-Mischung zugeben, alles gut miteinander vermischen. In einer Pfanne von etwa 15 cm Durchmesser jeweils 1 EL Olivenöl erhitzen und 4 Tortillas darin backen.

Die fertig gebackenen Tortillas mit den Knoblauch-Campignons auf vorgewärmte Teller anrichten und servieren.

=====

Veggie-Tag: Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen

Heute gibt es nicht nur Veggie, sondern ich habe auch noch ein Päckchen Farfalle aufgebraucht, dass im Vorratskeller lag und dessen Ablaufdatum etwas überschritten war. Ich vermute mal, dass sie in Form eines Geburtstagsgeschenkes den Weg zu uns gefunden hat, denn ich kaufe solche fancy Nudeln normalerweise nicht (auf dem Foto kommt das gar nicht so raus, es sind verschiedenfarbig gestreifte Farfalle).

Wie zu jedem Jahresbeginn wird im Januar aus dem Vorrat und dem Tiefkühler gekocht und so findet sich doch noch das eine oder andere.

Die Wahl fiel auf dieses Rezept, das wir bereits ausprobiert hatten, aber die Sache mit den getrockneten Pilzen hat meiner Tochter nicht so geschmeckt. Also habe ich nur frisch Pilze verwendet und das Einweichwasser durch Gemüsebrühe ersetzt. Damit ich keine angebrochenen Dinge habe, habe ich die ganze Tüte Nudeln (250 g anstatt 225 g) und den ganzen Spinat (200 g anstatt 180 g) verwendet.

So abgewandelt hat es meiner Tochter auch geschmeckt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen (5 Points)
Kategorien: Nudeln, Pilze, Spinat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

250 ml   Wasser, kochend
15 Gramm   Pilze, getrocknet, vorzugsweise ital. Porcini
225 Gramm   Nudeln, trocken, vorzugsweise Farfalle
2 Teel.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen, mittelgroß, gepresst
300 Gramm   Champignons, braun
1 Prise   Salz
1 Prise   Pfeffer
180 Gramm   Spinat, frisch
1 klein.   Ecke Parmesan, Dreiviertelfettstufe, 30-32 %
      — Fett i.Tr
2 Essl.   Pinienkerne, geröstet

Quelle

  WW
  Erfasst *RK* 09.01.2006 von
  M. L.

Zubereitung

Pasta in einer cremigen Champignonsauce. Den besonderen Frischekick gibt´s mit fein gehackter Petersilie.

1. Die getrockneten Pilze in einer mittleren Schüssel mit dem heißen Wasser 15 min. abgedeckt quellen lassen. In einem mit Küchenpapier ausgelegten Sieb abtropfen lassen, das Einweichwasser auffangen. Pilze abspülen, in feine Stücke schneiden. Beides zur Seite stellen.

2. Pasta nach Packungsanweisung bissfest kochen.

3. Das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Knoblauch, die eingeweichten plus frischen Pilze dazu geben. Solange simmern, bis die Champignons ihre Flüssigkeit abgeben – ca. 3 – 5 min.

4. Stärke in 4 EL kaltem Wasser auflösen; mit dem Einweichwasser der Pilze in eine Pfanne geben. Etwa 1 min. einkochen lassen. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz würzen.

5. Die abgetropfte Pasta zur heißen Sauce geben, Spinat vorsichtig unterheben. Durch die Wärme fällt der Spinat ineinander.

6. Parmesan und Pinienkerne einstreuen und gut vermengen.

=====

Curry-Suppe mit Glasnudeln

Das heutige Rezept ist mir – wie die gefüllten Paprika mit Tomatenrisotto – auch bei Pinterest über den Weg gelaufen, was mich weiter auf den Blog von Knusperstübchen geführt hat.

Die Curry-Suppe hat mich dort optisch schon angesprochen und ich muss neidlos anerkennen, dass ihr Foto viel besser aussieht als meins.

Ich habe diese Mal wirklich Reisnudeln verwendet – meine Tochter mag eigentlich lieber Mie-Nudeln, deshalb ersetze ich sie manchmal mit Mie, aber die Reisnudeln mussten weg. Und das war echt ein Glück. Ich habe die Reisnudeln ein bißchen köcheln lassen (ziehen wäre besser gewesen) und die übriggebliebene Brühe wurde eher dickflüssig. Ich habe, da es mir die Brühe etwas wenig vorkam, nochmal 500 ml Brühe zugegeben.

