Veggie-Tag: vegetarische Tarte provencale

Essensplanung ist ja immer so eine Sachen und man muss verschiedene Geschmäcker und manchmal auch verschiedene Essenszeiten unter einen Hut bringen. Bei uns gibt es jetzt regelmäßig an einem Wochentag eine Quiche, weil ich die mit meinem Mann zur normalen Zeit essen kann und diese dann immer noch warm ist, wenn dann meine Tochter nach der siebten Stunde nach Hause kommt. Das wird so lange klappen, so lange sie noch mit dem Rad zur Schule fährt. Mit den Buszeiten wird sich das dann wieder ändern.

Nach der Tomaten-Parmesan-Sommer-Quiche von letzter Woche, gab es eine vegetarische Tarte provencale mit Zucchini, Auberginen und Tomaten. Sehr lecker.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Vegetarische Tarte provençale
Kategorien: Quiche, Vegetarisch, Gemüse, Frankreich
Menge: 28 Cm

Zutaten

H FÜR DEN TEIG
225 Gramm   Mehl
100 Gramm   Butter
1 Teel.   Getrockneter Basilikum
1 Teel.   Getrockneter Oregano
2 Essl.   Getrocknete Tomaten
1 Essl.   Olivenöl
H FÜR DIE SAUCE
2 klein.   Paprika
2 Essl.   Olivenöl
2     Knoblauchzehen
1 Teel.   Oregano
1 Essl.   Getrocknete Tomaten
400 Gramm   Tomatenstücke aus der Dose
1 Essl.   Tomatenmark
1 Essl.   Rotweinessig
      Salz, Pfeffer
H FÜR DEN BELAG
100 ml   Olivenöl
1 mittl.   Aubergine
1 Essl.   Getrockneter Basilikum
3     Tomaten
2 klein.   Zucchini
1     Rote Paprika
1 Handvoll   Schwarze Oliven
1 Handvoll   Frischer Rosmarin
1 Bund   Frischer Basilikum
100 Gramm   Mozzarella
H BESONDERES ZUBEHÖR
      Tarteform (Durchmesser ca. 28 cm)

Quelle

  springlane.de
  Erfasst *RK* 07.09.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

1 Für den Teig getrocknete Tomaten fein hacken und mit restlichen Teigzutaten und etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2 Für die Sauce Paprika entkernen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Paprika, Knoblauch und Oregano 5 Minuten anbraten, bis die Paprika weich wird. Getrocknete Tomaten fein hacken und mit den restlichen Zutaten für die Sauce in die Pfanne geben. 10 Minuten kochen, bis die Sauce andickt, und gelegentlich umrühren.

3 Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aubergine in feine Scheiben schneiden und mit Olivenöl und getrocknetem Basilikum auf dem Blech verteilen und vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 25 Minuten im heißen Ofen backen, bis die Aubergine weich wird.

4 Teig ausrollen und Tarteform damit auslegen. Teig 1-2 cm über den Rand hängen lassen. 10 Minuten vorbacken.

5 Für den Belag Tomaten, Oliven und Zucchini in feine Scheiben schneiden. Paprika entkernen und würfeln. Rosmarinblätter von den Zweigen zupfen und zusammen mit frischem Basilikum grob hacken.

6 Sauce auf dem Tarteboden verteilen und mit Aubergine, Zucchini, Tomate, Paprika und Oliven belegen. Kräuter darauf verteilen. Mozzarella in Stückchen reißen und auf der Tarte verteilen. 20-25 Minuten im heißen Ofen backen, bis der Käse goldbraun schmilzt.

=====

Blog Widget by LinkWithin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.