Pasta mit Lachs-Tomaten-Sahne

Diese einfache, schnelle und sehr leckere Rezept ist in den letzten Tagen über den Küchengötter-Newsletter bei mir gelandet es. Es gehört zur Reihe: Pastarezepte mit nur fünf Zutaten.

Und da es mich so angelacht hat, habe ich es gleich nachgekocht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Lachs-Tomaten-Sahne
Kategorien: Nudeln, Fisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

100 Gramm   Räucherlachs
6-8     Kirschtomaten
      Salz
200 Gramm   Tagliatelle (schmale Bandnudeln)
100 Gramm   Sahne
1     Knoblauchzehe
      Cayennepfeffer

Quelle

  Küchengötter.de
  Erfasst *RK* 28.07.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1. In einem großen Topf 2 l Wasser zugedeckt aufkochen. Inzwischen die Lachsscheiben aufeinanderlegen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Wer möchte, schneidet die Stielansätze heraus. Sobald das Wasser kocht, 2 gehäufte TL Salz hinzufügen und die Nudeln hineingeben. Einmal umrühren und dann im offenen Topf nach Packungsangabe 5-7 Min. kochen lassen.

2. Während die Nudeln kochen, die Sahne in eine große Pfanne (da müssen später auch die Nudeln Platz haben!) gießen und erwärmen. Die Knoblauchzehe schälen, längs halbieren und dazugeben. Je 1 Prise Salz und Cayennepfeffer hinzufügen und einmal aufkochen lassen. Die Kirschtomaten und die Lachsstreifen unterrühren. Die Temperatur auf die kleinste Stufe zurückstellen und die Sauce bei kleiner Hitze offen köcheln lassen, bis die Nudeln fertig sind. Die Knoblauchhälften herausfischen und wegwerfen (sie sollen der Sauce nur ein dezentes Aroma verleihen).

3. Die Nudeln probieren und, wenn sie fertig sind, in ein Sieb abgießen. Kurz (weniger als 1 Min.!) abtropfen lassen, zur Sauce geben und alles richtig gut vermischen. 1 Min. zugedeckt durchziehen lassen, dann auf zwei Teller verteilen und servieren.

=====

Clafoutis mit Kirschen ‚Clafoutis aux Cerises‘

Zur Zeit gibt es im Hofladen tolle Kirschen. Der Kilopreis liegt bei 6,90 Euro, damit etwas über dem Kilopreis im Supermarkt. Dafür gibt es bei den Hofladenkirschen praktisch keinen Ausschuss.

Die ersten Portionen gibt es immer direkt von der Hand in den Mund und dann wird es Zeit für Clafoutis. Am Besten schmeckt sie mir noch lauwarm und mit Puderzucker bestäubt.

Das Rezept habe ich letztes Jahr bei Kerstin von endlich geniessen entdeckt und seit dem schon unzählige Male nachgebacken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Clafoutis mit Kirschen „Clafoutis aux Cerises“
Kategorien: Auflauf, Kirschen, Frankreich
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500 Gramm   Kirschen (mit Steinen)
4     Eier
80 Gramm   Mehl
250 ml   Milch
80 Gramm   Butter
125 Gramm   Zucker
1 Essl.   Vanillezucker
1 Prise   Salz
      Nur nach Belieben 2 EL Calvados
      Puderzucker

Quelle

  endliche genießen.de dd: 15.07.2018
  Erfasst *RK* 16.07.2018 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ofen auf 200 grad vorheizen

Kirschen entsteinen und abtrocknen (sonst wird der Teig zu feucht)

Form mit 20 g Butter fetten (Katja: Backpapier) und Kirschen darauf verteilen

60 g Butter zerlassen in einem Topf

Eier schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker und Salz dazu und weiterschlagen Milch?

Mehl einsieben (keine Klümpchen) und Butter und die Milch dazugeben und kurz mixen

Teig über die Kirschen gießen „klafutieren“

Ca 45 Minuten im Ofen backen

Etwas abkühlen lassen und nach Belieben Puderzucker drüberstreuen

=====

Weiteres Sonntagsglück findet ihr bei Soulsister meets friends.

Veggie-Tag: Cremige vegane Polenta mit Pilzen und Spinat

Zum heutigen Veggie-Tag gibt es Polenta mit Pilzen und Spinat und Pinienkernen. Sehr lecker.

Das Rezept habe ich via Pinterest bei Bianca Zapatka gefunden.