Die dickflüssigere Brühe hatte aber den Effekt, dass die Konsistenz der Suppe wirklich der Konsistenz im China-Restaurant sehr nah kam – das hatte ich bisher noch nie geschafft. Auch sonst hat uns die Suppe sehr gut geschmeckt und sie wird es wieder geben. Bei mir hat sich auch noch Blumenkohl dazugeschmuggelt, der war übrig und musste weg.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry-Suppe mit Glasnudeln
Kategorien: Suppe, Vegetarisch, Nudeln
Menge: 4 bis 6 Personen

Zutaten

3 Essl.   Pflanzenöl
4-6     Möhren
2     Paprika
1 Stange   Lauch
2     Zwiebeln
2     Knoblauchzehen
2 Essl.   Scharfes Currypulver
1 Essl.   Paprik
1 Teel.   Chiliflocken
1/2 Teel.   Zitronengras gemahlen
1 Teel.   Gemahlenen Ingwer
1-2 Teel.   Pfeffer
1 Teel.   Cayennepfeffer
1 Teel.   Ingwer
1-2 Essl.   Tomatenmark
800 ml   Gemüsebrühe (+500 ml zugegeben)
400 ml   Kokosmilch
1 klein.   Kopf Brokkoli oder TK Brokkoli (Blumenkohl)
125 Gramm   Reisnudeln
      Petersilie und andere frische Kräuter
      Nach BeliebenSalz nach Belieben
      Currypaste nach Belieben

Quelle

  Knusperstübchen.net
  Erfasst *RK* 20.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Brühe aufkochen und die Glasnudeln in der Brühe fünf Minuten ziehen lassen. Nudeln durch ein Sieb geben und die Brühe auffangen.

Derweil Gemüse in feine Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel sowie Möhren- und Paprikastreifen und Lauch in das Öl geben, anschwitzen. Die Hälfte des Currypulvers hinzugeben und anrösten.

Mit der Brühe abschrecken und die Masse 15 Minuten köcheln lassen. Einen Teil des Gemüses aus der Masse schöpfen und beiseite stellen, den Rest grob pürieren. Kokosmilch, Tomatenmark und Gewürze hinzugeben und köcheln lassen. Das Gemüse und den Brokkoli hinzugeben, 5 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss die Nudeln in die Masse geben und mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

Mit frischen Kräutern servieren.

=====

Gefüllte Paprika mit Tomatenrisotto

Ich hoffe, ihr habt das Jahr 2021 gut gestartet. Wir waren nur zu dritt und haben Raclette gegessen, einen Film geschaut, sind um Mitternacht mit dem Sekt in den Vorgarten gegangen und haben den Nachbarn laut zugeprostet. Bei uns gibt es aktuell zwar keine Ausgangssperre, aber Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Knallen war im öffentlichen Raum auch verboten, ebenso der Verkauf von Feuerwerkskörpern. Die Nachbarn haben die Reste der Vorjahre zusammengekratzt und haben im Vorgarten geknallt. Wir haben ein paar Wunderkerzen abgebrannt.

Meine Koch- und Bloglust habe ich im zweiten Lockdown ein wenig eingebüßt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich noch so viel zu bloggen habe, dass ich mich an die Gerichte gar nicht mehr erinnern kann. Da ich ja sehr gerne esse, versuche ich jetzt mich wieder am Riemen zu reißen. In den Ferien/Urlaub ist das Kochen auch etwas entspannter, da das Essen dann fertig ist, wenn es fertig ist. Sonst muss es in die Pausenzeitfenster passen bzw. am Besten dampfend auf dem Tisch stehen, wenn meine Tochter aus der Schule kommt.

Wir lieben gefüllte Paprika. Eigentlich am Liebsten mit Hackfleisch. Jetzt ist das Töchterlein ja Vegetarierin und ich kann ehrlich gesagt vegetarischem Fleischersatz nicht so viel abgewinnen. Also suchen wir munter neue Füllungen. Unser aktueller Favorit ist die Hirsefüllung (unter dem Rezept gibt es auch Links zu anderen Füllungen).

