Blog-Event: Deutsche Küche – Berlin – Weissenseer Bouillon-Kartoffeln

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

Sylvia von Brotwein organisiert den Blog-Event zur deutschen Küche und die zweite Station führt uns nach Berlin. Die Zusammenfassung aller Rezepte findet Ihr am Ende des Posts und wird bis zum Ende des Events aktualisiert.

Ich war bisher dreimal in Berlin. Einmal habe ich eine gute Freudin besucht, die damals in Storkow gewohnt und täglich nach Berlin gependelt ist. Es gab Sightseeing von außen und zu Fuß, ein Essen im Planet Hollywood und sonst waren wir in der Gegend von Storkow gut essen oder haben selbst gekocht. (Da bin ich auch auf den Geschmack mit dem Wok gekommen).

Das nächste Mal war ich in Berlin, weil ich eingesprungen bin und mit meinem Bruder in Les Miserables war. Wir haben in einem Containerhotel an einem Autobahnzubringer gewohnt und in der Oranienburger Straße sensationell gut Thailändisch gegessen.

Das letzte Mal in Berlin war ich 2015 – mit meiner Familie. Bei einem Spaziergang durch das Nikolaiviertel habe ich zum ersten Mal eine Idee der Berliner Küche bekommen, wobei da auch gutbürgerliche deutsche Küche angeboten wurde – so richtig abgrenzen, was jetzt typisch Berlinerisch ist, konnte ich nicht. Sonst gab es in Berlin, wie in jeder anderen Großstadt, viele Ketten- und Fast Food Restaurants. In die Markthalle 9 sind wir leider gar nicht gekommen.

Wie gut, dass ich Babsi im Freundeskreis habe, die aus Berlin kommt. Auf meine Frage, was ich denn typisch berlinerisches für den Event kochen könnte, sind ihr Buletten und Eisbein eingefallen – sie hat auch angemerkt, dass die Berliner Küche eher eine einfache Küche ist. Babsi besitzt aber ein Kochbuch, das sie mir sofort ausgeliehen hat. Es enthält Berliner und Brandenburger Rezepte, da werde ich mir für Brandenburg auch noch etwas raussuchen.

In besagtem Kochbuch habe ich dann das Rezept für die Weissenseer Bouillon-Kartoffeln gefunden. Eine vegetarische Suppe, das passt.
Die Suppe ist sehr unkompliziert in der Zubereitung und ist richtiges Seelenfutter, an kalten Sommertagen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weissenseer Bouillon-Kartoffeln
Kategorien: Kartoffeln, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 kg   Festkochende Kartoffeln
2     Möhren
1/2     Sellerieknolle
3 Stangen   Lauch
1     Petersilienwurzel
1 Ltr.   Gemüsebrühe
      Salz
      Pfeffer a.d.M
      Muskat
1 Bund   Feingehackte Petersilie

Quelle

  Berlin Brandenburg – kulinarische Streifzüge
  Seite 90
  Erfasst *RK* 01.07.2020 von
  Katja Brenner

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen, waschen und in nicht zu kleine Würfel schneiden.

Das Gemüse putzen, waschen und kleinschneiden.

Brühe zum Kochen bringen, Kartoffeln und Gemüse in etwas 20 min darin auf kleiner Flamme garkochen.

Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einem Hauch Muskat abschmecken. Mit Petersilie bestreuen.

=====

Weitere leckere Rezepte aus Berlin:
Britta von Brittas Kochbuch mit Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin! – Mit Königsberger Klopsen, Berliner Erbsensuppe mit Bockwurst und Speck
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Berliner Splitterbrötchen
Nadine von Möhreneck mit Currywurstsauce {vegan}
Petra aka cascabel von Chili und Ciabatta mit Eisbein-Sauerfleisch mit Bratkartoffeln und Remoulade
Rike von Genial Lecker mit Havelzander kräuterlich angebraten
Susanne von magentratzerl mit Aal grün
Sylvia von Brotwein mit Berliner Landbrot als Roggenbrot, Eier in Senfsauce und Kartoffelpüree, Kartoffelsalat mit Mayonnaise, Gurke und Ei – Berliner Art, Kommissbrot – Rezept mit Sauerteig, Leber Berliner Art mit Apfel und Zwiebeln, Schrippen – Rezept für Berliner Brötchen, Schusterjungen – Rezept für Berliner Roggenbrötchen
Tina von Küchenmomente mit Berliner Luft
Ulrike von Küchenlatein mit Berliner Küche: Kalbsleber Berliner Art, Berliner Küche: Moppelkotze oder Eintopf mit grünen Bohnen
Volker von Volker mapft mit Berliner Landbrot

Blog Widget by LinkWithin

15 Antworten auf „Blog-Event: Deutsche Küche – Berlin – Weissenseer Bouillon-Kartoffeln“

  1. Deine Bouillon-Kartoffeln klingen super.
    Da bei uns das Wetter streckenweise auch nicht so prall, so dass ich Berliner Erbsensuppe/-eintopf gemacht habe. Nichts, was es sonst im Juli je gäbe.

    Liebe Grüße
    Britta

Schreibe einen Kommentar zu Britta Koch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.