Ich habe im Gegensatz zum Rezept, die Polenta mit meinem normalen Polentarezept zubereitet und nur das Topping von ihr übernommen. Die Pinienkerne geben dem Topping noch eine ganz besondere Note.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremige Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat
Kategorien: Polenta, Pilze, Spinat, Vegetarisch, Vegan
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H POLENTA
150 Gramm   Polenta
200 ml   Kokosmilch
300 ml   Gemüsebrühe
2-3 Essl.   Hefeflocken oder veganer Parmesan
H PILZ-SPINAT TOPPING
1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gewürfelt
200 Gramm   Pilze, in Scheiben geschnitten
2     Knoblauchzehen, gehackt
1-2 Essl.   Sojasoße
200 Gramm   Spinat, grob gehackt
      Salz
      Pfeffer
1 Spritzer   Limettensaft
2-3 Essl.   Pinienkerne

Quelle

  Foodblog Bianca Zapatka
  Erfasst *RK* 17.07.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Polenta:

1. Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Etwa 1 bis 2 Minuten weiter rühren, um Klumpen zu vermeiden. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren.

2. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Polenta ca. 10 min ausquellen lassen, dabei gelegentlich umrühren. (Sollte die Polenta zu dick werden, etwas mehr Milch und/oder Wasser einrühren).

3. Die Polenta ist fertig, sobald sie schön cremig ist. Optional kann man dann noch Hefeflocken oder veganen Parmesam unterrühren.

Pilz-Spinat-Topping:

1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit den Zwiebeln hinzugeben und ca. 3 min bei hoher Hitze anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

2. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und etwa 30 sek lang mitrösten. Dann mit Sojasoße ablöschen. Die Hitze reduzieren, Spinat hinzugeben und für weitere 1-2 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. mit einem Spritzer Limettensaft abrunden, wenn man mag.

3. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten.

4. Die Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen servieren und sofort verzehren, solange sie noch warm und schön cremig ist.

Katja: Ich habe die Polenta nach meinem normalen Grundrezept mit 300 ml Wasser und 300 ml Milch zubereitet.

=====

Veggie-Tag: LowCarb Gemüsepuffer

Ich esse sehr gerne Puffer aller Art, aber ich muss auf meinen Magen aufpassen und meist stehe ich in der Küche und der Rest isst. Ja, ich könnte alle vorbacken und im Backofen warm halten, aber sowie es nach Essen riecht, sitzt schon alles am Tisch.

Dieses Mal gab es nicht die obligatorischen Kartoffelpuffer mit Apfelmus, sondern LowCarb Gemüsepuffer mit Kräuterquark. Ich habe Zucchini, Möhren, Kohlrabi, Brokkoli und auf Wunsch meiner Tochter noch Dosenmais verwendet. Das war aber mit der Bindung etwas schwierig und auch ein zweites Ei hat nur bedingt geholfen.

Das Originalrezept gibt es bei Schlank mit Verstand.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Low Carb Gemüsepuffer
Kategorien: LowCarb, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 3 Portionen

Zutaten

750 Gramm   Gemüse nach Wahl (Zucchini, Karotten und Kohlrabi)
2     Eier
3 Essl.   Leinsamen, geschrotet
3 Essl.   Mandeln, gemahlen
1 gestr. TL   Flohsamenschalen
      Kokosöl zum Braten
      Salz
      Pfeffer
      Chilipulver
      Kräuter der Provence

Quelle

  schlankmitverstand.com
  Erfasst *RK* 20.06.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Das Gemüse waschen, ggf. schälen und grob in eine Schale raspeln.

2 TL Salz zu den Gemüseraspeln geben, umrühren und 1/2 Stunde stehen lassen.

Das Wasser abgießen und die Gemüseraspel mit den Händen gut ausdrücken.

Die Eier, die geschroteten Leinsamen, die gemahlene Mandeln, die Flohsamenschalen und die Gewürze zugeben und gut vermengen.

Portionsweise in einer Pfanne in etwas Kokosöl von beiden Seiten knusprig braten. Nicht zu früh wenden, damit sie nicht auseinanderfallen.

Wer mag kann auch etwas geriebenen Parmesan in die Gemüsemischung geben und statt der Leinsamen Chia- oder Hanfsamen verwenden.