Via Pinterest habe ich dann die gefüllten Paprika mit Tomatenrisotto von Lydias Foodblog gefunden. Die Zubereitung ist etwas aufwändiger, da das Risotto erst komplett zubereitet wird, bevor dann die Paprika damit gefüllt werden und dann alles nochmal im Ofen überbacken wird. Neu war für mich, die Paprika vor dem Füllen vorzugaren, aber das verkürzt die Garzeit der Paprika mit Füllung. Ich hatte nach dem Füllen ein wenig Risotto übrig, dass ich dann schon mal gegessen habe, während der Rest der Füllung im Ofen überbackte.

Uns hat dieses Rezept sehr gut geschmeckt. Wir werden trotzdem noch weiter nach Rezepte suchen – vielleicht habt ihr auch einen Tipp.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Paprika mit Tomatenrisotto
Kategorien: Gemüse, Paprika, Risotto, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 groß.   Zwiebel
2 Zehen   Knoblauch
5     Champignons
140 Gramm   Getrocknete Tomaten in Öl
1 Essl.   Tomatenmark
      Salz und Pfeffer
30 Gramm   Parmesan gerieben
1 1/2 Gläser   Risotto Reis
1 Ltr.   Gemüsebrühe (ggf. Geflügel- oder Rinderbrühe) ca.;
2 Essl.   Olivenöl
      Außerdem 6 rote Paprika

Quelle

  lydias foodblog dd.
  Erfasst *RK* 20.12.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Tomaten abgießen und abtropfen lassen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten fein würfeln.

Den Backofen auf 180° aufheizen. Die Paprika waschen und den Deckel abschneiden. Die Paprika aushöhlen und in einer Auflaufform oder auf dem Backblech für 15 Min. vorbacken.

Das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch in den Topf geben und andünsten. Dann die Tomaten dazugeben und mit andünsten. Anschließend die Champignons dazu geben und ebenfalls ansünsten.

Das Tomatenmark hinzufügen und unter Rühren anrösten.

Anschließend den Risottoreis hinzufügen und auch kurz anbraten.

Tipp: Risotto-Reis vor der Zubereitung nicht waschen! Die anhaftende Stärke bindet die Brühe und macht das Risotto schön cremig.

Mit Brühe auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist. Bei milder Hitze 20-25 Min. garen, dabei nach und nach die Brühe zugießen und immer wieder umrühren.

Das Risotto salzen und pfeffern und abschmecken. Den Parmesan portionsweise untermischen.

Den Reis in die Paprika füllen und im Backofen für 15 Minuten überbacken.

=====

Weihnachtsbäckerei 2020

Ich muss ja zugeben, so euphorisch, wie ich im Frühjahr im ersten ‚Lockdown‘ gekocht und an Blog-Events teilgenommen habe, desto weniger euphorisch bin ich jetzt im zweiten ‚Lockdown‘.

Mir haben die normalen vorweihnachtlichen Events (wie Weihnachtsbasar in der Schule meiner Tochter, der Glühweinstand vom Tennisverein beim Dorfweihnachtsmarkt, das so herrlich unperfekte Weihnachtskonzert und auch der lebendige Adventskalender bei meiner Freundin mit Kartoffelpuffer und Livemusik) total gefehlt um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Der Tennisclub hatte in diesem Jahr einen Weihnachtsgeschenke Drive-Inn-to-go mit einem weihnachtslich geschmückten Parcour, der im Auto zurückgelegt wurde. Aber Glühwein, Pommes mit Topping und Burger gab es leider keine.

Das ich überhaupt gebacken habe, lag dann eher daran, dass mein Tochter schon traditionell Gebäcktüten verschenkt – dieses Jahr gingen diese wieder an die Tennistrainer und auch an die Oma, da wir sie schon lange nicht gesehen haben und auch an ihrem Geburtstag im Januar nicht sehen werden.

Weihnachtsbäckerei 2020 - Kaffeebohne

Es gab Spritzgebäck, Erdnuss-Hafer-Plätzchen aus dem Möhreneck, die ich wieder entveganisiert habe (sprich mit Butter und Milch),aber nicht plattgedrückt und getunkt habe und einfache Haferflockenkekse mit Buttermilch von Jenny is baking (für die ich bei Koch mein Rezept schon gekocht habe).

Weihnachtsbäckerei 2020 - Kaffeebohne

Natürlich durften Ausgestochene nicht fehlen. Ich verwende immer das Rezept von Nathalia von Cucina casaligna, meine Tochter ist beim Dekorieren etwas eskaliert 😉

Nächstes Jahr wird besser!