Blog-Unlust

Ich koche noch, teste neue Rezepte und fotografiere das Essen.

Nur leider hat mich eine große Blog-Unlust befallen. Ich habe mein Wordpress ewig nicht auf den neuesten Stand gebracht und jetzt ist es mit einem einfachen Update nicht mehr getan.

Beim DSGOV blicke ich überhaupt nicht durch und ich weiß auch nicht, ob ich überhaupt eine Datenschutzerklärung brauche und eine generieren ohne deren Inhalt zu verstehen ist auch nicht so meins.

Es kann also sein, dass ich den Blog erstmal vom Netz nehme, mich um o.g. Punkte kümmere und dann irgendwann wieder da bin.

Meine Blogrunden drehe ich aber weiterhin.

2 Reaktionen zu “Blog-Unlust”

  1. Barbara

    Jeder braucht wohl eine…

    Und sonst, mir geht’s mit der Blogunlust ähnlich, nach so vielen Jahren ist das vielleicht normal.

    Ich freue mich, wenn Du wieder dabei bist! Gefühlt wird nicht alles so heiß gegessen wie gekocht - Blogs ohne Impressum können schon seit Jahren abgemahnt werden, trotzdem ist nicht viel passiert.

  2. Ulrike

    Jeder braucht eine Datenschutzerklärung und ein Impressum. Und bei Wordpress gibt es jede Menge Plug-ins. Eine gute Gelegenheit suf SSL-Vetschlüsselung umzustellen.

    Ich fände es schade, wenn du die Lust verlörest. Dann hätten die “Influencer” gewonnen. Den Gefallen tue ich Ihnen nicht.

    Ich hoffe hier bald wieder zu lesen

Einen Kommentar schreiben