Katja: Zucchini, Karotten, Kohlrabi, Brokkoli, Mais
=====

Veggie-Tag: Grünes Shakshuka

In unserer Tageszeitung gab es ein Rezept für ein grünes Shakshuka. Die rote Version hatte ich schon ausprobiert, aber die Eier waren leider fest geworden.

Leider habe ich auch dieses Mal den perfekten Zeitpunkt verpasst und das Eigelb war leider fest geworden.

Beim nächsten Mal werde ich ohne Deckel kochen und die Pfanne eher zu früh als zu spät vom Herd nehmen.

Das grüne Shakshuka ist eine interessante Variante, aber ich bevorzuge die klassische, rote Variante.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Shakshuka
Kategorien: Ei, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

1     Zucchini, klein
1     Aubergine, klein
1     Brokkoli
150 Gramm   Blattspinat oder Pak Choi
150 Gramm   Erbsen
1     Zwiebel, klein, rot
3-4     Eier
2     Lauchzwiebeln
1 Stück   Ingwer, daumengroß
1 Teel.   Kreuzkümmel, gemahlen
300 ml   Gemüsebrühe
      Petersilie, frisch gehackt

Quelle

  Main-Spitze vom 12.05.2017
  Erfasst *RK* 13.06.2017 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Ingwer schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Ingwer und Zwiebelringe darin glasig dünsten. Kreuzkümmel dazugeben. Dann Zucchini und Aubergine vierteln und in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden, Röschen vom Brokkoli trennen und mit 300 ml Gemüsebrühe in die Pfanne geben.

Auf mittlerer Hitze 5 min köcheln lassen.

Lauchzwiebeln fein schneiden und mit den Erbsen und Spinat dazugeben. Nach weiteren 5 min das Shakshuka mit einem Pfannenwender dritteln und die Eier hineingeben.

Bei geschlossenem Deckel 10 min köcheln lassen, bis die Eier stocken und mit frischer Petersilie servieren.

=====

Rotbarsch mit Spinat

Es sollte mal wieder Fisch sein, eine angebrochene Tüte TK-Spinat musste weg und ich war der irrigen Meinung, dass Kichererbsen Low Carb sind. So entschied ich mich für den Rotbarsch mit Spinat.

Das mit den Kichererbsen hat wohl nicht gestimmt und TK-Spinat sollte ich auch von meiner Einkaufsliste streichen, es geht doch nichts über frischen Spinat (leider bekomme ich ihn nur sehr schwer unverpackt).

Es war trotzdem ein sehr leichtes und leckeres Mittagessen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rotbarsch mit Spinat
Kategorien: Fisch, Gemüse
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
200 Gramm   Kirschtomaten
400 Gramm   TK-Blattspinat, aufgetaut
1 Dose   Kichererbsen (425 g EW)
1 1/2 Essl.   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
1 Messersp.   Kreuzkümmel, gemahlen
250 Gramm   Rotbarschfilet

Quelle

  essen&trinken Für jeden Tag, Heft 2/2012
  Erfasst *RK* 22.01.2012 von
  T.S.

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauchzehe fein würfeln. Kirschtomaten halbieren. Blattspinat leicht ausdrücken. Kichererbsen abgießen und in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen.

2. 1/2 El Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Spinat zugeben und 5 Min. mitdünsten. Tomaten und Kichererbsen untermischen und 5 Min. mitkochen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und 1 Msp. gemahlenem Kreuzkümmel würzen.

3. Rotbarschfilet mit Küchenpapier trocken tupfen, salzen und pfeffern. 1 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch bei mittlerer bis starker Hitze auf jeder Seite 1-2 Min. braten. Fisch auf dem Gemüse anrichten.

* ZUBEREITUNGSZEIT 30 Minuten
* PRO PORTION 39 g E, 13 g F, 27 g KH = 398 kcal (1660 kJ)

=====

Erdbeer-Galette

Von je her gibt es am Geburtstag meines Mannes Ende Mai den ersten Erdbeerkuchen des Jahres.

Dieses Jahr haben wir einen Ausflug mit einer Schnupperwanderung in der Grube Messel gemacht und ich habe nur einen Tortenboden gebacken, Erdbeeren darauf geworfen und Guss drüber gemacht. Meine Tochter hat dann bemängelt, dass das ja kein richtiger Erdbeer-Geburtstags-Kuchen sei.

Kurz darauf habe ich bei Cahama das Rezept für die Erdbeer-Galette gesehen und musste sie nachbacken. Vor allem die Tatsache, dass die Erdbeeren mitgebacken werden, fand ich spannend und ich war gespannt auf den Geschmack.

Und was soll ich sagen? Die Erdbeeren werden zusammen mit der Stärke wie Erdbeerkompott mit Früchten und zusammen mit dem Teig und den Mandelblättchen schmeckt es super lecker. Viel Harmonischer als Erdbeeren auf einem Teig.

Ich glaube, Erdbeerkuchen geht für mich jetzt nur noch so.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Galette
Kategorien: Kuchen, Erdbeeren
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG
150 Gramm   Dinkelmehl Typ, 630
30 Gramm   Geröstete, gemahlene Haselnüsse
80 Gramm   Butter
50 Gramm   Braunen Zucker
2 Essl.   Crème fraîche
50 Gramm   Mandelblättchen
H FÜLLUNG
400 Gramm   Erdbeeren
2 Essl.   Aprikosenmarmelade (Katja: Ingwer-Preserve)
1 Teel.   Speisestärke
H ZUM BESTREICHEN
1     Eigelb
1 Essl.   Milch
H AUSSERDEM
      Puderzucker zu Bestäuben

Quelle

  cahama.de dd 03.06.2019
  Erfasst *RK* 03.06.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Erdbeeren waschen, gut tropfen lassen und klein schneiden – je nach Größe halbieren oder vierteln. 1 TL Speisestärke über die Erdbeeren streuen und mit diesen vermischen.

Mehl, Haselnüsse, Zucker, Butter und Crème fraîche zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

Auf einem Blatt Backpapier den Teig zu einem Kreis von ca. 28 cm ausrollen. Die Oberseite des Teiges mit Mandelblättchen bestreuen; Teig umdrehen und die zweite Seite ebenfalls mit Mandelblättchen bestreuen. Die Aprikosenmarmelade (Katja: Ingwer-Preserve – war gerade offen) auf dem Teig verteilen, dabei ringsum einen Rand von 2 1/2 bis 3 cm frei lassen.

Die Erdbeeren auf den Teig geben und verteilen, dabei wieder den Rand frei lassen.

Den freien Rand vorsichtig über die Erdbeeren schlagen und leicht andrücken.

Eigelb und den EL Milch verquirlen und den hochgeschlagenen Rand damit einpinseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 35 Minuten backen.

Da uns die Galette nach dieser Zeit noch nicht genügend Farbe hatte, haben wir die Temperatur auf 200 Grad erhöht und sie weitere 5 Minuten gebacken.

Die Galette abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
=====

Weitere leckere Erdbeerkuchenrezepte (in meinem Blog):
Erdbeerkuchen mit Rührteig-Tortenboden
Erdbeerkuchen nach Eva Hess
Mohn-Quark-Erdbeer-Torte
Cheesecake mit Erdbeeren und Limette
Erdbeer-Tarte

Einen leckeren Erdbeerkuchen auf der Kaffeetafel – das gehört für mich zum Sonntagsglück.

Noch mehr Sonntagsglück gibt es bei Soulsister meets friends.

Gegrillter Spargel mit zitronigem Kartoffelpüree

Weiter geht es mit Spargel. Beim Surfen in Foodblogs bin ich mal wieder über Nigel Slater gestolpert und dachte mir, wenn Jamie Oliver in England Spargel anbaut, dann wird Nigel Slater doch auch mal Spargel verarbeitet haben.

Die Suchmaschine hat dann bei German Abendbrot das Rezept für den gegrillten Spargel mit zitronigem Kartoffelpüree gefunden.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gegrillter Spargel mit zitronigem Kartoffelpüree
Kategorien: Gemüse, Spargel, Kartoffeln
Menge: 2 Portionen

Zutaten

850 Gramm   Mehlig kochende Kartoffeln, geschält und geviertelt
      Saft und Abrieb einer halben Amalfi-Zitrone (unsere war sehr groß, Menge also je nach Gusto)
250 ml   Milch, erwärmt
2 Essl.   Butter
6-8 Stangen   Spargel, geschält
1 Spritzer   Noilly Prat
      Olivenöl
      Salz
      Muskat
4 Scheiben   Parmaschinken

Quelle

  german abendbrot dd. 09.06.2017
  Erfasst *RK* 22.05.2019 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Wasser in den Topf geben, salzen und auf den Herd stellen. Kartoffeln und Spargel schälen.

Kartoffeln in gesalzenem Wasser gar kochen. Je kleiner Du sie würfelst, desto schneller sind sie gar. Das spart Zeit!

Teller im Backofen warm stellen. Milch erwärmen. Zitrone abreiben und auspressen.

Die Grillpfanne erhitzen und die Parmaschinken-Scheiben darin auslassen, bis sie knusprig sind. Auf ein Küchentuch legen und zur Seite stellen.

Jetzt die geschälten Spargelstangen in die Grillpfanne legen. Die sollte nicht zu heiß sein, damit der Spargel nicht verbrennt. Das Garen dauert je nach Dicke der Stangen etwa 10 Minuten. Während des Grillens immer mal drehen. Besonders hübsch ist es, wenn die Stangen ein paar Grill-Streifen haben.

Zwischendrin den Spargel mit einem Spritzer Noilly Prat ablöschen. Alternativ: trockener Weißwein. Aber wirklich nur ein paar Tropfen!

Wenn die Kartoffeln gar sind, mit dem Stampfer zu Püre stampfen und nach und nach die warme Milch und die Butter sowie den Zitronensaft und einen Teil des Zitronenabriebs an das Püree geben. Alles gut vermischen. Ist es zu fest? Dann noch ein Schlücken Milch hinzu. Ist es zu flüssig? Dann auf mittlerer Hitze noch etwas verdampfen lassen. Mit Salz und etwas Muskat abschmecken.

Das Püree auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Spargelstangen obenauf legen und eine Scheibe krossen Schinken ins Püree stecken. Mit dem restlichen Abrieb und einem Schlenker Olivenöl garniert servieren.

(Kommentare von German Abendbrot)
=====

Veggie-Tag: Spargel-Tomaten-Quiche

Da ja immer noch Spargelzeit ist und bei uns gefühlt an jeder Ecke eine Spargelbude steht, war ich auf der Suche nach einem geeigneten Rezept.

Beim Stöbern in der RKSuite bin ich auf ein Rezept von Spargeltarte mit Cocktailtomaten bei der Cucina Casalinga gestoßen, in der zur Zeit zu meinem Bedauern wenig gebloggt wird.

Die Quiche ist in der Herstellung sehr unkompliziert und schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr lecker.

Ich hatte die Spargelstangen ganz gelassen und sie lagen eher mittig. Beim nächsten Mal würde ich die Stangen eher in Stücke schneiden und sie dann gleichmäßiger verteilen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spargel-Tomaten-Quiche
Kategorien: Quiche, Spargel, Tomaten, Vegetarisch
Menge: 24 Cm

Zutaten

H MÜRBETEIG
200 Gramm   Mehl (Dinkel Typ 630)
1 Essl.   Zucker
      Salz
120 Gramm   Butter
1     Eigelb
H FÜR DIE FÜLLUNG
350 Gramm   Grünen Spargel
10     Cocktailtomaten
150 Gramm   Sauerrahm
150 Gramm   Crème fraîche
3     Eier
1 Essl.   Mehl
      Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette

Quelle

  cucina casaligna dd. 28.05.2015
  Erfasst *RK* 28.05.2015 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Alle Zutaten für den Mürbeteig rasch vermischen und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den grünen Spargel bissfest kochen und auf die Seite stellen.

In einer Schüssel Sauerrahm, Crème fraîche, Eier und Mehl verschlagen und gut salzen und pfeffern.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig ausrollen und mit Rand in die Quicheform geben. Spargel und Tomatenviertel nach Lust und Laune auf dem Boden verteilen und mit der Creme begießen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene in 35-40 Minuten goldbraun backen.
=====

Gemüsecouscous mit Stremellachs

Ich bin ja immer versucht keine Lebensmittel wegzuwerfen, was dazu führt, dass ich regelmäßig im Vorratsschrank die angebrochenen Päckchen aufstöbere und aufbrauche.

Daraus ergibt sich dann eine Rezeptidee ohne genaues Rezept als Anregung für Euch.

Heute starte ich mit einem Gemüsecouscous mit Stremellachs.

Es war noch ein angebrochenes Päckchen Couscous (100 g) im Schrank, Möhren, Paprika und Zucchini im Kühlschrank. Stremellachs und Petersilie habe ich noch gekauft und ein wenig Aioli war ebenfalls im Kühlschrank.

Weitere Rezeptideen mit Couscous hier im Blog:
Orientalische Möhrensuppe
Couscous-Hack-Pfanne
Blumenkohl-Couscous

Blog Widget by LinkWithin